Kurze Frage -> schnelle Antwort

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon duese » Fr 17. Mai 2019, 08:18

Wenn Du die Kiste irgendwie anderweitig booten kannst, kein Problem. Knoppix oder eine andere Linux-Live-Distri starten und die Daten kann man per dd auch übers Netzwerk verschicken. Auf jeden Fall, wenn man ein Netzlaufwerk einbindet. Wenn USB oder ein CD-Laufwerk da sind, sollte das laufen. Bei einer Kiste von 1994 aber unter Umständen schwierig...

Vorteil von Linux ist auch, das verändert nix an Datenträgern, wenn man ihm nix sagt. Windows versucht da z. T. intelligenter zu sein, was nicht immer gut ist. Wenn man Daten von einem Datenträger retten will, niemals an Windows anstecken. Das versucht vielleicht selbst zu reparieren und dann sind die Daten vielleicht weg-er als vorher. An eine Linux-Kiste, per dd image ziehen und dann mit dem Image spielen.
duese
 
Beiträge: 3569
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon daruel » Fr 17. Mai 2019, 08:26

duese hat geschrieben:Wenn USB oder ein CD-Laufwerk da sind, sollte das laufen


Da liegt ja das Problem, ich hätte da nur ein Diskettenlaufwerk :D Habe das vor Jahren mal mit einer Dos Version von Norton Ghost probiert, konnte aber nie die Platte richtig spiegeln. Eine serielle Schnittstelle könnte das Teil vielleicht noch haben, bringt mich das irgendwie weiter?

Sonst muss ich das Teil wohl doch mal ausbauen, will ich aber eigentlich vermeiden :? Hab solche Sachen schon öfter gemacht, aber wenn da jetzt was schief geht, sind hier wahrscheinlich nur noch 2-3 Leute fähig das zu richten und die Anfahrt kostet schon mind 2k...
daruel
 
Beiträge: 420
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Matt » Fr 17. Mai 2019, 09:15

Auflösung: Das Festplatte arbeitet in Oszilloskop, eine weitere Laufwerk ist Diskette. System ist 68040. (ich hab nachgeguckt), Betriebsystem ist Herstellerspeziell. Oszi läuft auch ohne ihm, aber mit minimale Software-Ausstattung, es müsste ja irgendwie in 2x 16MBit Flash reinpassen.

Kisten ist auch so etwa alt wie Fall mit CNC Maschine.
Zuletzt geändert von Matt am Fr 17. Mai 2019, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 3057
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon duese » Fr 17. Mai 2019, 09:16

Schnelle Recherche ergab, dass es mindestes ein Linux gibt, das von Diskette läuft: fli4l ist eine Router-Distribution. Ob es damit klappt oder ob auch Dein Rechner dafür reicht, müsste man sich genauer anschauen.
duese
 
Beiträge: 3569
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon daruel » Fr 17. Mai 2019, 09:33

Ist der dd Befehl denn da auch verfügbar? Das sollte ja schon recht eng werden auf 1,4MB
daruel
 
Beiträge: 420
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon duese » Fr 17. Mai 2019, 09:46

Das weiß ich nicht. Hab mich mit dem System noch nicht beschäftigt, nur vorhin nach Linux von Diskette gesucht.,..
duese
 
Beiträge: 3569
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon andreas6 » Fr 17. Mai 2019, 10:34

fli4l ist ein Minimalsystem, ausschließlich zum Routen gebaut. Es sind nur ganz wenige Tools verfügbar, dd ist meiner Meinung nach nicht dabei. Minix fällt mir noch ein, das habe ich mal auf einem C286LT zum Laufen gebracht.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 2096
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon daruel » Fr 17. Mai 2019, 11:01

Ich hab mal nachgeschaut und hätte eine lpt und einen com anschluss zur verfügung. Kann man da irgendwie ein CD-laufwerk bootfähig bekommen?
daruel
 
Beiträge: 420
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Sven » Fr 17. Mai 2019, 11:39

fli4l nutzt doch busyBox und hat damit dd an Bord.
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3618
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon daruel » Fr 17. Mai 2019, 11:47

