Mein Stylophone.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Mein Stylophone.

Beitrag von Lötfahne » Fr 23. Apr 2021, 20:10

Es gibt Synthis, wie z.B. den Minimoog:
https://de.wikipedia.org/wiki/Moog_Music

Dann gibt es Heimorgeln, wie z.B. diese hier
https://www.youtube.com/watch?v=GwvuAt1uFAo (Das war meine erste...)

Ein Virtuose auf dieser Art Instrument ist "Mambo Kurt":
https://www.youtube.com/watch?v=p_y32MSuNtg

Eine ganz eigene Entwicklungsstufe der elektrischen Unterhaltungsbeschallung stellt hingegen das
STYLOPHONE https://de.wikipedia.org/wiki/Stylophone dar.

Vor ein paar Jahren bin ich auf einem Flohmarkt mal über eine verranzte Schachtel gestolpert.
Als ich das Umgebinde öffnete war ich platt- so ein Ding kannte ich nun garnicht, und für nen 10€r konnte ich da nix falsch machen.

Nehmen wir also allen Mut zusammen und schauen wir mal näher hin.
Vorder- und Rückseite der Schachtel, leider schon ziemlich flodderig:
Bild

Bild

Das ist doch schon vielversprechend, bzw. sehr vielversprechend, und, wenn man sich das Gerät dann näher besieht und bespielt, auch verdammt euphemistisch! :mrgreen:

Innendrin befindet sich diese Ausgeburt an maximal ausgereizter Mikroelektronik, als Größenvergleich eine handelsübliche
Electrons Co. EL 3C Large Industrial Thyratron Tube:
Bild

Bild
Wie man sieht, sieht man kaum was.
Weiter wollte ich die Demontage nicht treiben, da ich die beiden Schiebeschalter nicht zerstörungsfrei von der Rückseite her hätte entfernen können.
Lesen wir uns nun mal durch, was dieses Instrumentarium denn so kann, und schlagen die Bedienungsverleitung auf:

Bild

Bild

Bild

Bild
Vor der "enormen Tonqualität" beim Anschluß an eine "Stereoanlage" hab ich allerdings Angst, ich müßte sonst die Fenster zumachen, wegen der Nachbarn.. :o

Bild
Leider habe ich das Superstylophone 350S und die Schallfolie nicht, besonders letzteres ärgert mich. Ersteres freut mein Umfeld umso mehr. :oops:

Bild

Und wie klingt das Monstrum jetzt?
In etwa so: https://youtu.be/vxmGT1bVNMY

Allerdings haben sich teilweise namhafte Musiker schmerzfrei an die Nutzung des Gerätes gewagt, und weiterentwickelt wurde das Stylophone auch noch:
https://www.youtube.com/watch?v=jMeU5_4JKeI Günther Strack!
https://www.youtube.com/watch?v=8fnPwl-z0_g Rainer Hersch Orchestra!
https://www.youtube.com/watch?v=iYYRH4apXDo (ab 2:44) David Bowie, Space Oddity und das "Making of a Stylophone" https://www.youtube.com/watch?v=F-mx7mbfQTo
...ich denke, das soll erstmal genügen.
Wir wünschen gute Unterhaltung. :lol:

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8704
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Bastelbruder » Fr 23. Apr 2021, 20:32

Die Computergesteuert Laser-abgeglichenen Hybrid-Tonleiterbausteine sind in der Werbung garnicht erwähnt. Eine unglaubliche Nachlässigkeit!

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5158
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Finger » Fr 23. Apr 2021, 21:18

So.. ich bau drei Stück und dann spielen wir Thunderstruck auf dem nächsten Treffen? Alleine bei der Vorstellung amüsiere ich mich königlich :mrgreen:

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Lötfahne » Fr 23. Apr 2021, 21:33

Finger hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:18
So.. ich bau drei Stück und dann spielen wir Thunderstruck auf dem nächsten Treffen? Alleine bei der Vorstellung amüsiere ich mich königlich :mrgreen:
Kannst du die Dinger erweitern?
Ich hätte hier ne Keyboardtastatur mit 3 Oktaven rumliegen, die einen Anschluß (nur "Schließer") brauchen, also schaltungstechnisch wie beim Stylophon. :mrgreen:
Ich würde das dann auch fliegend verdrahten. :lol:

Bild
Zuletzt geändert von Lötfahne am Fr 23. Apr 2021, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Wulfcat » Fr 23. Apr 2021, 21:37

Schade das der Schaltplan so Unscharf ist... Zum Nachbauen fehlen einem so die Bauteilwerte.....
Ich hatte sofort eine IGOR Idee für eine Belästigungsmaschine...... :twisted: :twisted:

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5158
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Finger » Fr 23. Apr 2021, 21:37

Müsst man sich mal bei Tageslicht und wach anschauen. Das scheint ein lösbares Problem zu sein...

