Kurze Frage -> schnelle Antwort

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3260
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von PowerAM » Do 16. Jan 2020, 09:58

Oder ein Reifenventil aus Gummi verwenden?

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6392
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Desinfector » Do 16. Jan 2020, 10:04

es gibt beim Reifen-Fritzen doch auch so Gummiteile für Reifenreparaturen.
einfach mal fragen.
bevor man jetzt irgendwelche Teile in einem Set bestellt, 19,95EUR oder gar in China und 6 Wochen warten...

daruel
Beiträge: 790
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von daruel » Do 16. Jan 2020, 10:15

Propeller hat geschrieben:
Do 16. Jan 2020, 07:11
Wie nennen sich diese Gummignöpel hier und wo bekommt man sie her?

Bild

Der Durchmesser des Kopfes liegt bei ca. 8mm. Die Dinger werden in Bohrungen in Blech gezogen und dienen z.B. als Anschläge für Tankklappen usw.

Kommst du mit sowas vielleicht klar?

https://www.franzose.de/de/Citroen-2CV/ ... /ANR20189/

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1834
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Propeller » Do 16. Jan 2020, 10:38

Danke!
Ich habe eben erfahren, daß sich die Dinger "Einsteckpuffer" nennen.
Eine Suche danach brachte mich auf "Zargenpuffer" und dann >diese Webseite hier.<
Problem gelöst.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6392
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Desinfector » Fr 17. Jan 2020, 08:10

kann man noch was mit alten Surfsticks anfangen?
hab hier einen XS Stick W14 von 4g-systems aus ner Batteriebox gezogen.
die Gerätebezeichnung taucht schon mal unter "lsusb" in Ubuntu auf.

Gernstel
Beiträge: 931
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Gernstel » Fr 17. Jan 2020, 08:59

Was ist eigentlich der schnellste Weg ins Forum, wenn die DNS-Auflösung nicht funktioniert?

Die direkte Eingabe der IP-Adresse führt nur zum Manitu-Server, der den Aufruf ausschließlich über den Domain-Namen wünscht.

In meinem angestaubten DSL-Router ist der Versuch des Wechselns des DNS-Servers mit den DSL-Zugangsdaten verknüpft, die wesentlich umfangreicher sind und deren Änderungsversuch mir zu fehlerträchtig erscheint (z.B. Auswahlmöglichkeit von VPI, VCI, Routed IP LLC NLPID - bitte was?).

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Fritzler » Fr 17. Jan 2020, 09:09


Gernstel
Beiträge: 931
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Gernstel » Fr 17. Jan 2020, 09:36

Fritzler hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 09:09
Stell den DNS doch aufm PC selber um.
https://www.ungefiltert-surfen.de/nameserver/de.html
https://www.rz.uni-kiel.de/de/tipps/ip- ... /windows-7
Vielen Dank!
Ähm, nun, weil es dann bei mehreren Geräten zu ändern wäre und ggf. bei Nichtgefallen/Nichtfunktion/neuartigen Störungen wieder auf mehreren Geräten zurück zu ändern wäre.

Und weil ich auf dem Smartphone z.B. erst gar keine geeignete Einstellmöglichkeit mehr finde, wo es sie früher (tm) meiner Erinnerung nach noch gegeben hat.
Und weil mein geliebtes Windows 10 sich auch so fantastisch hilfreich zeigt (ob das GUI wegen der stark abweichenden Adressierung, wegen Mangels an Rechten, wegen Mangels an Laune oder sonstwas meckert, kann wieder eine abendfüllende Internet-Recherche bedeuten, die ohne DNS-Auflösung ... schwierig zu werden verspricht ... und generell mit weniger Befriedigung verbunden ist als das Schwingen des Lötkolbens oder vielleicht auch einer Axt...):

Bild

Jedenfalls war/ist das heute offenbar eine überregionale Störung bei mehreren ISPs. Erstaunlich, dass die anscheinend denselben DNS verwenden.

MSG
Beiträge: 690
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von MSG » Fr 17. Jan 2020, 09:59

Gut zu merken ist übrigens der DNS von google: 8.8.8.8 ;)

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 5928
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Hightech » Fr 17. Jan 2020, 11:49

Man kann den neuen oder alternativen DNS auch im Router eingetragen der verteilt das dann an alle Geräte.

Benutzeravatar
xoexlepox
Beiträge: 4678
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von xoexlepox » Fr 17. Jan 2020, 14:22

Lokal müsste das auch über die "hosts"-Datei gehen -> Dort Namen und IP eintragen. Hat Windows sowas noch?

ch_ris
Beiträge: 689
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von ch_ris » Fr 17. Jan 2020, 15:51

ja hat's.
trotzdem kann nicht oft und eindringlich genug vor win 10 gewarnt werden. :kotzsmilie:

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Fritzler » Fr 17. Jan 2020, 16:00

Wädd?
Kannste unter Windoof10 nicht mehr IP per DHCP und DNS Manuell getrennt einstellen?
Hightech hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 11:49
Man kann den neuen oder alternativen DNS auch im Router eingetragen der verteilt das dann an alle Geräte.
Genau damit hatte er doch ein Problem.
Gernstel hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 08:59
In meinem angestaubten DSL-Router ist der Versuch des Wechselns des DNS-Servers mit den DSL-Zugangsdaten verknüpft, die wesentlich umfangreicher sind und deren Änderungsversuch mir zu fehlerträchtig erscheint
Aber was fürn Router isses denn?
MSG hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 09:59
Gut zu merken ist übrigens der DNS von google: 8.8.8.8
Jageil, direkt alle DNS Anfragen an die Datenkrake schicken!

