Wir basteln uns ein Carport

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Finger » Mi 1. Apr 2015, 11:18

Du hast nen Keller? *Staun* Also meiner nutzt die vorhandene Kanalisation. Mann darf halt nur nachts evakuieren und muß drauf achten, das der Kackdeckel zu ist...
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 3130
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon uxlaxel » Mi 1. Apr 2015, 15:50

machst du dir in die giebelwand gleich eine tür rein und oben drüber eine seilwinde? so wie man vor vielen jahren eben noch säcke oder anderes in lagerhäuser brachte. das kann ja auch richtig schick aussehen, wenn man es bischen auf historisch trimmt ;)

so zum beispiel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8861
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon uli12us » Mi 1. Apr 2015, 16:25

Wieso Lagerhaus, das ist beim mir aufm Dorf an fast jedem Haus so.
uli12us
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Fr 3. Apr 2015, 11:34

Ala nächstes müssen wir die Balken streichen. Früher haben wir Acrylfarbe genutzt. Ist wohl nicht richtig gewesen.
Frage:womit streichen? Lasur?
Danke und Gruss
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon consul2800v6 » Fr 3. Apr 2015, 12:07

Kommt drauf an wie's werden soll, wenn weiß dann zweimal mit consolan isoliergrund und dann mit consolan wetterschutz. Is zwar scheissen teuer aber gut. Wenn natur bleiben soll zerst ein bläueschutz, und dann lasur, auf keinen fall irgendwas mit lack. Egal ob acryl oder nitro, damit mit man das holz tot, und dann blätterts ab.
MfG Opi
consul2800v6
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 23:56

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Sa 4. Apr 2015, 21:27

Ist sowas gut?
[url]http://www.reine-leinoelfarben.de/leinoelshop/leinölfarben-kaufen.html[/url]

Kann man Leinenöl spritzen? Oder muss das eingerieben werden?
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon uli12us » Sa 4. Apr 2015, 22:02

Balken und Spritzen, da musst ja ewig viel abdecken und brauchst die 3fache menge. So was geht am ehesten mitm Pinsel, noch besser wärs gewesen, du hättest die Teile vor Montage in ne Wanne mit Öl gelegt.
uli12us
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon gafu » Sa 4. Apr 2015, 22:07

Leinöl ohne Farbpigmente ist gut zum grundieren, aber leider nicht dauerhaft Sonnenlicht beständig. Pigmentierte Farbe hält, muss aber in mehreren Schichten aufgetragen werden (wenn es reine natürliche leinölfarbe ist).

Der erste Auftrag lässt sich bestimmt spritzen, man kann es auch mit Terpentin noch verdünnen ( das Lösemittel verflüchtigt sich dann wieder).
Bei den folgenden Beschichtungen ist das Holz aber nicht mehr so saugfähig, so das man besser etwas Übung mit dem gleichmäßigen Farbauftrag haben sollte. Mit dem Pinsel lassen sich stellen mit zu viel Farbe eben leicht verteilen, ohne das man viel Mühe damit hat.

Mit airless geraten geht auch nicht so viel daneben.

Ich will dieses Jahr anfangen meine alten Fenster aufzuarbeiten und bin da auch eher wieder auf der traditionellen Schiene unterwegs.
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2937
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Sterne » So 5. Apr 2015, 16:33

Es geht doch nur um die Ständer im Spritzwasserbereich und nicht um das komplette Gebälk, oder?! Wenn ich die relativ dauerhaft schützen wollte, wäre mein erster Versuch transparenter Bootslack. Wenn Du Zeit bis zum nächsten Stammtisch hast, könnte ich sogar was von dem Zeug abtuppern http://www.biopin.de/produkte-marine/bootslack/. Sonst sitzt die Butze auch in Jever.

Gruß
Sterne
Benutzeravatar
Sterne
 
Beiträge: 711
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon abneustadt » Mo 6. Apr 2015, 09:58

Moin,

Erstmal vorweg für alle: Der Vorteil von Leinölfarben ist, dass man nie wieder schleifen muss. Wenn alle 1-2 Jahre der Anstrich kreiden sollte, reicht es mit nem öligen Lappen drüber zu gehen um eine neue Schutzschicht über dem Pigment zu bilden! Das Holz kann weiterhin Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben! Sicher viel pflegeintensiver als Lack, aber auf Dauer zusammengenommen weniger Arbeit und kleinere Arbeitseinheiten.
Leinöl zu spritzen halte ich für den falschen Weg. Auch bei der Grundierung! Das Leinöl wird mit dem Pinsel erst richtig ins Holz "einmassiert".
Der Shop erscheint mir viel zu teuer! Schau mal bei Deffner und Johann. Kostet etwas weniger, und es gibt auch bis zu 10l Gebinde. wird noch günstiger dann.
Uns war das auf Dauer zu teuer wir mischen unsere Farbe jetzt selber.
Pigmente von Kremer-Pigment in etws Öl auf Glasplatte einreiben und dann dem kalt gepressten gekochten Leinöl mit etwas Sikkativ beigeben.
Bei Deffner und Johann bekommst Du auch Leinöl roh und gekocht. Der Shop ist gewöhnungsbedürftig, ich rufe da einfach an. Gibt auch Firmenrabatte, da Du was erwähntest, es sei auch für den Verkaufsstand.
Leinölpro.de ist auch zu teuer!

