Forumspumpe?!

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » Sa 10. Apr 2021, 22:29

Hallo,

mir ist eine bedrohliche Menge Wasserpumpen zugelaufen (einmal im falschen Moment "ja" gesagt, aber
verheiratete kennen das ja... *duck* ;) )

nun gut...
es handelt sich um Aquatec-Pumpen, DDP550 und DDP 5800, für 24V DC.
Sie kommen aus medizinischen Spülmaschinen, und wurden turnusmässig bei der Wartung
ausgetauscht (ich gehe davon aus dass ein Ausfall solch einer Maschine deutlichst teurer kommt
als der Pumpenaustausch).

so sehen sie aus:
pump01.jpeg
die "grosse" Pumpe hat eine höhere Fördermenge, dafür etwas geringeren Druck:
pump02.jpeg
50 PSI sind 3,4 bar...

so, jetzt kommt das PROBLEM: die Pumpe hat nur ein "Loch" als Anschluss, mit einem Schieberchen.
Da gehört wohl ein Stecker mit O-Ring(en) und Nut für die Verriegelung rein, für den Schlauchanschluss.
Lochdurchmesser 18,5mm, 3/4" wäre aber 19,05... hmpf.
pump03.jpeg
*wer hier zu eine Idee hat oder gar Bezugsquelle für Schlauchstecker, möge sich melden!!*

Gewicht der großen Pumpe ist bei 3,1 Kilo...
pump04.jpeg


die "kleine" Pumpe hat weniger Förderleistung, dafür etwas höheren Druck, 65 PSI sind 4,5 bar.
pump05.jpeg
dafür hat sie Steckanschlüsse, ich denke 10mm Schlauch (werde ich noch testen...)
*Edit: ja, 10mm Schlauch passt rein, aber sehr stramm - kriegt man nur mit viel Überredung wieder raus....
pump06.jpeg
Gewicht nicht wirklich riesig unterschiedlich, 2,8 Kilo...
pump07.jpeg
angeblich sind die Dinger (begrenzt...) selbst ansaugend, muss ich aber noch testen.
mit 12 V kommen sie auch klar, natürlich mit verminderter Pumpleistung.
Thermoschutz der bei 65° Motortemperatur auslöst ist wohl auch verbaut.

Für Ideenfindung zur Verwendung und auch Vorstellung "fertiger" Pojekte hab ich diesen Thread aufgemacht..

also, wer haben möchte, bitte kurz ins WWH wechseln... :-)

viewtopic.php?f=17&t=17222
Zuletzt geändert von RMK am So 11. Apr 2021, 14:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4649
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von video6 » Sa 10. Apr 2021, 22:41

Das lässt sich doch sicherlich mit 3D Druck regeln oder?
Ich wüsste zur Zeit nicht wofür ich die sinnvoll einsetzen könnte.
Irgendwas fürn Pool im Sommer mit Solar ?

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » Sa 10. Apr 2021, 22:47

Gartenbewässerung, Teichumwälzung, Regenwasser/Grundwasser/sonstwas(ser) irgendwo
hoch pumpen...?

Wasserspiele solarbetrieben im Garten für die Kids?
eine *richtige* Scheibenwaschanlage fürs Auto bauen? *fg*

ich hab keine Ahnung wofür man die nehmen könnte. .....

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 7642
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von zauberkopf » Sa 10. Apr 2021, 22:52

Na... ist doch ganz einfach :
Wenn man eine Badewanne hat :
Pumpe + Durchlauferhitzer = Unendliche Badmaschine ! ;-)

Nein... ich habe keine Badewanne.. :-(

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » Sa 10. Apr 2021, 23:05

hm.... Du weisst was letztes Mal passiert ist als Du in nem Thread aufgetaucht (sic!) bist... .hehe.. :lol:

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 7642
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von zauberkopf » Sa 10. Apr 2021, 23:42

Gnade !
Ich weis echt, nicht, wozu ich sowas vertütteln könnte...
moment.. die eine Pumpe macht doch ein bisschen druck.. da könnte man ..
Eine Wasserpistollen Maschienen gewehr bauen ?
(ich zock zu viel.. )

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » Sa 10. Apr 2021, 23:58

klingt nach einem Plan :)

ich hab in einem Datenblatt gelesen dass die Pumpen angeblich einen integrierten Druckschalter
haben, der bei Erreichen des max Druck die Pumpe abschaltet. DAS muss ich erst noch testen...

