Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1027
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Mino » Fr 6. Mai 2022, 08:30

Hm, also ich hätte auch ich Bedenken bzgl. der Lautstärke. Bei meiner Split Klima ist das Innengerät akzeptabel laut...das Aussengerät ist auch recht leise, innen möchte ich das jedoch nicht haben. Aber schon klar, dass man die beiden Systeme nicht vergleichen kann.
Das Gerät hat aber sicher seine Berechtigung da wo man kein Aussengerät haben will...

Kurzes Feedback zu meiner Splitanlage: Ich bin vollkommen zufrieden, nuckelt bein Start 1,2 kW (5...10min) und dann ~650W im Heizbetrieb. Kühlbetrieb war bis dato noch nicht notwendig.

Vom Gefühl her ist es ein bisschen seltsam, obwohl 2...2,5kW Wärme in die 30m² geblasen wird, steigt die Temperatur nur sehr langsam. Es ist also eher ein "Temperatur halten" als ein "Heizen". Mal schauen wie es im Winter so ist. Man muss aber auch sagen, dass die 30m² ohne Türe in den Rest des EG gehen, da geht sicher viel "verloren" bzw. verteilt sich.


Mino

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Kuddel » Fr 6. Mai 2022, 11:47

Mino hat geschrieben:
Fr 6. Mai 2022, 08:30
Vom Gefühl her ist es ein bisschen seltsam, obwohl 2...2,5kW Wärme in die 30m² geblasen wird, steigt die Temperatur nur sehr langsam. Es ist also eher ein "Temperatur halten" als ein "Heizen". Mal schauen wie es im Winter so ist. Man muss aber auch sagen, dass die 30m² ohne Türe in den Rest des EG gehen, da geht sicher viel "verloren" bzw. verteilt sich.
Die Klimaanlagen scheinen wie im Auto eine Klimaautomatik zu haben. Mir wäre auch lieber, wenn man die Anlage auf einen bestimmten festen Wert steuern könnte, passend zum Solar-Stromüberschuss. Die Klimaautomatiken im Auto sind da auch eher nervig mit ihrem herumgeregle.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1027
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Mino » Fr 6. Mai 2022, 12:08

Kuddel hat geschrieben:
Fr 6. Mai 2022, 11:47
Mino hat geschrieben:
Fr 6. Mai 2022, 08:30
Vom Gefühl her ist es ein bisschen seltsam, obwohl 2...2,5kW Wärme in die 30m² geblasen wird, steigt die Temperatur nur sehr langsam. Es ist also eher ein "Temperatur halten" als ein "Heizen". Mal schauen wie es im Winter so ist. Man muss aber auch sagen, dass die 30m² ohne Türe in den Rest des EG gehen, da geht sicher viel "verloren" bzw. verteilt sich.
Die Klimaanlagen scheinen wie im Auto eine Klimaautomatik zu haben. Mir wäre auch lieber, wenn man die Anlage auf einen bestimmten festen Wert steuern könnte, passend zum Solar-Stromüberschuss. Die Klimaautomatiken im Auto sind da auch eher nervig mit ihrem herumgeregle.
In der Tat...ich schau immer auf meine App...wenn ich 500W habe und im Keller die WaMa nicht läuft schaltet ich die Klimaanlage manuell ein. Nicht gerade komfortabel, aber funktionell. Von dem Versuch das Ganze an die Leistung der PV anzugleichen bin ich abgekommen, weil ich keine technische Lösung dazu gefunden habe.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 10368
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Bastelbruder » Fr 6. Mai 2022, 13:07

Der Hauptehler liegt im Blasen. Dabei entsteht natürlich noch viel mehr Luftaustausch durch die fehlende Tür. Der Faktor Strahlungswärme fehlt auch.

BUBI-BELLA
Beiträge: 151
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:30
Wohnort: Rhein, Stromkilometer 830

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von BUBI-BELLA » So 19. Jun 2022, 11:57

Es gibt doch so Brauchwasserwärmepumpen, kann eine Gebrauchte recht günstig bekommen.
Hat jemand schon mal versucht, damit die Heizung zu unterstützen, i.e. Rücklaufanhebung ?

