Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

berferd
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von berferd » Mi 13. Jul 2022, 13:42

Bei mir steht der Kauf eines Drehmomentschlüssels an.
Akut brauche ich einen Einstellbereich 4-22 Nm, also eher feinfühlig. Stecknüsse für 1/4-Zoll- und 1/2-Zoll-System sind bereits jeweils vorhanden.
Könnt ihr bestimmte Fabrikate, Typen, Ausführungen empfehlen oder davon abraten?
Aktuell habe ich mir diese hier ausgeguckt:
https://shop.zweirad-stadler.de/fahrrad ... essel.html
https://www.chainreactioncycles.com/de/ ... prod155414
Oder etwas mehr Geld in die Hand nehmen, und was von Hazet (Hazet 5108-2CT 5108-2CT) oder Wera (Wera Click-Torque A 5 05075604001)?

gonium
Beiträge: 236
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 22:48

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gonium » Mi 13. Jul 2022, 14:31

Meine Drehmomentschlüssel sind von Proxxon, hab keine schlechten Erfahrungen damit. Fürs Schrauben am Moped ausreichend in meinen Augen.

EDIT: Gerade nochmal geschaut: Ich hab z.B. den Proxxon 23350. Aber ich hab dafür 60 Euro in Erinnerung, Amazon ruft dafür gerade 80 Euro auf *hust*.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2688
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Julez » Mi 13. Jul 2022, 15:07

Stahlwille Manoskop. Genau diese, keine anderen:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 038-223-92
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-280-8064
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 99-84-7633
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 58-84-9154

Vorteile:
- Stahlwille
- Auslösemoment kann blitzschnell eingestellt werden
- kein Entspannen nötig/möglich, weil die Mechanik nur beim Einsatz belastet wird.

nux
Beiträge: 36
Registriert: So 31. Jul 2016, 12:53

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von nux » Mi 13. Jul 2022, 20:37

Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach intelligenten Heizungsthermostaten für eine Wohnung.

Optimal wäre die Steuerung und Diagnose via Zigbee mit dem Conbee II Gateway.
Ich wäre aber auch für DECT (Fritz 301/302) oder WiFi Lösungen offen.

Gibts Empfehlungen zur Hardware?

Gruß nux.

andreas6
Beiträge: 3627
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von andreas6 » Mi 13. Jul 2022, 20:42

Mein EFH hat einige Thermostaten, nämlich an jedem Heizkörper einen. Jeder regelt für sich allein, reicht das nicht? Je dümmer, desto besser. Damit wird jeder Raum separat bedient.

MfG. Andreas

nux
Beiträge: 36
Registriert: So 31. Jul 2016, 12:53

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von nux » Mi 13. Jul 2022, 21:33

andreas6 hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 20:42
Mein EFH hat einige Thermostaten, nämlich an jedem Heizkörper einen. Jeder regelt für sich allein, reicht das nicht? Je dümmer, desto besser. Damit wird jeder Raum separat bedient.

MfG. Andreas
Prinzipiell bin ich auch ein Verfechter des KISS Prinzips.

Aber manchmal kommt der Spieltrieb durch und es muss was automatisiert werden ;-)

Gruß nux.

berferd
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von berferd » Do 14. Jul 2022, 07:27

Bezüglich
berferd hat geschrieben:
Mi 9. Feb 2022, 18:52
Ich suche einen aktuell neu verfügbaren Linux-Laptop mit 13" oder 14" Bildschirm (d.h. eher ein Subnotebook), deutsche Tastatur, möglichst kompakt, muss eine gute Tastatur, ein sRGB-Display (idealerweise: P3) ohne Geflimmer (d.h: kein PWM) und mindestens 2 USB-A-Ports haben. Ethernet-Buchse wäre gut, SD-Kartenslot ebenfalls, ist aber kein Muss.
Egal sind mir dagegen erstmal die CPU (solange es halbwegs aktuell ist), die Grafikkarten-Geschwindigkeit, und inzwischen auch der Preis großteils (es muss ein neues Gerät her, aktuelles ist BJ 2008).
viewtopic.php?f=14&t=27&p=408382&hilit= ... vo#p408382