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » So 11. Apr 2021, 00:02

nochn edit.. so sehen die Anschlüsse für die große Pumpe aus...
ddp550.JPG

Konsole
Beiträge: 351
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Konsole » So 11. Apr 2021, 00:35

Ich frag mich grade, ob die als Umwälzpumpen für den Solarkreis geeignet wären. 50% Glykol und 120°C sind halt nicht jedermanns Sache...
Und jetzt ist da eine sehr solide Fluidotech-Drehschieberpumpe drin, mit Verschraubungen in Messing anstelle von Plastiksteckerchen.
Aber rstmal die abartigen Maßeinheiten umrechnen....

RickY
Beiträge: 198
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:44

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RickY » So 11. Apr 2021, 01:09

Also ich denke dass sich da mit dem 3D Drucker passende Stecker herstellen lassen.
Ich hab in den letzten Tagen ein paar andere Adapter unter anderem mit 3/4" Gewinde ausgedruckt, da muss man halt in ziemlich dünnen Schichten drucken.

Bei geraden Schlauchnippeln seh ich da eher keine Schwierigkeiten, man sollte nur vielleicht den O Ring Sitz nochmal von Hand nachbearbeiten damit das wirklich dicht wird.


Bei Interesse würde ich dafür auch eine passende Druckvorlage erstellen.

nox
Beiträge: 146
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 00:12

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von nox » So 11. Apr 2021, 01:26

Die grauen Steckanschlüsse scheinen laut Logo John Guest Anschlüsse zu sein:
https://www.ebay.de/itm/10MM-JOHN-GUEST ... 2304499100
Dort ist der transparente Schlauch interessant, die Pumpe soll ja schwingen dürfen.
Ausserdem der
Männliche Gewinde Adapter "10mm * ___ BSP Schaft-Adapter...

Mal nur als erste Stichworte ohne den Verkäufer zu kennen und ohne Ahnung davon zu haben :lol:

sukram
Beiträge: 1131
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von sukram » So 11. Apr 2021, 01:28

Ich habe schon mal gegoogelt, laut DaBla sind das JohnGuest Steckverbindungen.

Virtex7
Beiträge: 2310
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Virtex7 » So 11. Apr 2021, 01:31

Hallo!

die Anschlüsse sind leider keine CPC, wie ich zuerst dachte sondern Sonderdreck.

Das hier wäre einer
https://www.opentip.com/Aquatec-QBS-554 ... 55033.html

ein CAD Modell davon wäre sicher interessant.


die anderen sind John Guest, das is klar.

ah, auch interessant:
http://www.aquatec.com/documents/index.html

bastl_r
Beiträge: 1057
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58
Wohnort: Net weit vo Schtuagert

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von bastl_r » So 11. Apr 2021, 06:07

Moin

Ich würd eine 550er nehmen.
Zur Not klebe ich halt einen Nippel ein... 8-)

bastl_r

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Finger » So 11. Apr 2021, 07:55

Wenn wir hier von Bewässerung reden, Dreck dürfte Probleme machen, oder?

Hier finden sich Datenblätter:

http://www.aquatec.com/documents/downlo ... %20GPM.pdf

So eine Membranpumpe kann ansaugen und soll laut Wikipedia besonderen Unempfindlich gehen Verunreinigungen sein. Braucht aber zwingend Ventile, bin mal gespannt, was die zu Wasser aus der Regentonne sagt. Ich schätze, da muss ein Filter davor.

