Wir basteln uns ein Carport

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Wir basteln uns irgendwas

Beitragvon Arndt » Mo 18. Mai 2015, 21:48

Kuddel hat geschrieben:@Arndt: Sorry, dass ich Deinen Tread jetzt für die Tür kapere.

Habe ich den nich schon selbst gekapert?

Vielleicht sollten wir den umbenennen zur Doku von Baufortschritten.

Kuddel, was ist denn mit dem Stempel vom Treffen vor ein paar Jahren?
Wenn da erstmal effektvoll ein Staubsauger loslegt und die Tür laaaangsam auflutscht?!?

ÄT OPI:
Seilbahn ist bei uns auch noch in Planung, aber 30m *puh* da kriegen die Kinder aber lange Arme :D
Geht die dann auch über einen Teich? Nur so als Motivation durchzuhalten...
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1841
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon consul2800v6 » Mo 18. Mai 2015, 21:53

Nee, noch nich aber teich is in planung, sol aber denn kombiniert werden als schwimmteich, dafür muss der jünsgste erstmal freischwimer haben, sonst is uns das risiko zu gross.
consul2800v6
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 23:56

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon xoexlepox » Mo 18. Mai 2015, 22:08

Kuddel hat geschrieben:Bisher wollte ich da nur ein Gegengewicht drantüdeln, damit sie einfacher aufgeht...
Das artet dann doch alles wieder aus.... ;-) Ach, Mist.

Und wenn du dabei bleibst, und die Schiebetür ohne Druckluft betreiben willst, bau wenigstens einen "authentischen" Soundgenerator dran. Das "Pfffft... Pffttt..." hat einfach Stil :twisted:
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4291
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Treckergott » Di 19. Mai 2015, 00:55

Papa hat für uns Kinder damals dieses Baumhaus gebaut:
Bild->zoom

Was man dank des inzwischen starken Bewuchses nicht sieht, ist das es auf und zwischen drei einbetonierten Baumstämmen steht (im Neubaugebiet sind passende Bäume selten).
Ist von 2000 und hält immer noch ganz gut
Benutzeravatar
Treckergott
 
Beiträge: 855
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:55
Wohnort: Karlsruhe und Lüneburg

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Arndt » Sa 23. Mai 2015, 22:00

Das Kapitel "Vordach" ist quasi abgeschlossen!
Bild->zoomBild->zoom

Der Wandabschluss braucht noch eine Aluleiste und die Tropffolie muss noch festgenagelt werden (Pappnägel unauffindbar *grummel*)
Zu guter Letzt noch das Trittgitter versenken und dann kann das so bleiben.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 1841
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon duese » Di 26. Mai 2015, 17:18

Kuddel hat geschrieben: Das gibt natürlich ein häßliches Geräusch "RRRRRRRrrrrrrr". Selbst gut gefettet wird das nicht besser.
Frage: wie kann ich das Laufgeräusch verbessern. Laufschiene muss bleiben, habe ich bereits gekauft.


Das Pfft muß nur laut genug sein, dann ist das Geräusch der Laufschiene egal :mrgreen:
duese
 
Beiträge: 3020
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Di 16. Jun 2015, 23:05

Ich habe Laufschiene mit Kunststoffrollen. Gefällt super. Dazu später mehr.
Jetzt muss ich erstmal an den Dachboden ran. Wie man hier sieht: http://www.fingers-welt.de/phpBB/viewtopic.php?f=14&t=2680&hilit=carport&start=125#p80715 ist der Dachboden unten offen. Im inneren soll Linoleum rein. Das ganze will ich nicht ungedämmt lassen. Daher dachte ich an so einen Aufbau:
https://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/?&d0=1.5&L0=1536945592&mid0=16601&d1=2&L1=838798269&mid1=19&uu1&d2=5&L2=1999911857&mid2=32330&d3=0.04&L3=3&mid3=7&uu3&d4=2.2&L4=1&mid4=2901&bt=0&am=1_10.5_5_NaN_NaN_NaN_c__&T_i=20&RH_i=50&Te=-5&RH_e=80&outside=0

Also auf die Holzdielen direkt Styrodur, 50mm dick. Darauf dann OSB-Platte. Darauf dann das Linoleum kleben.

Frage: Wie dick sollte die OSB-Platte sein? Mein Kollege sagte, 12 mm reichen dicke. Wird ja auch nicht stark belastet. Ich habe leider gar nichts zu dem Thema gefunden.

Danke und Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2958
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon tuempeltaucher » Mi 17. Jun 2015, 06:47

Kuddel hat geschrieben:Frage: Wie dick sollte die OSB-Platte sein? Mein Kollege sagte, 12 mm reichen dicke. Wird ja auch nicht stark belastet. Ich habe leider gar nichts zu dem Thema gefunden.


Guck mal hier

http://www.egger.com/downloads/bildarchiv/38000/1_38014_BR_Holzbau-Verarbeitungsleitfaden-OSB_DE.pdf

ab S. 19

Gruß
Martin
tuempeltaucher
 
Beiträge: 75
Registriert: Do 15. Aug 2013, 21:58

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Botanicman2000 » Mi 17. Jun 2015, 07:15

Oh shit habe die Pneumatikzylinder vergessen

hole es nachher nach
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1542
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Mi 17. Jun 2015, 09:55

tuempeltaucher hat geschrieben:
Kuddel hat geschrieben:Frage: Wie dick sollte die OSB-Platte sein? Mein Kollege sagte, 12 mm reichen dicke. Wird ja auch nicht stark belastet. Ich habe leider gar nichts zu dem Thema gefunden.