Es ist nun ein Lenovo Ideapad 5 Pro 14" geworden, AMD Ryzen 5, Radeon-Grafikkarte.
Ubuntu 22.04 funktioniert inzwischen auf dem Ding ganz gut. Das WIfi macht noch etwas mucken, geht nach Kernel-Update aber einigermaßen (vorher hat sich das Wifi alle 30 Minuten oder so verabschiedet, nur durch Reboot zu beheben). Ruhezustand geht auch, nachdem man S3 im Bios aktiviert, wie hier beschrieben:
https://wiki.archlinux.org/title/Lenovo ... sleep_fix)
Das Trackpad quietscht ab und zu bei schneller Bedienung (vermute, wenn man zusätzlich zum Klicken gerade noch den FInger etwas seitlich bewegt) - dachte zuerst an ein eingestelltes leises Systemgeräusch, kommt aber tatsächlich vom Pad selber.
Ich bin insgesamt aber zufrieden und kann eine Kaufempfehlung aussprechen.

Was ich aber immer wieder feststelle: an die Macbook Airs kommen andere Hersteller einfach nicht ran, auch was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht, das ist wirklich kaum zu toppen, insbesondere was die Verarbeitungsqualität (z.B. leicht schief sitzender Powerbutton beim Lenovo - das würde bei Apple nie und nimmer passieren, oder teilweise etwas knarzendes Gehäuse), generelle Solidität (Apple: Metallgehäuse), das butterweiche und praktisch unhörbare Trackpad angeht, sowie das wirklich hervorragende Display bei den Macs. Wenn man mit den Dingern mal gearbeitet hat, wirkt alles andere wie Grobschlosserei. Leider halt: von Linux (noch) nicht brauchbar unterstützter M1-Prozessor und keine USB-A-Buchsen. Falls Linux mal wirklich brauchbar läuft, wechsle ich eventuell noch mal.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 5530
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gafu » Do 14. Jul 2022, 14:35

Ich hab den eindruck, das qualität bei lenovo auch nicht mehr so groß geschrieben wird wie einstmals.
Hatte neulich beim zerlegen des lenovo der frau assistiert, das war mehr so acer feeling.

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3859
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Weisskeinen » Do 14. Jul 2022, 18:10

Ich glaube, dass man bei Lenovo auch wieder bessere Qualität bekommt, wenn man 660€ mehr anlegt...

Bzzz
Beiträge: 1099
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 01:06
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Bzzz » Sa 16. Jul 2022, 14:57

nux hat geschrieben:
Mi 13. Jul 2022, 20:37
Ich wäre aber auch für DECT (Fritz 301/302) oder WiFi Lösungen offen.
301 sind okay, aber furchtbar träge. Die pollen alle Viertelstunde die Fritz, es ist also nicht möglich, sofort auf sagen wir nen Fensterkontakt zu reagieren. Nimm lieber was anderes.
Weisskeinen hat geschrieben:
Do 14. Jul 2022, 18:10
Ich glaube, dass man bei Lenovo auch wieder bessere Qualität bekommt, wenn man 660€ mehr anlegt...
Die besagte bessere Qualität für mehr Geld bezieht sich auf den aktuellen Billigheimer, den Vergleich zu älteren Modellen hält ein aktuelles Flagschiff nicht stand.

berferd
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von berferd » Sa 16. Jul 2022, 18:37

Bzgl Lenovo:
Bzzz hat geschrieben:
Sa 16. Jul 2022, 14:57
Die besagte bessere Qualität für mehr Geld bezieht sich auf den aktuellen Billigheimer, den Vergleich zu älteren Modellen hält ein aktuelles Flagschiff nicht stand.
Zwischen Ideapad 5 Pro 14" und Macbook Air 13" liegt preislich nicht so viel (300 Eur), und der Mac ist in (wie oben geschrieben) der deutliche Sieger was das Gesamtpaket angeht - leider! Wir haben die aktuellen Lenovo "Flaggschiffe" in der Firma im Einsatz, und selbst bei denen liegen für mich bzgl. Haptik, Verarbeitsungsqualität etc. die Macs deutlich vorne. In Bezug auf Wartbarkeit, Leistung usw sieht das mglw. anders aus, aber die Unterschiede machen sich in der Praxis für die meisten Nutzer (Ausnahmen: Filmschnitt, Rendern, usw) kaum bemerkbar.

