Ärgernis der Woche

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon inse » Mo 19. Feb 2018, 12:23

Wie man sieht, kam der Schnee erst nach dem Parken :P
inse
 
Beiträge: 202
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon ESDKittel » Mo 19. Feb 2018, 16:20

Mino hat geschrieben:Mein Ärgernis: Schon wieder parkt einer vor meiner Einfahrt.

Lass Dir von der Stadt eine Sperrfläche vor Deine Einfahrt und auch gegenüber hinmalen.
Hat mein Opa machen lassen, da sehr schmale Einfahrt und durch Arztbesucher stark zugeparkte Straße.
Weis allerdings nicht was es gekostet hat oder ob es nach nur genug Leidensdruck im Gemeindebüro kostenlos war.
Oder ein Feuerwehrzufahrt-Schild aufstellen lassen.
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon RMK » Mo 19. Feb 2018, 16:40

so ne Parkbegrenzungslinie |/ Einfahrt \| haben wir vor längerer Zeit[tm] mal selbst auf die
Strasse gemalt, einfach Dachlatten im entprechenden Winkel anlegen, kurzen Kreidestrich, und dann
mit Farbe ausgemalt - beginnend an der Bordsteinabsenkung....

hat mehrere Jahre gehalten und wurde auch von den Parkern akzeptiert, bis im Zuge von Strassen-neu-
markierungsarbeiten die dann irgendwann schwarz überpinselt wurden...

gut, hätte man jetzt wieder auffrischen können, aber wir sind dann irgendwann eh umgezogen *g*
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1343
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Gobi » Mo 19. Feb 2018, 18:11

Nach den Chinesischen Kugellageratrappen neulich, kam heute mein Freund mit einem Satz billg verstellbare Reibahlen "Wabeko" an, die es wohl gerade zu kaufen gibt. Auf den ersten Blick sehen die halt aus, wie man das erwartet. Dann aber: Stellmuttern totales Spiel. Messer Spiel in den Führungen. Und das Beste: der Winkel der Messer ist insgesamt viel zu viel, so daß man damit eigentlich nur einen Konus reiben kann!!
Kann alles direkt in die Schrottonne! :shock:
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Chemnitzsurfer » Mo 19. Feb 2018, 18:18

Sind wohl gefälschte von wabeco? ( Deutsche Firma aus Remscheid)
Deren Produkte sind eigentlich eher im Profisegment und ein Satz Reibahlen kostet normalerweise > 100€
https://www.wabeco-remscheid.de/catalog ... -satz-hss/
Evtl. die mal Anschreiben wegen Produktpiraterie etc. Vll. zeigen sie sich erkenntlich und er bekommt den ordentlichen Satz preiswerter
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3309
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Gobi » Mo 19. Feb 2018, 19:37

Das ist gar nicht mal eine schlechte Idee - mich interessiert auf alle Fälle was die dazu sagen. Das es eine Fälschung ist, könnte ich mir durchaus vorstellen. Allerdings soll mein Freund noch mal nachsehen, was und wo er wirklich gekauft hat - ich will hier auch keinen Rufmord begehen!
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Aw: Ärgernis der Woche

Beitragvon PowerAM » Mo 19. Feb 2018, 20:21

Die Scheinwerferlampen für meinen Rollerich schimpfen sich "S2" (Sockel BA20d). Eine fabrikfrisch eingesetzt, Leuchtdauer etwa 6 Sekunden. :roll: Danach war der Glaskolben weiß beschlagen - Luftzieher.

Die zweite aus dem Päckchen genommen und eingesetzt: Kein Abblend- und nur Fernlicht. Kurz angeschnippt - Abblendlicht blitzt auf. Diagnose: Glühfaden einseitig nicht vernünftig im Halter verpresst. Den Shop, bei dem ich den Müll bestellt hatte, gibt es natürlich nicht mehr.

