Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Basti
Beiträge: 142
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:08

Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Basti » Di 23. Mär 2021, 19:43

Hallo,
Ich habe ein Mag und ein Wig Schweißgerät in Benutzung.
Gibt es Probleme wenn ich die Masse von beiden Geräten gleichzeitig an die Schweißplatte klemme und beide Geräte eingeschaltet sind?
Gleichzeitig benutzt werden sie nicht, jedoch oft abwechselnd nacheinander und das umklemmen nervt.

Danke

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Bastelbruder » Di 23. Mär 2021, 20:04

Schweißgeräte sollten sekundärseitig vollkommen potenzialfrei sein, sonst würden regelmäßig irgendwelche Hausinstallationen abfackeln. Ist also kein Problem

MSG
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von MSG » Di 23. Mär 2021, 20:24

Basti hat geschrieben:
Di 23. Mär 2021, 19:43
Ich habe ein Mag und ein Wig Schweißgerät in Benutzung.
Gibt es Probleme wenn ich die Masse von beiden Geräten gleichzeitig an die Schweißplatte klemme und beide Geräte eingeschaltet sind?
Ich meine in der Zerspanungsbude gabs gerade ein Thread, wo die HF Zündung je nach Hersteller im MAG Gerät die Steuerung geschrottet hat. Bei einigen gab es keine Probleme, bei anderen war danach die Steuerung tot.

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1829
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Smily » Di 23. Mär 2021, 20:49

Die massekabel auf nem amtlichen igor nockenschalter klemmen und dann durch umschalten zwischen den geräten wechseln könnte funktionieren.

IPv6
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von IPv6 » Di 23. Mär 2021, 21:08

Was würde passieren wenn man den Schweißtisch anständig erdet?
Was hätte die paar mA der HF Zündung noch für eine Motivation sich einen Weg ins andere Schweißgerät zu suchen?

rene_s39
Beiträge: 1183
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von rene_s39 » Di 23. Mär 2021, 21:12

Auf der Arbeit hängen seit Jahren ein Kemppi FastMIG und ein Flama DC-WIG Schweißgerät zusammen am Schweißtisch.
Dieser ist im übrigen auch nicht geerdet.

Funktioniert einwandfrei und Ausfälle von den Geräten sind mir nicht bekannt.

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
Raider
Beiträge: 1032
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Raider » Di 23. Mär 2021, 21:31

Mach ich auch schon seit Jahren, ist noch nichts passiert. Die HF könnte ja nur zum Problem werden wenn die Masseklemme vom WIG nicht am Tisch ist, aber die vom MAG. Ist mir auch schon passiert, aber beide Geräte leben noch. Die HF mag wohl lieber die Schweißer ärgern.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Bastelbruder » Di 23. Mär 2021, 22:16

Raider hat geschrieben:
Di 23. Mär 2021, 21:31
Die HF mag wohl lieber die Schweißer ärgern.
:lol: :lol: :lol:

Basti
Beiträge: 142
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:08

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Basti » Mi 24. Mär 2021, 22:27

Die "Masse" ist bei WIG und MAG der Pluspol. Ich weiß nicht, ob das Probleme gibt, wenn ich das auf Erde ziehe.
Die HF-Zündung des WIG Gerätes macht mir am meisten Sorgen, dass sich das negativ aufs MAG Gerät auswirkt..

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Bastelbruder » Do 25. Mär 2021, 03:35

Die meisten Schweißgerät haben zwei unterschiedliche, fest zugeordnete Anschlüsse. Eine zur Masseklemme ans Schweißgut, zum Tisch und gern zur Erde, Potenzialausgleich und wie man die Masse der miteinander verbundenen Teile noch nennen mag. Die darf man auch mit dem Masseanschluß beliebiger anderer Schweißgeräte verbinden.

Und dann gibts den "heißen" Anschluß zur Schweißelektrode, dort sind Minus oder Plus oder Wechselspannung Und Hochfrequenz-Zündung drauf.

So lange nicht eine Flachzange auf die Idee kommt die Schweißelektroden der beiden Geräte miteinander zu verbinden, darf und kann da nichts passieren.

Es könnte natürlich sein, daß ein Gerät "ausgeschaltet" ist, die Elektrode "zufällig" das bloß halblebig "geerdete" Schweißgut berührt und gleichzeitig mit dem zweiten Gerät dran rumgebruzzelt wird. Dann ist auch Darwin nicht mehr weit.

Benutzeravatar
Raider
Beiträge: 1032
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: Zwei Schweißgeräte, Masse parallel schalten

Beitrag von Raider » Do 25. Mär 2021, 13:44

Basti hat geschrieben:
Mi 24. Mär 2021, 22:27
Die "Masse" ist bei WIG und MAG der Pluspol. Ich weiß nicht, ob das Probleme gibt, wenn ich das auf Erde ziehe.
Die HF-Zündung des WIG Gerätes macht mir am meisten Sorgen, dass sich das negativ aufs MAG Gerät auswirkt..
Beim Mag ist Minus auf Masse :P

Die Massepole sind ja nicht niederohmig zum PE durchgeschleift, dann könnte man ja den Schutzleiter durchbraten.

Antworten