sirell
Beiträge: 533
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Herzogenaurach

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von sirell » Sa 16. Jul 2022, 19:14

Ich gebe es ungern zu aber das M1 MacBook Pro meiner Frau hat mich echt beeindruckt.
Eigentlich hatte sie ja ein Air gewollt aber das Pro gabs zum Kaufzeitpunkt zum gleichen Preis als Aktion.
Wenn meine Eltern nen Laptop bräuchten wäre das die Empfehlung für minimalen Supportaufwand.

kpwn
Beiträge: 181
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 16:18

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von kpwn » Sa 16. Jul 2022, 20:58

Minimaler Supportaufwand :D :D :D :twisted:
Ja solange man sich ausschließlich im Apfel Universum bewegt. Wehe dir da soll was Hersteller fremdes laufen.

Online
Heinz
Beiträge: 363
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:32
Wohnort: Altehrwürdige Uni-Stadt in der Mitte von Baden-Württemberg

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Heinz » Do 21. Jul 2022, 06:54

Guten Morgen allerseits,
ich suche ein (elektrisches) Werkzeug, mit dem ich beispielsweise einen Schlitz in vergriesgnaddelte (Senkkopf)schrauben schleifen kann, um diese dann mittels Schlitzschraubendreher rauszudrehen. Jetzt habe ich das hier gefunden. Ich denke, Proxxon baut keinen Schrott. Ist das ein brauchbares Angebot (vorausgesetzt das Zubehör ist vollständig), oder sollte ich doch lieber 15 Euro mehr für ein Neugerät ausgeben? Oder die Finger ganz davon lassen? Gibt es Alternativen?
Danke & Gruß

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 1072
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Torpert » Do 21. Jul 2022, 07:34

Heinz hat geschrieben:
Do 21. Jul 2022, 06:54
Guten Morgen allerseits,
ich suche ein (elektrisches) Werkzeug, mit dem ich beispielsweise einen Schlitz in vergriesgnaddelte (Senkkopf)schrauben schleifen kann, um diese dann mittels Schlitzschraubendreher rauszudrehen. Jetzt habe ich das hier gefunden. Ich denke, Proxxon baut keinen Schrott. Ist das ein brauchbares Angebot (vorausgesetzt das Zubehör ist vollständig), oder sollte ich doch lieber 15 Euro mehr für ein Neugerät ausgeben? Oder die Finger ganz davon lassen? Gibt es Alternativen?
Danke & Gruß
Ich benutze für Gelegenheiten, wo nicht viel Leistung gebraucht wird, gerne den Dremel Lite - der kostet neu nur die Hälfte vom verlinkten Proxxon: https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... remel.html
Der ist schön handlich und man kommt besser an schwer zugängliche Stellen bei als mit den großen Multis. Bei den verlinkten Angeboten ist allerdings keine Trennscheibe dabei, die kommt noch extra.

Online
MSG
Beiträge: 1681
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von MSG » Do 21. Jul 2022, 12:42

Heinz hat geschrieben:
Do 21. Jul 2022, 06:54
Ich denke, Proxxon baut keinen Schrott.
Der Proxxon IBS ist kein Schrott. Den gibts auch als IBS/E neu für ca 70€ frei Haus z.B. hier:
https://www.obi.de/miniaturwerkzeuge/pr ... /p/1543487

Die /E Version hat ein 230V Kabel, was ich bei so einem selten gebrauchten Gerät doch vorziehen würde.
PS: Ich hab den IBS/E
Edit: PS2: Deutlich wertiger als die Dremels.

bastelheini
Beiträge: 1560
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von bastelheini » Do 21. Jul 2022, 13:18

MSG hat geschrieben:
Do 21. Jul 2022, 12:42
Heinz hat geschrieben:
Do 21. Jul 2022, 06:54
Ich denke, Proxxon baut keinen Schrott.
Edit: PS2: Deutlich wertiger als die Dremels.
Und auch DEUTLICH leiser! Sehr angenehmes Arbeiten. Hab auch die Kabelversion.

