Siphons, die nicht verstopfen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2761
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Mista X » Fr 30. Jul 2021, 07:46

Jetzt wird es kreativ...

Den Schlonz und so bekommt man auch mit FUMP weg.

Man nehme:
Wasserstoff, Sauerstoff, Stöpsel, Draht und HV Quelle.

Den Stöpsel die 2 Drähte einschmelzen als Funkenstrecke
Sauerstoff + Wasserstoff ins Rohr einblasen
Stöpsel schnell und feste reindrücken, am besten noch verkleben mit Panzerband usw.
HV Quelle anklemmen .... und FUMP!
Das hört sogar der Nachbar wenn es gezün... geklappt hat.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7413
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Hightech » Fr 30. Jul 2021, 07:58

Also wirklich. Die Lösung ist simpel:
DN200 Rohr direkt an alle Sanitären Einrichtungen.
Falls der leichte Geruch stört, einfach einen Seitenkanalverdichter an den Entlüfter.

radixdelta
Beiträge: 1920
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von radixdelta » Fr 30. Jul 2021, 08:08

Hightech hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 21:59
So ein Teil kostet 15Euro im Verkauf. Und dann wird das Material so weit wie möglich herunter gespart. In der Herstellung kostet das vermutlich 1Euro oder weniger.
Hightech hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 21:59
Ein haltbarer Metallsiphon würde meiner Meinung nach ca. 50Euro kosten
Ich glaube nicht, und das finde ich ärgerlich.
1€ kostet der schlechte, was könnte man für 2€ oder gar 3€ bauen? Also kostet ein ordentliches Produkt 16€ oder 17€.

Was aber nichts daran ändert das in diesem Fall Kunststoff einfach das überlegene Material ist.
Schön wäre ein nahtloses Rohr in Siphonform. Wenn ich das konstruieren würde, dann würde der Eingang vom Waschbecken DN30 sein, der Ausgang zur Wand hin DN50. Das ganze wäre im Prinzip nur ein HT-Formstück und würde 5€ kosten. Damit hätten wir dann einen Siphon der in der Tat weniger zum verstopfen neigen sollte.
Montage und Demontage wären wohl etwas sperriger, man hätte weniger Freiheitsgrade, dafür aber auch weniger Dichtungen und mit geringerer Verstopfungsneigung auch weniger Bedarf an Demontage.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7413
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Hightech » Fr 30. Jul 2021, 08:12

Der Durchmesser von Abläufen darf nicht zu groß sein, dann wird die Strömungsgeschwindigkeit so klein, das der Schmoddel sich noch mehr absetzt.

Das ist ein System mit vielen Variablen. Da müsste man eine Netzwerkanalyse machen :lol:

daruel
Beiträge: 1105
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von daruel » Fr 30. Jul 2021, 08:15

Hightech hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 08:12
dann wird die Strömungsgeschwindigkeit so klein, das der Schmoddel sich noch mehr absetzt.
Heißt es nicht beim Gefälle von Abwasserleitungen max. 1-2% weil sonst das Wasser zu schnell wird und über die Ablagerungen wegläuft statt sie mitzuschleppen?!

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4442
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von gafu » Fr 30. Jul 2021, 08:16

und das gefälle darf gerade nicht zu steil werden. Erstens weil das wasser dann zu schnell abläuft und der dreck liegenbleibt und nicht mehr mitschwimmt.
Und zweitens, weil es dann sein dann, das über dem wasser nicht genug luft zurückströmen kann wenn der auslauf zu tief liegt, und das wasser dann den siphon leersaugt, was nicht passieren darf.

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3725
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von PowerAM » Fr 30. Jul 2021, 08:40

Meine gestern beschriebene Siebmatte erspart mir den Ärger. Deren Wartungsaufwand ist im Gegensatz zu euren Vorschlägen geringer, jedoch auch der Unterhaltungswert. :lol:

Benutzeravatar
eisapc
Beiträge: 152
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 10:26
Wohnort: Baggana

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von eisapc » Fr 30. Jul 2021, 08:44

Mich wundert dass noch keine Lösungsvorschläge mit gedrückter Luft kamen, wobei die Knallgasvariante geht ja schon in die Richtung.
Regelmäßiges Rückspülen der Abwasseranlage mit Rohrsturm, und man kann den Schlonz über den diversen Ausgüssen von der Decke kratzen,
Oder besser in zuvor installierten Auffangbehältern einsammeln.
Ein vorheriges Abdrücken der Abwasseranlage ist natürlich Voraussetzeng, damit einem keine dieser lommeligen Verbindungen auseinanderfliegt.
Alternativ könnte man auch die Abwasserleitung an den Zentralstaubsauger anschließen, dann könnte man auf den Siphon/Geruchsverschluß ganz Verzichten.
Allerdings muss man sich dann um die Entfernung der müffeligen Abluft kümmern, wobei man die ja wiederum als Heizungszuluft verwenden könnte.
Das Thema bietet doch ein weites Betätigungsfeld für den Frickler.