tom
Beiträge: 654
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von tom » Fr 17. Jan 2020, 16:12

Übrigens kam bei mir Vorgestern die Meldung, das Windows 7 den Support eingestellt hat.
Beim Ausschalten hat mann dann scheinbar noch mal Upgedatet.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Fritzler » Fr 17. Jan 2020, 16:23

Das war der Killswitch :lol:

Benutzeravatar
eJunkie
Beiträge: 545
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:05

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von eJunkie » Fr 17. Jan 2020, 17:28

Klar kann man bei Win10 den DNS manuell konfigurieren auch wenn man die IP per DHCP bekommt. Wäre ja noch schöner wenn das nicht gehen würde. Wenns nicht funzt kann es daran liegen das es mittlerweile IPv6 gibt, dafür gibts auch noch mal eigene Einstellungen.

MSG
Beiträge: 690
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von MSG » Fr 17. Jan 2020, 17:39

Fritzler hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 16:00
MSG hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 09:59
Gut zu merken ist übrigens der DNS von google: 8.8.8.8
Jageil, direkt alle DNS Anfragen an die Datenkrake schicken!
Dauerhaft würde ich den nicht verwenden, aber wenn der DNS vom Provider gerade mal wieder nicht geht...

Früher bei Arcor kam das öfters vor. Jetzt bei 1und1 nicht mehr.

sysconsol
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von sysconsol » Fr 17. Jan 2020, 21:01

Unter Windows lassen sich die Netzwerkeinstellungen dort ändern, wo das schon zu XP-Zeiten ging: In den Adapteroptionen.
Warum man Einstellmöglichkeiten im System an diversen anderen Stellen - wahlweise nicht funktionierend - anbietet, erfrage man bitte beim Hersteller der Software :roll:

Benutzeravatar
Sunset
Beiträge: 1054
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 15:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Sunset » Fr 17. Jan 2020, 21:57

MSG hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 17:39
Fritzler hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 16:00
MSG hat geschrieben:
Fr 17. Jan 2020, 09:59
Gut zu merken ist übrigens der DNS von google: 8.8.8.8
Jageil, direkt alle DNS Anfragen an die Datenkrake schicken!
Dauerhaft würde ich den nicht verwenden, aber wenn der DNS vom Provider gerade mal wieder nicht geht...

Früher bei Arcor kam das öfters vor. Jetzt bei 1und1 nicht mehr.
OpenNIC ist da auch eine Alternative...

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Fritzler » Fr 17. Jan 2020, 22:25

Ansonsten noch 1.1.1.1 zum einfachen merken.
Das ist von Cloudflare, das sind zwar auch nicht die Besten, aber besser als die Datenkrake.

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2786
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Name vergessen » Fr 17. Jan 2020, 23:19

Ist es eigentlich möglich, dass Flash seinen Inhalt irgendwann nach 15 Jahren vergißt, oder passiert das nur bei EPROMs?

Und: kann es sein, dass sich bei Fritzboxen ein bevorstehender Elkotod durch geringer werdende Sync-Bandbreiten ankündigt?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9087
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Fritzler » Fr 17. Jan 2020, 23:22

NOR Flash hält schon recht lange \see Datenblatt ;)

Bei NAND Flash, wie in SSDs genutzt, kannst du schon nach 1 Jahr Probleme haben.
Aber nur wenn die SSD wirklich so lange auch stromlos ist.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7353
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Bastelbruder » Fr 17. Jan 2020, 23:42

Ich kenn das bloß von EPROMs, die mit einem besonders intelligenten Zeitspar-Algorithmus* in gewöhnlich einem Zehntel der vorgeschriebenen Zeit gebrannt wurden.

Brennen mit 1/100 der im Datenblatt angegebenen Zeit, lesen
ok: letzte Zeit nochmal brennen, weiter zum nächsten Byte.
nok: Zeit verdoppeln, Brennen ...

Bei irgendwelchen EEPROMs (PICs ?) hat man später entdeckt daß der anfangs korrekt zurückgelesene Inhalt oft nach 30 Sekunden wieder vergessen war.

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 304
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Torpert » Sa 18. Jan 2020, 09:53

Später Gast hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 15:05
Ich hatte nen ähnlichen Plan und dachte, ich würde dann die Spannungen der Einzelzellen mit nem hochohmigen Spannungsteiler simulieren. Leider sind die bestellten BMSe nie hier angekommen und ich konnte das auch nicht ausprobieren....
Update im Bosch Blau 3S Akkuwächter-Vorhaben:
Das zum testen bestellte BMS ist angekommen und ein Versuchsaufbau mit einem 10k Spannungsteiler funktioniert :)
P1022805 (_1600x_q89).jpg
Die Ausgangsspannung wird bei 7,5V abgeschaltet, das ist mir etwas zu spät. Ich probiere es mit unsymmetrischen Widerständen, dann sollte er einen leereren Einzelakku annehmen und früher abschalten.

sysconsol
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von sysconsol » Sa 18. Jan 2020, 12:37

Und: kann es sein, dass sich bei Fritzboxen ein bevorstehender Elkotod durch geringer werdende Sync-Bandbreiten ankündigt?
Klingt plausibel. Hatte ich bei einem "Industrie"-DSL-Modem schon.
Schau mal das Spektrum an.

Antworten