Kurze Frage -> schnelle Antwort

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3472
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Weisskeinen » Mi 5. Aug 2020, 19:19

Mal was total untechnisches (wahrscheinlich) und möglicherweise auch nichts zum Frickeln: Mein Neffe wird demnächst eingeschult. Schenkt man da was und wenn ja, was?

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4625
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Finger » Mi 5. Aug 2020, 19:30

Klar macht man das. Hat er Wünsche? Taschenmesser vom Onkel ist bestimmt cool :mrgreen:

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3472
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Weisskeinen » Mi 5. Aug 2020, 19:30

Taschenmesser steht erst in frühestens zwei Jahren auf'm Plan...
Wünschen tut er sich wahrscheinlich eine Kopfhalterung für's Tablet :roll:

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5462
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 5. Aug 2020, 19:35

Ich würde die Eltern fragen ob noch was bestimmtes gebraucht wird , oder ob du z.B. was zum Scout ,4you oder was gerade Mode ist Schulranzen dazu geben kannst ( mein Schulranzen hat damals im Set an die 120DM gekostet, k.A. wo die jetzt preislich liegen).
Mit dem Geld was ich zur Einschulung und Jugendweihe bekommen habe, habe ich meinen Führerschein mitfinanziert.

Asko
Beiträge: 210
Registriert: Di 13. Dez 2016, 12:27

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Asko » Mi 5. Aug 2020, 19:57

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 19:35
Ich würde die Eltern fragen ob noch was bestimmtes gebraucht wird , oder ob du z.B. was zum Scout ,4you oder was gerade Mode ist Schulranzen dazu geben kannst ( mein Schulranzen hat damals im Set an die 120DM gekostet, k.A. wo die jetzt preislich liegen).
Mit dem Geld was ich zur Einschulung und Jugendweihe bekommen habe, habe ich meinen Führerschein mitfinanziert.
Nix für ungut ...

Ich wurde 1966 eingeschult, da gabs ne Mappe (vom jüngsten Onkel abgelegt) und ne Zuckertüte.
Aber nicht nen Meter groß, also ich konnte die glatt unter den Arm klemmen.
Ich will jetzt wirklich nicht jammern, aber mittlerweile scheint sowas an Größenwahn zu grenzen.
Da ist vielleicht wirklich die "Zugabe" zu den teuren Ranzen eine Option.

PS: Mein Onkel meinte mal, meine Kinder sollen es mal besser haben!
Meine Frage ist, wo soll das mal hinführen?

Cubicany
Beiträge: 907
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Cubicany » Mi 5. Aug 2020, 20:10

Hab grad mal was zum Thema Schraubsicherungen.

Ich habe vor meine Tischbeleuchtung mit der Stromschiene so eine Hensel Diazed Kiste, die hier noch lag, geflanscht und da eine 10 A Sicherung
mit entsprechender Passung drin in der Hoffnung, das diese vor dem Automaten auslöst. Auf der Sicherung selber steht einmal der Wert, dann
GL/GG und da ist noch so ein Schneckensymbol.

Was hat es mit dem Symbol auf sich?

Und reichen 10 Ampere schon für die gewünschte Selektivität aus (Kurzschluss bzw. Überlast) ?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5462
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 5. Aug 2020, 20:20

Diazed mit der Schnecke wurden früher als trägflink bezeichnet, ansonsten ist die Strom Zeit Kennlinie von gL/gG einheitliche. Ist alles sehr ausführlich bei Wikipedia unter Schmelzsicherungen erklärt

Nach eigenen Erfahrungen kommt ein B16 vor einer 6A Schraubsicherung im Kurzschlussfall und bei Überlast die 6ASchraubsicherung vor dem Automaten.

