Reparaturhilfe S ony Großglotze

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von Lötfahne » Mo 3. Mai 2021, 11:41

Moin Leute.
Wie im Straßenfundfaden bereits geschrieben, ist mir dieser Okolyth zugelaufen:
https://www.sony.de/electronics/support ... ifications :shock:

Nun zeigt der Gerät das typische, herstellerseits bekannte, Fehlerbild, er läßt sich nicht einschalten. :(
S ony bietet zwar einen kostenlosen Reparaturservice hierfür an, will aber die entsprechenden Unterlagen wie Kaufbeleg und Garantieschein haben.
Umständehalber hab ich diese Papiere jedoch bedauerlicherweise nicht... :roll:

Bei Duröhre fand ich nun dieses Videogramm,
https://www.youtube.com/watch?v=H6j5BKSiUKM
(nicht genau dasselbe Modell, aber ich gehe mal von gleichen Bauteilen aus.)

So eine Reparatur würde ich mir zutrauen,
hat jemand einen passenden Widerstand 5W6R8J für mich herumliegen?
https://www.amazon.de/Aexit-Radial-Kera ... uage=de_DE
Oder gibt es vergleichbare Bauteile, z.B. beim blauen Claus,
es sollte halt nicht allzu arg maßlich abweichen, sowas hab ich noch nie gemacht... ;)

Ich danke vielmals. :D

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4820
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von video6 » Mo 3. Mai 2021, 11:59

Hast du den mal durchgemessen?
Wenn kaputt dann mal genau so zerkloppen und ohne Thermosicherung einbauen.
Probieren ob er wieder aufwacht.

Ich würde den den stumpf überbrücken und mit Stelltrafo hochfahren.

Danach bestelle einen neuen und baue den dann ein.

Edit:Das Gerät im Video ist aber wesentlich älter würde ich glauben.

Ansonsten mach mal Bilder vom Innenleben.

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von Lötfahne » Mo 3. Mai 2021, 12:03

Aufgemacht hab ich das Ding bisher nicht, dazu brauche ich viel Platz um sowas ein paar Tage rumstehen zu lassen, und den hab ich zur Zeit nicht.

bastl_r
Beiträge: 1136
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58
Wohnort: Net weit vo Schtuagert

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von bastl_r » Mo 3. Mai 2021, 12:23

Hey, Vorsicht beim Aufschrauben.

In der Beschreibung von Sony steht beim Punkt "Bleihaltig" ein "Ja"

Wenn Du nicht aufpasst stirbst Du die Mutter aller Tode!


Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen
bastl_r

Kuehnetec
Beiträge: 488
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 10:24
Wohnort: Berlin

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von Kuehnetec » Di 4. Mai 2021, 09:22

Laut der Techinker Apotheke (Großhandel)
soll das Gerät ein externes Netzteil haben mit 24V 9,4A 240W.

Diese Sony Kisten neigen oft zu Softwarefehlern.
Bevor da größere Anstrengungen unternommen werden würde ich das Display genau
anschauen meistens ist das doch gebrochen.
Derartige 65" Trümmer lassen sich am besten flach hingelegt zerlegen.
Ein brauchbarer Helfer mit 2 weiteren Händen ist anzuraten derartige 65" Trümmer sind
empfindlich mögen hartes anecken überhaupt nicht.

Mfg Andreas

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von Lötfahne » Di 4. Mai 2021, 09:49

Das Netzteil hat 24V, 20A.
Ein Radiofernsehmensch hat mir ein gutes Angebot gemacht– für den Preis komme ich so schnell nicht mehr zu so einer Sehrgroßglotze. :D

Benutzeravatar
barclay66
Beiträge: 744
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12
Wohnort: im Speckgürtel Münchens

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von barclay66 » Di 4. Mai 2021, 10:03

Ansonsten:

Servicemanual gibt es hier: https://www.electronica-pt.com/esquema/ ... 2sk-33566/
Ein detaillierter Schaltplan ist da leider nicht enthalten. Dafür sehr viele Hinweise zum Handling...

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Reparaturhilfe S ony Großglotze

Beitrag von Lötfahne » Mi 9. Jun 2021, 10:55

Hat sich inzwischen erledigt, es war dann doch mehr defekt als befürchtet.
Entsorgung übernimmt der Service, das dicke Netzteil behalte ich natürlich. :mrgreen:
Letztendlich bin ich aber doch froh- der zum Aufstellen nötige Wohnzimmerumbau hätte viel Zeit und finanziellen Aufwand benötigt. ;)
Die Mittelgroßglotze tut ja noch.

Antworten