Hintergrund:
Ich plane gerade eine Off-grid PV Inselanlage.
Im Winter bringt PV nix, im Sommer brauchste wenig --- bleibt also die Übergangszeit und WarmWasser übers Jahr.
Und da wäre es nett, wenn ich über eine kleine Wärmepumpe, befeuert durch die PV, den Rücklauf der Therme anheben könnte und so Flüssiggas sparen könnte.

Gibts Erfahrungen oder Ratschläge (bessere Isolierung ist klar) ?

Grüsse
Uwe

Gary
Beiträge: 3872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Gary » So 19. Jun 2022, 12:25

Ich denke beides geht nur mit Einschränkung.

Brauchwasser sollte zum duschen schon um 45 Grad haben, zum heizen würden 35 Grad reichen. Bei den erforderlichen 10 Grad mehr leidet der Wirkungsgrad und der Steuerungsaufwand samt Verrohung wird komplex.

Dann hängt es natürlich noch von anderen Randbedienungen ab, Heizlast, PV Leistung..

BUBI-BELLA
Beiträge: 151
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:30
Wohnort: Rhein, Stromkilometer 830

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von BUBI-BELLA » So 19. Jun 2022, 12:40

Die BW Pumpen starten bei z.T. 7 Grad Aussentemperatur, erreichen bis zu 55 Grad.... OK COP ist nicht toll, aber das interessiert mich ja wenig wegen der PV.

Steuerung sollte einfach sein. Die BW Pumpe heizt den zugehörigen Boiler einfach auf 55Grad auf und ich beschicke dann damit einen Plattenwärmetauscher im Rücklauf der Therme. Einzige Steuerung die ich dann brauche ist einen Temperaturschalter, der sagen wir bei 40Grad am Rücklauf der Therme die Umwälzpumpe einschaltet und das Heisswasser der BW Pumpe liefert.

Gary
Beiträge: 3872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Gary » So 19. Jun 2022, 12:44

Dann musst du mit dem Wärmetauscher in der WP arbeiten (Daten?) oder etwas bauen das Trinkwassergerecht ist.

lightwave
Beiträge: 212
Registriert: Do 22. Okt 2020, 22:30
Wohnort: Bad Aibling

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von lightwave » Mo 20. Jun 2022, 22:22

etwas bauen das Trinkwassergerecht
Das würde ich bei einer Brauchwasser-WP voraussetzen, dass der WT trinkwassergerecht ist.

Problem bei der ursprünglichen Idee ist, dass ein warmer Rücklauf in die Gasbrennwerttherme genau den Brennwert (Kondensationswärme) reduziert. Da könnte man jetzt bestimmt eine wissenschaftliche Arbeit machen, was am Ende die wirtschaftlichere Lösung ist.

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 5847
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Roehricht » Do 23. Jun 2022, 11:11

Hallo,
Der Hauptehler liegt im Blasen. Dabei entsteht natürlich noch viel mehr Luftaustausch durch die fehlende Tür. Der Faktor Strahlungswärme fehlt auch.
Lüfter für die Heizung, das wirbelt Staub auf und macht die Luft furztrocken. Nicht gut.

Ich fang schon an Heizkörper für Heizkörper gegen welche mit mehr Fläche zu tauschen. 3 hab ich schon, davon sind 2 bereits montiert.
Die Thermosolar wird auch erweitet mit einem grösseren Speicher. Der neue fasst 750l. Der vorhandene bleibt und wird mit daran verrohrt.

Ich würde ja auch gern schon mal meine Solarpanels anschliessen. Leider hat mein Kaco Powador kein Regeleingang für ein Lastregler. der die Leistung reduziert damit der Eimer nicht einspeist. Es ist ein Powador 6002 , hat da eventül Jeman ne Lösung ?

73
Wolfgang

BUBI-BELLA
Beiträge: 151
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:30
Wohnort: Rhein, Stromkilometer 830

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von BUBI-BELLA » Do 23. Jun 2022, 13:30

Moinsen,
kennt jemand dieses Gerät oder den Hersteller ? Das wäre doch die perfekte Kombi, wenn's was taugt.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 76-84-2795

setiherz
Beiträge: 372
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:02
Wohnort: Epfendorf

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von setiherz » Di 28. Jun 2022, 16:33

Mal eine Frage zur Einbindung einer Wärmepumpe in ein bestehendes Heizungssystem. SolvisMAx mit Steuerung SC2 , Gasbrenner , thermische Solaranlage und Kaminofen sind angeschlossen. Kann die Steuerung mit einem weiteren Wärmeerzeuger umgehen ? Hat das schon jemand gemacht ? Wärmepumpe soll mit solarem Überschuß betrieben werden .