Träge D-Sicherungen wurden um ca. 1930 eingeführt.[5] Zur Unterscheidung von herkömmlichen flinken Sicherungen wurden sie mit einer stilisierten Schnecke gekennzeichnet, für die Schweiz mit dem umkreisten Buchstaben T
1967/68 wurde für Leitungsschutzsicherungen die Unterscheidung zwischen träge und flink (normal) aufgegeben und die einheitliche Betriebsklasse gL (später gG) eingeführt. Die Kennlinie gL (gG) ist trägflink, d. h. bei niedrigen Kurzschlussströmen träg und bei hohen flink. Die Kennzeichnung mit dem Schneckensymbol wurde für gL D-Sicherungen noch für Jahrzehnte beibehalten.

Cubicany
Beiträge: 907
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Cubicany » Mi 5. Aug 2020, 20:47

Naja, jetzt hängt das Teil erst mal.

Besser haben als brauchen.

Mal blöd gefragt: Wenn ich zB. hinter einem Trafo auf Überlast absichern will, kann ich da auch einfach solche Sicherungen
einsetzen oder wäre da bei zB. 24 Volt die Spannung zu klein?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5462
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 5. Aug 2020, 20:55

Der Sicherung ist die Spannung egal, nur der prozentuale Spannungsfall ist halt größer (Übergangswiderstände und der Sicherungsdraht). Solange das Teil nicht komplett oxidiert ist, sollte das aber nicht zu sehr ins Gewicht fallen.

Für hinter dem Trafo würde ich Reihenklemmen mit 5x20 Feinsicherungen nutzen, da kannst du feiner abstufen und zwischen flink, mittelträge und träge wählen.
Zuletzt geändert von Chemnitzsurfer am Mi 5. Aug 2020, 21:04, insgesamt 1-mal geändert.

Cubicany
Beiträge: 907
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Cubicany » Mi 5. Aug 2020, 21:03

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 20:55
Für hinter dem Trafo würde ich Reihenklemmen mit 5x20 Feinsicherungen nutzen, da kannst du feiner abstufen und zwischen flink, mit und träge wählen.
Ein guter Einwand.

Das könnte nützlich werden, wen man eh Lastspitzen erwartet oder eben diese abgefangen werden sollen.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1574
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Julez » Mi 5. Aug 2020, 22:42

Frage 1: Ich möchte mit diesem LED Treiber LEDs treiben:
https://de.aliexpress.com/item/4000790486884.html
Eingangsseitig links erkenne ich einen Widerstand, vermutlich zur Einschaltstrombegrenzung. Kann ich diesen ersetzen durch einen 220 Ohm NTC Einschaltstrombegrenzer?

Frage 2: Ich habe o.g. Treiber und einen Taster. Wie schließe ich diese an dieses Stromstoßrelais an:
https://www.voelkner.de/products/37050/ ... -1St..html
Die aufgedruckten Symbole sind irgendwie nicht schlüssig...
Schließe ich in der Mitte Phase an, rechts über den Taster Neutral, und links den einen Pol der Last, den andern Pol an Neutral?
Edit: So scheint's zu sein, Datenblatt hilft... :oops:

Vielen Dank! :)

Jannyboy
Beiträge: 859
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Jannyboy » Mi 5. Aug 2020, 23:30

Für mich sieht das eher aus wie 0.22 Ohm (Rot-Rot-Silber-Gold). Ich denke der Widerstand wird eher als Sicherung verwendet, man beachte die Verschaltung des Varistors.

Grüße Jan

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3443
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von gafu » Mi 5. Aug 2020, 23:36

0.22 ohm macht doch bei betriebsstrom von <0.1A gar keinen sinn. der hat 1-2W. Das ist doch viel kleiner als die schleifenimpendanz gewöhnlicher elektroinstalltion, da würde vorher die leitung abbrennen.

rechnen wir mal mit 40mA, und 220 ohm.
Das käme auf 0,4W hin und würde zur gewählten bauform passen.

vielleicht soll es rot-rot-grau sein,
und 229 ohm, dann würden allerdings schon grob 9V abfallen.

