Erdkabel finden

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Erdkabel finden

Beitragvon Arndt » So 6. Jul 2014, 20:08

Die Ausgangssituation ist so klassisch, wie man es sich nur vorstellen kann; Es begann mit einem Hauskauf.
Das ist ja immer eine Abenteuerliche Angelegenheit und damit es noch spannender wird, soll im Garten ein Carport gebaut werden, welches selbstredend Strom braucht!
Jetzt habe ich im Zentralen Versorgungskabinett drei Leerrohre, die dreist aus dem Fundament gucken,
in einem stecken sogar schon drei Erdkabel je NYY-J 5x1,5mm² PRIMA!
ABER WO GEHEN DIE HIN?????
Bild->zoomBild->zoom

Der Vorbesitzer ist leider schon etwas in die Jahre gekommen und weiß es schlichtweg nicht mehr, der Nachbar -auch nicht viel Jünger- erzählt jedesmal eine andere schaurigere Geschichte...
Konsistent ist aber die Meinung beider, dass ungefähr an der Stelle, an der unser Carport entstehen soll, mal eine Garage gebaut werden sollte...
Gut, aber bevor ich jetzt den Garten durchlöcher wird es doch wohl eine intelligentere Lösung geben, also habe ich erst einmal den Baustauber in die Rohre gesteckt, mit einer Tüte schön abgedichtet und pusten lassen.
Ergebnis: Keins guckt irgendwo im Garten heraus und macht krach, aber die beiden leeren Leerrohr scheinen miteinander verbunden, sprich aus dem jeweils anderen kommt Luft und geglugger. Da stecken wohl beide Enden in eine Tüte und es ist ein bischen Wasser eingedrungen. -erstmal egal-

Ich denke, das Einfachste wird etwas in dieser Richtung sein:
http://sbwd.de/seiten/rahmen.php?nav=kabelsuch#eigenbau
Irgend ein Kabel in die leeren Leerrohre zu schieben sollte ja machbar sein, und nachdem die anderen Kabel Spannungsfrei sind und keinen kurzen zwischen den Adern haben ist hier der Ansatz auch klar.
Nun habe ich aber noch das Problem, dass mein Wirkbereich in Kartons verpackt auf dem Garagenboden vom Nachbarhaus liegt und ich momentan zur Frickelabstinenz gezwungen bin :cry:

Mein alternativer Vorschlag Altöl in die Rohre zu kippen und zu gucken, wo der Rasen ausgeht... kam bei der Regierung irgendwie nicht so gut an :?

Hat da vielleicht noch jemand andere Ideen/Möglichkeiten?
Zuletzt geändert von Arndt am So 6. Jul 2014, 20:40, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1843
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Erdabel finden

Beitragvon Tizi » So 6. Jul 2014, 20:15

Musst du für das CarPort nicht sowieso graben ?
Du könntest mit dem Bau/Löcher ausheben beginnen. Je nach größe der Fläche ist die Wahrscheinlichkeit hoch oder nieder ein Kabel zu finden.
Hört sich vill doof an aber evtl hilft dir ja der zufall.
Tizi
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld

Re: Erdabel finden

Beitragvon MichelH » So 6. Jul 2014, 20:25

Eine relativ lange und dünne Nadel suchen und direkt am Rand des Fundaments im Boden rumstochern und nach Widerstand suchen. Sobald du da was gefunden hast verfolgst du das einfach.
Mit ein bischen Gefühl in den Fingerspitzen lässt sich so recht leicht die Form, Größe und ausrichtung eines möglichen Objektes rausfinden.

Hab so selber mal ein ehemaliges Wasserrohr über 10m Verfolgt..

LG
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Erdabel finden

Beitragvon Tizi » So 6. Jul 2014, 20:28

Je nach Untergrund ist das eine gute Idee.

Bei meinen Rasen würde ich es lassen^^ zu viele Steine.
Tizi
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld

Re: Erdabel finden

Beitragvon MichelH » So 6. Jul 2014, 20:32

Solange der Boden nicht komplett mit Bauschutt verseucht ist geht das ganz gut.

Wenn man die Nadel in verschiedenen Winkeln in die Erde sticht kommt man an allem vorbei.

Die Methode wird häufig beim Kampfmittelbeseitungsdienst (tolles Wort) benutzt um Minen zu finden.

LG
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Erdabel finden

Beitragvon andreas6 » So 6. Jul 2014, 20:34

Hallo,

in einem ähnlichen Fall (Erdkabel vorab verlegt von abwesender Firma) reichte es aus, mit einem Impulsreflektometer die Länge des offenen Kabelendes zu bestimmen. Die Richtung der Verlegung war hier bekannt und natürlich verlegt man Erdkabel auf dem kürzesten Weg. Zwei Meter vor dem gemessenen Kabelende wurde quer dazu aufgegraben (an der Konsistenz des Bodens ist oft zu merken, ob der kürzlich geöffnet wurde) und das Kabel auf Anhieb gefunden. Dann wurde der alte Graben (weicher Boden) weiter in Richtung Ziel geöffnet und das Kabelende frei gelegt.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1826
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Erdabel finden

Beitragvon flogerass » So 6. Jul 2014, 20:40

andreas6 hat geschrieben:...mit einem Impulsreflektometer die Länge des offenen Kabelendes zu bestimmen...