Solvis hat eine Wärmepumpe im Angebot will mir aber ein Update auf SC3 verkaufen was fast einem Neukauf gleich kommt ! Wärmepumpe wäre von IDM .

https://www.idm-energie.at/produkt/aero-alm/

Grüße Steffen

Konsole
Beiträge: 736
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Konsole » Di 28. Jun 2022, 17:12

Servus,

die SC1 war die allseits beliebte UVR1611 von TA (ta.co.at), die SC2 schaut mir aus wie die aktuelle UVR16x2, allerdings mit den zusätzlichen beiden Tasten. Beide sind frei programmierbar, Solvis selbst macht nichts anderes.
Du mußt halt schauen, ob Du noch Ein/Ausgänge frei hast, und ggf. die Solvis-Konfig nachbauen und mit einer eigenen überbügeln.
Das habe ich damals mit unserer SC1 machen müssen, weil die HW so alt war, daß sie nicht mehr updatebar war(*). Der Support von Solvis war gut (ok, sie wollen jetzt nicht unbedingt, daß Du die Anlage so komplett übernimmst), aber sie haben mich zu TA weitergeschickt, deren guter Support schon fast legendär ist.


(*) Ich habe dann eine neue UVR1611 (nur die Intelligenz) gekauft und an den Solvis-Leistungsteil im SolvisMax angeschlossen, da muß man nur zwei Pins ignorieren. Eine komplette UVR16x2 (~600 Eier) wäre die Lösung, wenn Du die SC2 nicht zur UVR16x2 umflashen kannst (das weiß ich nicht, aber sehr wahrscheinlich der TA-Support).

Benutzeravatar
MichelH
Beiträge: 1640
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von MichelH » Di 28. Jun 2022, 18:01

BUBI-BELLA hat geschrieben:
Do 23. Jun 2022, 13:30
Moinsen,
kennt jemand dieses Gerät oder den Hersteller ? Das wäre doch die perfekte Kombi, wenn's was taugt.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 76-84-2795
sieht sehr intressant aus. Wenn der in fünf wochen (bin dann erst wieder zuhause) noch welche auch lager hat werde ich wohl zuschlagen und mal testen

setiherz
Beiträge: 372
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:02
Wohnort: Epfendorf

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von setiherz » Mi 29. Jun 2022, 10:13

@Konsole , danke für die Info. Mach ich wenn ich Zeit habe :-( ! Also irgendwann ! Muss am Wochenende mit meinem Sohn einen Pinzgauer WOMO Umbau anschauen. Die Jugend halt !

Grüße Steffen

Basti
Beiträge: 190
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:08

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Basti » Di 5. Jul 2022, 13:36

Hallo zusammen,

ich überlege auch die fossile Energie aus dem Haus zu verbannen.
Im Sommer läuft alles mit Solarthermie. Im Winter über wasserführenden Kamin und Gaskessel.
Aktuell stehen 800l Pufferspeicher im Keller. Fällt die Temperatur darin unter 50 Grad wird der Gaskessel angefordert und heizt bis der Pufferspeicher bei 60 Grad ist. Wenn der Kamin brennt und den Pufferspeicher warm macht, wird der Gaskessel nicht angefordert.
Ich überlege nun den Gaskessel "abzuklemmen" und stattdessen mit so einer Wärmepumpe:
https://www.ebay.de/itm/184307202867?ha ... SwNnJgfBGO
die Temperatur im Pufferspeicher auf 45 Grad halten zu können. Das wäre als Vorlauf für die Heizung noch in Ordnung.

Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen Wärmepumpen für Schwimmbecken gesammelt?
Was ist davon zu halten?