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2842
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Name vergessen » Do 6. Aug 2020, 01:11

Und wenn das gar kein Widerling ist sondern ein Spülchen? Und / oder es dient lediglich als billige Sicherung und der Wert ist völlig egal?

sysconsol
Beiträge: 2419
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von sysconsol » Do 6. Aug 2020, 07:32

rt-rt-si-gd ist eindeutig zu erkennen.

Was ist das für eine Wandlertopologie?

Mir sieht das nach HF-Schleuder aus, der Widerstand - der wahrscheinlich den Einschaltstrom begrenzen soll und gleichzeitig die Sicherung ersetzt - ist auch knapp daneben dimensioniert.

duese
Beiträge: 4350
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von duese » Do 6. Aug 2020, 08:59

Weisskeinen hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 19:19
Mal was total untechnisches (wahrscheinlich) und möglicherweise auch nichts zum Frickeln: Mein Neffe wird demnächst eingeschult. Schenkt man da was und wenn ja, was?
In meiner Schultüte war damals ein Playmobil-Bobcat. Und mit dem habe ich lange Zeit viel Spaß gehabt.
Genau der wars (ob da im Set noch was drin war, weiß ich nicht mehr, das war 1986):
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 97-23-2605

ch_ris
Beiträge: 767
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von ch_ris » Do 6. Aug 2020, 09:39

bitte ich brauch übersetzungs hilfe :(

Code: Alles auswählen

var K = -0.8;
var K1 = 0.8;
var W1 = Math.log(Math.log(30-K) / Math.log(10)) / Math.log(10);
dieses javascript möchte ich nach libre office Tabelle übersetzen.
ich bin zu doof, kommt nur blödsinn raus.
habs: LN() antstatt LOG()

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 672
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Schiffahrtskarte Weser

Beitrag von OnOff » Do 6. Aug 2020, 15:57

Moin.


Ich wollte nächste Woche mitm Schlauchi und 15PS über die Weser schippern.
Speziell Region Hann Münden/ Minden.
Über die verschiedenen Zonen und Geschwindigkeiten im Stadtgebiet habe ich mich informiert.
Nur finde ich keine „Freie“ Karte wo zu sehen ist wann welches Gebiet beginnt.
Wollte das gern ins Handheld GPS übertragen.
Hab da schonmal ne Rüge von der Entenpolizei kassiert wegen Raserei im Stadtgebiet. Kann mir vielleicht jemand per PN infos oder GPS Koordinaten geben wo ich vom Gas muss ?

Gruß Sebastian

Jannyboy
Beiträge: 859
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Jannyboy » Do 6. Aug 2020, 16:25

Ich habe das mal für dich gegoogelt :geek:
http://www.luv-bremen.de/index.html?htt ... tempo.html

Vom Wattenmeer bis Eisenbahnbrücke Bremen gibt dass keine generelle Beschränkung. Nur in der Nähe von Badestellen deren Passage 500m unterschreitet muss 8km/h gefahren werden.

Ich denke die Eisenbahnbrücke wird auch ohne nautische Kenntnisse zu sehen sein. :lol:

Grüße Jan

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 672
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von OnOff » Do 6. Aug 2020, 16:35

Jannyboy hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:25
Ich habe das mal für dich gegoogelt :geek:
http://www.luv-bremen.de/index.html?htt ... tempo.html

Vom Wattenmeer bis Eisenbahnbrücke Bremen gibt dass keine generelle Beschränkung. Nur in der Nähe von Badestellen deren Passage 500m unterschreitet muss 8km/h gefahren werden.

Grüße Jan
Ja, nur kann ich als Landratte nicht erkennen wo das Stadtgebiet anfängt, und wo es aufhört....
Also vom Wasser aus gesehen.
Und Zack war die Wa Schu Po da...