Das funktioniert auch mit Oszi und Frequenzgenerator.

Edith meint, dass das auch akustisch mit reinsummen funktionieren müsste.
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Arndt » So 6. Jul 2014, 20:58

Die Idee Gefällt mir!
Über die Beschaffenheit vor Ort kann ich zwar nix sagen, aber ein Versuch ist es wert.
Zur Not gibt eine Testgrabung ja Aufschluss.

Auf den Zufall kann/will ich mich nicht verlassen, da die Auszukoffernde Fläche 7x9m groß wird...
Das selbst zu machen kriege ich zeitlich nicht hin und so überlasse ich das einem Bauunternehmer mit schweren Maschinen...
Wenn der nu aber anrückt, will er auch fertig werden und nicht mit mir auf Schatzsuche gehen, also muss ich ihm vorher sagen können, wo das Kabel endet.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1843
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Arndt » So 6. Jul 2014, 21:12

Oh man, da war ich aber echt zu langsam mit dem Antworten!
der letzte Post bezog sich auf das Stochern.

Danke schon einmal für die vielen Ideen!
Funktionsgenerator und Oszi sind separat verpackt und stehen im Gästezimmer, die würde ich nie woanders lagern!
Reicht denn die Leistung von einem Standardfunktionsgenerator?
Am Oszi wäre ja eine Empfangsspule nötig, aber woher nehmen? Wandwarze schlachten?

Wie meinst Du das mit dem reinsummen?
Funktionsgenerator-Lautsprecher ins Rohr und gib ihm
und draußen mit dem Ohr auf dem Rasen?
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1843
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Erdkabel finden

Beitragvon xoexlepox » So 6. Jul 2014, 21:15

Arndt hat geschrieben:Hat da vielleicht noch jemand andere Ideen/Möglichkeiten?

Eine Stinkdüse anschliessen? :twisted:
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4294
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Erdkabel finden

Beitragvon MichelH » So 6. Jul 2014, 21:19

Ansonsten lass das einfach die Baufirma machen und sag denen, dass bei euch schon mehrere Blindgänger Bomben gefunden wurden. Die sollten dann ziiemlich vorsichtig sein und achten wahrscheinlich auf jedes kleine Objekt im Boden :twisted: :mrgreen:
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1118
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 6. Jul 2014, 21:24

Capbank und schauen wo die Erde hochfliegt?
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3314
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Tizi » So 6. Jul 2014, 21:27

eine Stinkdüse vill nicht aber ein Gas einleiten in die Rohre und mit einem Schnüffel-Gerät suchen.
Tizi
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld

Re: Erdkabel finden

Beitragvon flogerass » So 6. Jul 2014, 21:32

Arndt hat geschrieben:Reicht denn die Leistung von einem Standardfunktionsgenerator?
Am Oszi wäre ja eine Empfangsspule nötig, aber woher nehmen? Wandwarze schlachten?

Wenn du die Sache mit dem Impulsreflektometer meinst, dazu braucht du keine weitere Hardware. Einfach beides an das eine Kabelende klemmen und schauen wie lange das Signal auf der Leitung unterwegs ist bis die Reflexion zurückkommt.
Arndt hat geschrieben:Wie meinst Du das mit dem reinsummen?
Funktionsgenerator-Lautsprecher ins Rohr und gib ihm
und draußen mit dem Ohr auf dem Rasen?

Nein. Resonanzprinzip. Bei bestimmten Frequenzen entstehen Resonanzen, die von der Rohrlänge abhängen.
Oder eben nach der Methode des Impulsreflektometers: Reinschnalzen und auf das Echo warten.
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Erdkabel finden

Beitragvon dkeipp » So 6. Jul 2014, 21:36

Ich hab mir mal so ein Teil angeschafft. Hat sich als Absolut Sinnvoll erwiesen und schon erfolgreich einige Kabel gefunden. Und zwar immer da wo man eigentlich zuletzt geschaut hätte. Ist erstaunlich was früher[tm] so alles gemacht wurde...
Achja, Kabel 1,5m tief eingebuddelt hat das Ding erstaunlich genau lokalisiert, genau wie Einzelader im Putz (Wer macht sowas eigentlich :roll: )

Gruß
Benutzeravatar
dkeipp
 
Beiträge: 413
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:04

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Desinfector » So 6. Jul 2014, 21:42

Propangas reinleiten. Da wo die Erde brennbar ist, hat man das Ende :mrgreen:
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3651
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: in a fuzzy realm

Re: Erdabel finden

Beitragvon derrdaniel » So 6. Jul 2014, 21:44

Du gehst jetzt aber nicht von einem chaotisch in 2m Tiefe verlegtem Kabel aus, oder? Gibts bei euch im Norden Keller?
MichelH hat geschrieben:Eine relativ lange und dünne Nadel suchen und direkt am Rand des Fundaments im Boden rumstochern und nach Widerstand suchen. Sobald du da was gefunden hast verfolgst du das einfach.
Mit ein bischen Gefühl in den Fingerspitzen lässt sich so recht leicht die Form, Größe und ausrichtung eines möglichen Objektes rausfinden.