Viele Grüße

BUBI-BELLA
Beiträge: 151
Registriert: Do 10. Okt 2013, 22:30
Wohnort: Rhein, Stromkilometer 830

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von BUBI-BELLA » Di 5. Jul 2022, 13:46

wird nicht gehen, Ausgangstemperatur zu tief, COP bei 24Grad Aussentemperatur vernünfitg aber im Winter hast du z.B 7Grad, da schalten oft sogar die Brauchwasser WP ab. Schau mal weiter oben, da habe ich eine DC WP gepostet, und da frag ich mich auch, ob die was taugt.

Till
Beiträge: 1083
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Till » Di 5. Jul 2022, 17:15

Also ich bin bei diesen einfachen Kisten immer ziemlich skeptisch, so ein cop bietet sich ja quasi an um zu schummeln. Beruflich habe ich auch immer öfter Mal mit solchen Kisten zu tun, da wundert man sich was so für ein Mist auf den Markt geschwemmt wird.

Basti
Beiträge: 190
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:08

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Basti » Mi 6. Jul 2022, 09:47

BUBI-BELLA hat geschrieben:
Di 5. Jul 2022, 13:46
wird nicht gehen, Ausgangstemperatur zu tief, COP bei 24Grad Aussentemperatur vernünfitg aber im Winter hast du z.B 7Grad, da schalten oft sogar die Brauchwasser WP ab. Schau mal weiter oben, da habe ich eine DC WP gepostet, und da frag ich mich auch, ob die was taugt.
Das Set sieht ganz nett aus, aber wäre bei mir nicht sinnvoll, da ja schon Pufferspeicher, Solarthermie und demnächst auch PV vorhanden sind.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Kuddel » Do 14. Jul 2022, 16:56

Apropos Gas sparen: Ich habe mal aufgezählt, was wir an unserem Altbau verbessert und isoliert haben. Und was das ganze gebracht hat.

https://youtu.be/_X-VlVvk9zE

Viel Spaß beim ansehen.
Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1027
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Mino » Mi 3. Aug 2022, 07:59

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage bzgl. Wanddurchdringung…

Ich werde mir auf mein Flachdach eine Splitklima montieren (s. Skizze)

Bild

Nun zwei Fragen:

1.) Ich habe bedenken, dass das Wasser an/in dem Schlauchpaket in die Wand läuft. Klar werde ich versuchen den Durchbruch leicht geneigt zu machen und das Rohr leicht nach unten zu biegen an der Außenwand. Trotzdem habe ich bedenken…
Macht man das mit Rohrbögen die alles komplett verkleiden? Aluflexrohr? (Todo: check WAF) oder sowas:
https://www.ebay.de/itm/373432068934?_t ... %3A2047675

2.) Die Wand ist in Holzständerbauweise mit Holzfaserdämmung und Klimamembran. Ich würde zumindest in das das Loch (Durchbruch) bündig mit beiden Wänden eine Art Rohrstück schieben und am Putz bzw. Rigips mit Silikon o.ä. angloddern. Wie ist das mit dem Tauwasser, da die Klimamembran ja dann nicht an das Rohrstück außen angebracht ist….könnte das Probleme geben? Alles aufstemmen, damit ich die Klimamembran an das Rohr kleben kann will ich eigentlich nicht.


Mino

Sir_Death
Beiträge: 3346
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Sir_Death » Mi 3. Aug 2022, 08:53


Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1027
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Mino » Mi 3. Aug 2022, 09:32

Sir_Death hat geschrieben:
Mi 3. Aug 2022, 08:53
So macht man das normalerweise:
https://www.klimaprofis.com/klimageraet ... m-1-stueck
Das sieht doch sehr gut aus! Danke für den Tipp...

...was ist denn mit der Dampfsperre....die is ja an der Stelle hin...


Mino

winnman
Beiträge: 999
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von winnman » Mi 3. Aug 2022, 18:19

Wanddurchdringung mit Gefälle nach außen,
Bei den Leitungen einen Wassersack biegen so das ev. langlaufendes Wasser auf alle fälle abtropfen muss und dann zB. 10 cam wieder nach obern zur Wanddurchdringung.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3854
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Heizen ohne Feuer - Die Wärmepumpe

Beitrag von Heaterman » Mi 3. Aug 2022, 20:41

Ich hab das mit Bauschaum zugesaut, ist dicht.

Antworten