Florian
Beiträge: 34
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 18:15

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Florian » So 11. Apr 2021, 08:00

Nette Pumpen,
Adapter auf was brauchbares kann man doch sicher auf der Drehbank herstellen. Da sehe ich kein großes Problem!
Was stellst du dir denn für so ein Pümpchen vor?
Gruß,
Florian

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2084
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Cubicany » So 11. Apr 2021, 08:16

Habe grad das gleiche Gefühl wie RMK.

"HABENWILL ABER SOFORT!"

Und hinter so "warte mal! Wo schiebe ich die jetzt noch unter?"

Online
Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4026
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Kuddel » So 11. Apr 2021, 08:36

Habe auch gleich nach zwei von den kleinen gefragt. Sabbernd. Die sind wirklich fein.
Meine geplanten Projekte sind natürlich Gartenbewässerung und das lange verschobene spülen der Moorgasbrunnen. Füf letzteres fehlte mir bisher - nan ahnt es - eine passende Pumpe ;-)
Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1345
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von MatthiasK » So 11. Apr 2021, 08:54

zauberkopf hat geschrieben:
Sa 10. Apr 2021, 23:42
Gnade !
Ich weis echt, nicht, wozu ich sowas vertütteln könnte...
moment.. die eine Pumpe macht doch ein bisschen druck.. da könnte man ..
Eine Wasserpistollen Maschienen gewehr bauen ?
Und das dann aufs Auto (Cabrio) bauen? Mein Cabrio hat 24V Bordspannung und vor den Rücksitzen einen Anschlusspunkt (eigentlich fürs Funkgerät) mit 32A.
Und im Überrollbügel ist nicht ohne Grund ein Loch... :twisted:

Online
IPv6
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von IPv6 » So 11. Apr 2021, 12:19

Hier stehen noch 20 Liter Glycerin, die aufgrund von irgendwelchen Verunreinigen ein bisschen komisch riechen und somit nicht für ihre eigentliche Anwendung (Herstellung von Nebenfluid für Nebenmaschinen) eingesetzt werden können.
Wenn man nun am Wartburg ein Loch mit Gewinde in den Krümmer einbringt, so eine Pumpe anschließt und einen kleinen Glycerintank unter der Motorhaube verbaut hätte man eine ziemlich krasse Nebelmaschine.....

Online
Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4026
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Kuddel » So 11. Apr 2021, 13:23

IPv6 hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 12:19
Hier stehen noch 20 Liter Glycerin, die aufgrund von irgendwelchen Verunreinigen ein bisschen komisch riechen und somit nicht für ihre eigentliche Anwendung (Herstellung von Nebenfluid für Nebenmaschinen) eingesetzt werden können.
Wenn man nun am Wartburg ein Loch mit Gewinde in den Krümmer einbringt, so eine Pumpe anschließt und einen kleinen Glycerintank unter der Motorhaube verbaut hätte man eine ziemlich krasse Nebelmaschine.....
Beim Trabbi würde es nicht auffallen, weil keine Veränderung gegenüber dem Normalzustand.

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » So 11. Apr 2021, 14:09

IPv6 hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 12:19
Hier stehen noch 20 Liter Glycerin, die aufgrund von irgendwelchen Verunreinigen ein bisschen komisch riechen und somit nicht für ihre eigentliche Anwendung (Herstellung von Nebenfluid für Nebenmaschinen) eingesetzt werden können.
Wenn man nun am Wartburg ein Loch mit Gewinde in den Krümmer einbringt, so eine Pumpe anschließt und einen kleinen Glycerintank unter der Motorhaube verbaut hätte man eine ziemlich krasse Nebelmaschine.....
das sollte auch bei einem (möglichst KAT-freien) Viertakter funktionieren.
soll ich mal eine Pumpe für Dich notieren? *fg*

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9926
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von Fritzler » So 11. Apr 2021, 14:20

Wieviel Pumpen haste denn nu genau?
Was für 10mm Schläuche passen denn an die kleine Pumpe?
Das sieht nach Klemmung aus?

