Schallschutz Axiallüfter

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
ando
Beiträge: 1838
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von ando » Sa 1. Mai 2021, 09:36

Moin,

Ich hab hier den Fall, das ich mehrere Axiallüfter habe, die extrem laut sind.

Einer drückt die Luft den Schaltschrank, der andere zieht raus.

Ich habe schon überlegt, andere, und damit leisere Lüfter einzubauen.

Ausserdem habe ich überlegt, Radialgebläse zu verwenden.

Das wäre aber viel Aufwand, da ich dann zunächst schauen müsste, wieviel Luftstrom ich denn brauche.

Daher mag ich nun zunächst versuchen, einen Schalldämpfer drumnherum zu bauen.
Und daher möchte ich euch hier Fragen, ob ihr Erfahrungen damit habt.

Ich habe Rohrschalldämpfer gefunden. Scheint ein Rohr zu sein, mit " Schaumstoff" innen.

Ich brauche das wenn in eckig.

Nun Dachte ich mir, ich Nagle schnell eine quadratische Holzröhre zusammen und klebe innen Dämmwolle rein.

Meint ihr, das Reicht schon?



Ando

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 8068
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von ferdimh » Sa 1. Mai 2021, 10:13

Die Luft muss ums Eck!
Sonst haben die Schallwellen (im relativ hochfrequenten Bereich, es geht hier ja eher nicht um Dröhnen) weiterhin einen geraden Weg nach draußen. Ein Kasten mit großzügigem Querschnitt, in dem die Luft 1-2 mal umgelenkt wird, und dessen Oberfläche mit Dämmzeug versehen ist, ist schon sehr wirksam - sofern der Schall wirklcih über die Luft kommt.

Ansonsten ist der nächstbeste Trick (der aber mehr Platz braucht), die Luft an einem Lochblech die Richtung wechseln zu lassen. Dann stehen dem Schall viele diskrete Wege (nämlich durch jedes Loch) zur Verfügung, die alle unterschiedlich lang sind - mit einer erheblichen Wahrscheinlichkeit findet sich da für jede Schallwelle eine passende auslöschende Welle.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6083
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 1. Mai 2021, 11:12

Um zu berechnen, wie viel Kühlleistung für nen Schaltschrank brauchst, gibt es von Rittal ein kostenloses Tool
https://www.rittal.com/de-de/content/de ... /Therm.jsp

Beachte das jeder Filter und Schalldämpfer den Durchsatz/h begrenzt.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8699
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von Bastelbruder » Sa 1. Mai 2021, 14:29

Ein sich drehendes Flügelrad macht erstmal überhaupt keinen Lärm. Der kommt erst zustande wenn der durchströmende Luftstrom an Kanten abreißt und Wirbel bildet, das sind die sogenannten Windgeräusche.
Und dann gibts noch mehr oder weniger intelligent gestaltete Halter die den Motor im Luftstrom befestigen. Wenn die in Verbindung mit den Windflügeln ein Klappensystem bilden das regelomäßig den Durchfluß behindert und wieder freigibt haben wie eine Sirene. Viele Lüfter brauchen auf der "offenen" Saugseite eine Abdeckung nicht nur gegen Freunde des Darwin-Award, oft hilft an der Stelle eine Filtermatte mit dünnem Drahtgitter um Sireneneffekte in ein Rauschen zu verwandeln. Speziell Schaltschranklüfter bieten den Platz für eine hoch wirksame Lärmfiltermatte. Natürlich bleiben an der auch Flusen und Haare hängen.

Einen vorsätzlich als Sirene konstruierten Staubsauger in ein Schall dämpfendes Gehäuse einzubauen ist zwar Igor, aber irgendwie blöd.

bastl_r
Beiträge: 1134
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58
Wohnort: Net weit vo Schtuagert

Re: Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von bastl_r » So 2. Mai 2021, 02:55

ando hat geschrieben:
Sa 1. Mai 2021, 09:36
Moin,

Ich hab hier den Fall, das ich mehrere Axiallüfter habe, die extrem laut sind.
Ich nehme mal an, dass das "gute alte" Vollmetalllüfter sind.
Schau mal bei Ziehl Abegg was die neuerdings für Konstruktionen haben.
Lautstärkemäßig absolut kein Vergleich mehr zu dem was vor 15 Jahren verbaut und verkauft wurde.
Wir haben in einem Lager ca 80cm große Axialventilatoren gehabt die zu dritt einen riesen Radau gemacht haben.
Jetzt sind die ersetzt worden und sogar noch weitere 6 Stück hinzugekommen. Und dennoch ist das Ganze jetzt bei gleicher Lieferleistung pro Lüfter insgesamt leiser.

Ansonst sind die von Bastelbruder genannten Ansätze sicherlich auch zielführend.

ch_ris
Beiträge: 1282
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von ch_ris » So 2. Mai 2021, 07:18

oder bei der Suche mal auf das Batman Design achten.
glaub das hab ich unter anderem Namen auch schon gesehen.
k.a. ob das (schlechte)kopien sind oder nur anderes Label.

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 807
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: Schallschutz Axiallüfter

Beitrag von Raja_Kentut » So 2. Mai 2021, 09:44

Das mit "um die Ecke rum" hat was für sich. Hab das bei meiner Kellerlüftung lernen müssen. Vorher wars ein ästetisches Geröhr. Um den Luftdurchsatz zu erhöhen hab ich die Luftröhren begradigt und entwinkelt mit dem Ergebnis " minimal mehr Luft maximal mehr Lärm.

Antworten