Wir machen den Aufbau so:

Jegliche Schichten immer gaaanz dünn auftragen, da die Farbe sonst nicht aushärtet. Dadurch ergibt sich auch die krasse Reichweite.
Zwischen den einzelenen Schichten mindestens 2 Tage Zeit lassen!

erste Schicht: Grundierung mit kaltgepressten rohen Leinöl
zweite Schicht: Leinölfarbe (sieht danach aus wie schlechte Lasur;-)
dritte Schicht: Leinölfarbe (sieht danach aus wie zu gut deckende Lasur)
vierte Schicht: Leinölfarbe mit etwas Standöl (perfekt deckend)


Viel Spaß beim streichen Deines wirlich richtig gut aussehnden Carports! Echt chick geworden.

Gruß André
abneustadt
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Mo 6. Apr 2015, 17:43

Ui, danke für die so tolle Anleitung. Die hat mich gleich motiviert, in unseren Keller zu gehen. Das schaffen nur die wenigsten. Hängt mit dem Keller zusammen! Und siehe da:Es findet sich je ein liter kremer titanweiss in öl unf passendes öl. Muss ich das 1 zu 1 mischen?
Habe einen Testanstrich gemacht. Deckt schon beim ersten mal perfekt. Trotz nur dünner schicht. Stärker verdünnen?
Warum ich sowas im Keller finde, lasse ich jetzt mal offen. Ist ne lange geschichte.
Danke und Gruss
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon abneustadt » Mo 6. Apr 2015, 18:28

Moin,
also wir haben 1:1 (Gewichtsprozent) gemischt. Öl zu trockenem Pigment. Wenn Dein Pigment schon im Öl ist musst Du das grob schätzen. Wenn die Konsistenz gut ist passt es eigentlich grob. Bei uns deckt es auch meist beim ersten Anstrich total gut! Bis es dann trocken ist :lol:
Die langen Geschichten kenne ich gut... Dafür gibt das Materiallager spontan ungewöhnliche Sachen her.

Gruß in den Süden (wenn auch nur knapp ;-)
André
abneustadt
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Mo 6. Apr 2015, 19:15

abneustadt hat geschrieben:Gruß in den Süden (wenn auch nur knapp ;-)
André

Laut Fricklerkarte wohnen nur knapp 15 Leute nördliche von mir. Und ein Neustadt nördlich von mir kenne ich auch nicht. Ovelgönne ist südlich ;-) Nun bin ich neugierig!
Gruß
Kuddel
Edit: gerade gesehen: Du kommst ja aus der Ecke Uxlaxel und Georg. Das andere Friesland, sozusagen ;-)
Für Mitleser:: Von mir aus ist Ostfriesland im Westen. Im Osten von hier aus liegt Nordfriesland. Nur Westfriesland liegt westlich, wo es hingehört ;-)
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon abneustadt » Mo 6. Apr 2015, 20:12

Moin kuddel,

ganz so offensichtlich im Internet ist mein Wohnort dann nicht ersichtlich ;-) Aber nördlicher....

uxlaxel wohnt übrigens in Thüringen! Das ist wirklich nicht nördlicher!
Allerdings mit Georg liegst Du richtig, der wohnt "erheblich" nördlicher.

Ach ja als Norddeutscher kann man doch über Ost-West Streitigkeiten der Leute aus dem Süden nur lachen...

Viele Grüße aus dem nördlichsten Bundesland!
André
abneustadt
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon uxlaxel » Di 7. Apr 2015, 13:48

eike hat mich gestern auf funk auch als "südosten der republik" vorgestellt. aus seiner sicht mag das stimmen, aber aus der sicht des anderen funkers (BaWü) stimmt das nun wirklich nicht. ich würde meine ecke hier eher als mitte-ost bezeichnen. :)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8861
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Di 7. Apr 2015, 21:03

Der Testanstrich ist immer noch nicht trocken. Nach einem Tag. Hm. Soll das so?
Mal abwarten, wie´s morgen aussieht.
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon uxlaxel » Di 7. Apr 2015, 21:08

