Multifunktionssäge

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
bulle
Beiträge: 1014
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Multifunktionssäge

Beitrag von bulle » Sa 10. Jan 2015, 15:12

Hallo erstmal,
um altes verleimtes Laminat auszubauen, muss ich mit der Handkreissäge die Fussbodenfläche zerteilen. Man kömmt aber zwangsläufig nicht bis an die Wand. Kann so ein http://www.pollin.de/shop/dt/OTQ2ODk0OT ... offer.html weiterhelfen, bzw. taugt die Sägefunktion dafür. Mit Feinsäge habe ich probiert, geht gar nicht.

MfG
Klaus

Benutzeravatar
flogerass
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von flogerass » Sa 10. Jan 2015, 15:17

Wenn es mit der Feinsäge nicht geht, geht es mit dem Pollinteil wohl auch nicht. Ist ja das gleiche Funktionsprinzip.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von gafu » Sa 10. Jan 2015, 15:32

für die letzten 10 zentimeter gehts schon, für größere sachen ist es definitiv zu langsam.

mit der feinsäge ist es halt schwer, erstmal durch die melaminharzbeschichtung zu kommen, der holzfaserträger ist ja nicht so wiederstandsfähig.
wobei das eigentlich auch bricht, das laminat soll ja bestimmt nicht nochmal verwendet werden, da kannste auch mit dem kuhfuß in den sägespalt gehen und das auseinanderhebeln.

Tobi
Beiträge: 603
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Eschweiler

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von Tobi » Sa 10. Jan 2015, 17:41

Ich schätze mal mit Feinsäge war sowas gemeint:
1015-1.jpg
1015-1.jpg (11.15 KiB) 1741 mal betrachtet

Benutzeravatar
flogerass
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von flogerass » Sa 10. Jan 2015, 17:48

Ah. Achso. Stimmt, manuelle Sägen gibt's ja auchnoch. :oops:

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2039
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von Botanicman2000 » Sa 10. Jan 2015, 18:35

HAllo


mit den Vibrationssägen geht das wunderbar
kommt aber auf das richtige Blatt an

Till
Beiträge: 962
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von Till » Sa 10. Jan 2015, 18:50

Und da kann ich die von Fein empfehlen ;)

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2039
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von Botanicman2000 » Sa 10. Jan 2015, 18:55

die von DeWalt ist auch sehr HAndlich.
die haben wir bei uns in der firma.
Das sägeblatt ist mit 1 Handgriff gewechselt

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von gafu » Sa 10. Jan 2015, 19:34

die feinsäge (bild oben) gibts extra zum sägen an kanten auch mit seitlich gekröpftem haltegriff, damit man wandbündig was absägen kann.

bulle
Beiträge: 1014
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von bulle » Sa 10. Jan 2015, 20:14

gafu hat geschrieben:die feinsäge (bild oben) gibts extra zum sägen an kanten auch mit seitlich gekröpftem haltegriff, damit man wandbündig was absägen kann.
Ja aber ich muss nicht bündig an der Wand sondern 90° zur Wand schneiden. das geht nicht sp gut mit der Feinsäge

Benutzeravatar
IQON
Beiträge: 689
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:49

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von IQON » So 11. Jan 2015, 00:12

Das liegt aber möglicherweise an der Säge...

Ich habe auch zwei hier zwei vershiedene Baumarktmarken...
Damit kann man noch nichtmal Käse sägen...

Die waren beide! nur geschränkt aber nicht geschärft...
Habe sie dann mal mit dem Dremel und ner Minnitrennscheibe testweise geschärft und schon war die Schnittleistung verdoppelt...

Ja die Feinsäge ist wenn scharf das richtige Werkzeug dafür ins Paket einen Schlitz zu machen...

Oder du nimmt nen Steinbohrer oder Holzbohrer und bohrtst da en dutzend Löcher rein...

Viele Grüße IQON

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von gafu » So 11. Jan 2015, 00:31

oder stemmst dir einen schlitz mit dem stechbeitel :)
der tischler hat doch genug handwerkzeuge... man könnte auch ne nut mit der ziehklinge machen, bis man durch ist. Das geht schneller als mit dem beitel.

uli12us
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von uli12us » So 11. Jan 2015, 01:42

Ich hab so ein Rappelding seit Jahren, gabs mal für 25€ beim Aldi dazu die Kiste mit Zubehör ebenfalls 25€ bei Norma. damit kann man eigentlich alles machen, was auch mitm Fein der aber gleich mal das fünffache kostet auch geht. Der einzige Nachteil, das Trumm ist schon recht laut.
Wenns mal das Teil in Akkubetrieb zu leistbarem Preis gibt, werd ich mir das aber auch noch holen.

Mit dem Ding musste ich mal Laminat, was die Handwerker zu nah an die Wand gelegt hatten ausschneiden. Ich glaub nicht, dass das mit irgendnem anderen Werkzeug gegangen wär. Sicher, man hätte alles nochmal abbauen können, aber das muss nicht sein, wenns sich vermeiden lässt.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von gafu » So 11. Jan 2015, 03:51

ich hab auf arbeit das da: http://www.amazon.de/Worx-WX677-SoniCra ... B005IWBLBC
ist ein kleiner 3-x16850 li-akku dabei.

ist gut, wenn mans nicht viel braucht, weil zwischen "man merkt, das der akku leer wird" und "akku leer" keine 30 sekunden vergehen.
schnittleistung knapp wie die fein, da ich da nur ein mal die woche ein 10x10cm loch aus einer papp-schrankrückwand schneiden muss, hält der akku mit einer ladung monate durch. auch ist die steckdose meist hinter dem gleichen schrank, und die nächste weiter entfernt als die lange leitung an der fein.

aber wie gesagt, meter macht man mit diesen spielzeugen nicht, das ist nur für kleine arbeiten.