Aus Frust beim China-Mann ein 10er-Päckchen in Bauform "Halogen" bestellt - Gesamtpreis etwa bei dem 2er Päckchen vom deutschen Händler. Der Kram soll Anfang bis Mitte März ankommen, wahrscheinlich rechtzeitig vor Saisonbeginn. Aus dem 10er-Päckchen wird sich hoffentlich was aussortieren lassen, das einigermaßen akzeptable Geometrie hat und ein wenig Licht auf die Straße kotzt. Vielleicht sind die Halogen-Dinger ein wenig heller als das üliche Retro-Glühobst?
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2037
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon berlinerbaer » Mo 19. Feb 2018, 20:59

Vielleicht gibt es davon ja auch eine LED-Version.

Heller, weniger Verbrauch und handhabbare Technologie.

Zur Not selber LED in den Sockel einer kaputten Lampe einlöten, in die Verkabelung einen passenden Treiber/Vorwiderstand rein, fertig.
berlinerbaer
 
Beiträge: 606
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon IPv6 » Mo 19. Feb 2018, 21:06

Mit maximalem Blendfaktor für den Gegenverkehr :D

Nee, ernsthaft, da gibt es genug Test, die allermeisten LED-Leuchtmittel für solche Fahrzeuglampen leuchten überall hin, nur nicht dahin wo sie sollen.
Die Position des Glühfadens und des Reflektors im Leuchtmittel sind genau vorgegeben, damit das zusammen mit dem Reflektor im Scheinwerfer ein halbwegs definierten Lichtkegel gibt.
Wenn da jetzt eine Chinabude irgendwelche LED Chips mit ganz anderem Abstrahlwinkel und weiß der Geier was auf so einen Sockel draufsetzt ist das in der Regel Murks. Eine Zulassung hat sowas schon drei mal nicht, aus gutem Grund. Wenn man da dan Gegenverkehr blendet und sich daraus ein Unfall entwickelt - gute Nacht.
Zumal die meisten billigen LED Leuchtmittel zwar ganz toll angepriesen werden aber in der Praxis kaum Licht bringen. Und das bisschen, was rauskommt, landet dann nichtmal da, wo es hin soll.

Gibt da auch schöne Tests mit Bildern zu lesen, die das nochmal verdeutlichen.
IPv6
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Aw: Ärgernis der Woche

Beitragvon PowerAM » Di 20. Feb 2018, 12:04

Ich hab' schon ein bisschen mit LEDs gespielt. Alles, was nur einen Glühfaden imitieren muss, kriegen die Chinesen inzwischen durchaus brauchbar hin.

In meinem Freundeskreis fahren einige mit aktiv gekühlten LEDs als Ersatz für H7 oder H1. Knallt, ist also gut hell. Und eine erhöhte Blendwirkung fiel mir auch nicht auf. In DE-Scheinwerfern (mit Linse) funktioniert das Zeug nicht schlechter als Halogen-Glühobst. Konkret probiert im Smart 451. Einzig die kaltweiße Lichtfarbe verriet, dass da keine Halogenlampen drin steckten. Man sollte sich die Dinger "warmweiß" holen, das würde wohl kaum auffallen.

Ein paar Verrückte probierten es auch mit LED-Ersatz für H4 (VW T5.1 und T5.2). Das kann man vergessen, die Lichtverteilung hat nichts mehr mit der einer H4-Glühlampe zu tun. In der Folge ist die Blendung enorm - auch mit sehr tief gestellten Scheinwerfern. Diese H4-LEDs ergaben aber einwandfreie Lichtquellen für Arbeitsscheinwerfer. :lol:

Jetzt kann man trefflich diskutieren, was zulässig ist und was nicht. Es wird immer irgendwelche Verrückten geben, die sich von dem Wort "illegal" nicht abschrecken lassen. Wenn es wenigstens gut gemacht ist...
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2037
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon KalleGrabowski » Di 20. Feb 2018, 12:54

Tip zu Ba20d:

Also Simsonpilot ohne Umbau auf "zeitgemäße" elektrische Anlagen kann ich wärmstens Scheinwerferlampen von NARVA empfehlen. Die Fa. Narva ist zwar schon seit geraumer Zeit im Philips-Konzern aufgegangen, trotzdem gibt es weiter Lampen, die diesen Namen tragen, und ich bin damit vollauf zufrieden.