Auf meinem Balkon kommen ja nun paar Tomaten hin und da kööönnte man doch das Bewässern automatisieren.
Tomaten wollen ja täglich bewässert werden und wenn man dann mal 2 - 3 Tage weg is.
(Ne russische Kollegin hat mir jetz auchnoch en Avcodao veraalt)
Aber die Pumpe ist nicht wasserstoppend wenn ausgeschaltet?
Das wurd bisher nur angedeutet aber ne klare Aussage gabs ja noch ned?
Kuddel hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 13:23
IPv6 hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 12:19
Hier stehen noch 20 Liter Glycerin, die aufgrund von irgendwelchen Verunreinigen ein bisschen komisch riechen und somit nicht für ihre eigentliche Anwendung (Herstellung von Nebenfluid für Nebenmaschinen) eingesetzt werden können.
Wenn man nun am Wartburg ein Loch mit Gewinde in den Krümmer einbringt, so eine Pumpe anschließt und einen kleinen Glycerintank unter der Motorhaube verbaut hätte man eine ziemlich krasse Nebelmaschine.....
Beim Trabbi würde es nicht auffallen, weil keine Veränderung gegenüber dem Normalzustand.
Ich musst heute an einer Kreuzung von Lüftung auf Umluftklima umschalten bei grademal 17grad.
Auf einmal stand hinter mir ne Rennpappe *RÖCHEL*

Online
Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3297
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von RMK » So 11. Apr 2021, 14:38

Fritzler hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 14:20
Wieviel Pumpen haste denn nu genau?
ich hab se nicht gezählt, aber es sind noch welche übrig.
Was für 10mm Schläuche passen denn an die kleine Pumpe?
ich hatte einen 10mm "aussentolerierten" Kunststoffschlauch hier, der hat stramm reingepasst.
nur geht der halt bloss mit Gewalt wieder raus....
Das sieht nach Klemmung aus?
ja, wie die üblichen Festo-Schnellverbinder.
Auf meinem Balkon kommen ja nun paar Tomaten hin und da kööönnte man doch das Bewässern automatisieren.
mach doch? :)
wirst halt das Problem - wie alle - kriegen mit dem korrodieren des Feuchtesensors...
Aber die Pumpe ist nicht wasserstoppend wenn ausgeschaltet?
Das wurd bisher nur angedeutet aber ne klare Aussage gabs ja noch ned?
es ist halt ne Membranpumpe. ich würde sie für Deinen Zweck oberhalb des Speicherbehälters
platzieren, evtl. noch mit einem Fussventil, weil: ist selbstansaugend.

in der MAKE war ja so ein Projekt mit Blumenkasten und Wasserreservoir *drunter*, selbst wenn die
Pumpe spinnt und alles überschwemmt läuft der Topf halt über und wieder in den Tank untendrunter -
keine Überflutung des Balkons....

Online
IPv6
Beiträge: 1370
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Forumspumpe?!

Beitrag von IPv6 » So 11. Apr 2021, 21:37

RMK hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 14:09
soll ich mal eine Pumpe für Dich notieren? *fg*
Ich lasse da erstmal anderen mit sinnvolleren Ideen den Vortritt.
Solltest du am Ende große Probleme haben die Pumpen loszuwerden würde ich mich selbstverständlich opfern und einem Exemplar ein neues Zuhause bieten.
Fritzler hat geschrieben:
So 11. Apr 2021, 14:20
Ich musst heute an einer Kreuzung von Lüftung auf Umluftklima umschalten bei grademal 17grad.
Auf einmal stand hinter mir ne Rennpappe *RÖCHEL*
Das stinkt doch nicht, das duftet! :D
Wie das erst damals im Osten im Berufsverkehr gewesen sein muss? Noch ganz ohne richtiges Zweitaktöl sondern mit SAE30 im Tank? Und die älteren Trabis und Mopeds noch mit 1:33?

Antworten