Kuddel hat geschrieben:Der Testanstrich ist immer noch nicht trocken. Nach einem Tag. Hm. Soll das so?
Mal abwarten, wie´s morgen aussieht.
Gruß
Kuddel


es ist ja auch alles andere als warm draußen, da kann das auch mal etwas länger dauern...
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8861
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Hightech » Di 7. Apr 2015, 21:19

Kuddel hat geschrieben:Der Testanstrich ist immer noch nicht trocken. Nach einem Tag. Hm. Soll das so?
Mal abwarten, wie´s morgen aussieht.
Gruß
Kuddel

Man muss beide Komponenten der Farbe auftragen.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3301
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Di 7. Apr 2015, 21:51

Welche Komponente fehlt?
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon reutron » Mi 8. Apr 2015, 05:12

Leinölfarbe wird in mehreren Schichten sehr dünn aufgetragen und fängt in den ersten 24 Stunden an an der Oberfläche zu vernetzen.
Bei Temperaturen unter 15 Grad ist davon aber kaum was zu merken. ;)
Benutzeravatar
reutron
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Hightech » Mi 8. Apr 2015, 07:09

Ich weiss ja nicht welcher Lack...
Es könnte Fehlen:
Härter
Licht
Luft
Wärme
Wasser
Zeit
ect..
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3301
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon Kuddel » Mi 8. Apr 2015, 07:54

Hightech hat geschrieben:Ich weiss ja nicht welcher Lack...
Es könnte Fehlen:
Härter
Licht
Luft
Wärme
Wasser
Zeit
ect..

Das sind aber mehr als zwei Komponenten ;-)
Lack: siehe oben.
Mehr als 15°C: Ui. Das ist ja fast ein Ausschusskriterium für die Farbe. Damit kann ich also nur 4 oder 5 Monate im Jahr die Farbe benutzen. Zu viel Sonneneinstrahlung durfte ja auch nicht sein, oder? Im Innenraum kriege ich es ja noch hin, aber ein offenes Carport zu heizen wir schwierig.
Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 2960
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon duese » Mi 8. Apr 2015, 08:24

Kuddel hat geschrieben: aber ein offenes Carport zu heizen wir schwierig.


Boris einladen? Duck und weg...
duese
 
Beiträge: 3022
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon radixdelta » Mi 8. Apr 2015, 08:35

Fehlen dir vielleicht Sikkative?
Leinöl roh härtet laaangsam, gekocht immernoch langsam, das ist als Grundierung deshalb gut weil es tiefer eindringt. Leinölfirniß trocknet schneller, weil Sikkative drin sind.
Wenn es mit dem Öl zu lange dauert sagt mancher man solle Firniß drüber streichen, die Sikkative härten auch das darunterliegende Öl aus. Andere sind der Meinung das das nicht so gut ist. Manche verdünnen mit Terpentin oder Terpentinersatz und meinen die Eindringtiefe wird dadurch höher, andere meinen nur der Terpentinanteil dringt tiefer ein.

Ich meine für den normalen Gebrauch zieht Firniß tief genug ein und ist mit Terpentinersatz einfach viel besser zu verarbeiten. Ich würde jetzt beim Probestück einfach mal mit Firniß drüber gehen. Ob man die Farbe lieber mit Firniß ansetzt oder lieber einen zweiten Arbeitsgang macht weiß ich nicht, mit Pigmenten habe ich noch gar nicht gearbeitet.
radixdelta
 
Beiträge: 888
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Wir basteln uns ein Carport

Beitragvon abneustadt » Mi 8. Apr 2015, 09:25

Moin,

@Boris Guck mal da hinten steht Propangas... Hiergeht es um Leinöl, dass brennt zwar auch hat aber mit Härter und irgenwelchen Komponenten nichts zu tun. :D

Bei wirklich gutem Leinöl (kaltgepresst und ohne Schleimstoffe) braucht man keine Zusätze! Das lässt sich super verarbeiten und klebt nicht! Für die erste Schicht (Grundierung) auch nur rohes Öl nehmen kein gekochtes mit Sikkativen. Die Grundierung ist zwingend nötig! Bist Du gleich mit Pigmenten drauf gegangen? Das geht nicht, da dann das Öl einzieht und nicht die Pigmente bindet. Bei uns dauert die Trocknung bei ca. 18°C ca 2- max 3 Tage. Sollte es kälter sein, dauert es halt länger. Lies dir mal den WIKIPEDIA Artikel durch. Abwarten und Tee trinken hilft. Ich war am Anfang auch zu ungeduldig. Läuft ja nicht weg. Am ersten Tag denkt man aber immer das wird nie was. Denk mal über den Unterschied von trocknender Farbe und Öl das AUSHÄRTET nach, dann wird es vielleicht klarer.

Gruß André
abneustadt
 
Beiträge: 89
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

span