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Wulfcat » Fr 23. Apr 2021, 21:38

Lötfahne hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:33
Finger hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:18
So.. ich bau drei Stück und dann spielen wir Thunderstruck auf dem nächsten Treffen? Alleine bei der Vorstellung amüsiere ich mich königlich :mrgreen:
Kannst du die Dinger erweitern?
Ich hätte hier ne Keyboardtastatur mit 3 Oktaven rumliegen, die einen Anschluß (nur "Schließer") brauchen, also schaltungstechnisch wie beim Stylophon. :mrgreen:
Ich würde das dann auch fliegend verdrahten. :lol:
Dead Bug und Ugly Contrucktion als Sichtaufbau.....:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Lötfahne » Fr 23. Apr 2021, 21:40

Wulfcat hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:37
Schade das der Schaltplan so Unscharf ist... Zum Nachbauen fehlen einem so die Bauteilwerte.....
Ich hatte sofort eine IGOR Idee für eine Belästigungsmaschine...... :twisted: :twisted:
Erledigt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2302
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Cubicany » Fr 23. Apr 2021, 21:41

Darf ich an dieser Stelle das Otamatone einwerfen?

Sieht aus wie eine Achtelnote und wenn man den "Mund" zusammendrückt, kommen
die Töne raus, die man am Hals über die Knöpfe drückt. Ist was japanisches, kennt also
nicht unbedingt jeder.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Wulfcat » Fr 23. Apr 2021, 21:48

Lötfahne hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:40
Wulfcat hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:37
Schade das der Schaltplan so Unscharf ist... Zum Nachbauen fehlen einem so die Bauteilwerte.....
Ich hatte sofort eine IGOR Idee für eine Belästigungsmaschine...... :twisted: :twisted:
Erledigt. :mrgreen:
Danke..... :mrgreen:

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Wulfcat » Fr 23. Apr 2021, 22:27

Hmmmm Der Lautsprecher hängt ja gleich am Armen 555...... 75 Ohm Quäke.... wo findet man sowas...... Wobei........ ich glaub ich habs sowas noch aus nem toten Festnetz Telefon als Freisprechlautsprecher/ Klingel...
Ansonsten noch ne "Booster" stufe hinterher. (ZB LM386) :mrgreen:

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von MatthiasK » Fr 23. Apr 2021, 22:45

Frag mal im Modellbahn-Fachhandel nach einem Lautsprecher für den Loksound 1 bis 3, die hatten 100 Öhmer.

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 2009
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Marsupilami72 » Fr 23. Apr 2021, 23:09

Lötfahne hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:33
Ich hätte hier ne Keyboardtastatur mit 3 Oktaven rumliegen, die einen Anschluß (nur "Schließer") brauchen, also schaltungstechnisch wie beim Stylophon. :mrgreen:
Ich würde das dann auch fliegend verdrahten. :lol:
Die Tastatur hat doch wie viele...Ich glaube 6 Schließer pro Taste - damit kann man ein regelrechtes Stylophone-Massaker veranstalten :mrgreen:

Man braucht halt nur einen Sack Trimmpotis, um die krummen Widerstandswerte einzustellen - das dürfte eine ziemliche Strafarbeit werden.

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von MatthiasK » Fr 23. Apr 2021, 23:17

Finger hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 21:18
So.. ich bau drei Stück und dann spielen wir Thunderstruck auf dem nächsten Treffen? Alleine bei der Vorstellung amüsiere ich mich königlich :mrgreen:
Also vier von den Dingern reichen nicht. Es sollten schon mindestens acht sein. Außerdem fehlen noch zwei Stylophone Beatboxen.
https://www.youtube.com/watch?v=jMeU5_4JKeI

bastelbjoern
Beiträge: 497
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von bastelbjoern » Fr 23. Apr 2021, 23:39

Wulfcat hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 22:27
Hmmmm Der Lautsprecher hängt ja gleich am Armen 555...... 75 Ohm Quäke.... wo findet man sowas...... Wobei........ ich glaub ich habs sowas noch aus nem toten Festnetz Telefon als Freisprechlautsprecher/ Klingel...
Ansonsten noch ne "Booster" stufe hinterher. (ZB LM386) :mrgreen:
Geht auch TDA2050 ?