Der dd muss dann halt "nur" noch über das LAN laufen, da ich ja keine 2. Platte anklemmen kann. :?
daruel
 
Beiträge: 420
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Sven » Fr 17. Mai 2019, 12:00

So rum geht es vom Rechner mit der zu spiegelnden Platte aus
Code: Alles auswählen
dd if=/dev/sda | ssh user@zielSystem"dd of=image.img"


Andersrum kommt man auch an das Image der Festplatte.
Code: Alles auswählen
ssh user@QuellSystem "dd if=/dev/sda " | dd of=image.img


Eigentlich müsste man auf das dd auf der Empfängerseite auch verzichten können. Aus der Pipe können die Daten direkt in die Zieldatei ausgegeben werden.
Code: Alles auswählen
dd if=/dev/sda | ssh user@zielSystem „cat > image.img“
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3618
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon xoexlepox » Fr 17. Mai 2019, 12:16

...und wenn es kein ssh gibt, könnte man notfalls auch noch "netcat" (nc) benutzen ;) Das müsste dann jedoch auch auf dem Zielsytem laufen.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4539
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon daruel » Fr 17. Mai 2019, 12:20

Sven hat geschrieben:So rum geht es vom Rechner mit der zu spiegelnden Platte aus

Code: Alles auswählen
dd if=/dev/sda | ssh user@zielSystem"dd of=image.img



Also könnte ich zB einen Raspi hier ins Netz klemmen und dann einfach wie beim terminal zugriff "ssh pi@192.68 usw" als ziel angeben und an der CNC das fli4l von der Diskette starten
daruel
 
Beiträge: 420
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon sukram » Fr 17. Mai 2019, 12:21

Und statt netcat geht auch xmodem oder direkt auf die serielle Schnittstelle :-)
sukram
 
Beiträge: 246
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon IPv6 » Mi 22. Mai 2019, 22:02

Wie reinige ich am besten den Karbonatorbehälter von einem Wassersprudler?
Bisher habe ich das Gerät komplett zerlegt und bin dabei, alles was irgendwie geht in der Badewanne mit Badreiniger und einem Küchenschwamm zu säubern.
Stellenweise auch mit Schimmelentferner für die schwarzen Flecken im Kühlbecken, ich will da hinterher wirklich keinen Siff mehr drin haben.

Der Karbonatorbehälter hätte genug Öffnungen, um irgendwas einzufüllen. Er ist aus Aluminium, was mich davon abhält, eine kräftige Portion Spülmaschinenpulver reinzukippen.
Das sollte am Ende eben wirklich sauber sein, da kommt ja schließlich der gute Sprudel raus.
IPv6
 
Beiträge: 797
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon IPv6 » Mi 22. Mai 2019, 22:52

Und gleich die nächste kurze Frage hinterher, die ebenfalls den Wassersprudler betrifft.

Das hier ist die Kühleinheit, bestehend aus Verdichter (sieht aus wie ein Kühlschrankkompressor), Verflüssiger oben drauf (schwarz, mit Lüfter dahinter, ist aber demontiert) und dem Verdampfer, was die silbernen Schlangen sind, die dann das Wasserbad kühlen:

Bild

Da ist recht viel teils klebriger Staub in allen möglichen Ritzen, auch der Kompressor fühlt sich von unten irgendwie leicht schmierig an. Kühlt aber wunderbar, ich gehe mal davon aus, dass das schon alles dicht ist.

Spricht was dagegen, die Einheit so wie sie ist in die Badewanne zu stellen und dort ordentlich sauber zu machen?
Wenn überhaupt sollte doch nur der Anschlusskasten probleme machen, den würde ich dann entsprechend schützen.
IPv6
 
Beiträge: 797
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon xanakind » Mi 22. Mai 2019, 23:04

Da hätte ich keinerlei Skrupel.
Den Anschlusskasten einfach vorher öffnen und das Innenleben ausbauen.
Dann vor der Inbetriebnahme alles wieder schön trocknen.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 4530
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Mista X » Do 23. Mai 2019, 00:05

Grummel eigentlich eher eine ziemlich sackdämliche Frage:

Wandern die Risse in einem TV Display wenn dieses angebrochen ist und dann transportiert wird?