Das umfaßt Biluxlampen S2 mit Ba20d-Sockel in den Ausführungen 6V 25/25W, 6V 35/35W und 12V 35/35W. Da ich die meistens mit Mopedteilen zusammen bestelle habe ich die immer von Simsonhändlern online bezogen:

www.akf-shop.de (der größte und bekannteste)
www.dumcke.de (ein sehr empfehlenswerter)

Die "Mofabirne" 6V 15/15W im Ba15d-Sockel gibt es leider wohl nur noch in schäbbig.
KalleGrabowski
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:34

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon ESDKittel » Di 20. Feb 2018, 16:59

Kaufmännische Bezeichnung für beige-grau?
=>"Classic White"
Hab wie immer das günstigste Kopierpapier gekauft...
eigendlich aber irgendwie egal... mein Buntrußaufbügler macht eh einen Grauschleier...
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Weisskeinen » Mi 21. Feb 2018, 02:27

uxlaxel hat geschrieben:es soll solche ecken geben, aber ich komme viel in deutschland rum und konnte noch keine finden. ganz ehrlich, ich hatte noch nie, wirklich noch nie empfangsausfall auf dab+ im auto. den empfänger habe ich jetzt rund 3 jahre drin und endlich spielt es immer. egal ob zur fahrt zum fingertreffen (selbst beim treffen keine aussetzer), ob zur hamradio an den bodensee, im elbsandseingebirge, erzgebirge, thr. wald, fichtelgebirge, also auch in den tälern, wo die straßen lang führen.

Hmmm, dann fahr' mal auf der A3 durch die Mittelgebirge und versuche SWR oder ähnliches zu bekommen. Auf FM kein Problem, auf DAB+ nix.
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2119
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Tobi » Mi 21. Feb 2018, 13:34

Lasst doch gut sein :? Bei ihm Funktionierts gut, also muss dass auch bei allen anderen mit allen Geräten an jedem Ort so sein... ist doch klar... :roll:
Tobi
 
Beiträge: 498
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Stolberg

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 21. Feb 2018, 16:04

Seit gestern habe ich nur noch eine Katze :-(
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Aw: Ärgernis der Woche

Beitragvon PowerAM » Mi 21. Feb 2018, 17:45

Mein Mitgefühl ist bei dir.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2037
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon video6 » Mi 21. Feb 2018, 17:52

Hoffendlich wurde es keine Flachkatze und man musste sie auch noch selber weg machen.
Kenne das leider schon.
Ich muss auf Arbeit meine Werkstatt räumen bekomme zwar einen anderen Raum der ist aber bedeutend kleiner.
Erst hieß es alles bleibt so wie es ist aber nun hab ich der n Kopf voll und muss sortieren.
Gibt wohl nen "Wer wills haben" Tread von mit in den nächsten Tagen.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 21. Feb 2018, 19:35

Mit knapp 18 wollte wohl das Herz nicht mehr und sie ist wohl einfach im schlaf... Naja...
Das blöde daran ist nur, dass ich bis heute im Urlaub war und es eben erst erfahren habe.
Und jetzt streift Katerchen miauend durch die Wohnung und sucht nach Zuneigung...
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Osttiroler » Mi 21. Feb 2018, 20:22

Mein Beileid.
Kann das nachfühlen. Hatte das erst kürzlich auch..
Osttiroler
 
Beiträge: 855
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:30
Wohnort: Iselsberg.at

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Nilsen » Mi 21. Feb 2018, 22:05

In der letzten Woche ist der DGVU 3 Prüfer durch unser Labor geschlichen und hat alles mit neuen Prüfmarken zugekleistert. Nicht nur das der Kerl totales Chaos hinterlassen hat, jetzt stell ich auch noch fest das er meinen du/dt-Generator stillgelegt hat. Angeblich weil der Isolationswiderstand nicht passt. Jetzt muss ich dem Kerl verklickern das die Kiste einen Überspannungsschutz hat und er mit reduzierter Spannung testen muss. Wenn die Tischkante nicht schon total zerkaut währe würde ich da jetzt rein beißen...
Benutzeravatar
Nilsen
 