gonium
Beiträge: 236
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 22:48

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gonium » Do 21. Jul 2022, 16:26

Auch hier: Kabelversion, keinerlei Beschwerden.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 5530
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gafu » Do 21. Jul 2022, 20:50

ich hab den günstigeren FBS240E von proxon
https://www.idealo.de/preisvergleich/Of ... oxxon.html

Seit wenigstens 15 jahren. Hat sich bewährt, noch alles original dran.
Die proxxon biegewellen mit spannzangen können sogar rundlauf, im gegensatz zur chinaware.

Konsole
Beiträge: 734
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Konsole » Do 21. Jul 2022, 21:10

IBS/E auch hier.

Einzig zu bedenken: Wenn man den wie einen dicken Stift in der Hand führen will, braucht man schon ziemliche Pratzen.
Bei einer Trennscheibe würde ich aber sowieso Einspannen empfehlen. Leider ist der Bohrständer qualitätsmäßig nicht ganz ebenbürtig, oder schlicht gesagt, wackelt.

Online
Heinz
Beiträge: 363
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:32
Wohnort: Altehrwürdige Uni-Stadt in der Mitte von Baden-Württemberg

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Heinz » Fr 22. Jul 2022, 07:12

Na dann mal vielen Dank! :) Werde mir das Teil mit Strippe besorgen, Kabeltrommel und Steckdose in Kabeltrommel-Entfernung habe ich ja.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 5530
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gafu » Fr 22. Jul 2022, 10:08

Konsole hat geschrieben:
Do 21. Jul 2022, 21:10
Leider ist der Bohrständer qualitätsmäßig nicht ganz ebenbürtig, oder schlicht gesagt, wackelt.
ist aber auch noch wettbewerbsgerecht^^
Der von dremel ist auch so ein schlechter scherz.

ohu
Beiträge: 222
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:59
Wohnort: Bruckmühl

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von ohu » Fr 22. Jul 2022, 10:18

gafu hat geschrieben:
Fr 22. Jul 2022, 10:08
ist aber auch noch wettbewerbsgerecht^^
Der von dremel ist auch so ein schlechter scherz.
Das ganze mechanische Zubehör von Dremel ist leider ziemlich schrottig. Der Oberfräsenaufsatz für den 4000er ist schlimmer und wackeliger als eine Billigoberfräse fürs gleiche Geld und die wäre noch deutlich leistungsfähiger.
Der Dremel selbst ist ganz vernünftig brauchbar, aber der Traum von einem Gerät das universell viel kann ist damit nur auf dem Papier erfüllt.

Bzzz
Beiträge: 1099
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 01:06
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Bzzz » Sa 23. Jul 2022, 20:31

Die Oberfräse für 25€ (neu) zeigste mir mal bei Gelegenheit.
Sicher ist das nichts, was ein Schreiner täglich nutzen möchte, aber sowohl Bohrständer als auch Oberfräse tun ihren Dienst zu meiner Zufriedenheit. Stammen aus der Zeit, als Praktiker sich gerade ruiniert hatte und ich einen 4000er Dremel mit allem nur erdenklichen Zubehör für nen Hunderter abstauben konnte.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 5530
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von gafu » Sa 23. Jul 2022, 21:58

ja die dinger hatten wir doch schon in alle möglichen threads, zuletzt als vorschlag für die nutzung auf einer käsefräse.

https://www.ebay.de/itm/353440759516
zweiundzwanzig fuffzich.
für holz und handbetrieb gut genug

für paar euro mehr auch mit drehzahlregelung.

so ein ding hab ich in der werkstatt im schrank liegen.
ja, kann man benutzen. macht späne. hat sogar brauchbaren rundlauf.
Hab meine zuletzt benutzt zum vorarbeiten von halbverdeckten zinkungen, um das meiste schon mal rauszunehmen, und dann nur die ränder mit dem stecheisen nachzustechen. schont die handgelenke, und bringt einen schönen ebenen grund.

Antworten