Guck mal hier

http://www.egger.com/downloads/bildarchiv/38000/1_38014_BR_Holzbau-Verarbeitungsleitfaden-OSB_DE.pdf

ab S. 19

Gruß
Martin


Danke für den Link. Auf Seite 19 ist die Dicke von OSB auf freitragenden Holzbalken zu sehen. Damit habe ich kein Problem, hier liegen bei mir 22 mm dicke Bretter.
Allerdings aus Seite 29:
Bei schwimmender Verlegung unter Parkett/
Fertigparkett sollten zwei mindestens 15 mm dicke
Platten quer zueinander verleimt und verschraubt
werden.

Heißt das, zwei Platten aufeinander? Also eine 30mm dicke Schicht? Das wundert mich doch stark. Das gilt ja demnach auch nur für Parkett, nicht für Linoleum.
Bleibt auch noch die Frage, ob geschliffendes OSB benötigt wird, oder ob leichtes Anschleifen ausreicht. Das würde den Preis ja nochmal verdoppeln.

@Botanicman2000: habe gestern mal einen aus Teppichrohr und Styrodur gebauten Unterdruckzylinder* ausprobiert. geht sehr gut. Nur der Staubsauger ist zu laut.

Gruß
Kuddel
*Das ist das Ding aus Eiterfeld im Jahre 2012.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2958
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Botanicman2000 » So 28. Jun 2015, 18:41

Hallo

@ Kuddel

wollte doch immer mal die Daten nachliefern für die Pneumatikzylinder

also ca 98cm lang und 4cm durchmesser
hab 2 davon

Gruß Uwe
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1542
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » So 28. Jun 2015, 21:52

Ui, die Elemente für den Bau einer Todestür?
So wie es aussieht, werde ich die Tür nicht mit Druckluft betreiben können, bin aber noch nicht Sicher. 98 cm ist aber ja nett Türtauglich. Was willst Du denn dafür haben?
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2958
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Botanicman2000 » So 28. Jun 2015, 21:58

Hallo
Kuddel hat geschrieben:Ui, die Elemente für den Bau einer Todestür?
So wie es aussieht, werde ich die Tür nicht mit Druckluft betreiben können, bin aber noch nicht Sicher. 98 cm ist aber ja nett Türtauglich. Was willst Du denn dafür haben?
Gruß
Kuddel



kannste so bekommen,oder wenn du hast gechirmtes KAbel für meine Fräse
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1542
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Mo 29. Jun 2015, 21:50

Ich habe noch irgend so ein vielpoliges Mikrofonkabel rumfliegen. Aber Du brauchst was mit Leistung, oder?
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2958
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Botanicman2000 » Di 30. Jun 2015, 20:41

Naja so um 1mm² wollte ich shcon zu den Motoren legen
ist aber nicht schlimm kannst auch ohne gegenaal bekommen
ich habs umonst bekommen also sols auch so weg.
Denn ich habe auch schon einiges umsonst hier von den Kollegen bekommen

wenns unbedingt sein muss kannst mir beim kommenden Treffen nen Bier ausgeben :lol:
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1542
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » So 4. Mär 2018, 16:10

Hach, ich liebe es ja, Uralttreads zu kapern. Passt aber auch so toll.
Hier mein Anliegen: Unser Carport ist ja nun ein ein Mix aus Carport und Hofladen geworden. Heißt: Es steht ein Verkaufswagen im Hoflöaden. Das ist blöde, weil so ein Verkaufswagen zu teuer ist, um nur rumzustehen. Also neue Idee: Verkaufswagen verkaufen, und den Laden ganz zumachen. Einzig mögliches Material (wegen Hygienevorschriften) : 40 mm (oder 60) Isolierpaneele:
https://www.schwedenbleche.de/isopaneele/wandprofile


Nun haben wir ja kein Fundament. Und die Isolierpaneele kann ich ja nicht einfach auf den Boden stellen. Daher meine Frage: Wie befestige ich die Paneele? Auf einem Holzrahmen? Blöde, weil ich das Wasser ja nicht richtig loswerde.
Hat jemand von Euch Erfahrungen, wie man mit diesem Material arbeitet/Pfusch?

Und wie kriege ich da Fenster rein? Die Baumarktsachen sind meist nicht geeignet für so dünne Wandstärken.
Danke und Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2958
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon gafu » So 4. Mär 2018, 16:59

müssen die fenster denn zwingend "IN" der wand sein?
Die kannst du doch auch von innen vorblenden, so dass der rahmen ringsherum 4-5 cm überstand hat.

Oder eben vor dem einbau Montagewinkel an die außenkante vom rahmen schrauben (durch die original befestigungslöcher) und diese vorher entsprechend so einrichten (löcher an passender stelle vom winkel bohren) das das fenster außen bündig ist, und innen mit den winkeln an der wandoberfläche anliegt und innen der rahmen eben die 2cm übersteht.
Den spalt dann ausschäumen und von außen mit leisten oder PMMA-streifen oder blech oder sowas verblenden. Da würde ich mich nicht mal schämen die blendleisten direkt mit silikon anzukleben und dann nur noch ne fuge drannzuziehen.
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2937
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon ESDKittel » So 4. Mär 2018, 17:08

Kuddel hat geschrieben: Es steht ein Verkaufswagen im Hofladen. Das ist blöde, weil so ein Verkaufswagen zu teuer ist, um nur rumzustehen.

Frag doch mal bei Borko, Seico & Co ob die einen fertigen, gebrauchten Verkaufs-Koffer ohne Fahrgestell rumzustehen haben...
Da sind dann ja alle Einbauten schon drin und zugelassen, so das das weniger Ärger mit dem Klemmbretträger geben dürfte.
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hannu, ludwig, nero, xanakind und 20 Gäste

span