Beiträge: 91
Registriert: So 19. Feb 2017, 22:55
Wohnort: Röttenbeach

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Mista X » Mi 21. Feb 2018, 22:16

Das mit Katerchen weg hatten wir auch vor 3 Wochen. Einfach mit 16 im Keller hinter der Orgel eingeschlafen und nicht mehr aufgestanden. :(
Da waren es nur noch 4 Katzen...
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1326
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon sysconsol » Do 22. Feb 2018, 08:10

@Nilsen: Das kennt ich doch. Sämtliche Ultraschall-Reinigungsbäder. Weil der Ableitstrom zu hoch ist :evil:
Hab das schon einmal erklärt, auch die Herstellerunterlagen gezeigt - das wurde ignoriert.
sysconsol
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Chemnitzsurfer » Do 22. Feb 2018, 09:50

Bei uns auf Arbeit ist es gerade anders herum.
da hat letztens Jahr ne offensichtlich durchgeschmorrte Verlängerung einen neuen Aufkleber bekommen. Und wie die beiden Hein Blöd es geschafft haben bei der DGUV3 die Mikrowelle im Pausenraum zu killen (hat nach der Prüfung Funken gespukt), wusste sie angeblich nicht. (denke mal ohne eine Tasse Wasser oder so im Betrieb genommen um mit den Ersatzableitstrom zu messen. Auch Baustrahler mit eingeschlagenen Gehäuse haben einen neuen Aufkleber bekommen....
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3309
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Freak » Do 22. Feb 2018, 16:25

sysconsol hat geschrieben:@Nilsen: Das kennt ich doch. Sämtliche Ultraschall-Reinigungsbäder. Weil der Ableitstrom zu hoch ist :evil:
Hab das schon einmal erklärt, auch die Herstellerunterlagen gezeigt - das wurde ignoriert.

Lösung: "Hier Chef, das kommt nicht mehr durch die E-Prüfung. Was willst dafür?"
Keine Probleme mehr das Ding jedesmal durchzumogeln, schicke neue Geräte in der Firma, Bastelkram für daheim.
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 821
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Ärgernis der Woche

Beitragvon Nilsen » Do 22. Feb 2018, 21:47

Freak hat geschrieben:
sysconsol hat geschrieben:@Nilsen: Das kennt ich doch. Sämtliche Ultraschall-Reinigungsbäder. Weil der Ableitstrom zu hoch ist :evil:
Hab das schon einmal erklärt, auch die Herstellerunterlagen gezeigt - das wurde ignoriert.

Lösung: "Hier Chef, das kommt nicht mehr durch die E-Prüfung. Was willst dafür?"
Keine Probleme mehr das Ding jedesmal durchzumogeln, schicke neue Geräte in der Firma, Bastelkram für daheim.


Die Antwort meines Chefs kann ich mir denken. Schwierieger wird es das Geraffel dann am Werkschutz vorbei zu schmuggeln, wenn die einen erwischen wird das schnell unlustig. Ist halt der Nachteil wenn man in einem Grossunternehmen ausgebeutet wird.
Mal ganz davon abgesehen sprengt das meine Werkstatt, wenn ich das Teil da rein stelle (Deckenhöhe). An dem Ding ist ja nix kaputt, der Kerl ist einfach nur zu b*** zum Messen. Ausserdem ist der Generator so heute nicht mehr zu beschaffen (Sonderanfertigung).
Benutzeravatar
Nilsen
 
Beiträge: 91
Registriert: So 19. Feb 2017, 22:55
Wohnort: Röttenbeach

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 255.255.255.255, Chaoskreator, Emsdettener, frickler_01, Lukas, Uli, Wurstblinker und 19 Gäste

span