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2039
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von Botanicman2000 » So 11. Jan 2015, 11:38

Hallo

zu dem Worx les mal die Rezensionen

http://www.amazon.de/Worx-WX677-SoniCra ... ewpoints=1

uli12us
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von uli12us » So 11. Jan 2015, 12:27

Gibts die Dinger überhaupt noch, wie ich das letzte Mal in so nem Laden war hatten die stattdessen nur LUX was ich irgendwie mit Österreich verbinde.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von gafu » So 11. Jan 2015, 14:23

Botanicman2000 hat geschrieben:Hallo

zu dem Worx les mal die Rezensionen

http://www.amazon.de/Worx-WX677-SoniCra ... ewpoints=1
ja. zwei.
einer hatte ein kaputtes ladegerät. kann auch bei bosch passieren.
der andere war mit der geräteklasse nicht vertraut und fand die schnittleistung zu gering, und/oder hatte einen kaputten akku (ständiges ärgerniss bei allen arten von li-akkus, einen von hundert erwischts halt). hat sich nicht mal die mühe gemacht beim händler nach akku umtausch zu fragen. selbst schuld.

es ist kein objektiver bericht dabei, so kann man sich von diesen informationen gar nichts ableiten.

ich finde den krach der geräte auch unerträglich, und die schnittleistung gering, würde die geräte aber für beide punkte nicht abwerten, weil das dem funktionsprinzip geschuldet ist, und kein fehler des gerätes, sondern maximal ein fehler der geräteauswahl auf kundenseite ist. vielleicht wäre ne handkreissäge doch besser gewesen.
also wayne

kalmi01
Beiträge: 306
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 16:41

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von kalmi01 » So 11. Jan 2015, 14:29

uli12us hat geschrieben:Mit dem Ding musste ich mal Laminat, was die Handwerker zu nah an die Wand gelegt hatten ausschneiden. Ich glaub nicht, dass das mit irgendnem anderen Werkzeug gegangen wär. Sicher, man hätte alles nochmal abbauen können, aber das muss nicht sein, wenns sich vermeiden lässt.
ich glaube, das geht mit diesen mini-handkreissägen besser.

michael

uli12us
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von uli12us » So 11. Jan 2015, 15:37

Wie willst du da auf 1cm an die Wand rankommen? Ausserdem endet eine Wand mit einer meist 90° davon abgehenden, da kommst dann auf Sägeblattradius + Schutzhaubenüberstand gar nicht erst ran, mit dem Teil dagegen gehts Problemlos. Zur Zeit überschlagen sich ja wieder mal diverse Ramschwerbesender solche Teile zu verkaufen. Auch wenn die natürlich wesentlich überteuert und total unseriös angepriesen werden. Aber einige Arbeitsbeispiele, die man eben nicht mit Kreis, Stich oder auch Handsäge hinkriegt sind da schon mit dabei.

hannu
Beiträge: 44
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 22:24

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von hannu » So 11. Jan 2015, 19:49

Hi,

ich habe einen Fein. Der ist geil, aber nur dort, wo andere Geräte nicht zu benutzen sind.
Silikonfugen rausschaben, in Ecken sägen, kleine Einstiche machen usw. Aber Geschwindigkeitsrekorde stellt man bei Sägearbeiten nicht auf. Das Laminatzeug ist auch hart wie Hulle, das qualmt mehr, als es sägt.
Beim Abbruch würde ich mich auch nicht lange aufhalten und mit einem Brecheisen drunter fahren... :D

Grüße

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6059
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von Hightech » So 11. Jan 2015, 23:22

hannu hat geschrieben:das qualmt mehr, als es sägt.
Dann ist das Blatt stumpf und/oder die Frequenz zu hoch.

uli12us
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von uli12us » So 11. Jan 2015, 23:28

Beides stimmt, aber der Regelbereich der Teile ist halt begrenzt. Der Vorteil ist halt auch, da staubts nicht so wie mit anderen Maschinen. Wenn man auf ner kleinen Fläche z.B. Fliesenkleber abschleifen will kann man das mit Flex machen, dann schaut man und natürlich die komplette Wohnung aus wie in ner Mühle oder man machts mit dem Teil, dauert deutlich länger aber alles bleibt sauber. Es entsteht zwar auch Staub, aber der kann entweder gleich abgesaugt werden oder anschliessend zusammengekehrt.

bulle
Beiträge: 1014
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von bulle » Mo 12. Jan 2015, 13:56

Hallo erstmal,
also meine Entscheidung jetzt: Den Laminatfussboden mit der HKSäge in Quadrate 1 m * 1m schneiden und von der Raummitte zu den Rändern arbeiten.
An den, vor den Wänden endenden, Sägeschnitten den alten Stechbeitel ansetzen und mit dem Hammer ordentlich Muckifett verarbeiten, wenn überhaupt noch nötig.
Frau danebenstellen, Ohren zustöpseln und gleich den Dreck aufsaugen lassen.
Ich hoffe, so funktioniert das

Danke für die vielen Antworten die mich zur Lösung geführt haben

MfG
Klaus

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3467
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Multifunktionssäge

Beitrag von gafu » Mo 12. Jan 2015, 20:41

das laminat ist doch bloß paar milimeter dick, das bricht relativ leicht.
soweit die handkreissäge reicht, und der rest mit kraft :)

Antworten