Online
Benutzeravatar
Zummmsel
Beiträge: 588
Registriert: Di 26. Mai 2020, 00:23
Wohnort: Südliches Tor zur Fränkischen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Zummmsel » Do 6. Aug 2020, 16:36

Du warst einfach zu langsam 🤣

sysconsol
Beiträge: 2419
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von sysconsol » Do 6. Aug 2020, 18:05

Im Osmand+ habe ich keine Seekarte gefunden.

Jannyboy
Beiträge: 859
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Jannyboy » Do 6. Aug 2020, 19:19

OnOff hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:35
Jannyboy hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:25
Ich habe das mal für dich gegoogelt :geek:
http://www.luv-bremen.de/index.html?htt ... tempo.html

Vom Wattenmeer bis Eisenbahnbrücke Bremen gibt dass keine generelle Beschränkung. Nur in der Nähe von Badestellen deren Passage 500m unterschreitet muss 8km/h gefahren werden.

Grüße Jan
Ja, nur kann ich als Landratte nicht erkennen wo das Stadtgebiet anfängt, und wo es aufhört....
Also vom Wasser aus gesehen.
Und Zack war die Wa Schu Po da...

Wer eine Eisenbahnbrücke vom Wasser aus nicht erkennt ist sollte besser an Land bleiben.

Grüße Jan

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 672
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von OnOff » Do 6. Aug 2020, 22:16

Jannyboy hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 19:19
OnOff hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:35
Jannyboy hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:25
Ich habe das mal für dich gegoogelt :geek:
http://www.luv-bremen.de/index.html?htt ... tempo.html

Vom Wattenmeer bis Eisenbahnbrücke Bremen gibt dass keine generelle Beschränkung. Nur in der Nähe von Badestellen deren Passage 500m unterschreitet muss 8km/h gefahren werden.

Grüße Jan
Ja, nur kann ich als Landratte nicht erkennen wo das Stadtgebiet anfängt, und wo es aufhört....
Also vom Wasser aus gesehen.
Und Zack war die Wa Schu Po da...

Wer eine Eisenbahnbrücke vom Wasser aus nicht erkennt ist sollte besser an Land bleiben.

Grüße Jan
da steht
-Stadtgebiet Minden.
Jetzt zeig Du mir mal wo das anfängt, und wo das Aufhört...

Jannyboy
Beiträge: 859
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitrag von Jannyboy » Do 6. Aug 2020, 22:46

OnOff hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 22:16
Jannyboy hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 19:19
OnOff hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:35
Jannyboy hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 16:25
Ich habe das mal für dich gegoogelt :geek:
http://www.luv-bremen.de/index.html?htt ... tempo.html

Vom Wattenmeer bis Eisenbahnbrücke Bremen gibt dass keine generelle Beschränkung. Nur in der Nähe von Badestellen deren Passage 500m unterschreitet muss 8km/h gefahren werden.

Grüße Jan
Ja, nur kann ich als Landratte nicht erkennen wo das Stadtgebiet anfängt, und wo es aufhört....
Also vom Wasser aus gesehen.
Und Zack war die Wa Schu Po da...

Wer eine Eisenbahnbrücke vom Wasser aus nicht erkennt ist sollte besser an Land bleiben.

Grüße Jan
da steht
-Stadtgebiet Minden.
Jetzt zeig Du mir mal wo das anfängt, und wo das Aufhört...
Hier ist die offizielle Karte des Wasserschifffahrtsamts:
https://www.wsa-mittellandkanal-elbe-se ... _node.html

Dort sind auch alle Geltungsbereiche eingezeichnet. Wenn dir die Informationen nicht reichen.
Hilft dir nur ein Anruf bei zuständigen WSA oder man macht mal einen Sportbootführerschein da lernt man denn das wissen.

Ich hoffe das hilft weiter.
GPS-Koordinaten wird man beim WSA nicht bekommen die geben alles in Fluss-Kilometer an.

Grüße Jan

Antworten