Gary
Beiträge: 3024
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Gary » Fr 30. Jul 2021, 08:45

Wenn Haare das Problem sind, warum das Problem nicht an der Wurzel packen ?

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3725
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von PowerAM » Fr 30. Jul 2021, 08:58

eisapc hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 08:44
Alternativ könnte man auch die Abwasserleitung an den Zentralstaubsauger anschließen, dann könnte man auf den Siphon/Geruchsverschluß ganz Verzichten.Allerdings muss man sich dann um die Entfernung der müffeligen Abluft kümmern, wobei man die ja wiederum als Heizungszuluft verwenden könnte. Das Thema bietet doch ein weites Betätigungsfeld für den Frickler.
Ein ehemaliger Schulkamerad bekam als Alleinerbe das Haus seiner Mutter. Da Wohnen anderswo auch teuer oder noch teurer ist, ist er recht hastig in die unsanierte Bude eingezogen und machtjetzt nach und nach das Nötigste neu. Im ersten Angriff flog die Ölheizung nebst zwei im Keller eingebauten Tanks raus. Der ganze Keller riecht nach Öl, trotzdem nirgends etwas undicht war. Damit es erstmal nicht ins Erdgeschoss zieht, wird der Keller aktiv entlüftet. Der Lüfter ist wirklich leise, mehr als ein Rauschen ist nicht zu vernehmen. Aber je nach Windrichtung und Thermik riecht man den Mief elendig weit. Der Nachbar wird wissen, warum er seinerzeit auf Mindestabstände zum Nachbargrundstück verzichtet und seine Bude bis fast an den Zaun gestellt hatte.

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2164
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Botanicman2000 » Fr 30. Jul 2021, 09:46

Hallo
Finger hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 07:25
Den Schlonz aus dem Küchenabfluss warm machen… Das klingt nach einer ziemlich guten Idee :mrgreen:

da ich ja an der Quelle sitze kann ich dir gerne einen Kübel davon auf die Auffahrt stellen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

ich weiss nicht wa sihr habt, meine Syphons habe ich die letzten 15 Jahre nicht zerlegen müssen

Gruss Uwe

Online
Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1960
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Lötfahne » Fr 30. Jul 2021, 09:46

Mit etwas Frickelei könnte man doch dieses nette Gerät zur Zerstäubung von Siffonginhalten nehmen: https://m.youtube.com/watch?v=vDlMLqdvHzI
Ist doch prinzipiell dasselbe. :lol: :mrgreen:

dirk11
Beiträge: 175
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von dirk11 » Fr 30. Jul 2021, 10:58

PowerAM hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 08:58
Der ganze Keller riecht nach Öl, trotzdem nirgends etwas undicht war.
Normal. Da hilft nur alten Putz komplett abschlagen und neu verputzen.

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3725
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von PowerAM » Fr 30. Jul 2021, 12:17

dirk11 hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 10:58
PowerAM hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 08:58
Der ganze Keller riecht nach Öl, trotzdem nirgends etwas undicht war.
Normal. Da hilft nur alten Putz komplett abschlagen und neu verputzen.
Der Keller ist gar nicht geputzt, man hat über das Mauerwerk einen teerartigen Anstrich aufgebracht.

sysconsol
Beiträge: 3522
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von sysconsol » Fr 30. Jul 2021, 12:28

Gary hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 08:45
Wenn Haare das Problem sind, warum das Problem nicht an der Wurzel packen ?
Weil das blutig endet.
Kurz über der Wurzel funktioniert das hingegen. Ist nur etwas mühselig und autsch. :lol:

Gorbi
Beiträge: 154
Registriert: Mi 3. Feb 2021, 15:18

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Gorbi » Fr 30. Jul 2021, 14:50

Mista X hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 07:46
Den Schlonz und so bekommt man auch mit FUMP weg. Man nehme: Wasserstoff, Sauerstoff, Stöpsel, Draht und HV Quelle.
So ähnlich hat das auch Kreosan Kreosan gemacht.
Ja, die Siphon sind aus Trompetenblech
Das ist eine Beleidigung für jede Trompete. Ich kenne 50 jährige Trompeten im härtesten Außeneinsatz, die wurden im Winter sogar mit Korn geblasen, damit die Ventile nicht einfrieren. Und sie sind bis heute nicht durchgegammelt. :lol:

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4442
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von gafu » Fr 30. Jul 2021, 15:32

ich hatte jetzt schon den alten youtube klassiker erwartet. "die rohre sind jetzt frei"
https://www.youtube.com/watch?v=2tybicOrAyY

sysconsol
Beiträge: 3522
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von sysconsol » Fr 30. Jul 2021, 20:39

gafu hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 23:02
sysconsol hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 16:14
Haare im Waschbeckenabfluss ...
Die wurden vorher mit dem Finger aus dem Becken zusammengeschoben und Richtung Toilette versenkt.
Das gehört auch nicht ins klo, sondern in den restabfall.
Darf ich fragen warum?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7413
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Hightech » Fr 30. Jul 2021, 22:25