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 2009
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Marsupilami72 » Sa 24. Apr 2021, 00:04

MatthiasK hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 23:17
Also vier von den Dingern reichen nicht. Es sollten schon mindestens acht sein. Außerdem fehlen noch zwei Stylophone Beatboxen.
https://www.youtube.com/watch?v=jMeU5_4JKeI
Ob Bill Ramsey bewusst ist (ja, der lebt noch), was er da angerichtet hat? ;)

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Wulfcat » Sa 24. Apr 2021, 00:10

bastelbjoern hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 23:39
Wulfcat hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 22:27
Hmmmm Der Lautsprecher hängt ja gleich am Armen 555...... 75 Ohm Quäke.... wo findet man sowas...... Wobei........ ich glaub ich habs sowas noch aus nem toten Festnetz Telefon als Freisprechlautsprecher/ Klingel...
Ansonsten noch ne "Booster" stufe hinterher. (ZB LM386) :mrgreen:
Geht auch TDA2050 ?
Sicher..... alles was mehr Dampf macht und "nomale (4-8Ohm) Lautsprecher ansteuert.......IGOR... MEEEHR STROOOOM....
Die armen Nachbarn... :twisted:

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1235
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von sukram » Sa 24. Apr 2021, 08:44

Da gab es vor wenigen Jahren ein Revival von Korg: das Monotron. Siehe https://www.korg.com/de/products/dj/monotron/index.php

Irgendwo tief vergraben liegen auch die originalen Schaltpläne für Modder und Frickler - die wurden afaik offiziell von Korg veröffentlicht.

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2143
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Botanicman2000 » Sa 24. Apr 2021, 09:18

Hallo

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 00:10
bastelbjoern hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 23:39
Wulfcat hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 22:27
Hmmmm Der Lautsprecher hängt ja gleich am Armen 555...... 75 Ohm Quäke.... wo findet man sowas...... Wobei........ ich glaub ich habs sowas noch aus nem toten Festnetz Telefon als Freisprechlautsprecher/ Klingel...
Ansonsten noch ne "Booster" stufe hinterher. (ZB LM386) :mrgreen:
Geht auch TDA2050 ?
Sicher..... alles was mehr Dampf macht und "nomale (4-8Ohm) Lautsprecher ansteuert.......IGOR... MEEEHR STROOOOM....
Die armen Nachbarn... :twisted:
für Maximalen Soundgenuss muss Röhricht seine Röhre herhalten

Online
Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 1099
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Später Gast » Sa 24. Apr 2021, 11:23

Hab auch in irgendeiner Schublade noch ein Monotron rumliegen. Macht echt Spaß, damit rumzududeln, ist nur echt schwierig in meine restliche Produktionsumgebung einzubinden. Da ne Klaviatur und CV-eingänge dranzuflanschen ist eins der auf die unendlich lange Bank geschobenen Projekte für irgendwann mal. ;)

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 810
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Raja_Kentut » Sa 24. Apr 2021, 12:52

Ich seh schon, das Motto für unseren Hack&Make Messestand nach Erringung der Weltherrschaft über das phöse Virus: "Musikinstrumente die ihr nie hören wolltet aber nun gezwungen seid zu ertragen"

Nello
Beiträge: 1302
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Nello » Sa 24. Apr 2021, 13:32

Raja_Kentut hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 12:52
"Musikinstrumente die ihr nie hören wolltet aber nun gezwungen seid zu ertragen"
Oooouuuuh jaaaa ...
Dazu fällt mir eine MENGE ein! :twisted: :twisted: :twisted:
Von der Ringspaltpfeifen-Orgel mit HT-Bassregister angefangen bis zur Sägeblatt-Drehleier.

Die Erfindung der Wimmer steht auch noch aus.

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1387
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von MatthiasK » Sa 24. Apr 2021, 14:53

Orgel mit 8bar? Könnte für leicht überraschte Gesichter sorgen... :twisted:

Nello
Beiträge: 1302
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Nello » Sa 24. Apr 2021, 15:05

Wieso acht? Es heißt doch "12-Bar-Blues".

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8704
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Mein Stylophone.

Beitrag von Bastelbruder » Sa 24. Apr 2021, 15:07

Hab ich die Sägeblatt-Drehleier nicht mal bei Ingo Insterburg gesehen (und gehört)?

Antworten