Hab so selber mal ein ehemaliges Wasserrohr über 10m Verfolgt..

LG
derrdaniel
 
Beiträge: 914
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:27
Wohnort: KA/ER

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Obelix77 » So 6. Jul 2014, 21:46

Tizi hat geschrieben:eine Stinkdüse vill nicht aber ein Gas einleiten...


Hmmm, Ne Dose Surströmming, ein potenter Kompressor, und dann draussen
einfach mal der Nase nach. Rest erledigt der Bioprozessor. Da wo dann der
Kotzfleck aufm Rasen ist - da endet auch das Rohr.
*SCNR*
*Duck und weg*
Benutzeravatar
Obelix77
 
Beiträge: 1953
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:09
Wohnort: JN48OW

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Tizi » So 6. Jul 2014, 21:48

Geile Idee Obelix.
Oder: Brennbares Gas rein und mal Zünden. :lol:
Tizi
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Kuddel » So 6. Jul 2014, 21:55

Was ich gemacht hatte: 1 Mhz-Sinussignal drauf und mit Mittelwellenradio suchen. Ging bescheiden, aber ausreichend.
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Tizi » So 6. Jul 2014, 21:56

wie wärs: wir machen ein mini-treffen bei ihm und probieren alles aus :lol:
Tizi
 
Beiträge: 465
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Arndt » So 6. Jul 2014, 21:56

Stinkdüse fällt wegen Familie aus und Gas ... naja, dann muss ich vermutlich wieder renovieren wenn die Haare nachgewachsen sind :)

Impulsreflektometrie mit Funktionsgenerator und Oszi, find ich toll!
Da ich dann immernoch nicht weiß, ob das Rohr mit den Kabeln zum Carport geht löst das zwar irgendwie noch nicht mein Problem, aber vielleicht gibt die Kabellänge irgendeinen Hinweis.

Schnipsen und Lauschen wird bei meinen Lauschern wohl nicht ausreichend präzise werden.
Es würde mich schon sehr wundern, wenn die Rohre <20m sind.

Ansonsten sollte doch auch eine Endstufe aus irgendeinem IRF und irgendeinem Tranformator hinter dem Funktionsgenerator für genug Bums auf der Leitung sorgen und mit dem Oszi.... hmmm, ob das Ärger gibt, wenn ich den Kassettenrekorder der Kinder.....
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1843
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Erdkabel finden

Beitragvon uxlaxel » So 6. Jul 2014, 22:01

die vorhandene leitung mit oszilator 1MHz beaufschlagen und mit nem mittelwellenradio nah am
boden suchen gehen.
quarzschwinger fanden sich auf alten pc-mutterbrettern immer reichlich, sowie auf den grafikkarten.
ich hab die immer schön runtergelötet, bevor ich die platinen verschrottet hab.

lg axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8866
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Erdkabel finden

Beitragvon Bastelbruder » So 6. Jul 2014, 22:03

Früher hatte jeder einen Kassettenrekorder. An die Mikrofonbuchse hat man eine alte Relaisspule angeschlossen und mit der Funktion "Aufnahme" im Kopfkörer ein gewaltiges Rauschen und Brummen vernommen.
Wenn man in der Nähe eine relativ kleine Spule mit etwas NF-Spannung aus dem Lautsprecherausgang des Kofferradios versorgt hat, war die Spule im Abstand von einem halben Meter problemlos zu orten.
Jetzt muß man die Geschichte bloß noch in die heutige Zeit transformieren.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4607
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erdkabel finden

Beitragvon ferdimh » So 6. Jul 2014, 22:04

Impulsreflektometer:
Funktionsgenerator - BNC-Strippe (so kurz wie geht!) - T-Stück am Oszi - Strippe under Test. (evtl 2 Adern an Masse und eine für Signal)
Funktionsgenerator auf Rechteck und Ordentlich Gas stellen.
Frequenz in der Größenordnung von 100kHz.
Oszi auf eine Flanke triggern und so einstellen, dass man den Anstieg sieht, Jetzt sieht man ein Plateau, dessen Länge von der Kabellänge abhängt. Der erste Anstieg kommt vom Funktionsgenerator, der zweite vom reflektierten Signal, das um zweimal die Kabellänge bei gegebener Ausbreitungsgeschwindigkeit (ca. 200m/us) verzögert ist.
Man kann das natürlich erstmal "trocken" mit nem Stück Kabel von bekannter Länge üben.

Mit dem Oszi signal suchen geht SCHHHHHH....
Man hat zu wenig Augen dafür.
Gucken wo man hinlatscht, gucken wo man die Sonde hinhält und gucken was das Oszi zeigt - nee. Tut erwiesenermaßen (für mich) gar ned.
Aber nen Oszi mit Y-Ausgang an den man nen Kopfhörer klemmt, tut ganz gut.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5960
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chemnitzsurfer, Google [Bot], inse, jodurino und 7 Gäste

span