Weil lange Haare Probleme in der Kläranlage und in den Rohren machen.
Ins Klo gehört nur Pisse, Scheiße und Klopapier.
Nicht rein gehören Essensreste, Binden, Tampons usw.
Es heißt ja auch Abwasser und nicht Abmüll.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4442
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von gafu » Fr 30. Jul 2021, 22:36

ja, die haare können sich später im rohr irgendwo anhängen (besonders wenn das aus guss ist, und anfängt innen zu rosten), und dann lagert sich da mit der zeit immer mehr gubbel an. Und haare lösen sich weder in wasser auf, noch kompostieren sie in vernachlässigbaren zeiträumen.

dirk11
Beiträge: 175
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von dirk11 » Sa 31. Jul 2021, 09:12

gafu hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 22:36
Und haare lösen sich weder in wasser auf, noch kompostieren sie in vernachlässigbaren zeiträumen.
Steck' das nicht den Ökofaschisten, dann verbieten sie Haare noch... :lol:

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1440
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von sukram » Sa 31. Jul 2021, 09:49

Mista X hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 15:22
Was richtig!! Kacke !! ist!!, ist dieses Mistding was bei unserer Ikea Küche dabei war. Da geht es vom Waschbecken zunächst 10cm runter, dann im 90° Bogen nach hinten auf ein 2 Finger dickes Röhrchen und dann so nach 30cm wieder senkrecht nach unten - dort ist dann die SpüMa angeschlossen, dann per Geruchsverschluss und 40cm Flexschlauch in die Wand.
Nun ratet mal wo es ständig dicht ist? ...
Nope... nicht am Geruchsverschluss, auch nicht der Flexschlauch...
Es ist jedes mal der Gubbel im 2 Finger Röhrchen der da alles dicht macht.
Alle 1 - 2 Jahre zerlege ich den.... Dauerlösung auch nicht in Sicht.
Komisch, der 08/15 Abflussbausatz meiner Edelrost-Ikea-billig-Spüle macht keine Probleme. Außer dass wir am Anfang vergessen haben, die Öffnung des Entlüftungsanschluss herauszubrechen :roll:
Andererseits wird dort auch mehrmals pro Woche Nudel und Kartoffelwasser abgeschüttet.

Ich denke aber, die Wasserhärte macht sicherlich auch was aus dabei (Härter = mehr/schlechter lösbarer Gubbel?)
dirk11 hat geschrieben:
Sa 31. Jul 2021, 09:12
gafu hat geschrieben:
Fr 30. Jul 2021, 22:36
Und haare lösen sich weder in wasser auf, noch kompostieren sie in vernachlässigbaren zeiträumen.
Steck' das nicht den Ökofaschisten, dann verbieten sie Haare noch... :lol:
OT: stell dir den Hofrrreiterrr mit Glatze vor :?

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 7805
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von zauberkopf » Sa 31. Jul 2021, 12:04

Haare lösen sich aber gut in NaOH auf...

Henning
Beiträge: 1540
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von Henning » Sa 31. Jul 2021, 14:21

Oh weih...

Für sowas habe ich gar keine Zeit, ich würde auch keinen Gedanken daran verschwenden, großartig etwas umzubauen, zu ändern, wie auch immer. Alle Quartal beim Einkaufen eine Flasche des billigsten Flüssig-Abflussreinigers mitnehmen, und auf die neuralgischen Abflüsse verteilen. Ob es denn nun das Waschbecken, Badewanne, Dusche sind, oder nur Waschbecken und Dusche... ob nun 333ml oder 500ml pro Abfluss...

Für 2€ die Flasche fange ich nicht das Schrauben an. Mit Umwelt braucht mir niemand kommen, der Rotz ist verdünnt bevor er unter der Straße angekommen ist, so dass man problemlos drin Baden könnte, und die Rohrleitungen und Dichtungen können das auch ab.

BernhardS
Beiträge: 1130
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: Siphons, die nicht verstopfen

Beitrag von BernhardS » Sa 31. Jul 2021, 14:30

Wir haben in der Dusche einen Siphon der gerade nach unten geht. Ging halt, weil drunter die Heizung ist.
Da kann man den Einsatz einfach von oben entnehmen und reinigen.
War ein bißchen Tüfteln bei der Installation, weil er eine 80-90-er Bohrung durch den Boden braucht. Der Badausstatter wollte schon den geraden Siphon eigentlich nicht liefern und dann auch nicht so groß Beton bohren. Hab ich dann selbst gemacht und tatsächlich kein Armierungseisen dabei durchtrennt. So ist das aber super. Man nimmt den Deckel ab, greift den Einsatz mit gespreizten Fingern und hebt ihn raus. Dann schaut man in den freien Rohrquerschnitt. Kann nix drin sein.

Antworten