Weil dem doofen Techniker glaubt man es ja nicht - er hat angeblich nun das zuvor halb kaputte Display durch unsachgemäße Handhabe ganz kaputt gemacht.


Also manche Leute könnte ich echt... *KLATSCH*
Zumal ich dem Esel angeboten habe das ganze über die Haftpflicht seines Kumpels abzuwickeln weil der hat es versaubeutelt und den Fernseher im ersten Arbeitsgang hart aufgesetzt und anschließend durch hektisches Rumgewische und drücken die Risse richtig lang gemacht und kommt dann bei mir heulen er will wissen was es kostet den zu reparieren.
Bei 650 Euro und der Tatsache, dass ich derzeit dieses Display nicht bekomme, da vergriffen, kommen die Deppen mir nu richtig blöd - als hätte ich das Display endgültig zertrümmert.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1881
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon xanakind » Do 23. Mai 2019, 00:10

Auch wenn du es nicht hören möchtest:
Natürlich werden die Risse durch Bewegungen grösser.
Da reichen sogar Temperaturschwankungen aus.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 4530
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Mista X » Do 23. Mai 2019, 00:28

Naja ich will es doch genauso hören. Genau das habe ich dem doch verklickert, dass Haarrisse und Sprünge größer werden durch eben solche Einflüsse.
Er hat es mir nicht geglaubt und sagt: Ich hätte das Display zerstört - vorher hätte es noch anteilig funktioniert.
Nur kennste das Phänomen?
Einem Techniker mit 17 Jahren Berufserfahrung glaubt man nicht. Kommen aber noch 3 Meinungen dazu, die die Meinung des Technikers untermauern, wird ihm auf einmal geglaubt.
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1881
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Weisskeinen » Do 23. Mai 2019, 01:01

Kerbwirkung und sprödes Material bewirken, dass sich in Glas Risse sehr schnell weiter ausbreiten können. Eigentlich beruht das Glasschneiden genau da drauf.
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2730
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Virtex7 » Do 23. Mai 2019, 01:03

IPv6: den Kasten solltest du abbauen können.
Danach hält der Kompressor auch den Kärcherstrahl aus, kein Problem.

leg dir nur dir Lamellen des Verflüssigers nicht auf die Seite wenn du wirklich den Kärcher nehmen willst.
Benutzeravatar
Virtex7
 
Beiträge: 1967
Registriert: Di 13. Aug 2013, 21:50
Wohnort: Erlangen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Desinfector » Do 23. Mai 2019, 15:25

Fritz WLAN 3170

kann ich damit ohne DSL ein angeschlossenes LAN auch auf Funk-Ebene wandeln?
Wie kriege ich das per WLAN raus?

ich kann mich zwar z.B. per Tablet an der Box anmelden, aber eine Web-Verbindung will nicht.
Ich war der Meinung, dass ich ein "Draht-LAN", auf dem das Web läuft, mit dieser Box
dann auch auf WLAN umsetzen könnte.

Per Draht an einen PC angeschlossen komme ich jedenfalls in die Menü-Maske rein (mit "fritz.box")
und kann da einstellen was mir beliebt.
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 4675
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Chemnitzsurfer » Do 23. Mai 2019, 17:08

k.A. ob das auch bei den alten Boxen geht, aber kannst du einstellen, das LAN 1 als WAN Port genutzt wird?
Bildschirmfoto zu 2019-05-23 17-07-33.png
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 4212
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Kurze Frage -> schnelle Antwort

Beitragvon Weisskeinen » Do 23. Mai 2019, 17:14

Hat hier jemand Service-Unterlagen (Schaltpläne und so) für einen HP 4396A Network/Spectrum Analyzer oder weiß, wo ich die her bekomme?
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2730
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 23 Gäste

span