Wo bleibt mein Regenwasser?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 725
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von phettsack » So 25. Jan 2015, 15:31

Mal eine Frage an die Aussenanlagen-Praktiker hier unter uns.
Auf der einen Seite des Dachs mündet das Regenrohr im Kanal in der Straße. aber auf der anderen Seite verschwindet es irgendwo unter der Terassenplatte. Aber wo und wodrin? Ich habe keinerlei Kanaldeckel, nichts zu finden. Hoffentlich geht das nicht unter die Bodenplatte und verursacht mir da im Laufe der Jahre einen Sumpf auf dem ich langsam abrutsche....
Na mal im Ernst, eigentlich müsste doch irgendwo ein Loch sein mit Deckel oder wie muß ich mir das vorstellen?

Tizi
Beiträge: 475
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:27
Wohnort: 74572 Gammesfeld
Kontaktdaten:

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Tizi » So 25. Jan 2015, 15:41

Haus gekauft und nicht selbst mitgebaut?

evtl. könnte man gefärbtes Wasser in die Rinne kippen --> mal schauen obs wo raus kommt

Pyromane
Beiträge: 184
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:56

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Pyromane » So 25. Jan 2015, 15:46

Sickerschächte haben hier nicht immer einen direkten Zugang per Lucke oder ähnlichem.
Sollte ein Zugang vorhanden sein kann er natürlich im laufe der Zeit überwachsen worden sein, evtl. sind ja alte Bilder vorhanden?

Duffman
Beiträge: 259
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 09:54

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Duffman » So 25. Jan 2015, 16:12

Bei uns auf dem Hof ist noch vom Vorbesitzer ein "Buddelkasten" gewesen, da stand der Grill immer, ziemlich genau bis der Grill eines Morgens dort nicht mehr stand, sondern nur noch ein Loch da war. :o

Nach einiger Zeit stellte sich heraus, dass dort ein 13m Tiefer Brunnen war, der zu DDR Zeiten enrfernt und mit einer Eisenplatte abgedeckt wurde. :roll: Diese war nicht Rostfrei, und ab dann nach einigen Jahrzehnten nach

bulle
Beiträge: 1014
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von bulle » So 25. Jan 2015, 16:33

Ist bei dir unteer Rasenflächen dieses gelbe Drainagerohr verlegt worden? Bei uns hier darf Reganwasser nicht in den Abwasserkreislauf gelangen, also musst du Drainagerohre verlegen. 2 ml 30 m habe ich verlegt
mfg
Klaus

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6028
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Hightech » So 25. Jan 2015, 16:43

Bei mir am Haus gehen die Regenwasserrohre in 3m Entfernung von der Hauswand in einen Betonring.
Der ist mit Schutt am Boden angefüllt.
Da ist ein großer Deckel drauf, und darauf ist das Beet.
Das Regenwasser versickert dort einfach.
Von den Ringen gibt es 4, an jeder Hausecke einer.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10952
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von uxlaxel » So 25. Jan 2015, 17:32

phettsack hat geschrieben:Mal eine Frage an die Aussenanlagen-Praktiker hier unter uns.
Auf der einen Seite des Dachs mündet das Regenrohr im Kanal in der Straße. aber auf der anderen Seite verschwindet es irgendwo unter der Terassenplatte. Aber wo und wodrin? Ich habe keinerlei Kanaldeckel, nichts zu finden. Hoffentlich geht das nicht unter die Bodenplatte und verursacht mir da im Laufe der Jahre einen Sumpf auf dem ich langsam abrutsche....
Na mal im Ernst, eigentlich müsste doch irgendwo ein Loch sein mit Deckel oder wie muß ich mir das vorstellen?
kannst du denn ausschließen, daß das 2. rohr nicht auch irgendwo in das andere mündet? also z.b. per Y-stück irgendwo unterwegs?
häng mal bei trockenem wetter einen wasserschlauch in das rohr und guck mal in den schacht auf der straße, ob da das wasser ankommt.
lg axel

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 884
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Harley » So 25. Jan 2015, 17:33

Bei mir mündet das Regenwasser auch noch in den Kanal. Die Gemeinde ist ganz froh drum, weil sie erstens Regenwassergebühren verlangen kann und zweitens der Kanal sauber bleibt.
In den Neubaugebieten wird alles Regenwasser schon in Sickerschächte geleitet, mit der Folge, dass der Kanal Schwierigkeiten macht.

Auf der von der Strasse abgewandten Seite geht das Regenwasserrohr unter dem Haus durch und kommt auf der anderen Seite wieder raus.

Also einfach mal die Sache mit dem fluorezierenden Leuchtzeugs ausprobieren.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10952
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von uxlaxel » So 25. Jan 2015, 17:35

oder einfach tinte. es gibt doch tinte im glas zu kaufen, für patronenlose füllfederschreiber / füller.
lg axel

Henning
Beiträge: 1505
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Henning » So 25. Jan 2015, 18:18

Milch geht auch.

Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 725
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von phettsack » So 25. Jan 2015, 18:47

uxlaxel hat geschrieben: kannst du denn ausschließen, daß das 2. rohr nicht auch irgendwo in das andere mündet?
lg axel
Das kann ich eigentlich ausschließen. Das Rohr verschwindet in der Terrasse. Das ist unter dem Abwasserniveau, dafür habe ich im Keller eine Hebeanlage. Die würde ja bei Regen sonst kräftig ackern.

Diese Woche kam die Abrechnung der Stadtwerke, Quadratmetermäßig bezahlen wir wohl schon das ganze Dach + Carport wenn ich das mal so grob überschlage.
Allerdings wurden im Nachbardorf schon einige angemahnt das sie das gesamte Regenwasser in den Kanal einleiten müssen weil sonst angeblich der Hang aufweicht und irgendwann abrutscht. Das will ich aber nicht, also das abrutschen :-) Das Haus steht allerdings schon 17 Jahre so rum, bisher ist nichts aufgeweicht. Aber das macht ich eben auch neugierig wo dieses geheimnisvolle Rohr wohl hingehen könnte.

Hab herausgefunden das ein Bekannter so eine 5m Rohrkamera vom Pollin hat, bringt mir das was?

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10952
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von uxlaxel » So 25. Jan 2015, 18:57

du bekommst auf alle fälle erstmal raus, wohin das rohr abbiegt oder ob es direkt in einem sickerschacht endet. wenn du das ding dir mal leihen kannst, guck einfach mal rein. das schadet nie!
p.s. wer weiß, was unter der terrasse sich noch so alles versteckt....

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7466
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von Bastelbruder » So 25. Jan 2015, 20:07

Hab herausgefunden das ein Bekannter so eine 5m Rohrkamera vom Pollin hat, bringt mir das was?
Vielleicht. Bloß weiß die Kamera nach kurzer Strecke nicht mehr wo sie ist.
Ich würde eine Einziehspirale hineinschieben, am Ende mit einem angeschrumpften, kleinen Wechselfeldgenerator. Dessen Weg läßt sich von außen recht gut nachvollziehen, auch durch Gußeisenrohr und sogar hinter 1mm Stahlblech.
Bild
Der für 18mm-Leerrohr(fehler)suche konzipierte Winzling mit 1mW Input ist mit einer Kammrelais-Suchspule am Mikrofoneingang eines Kassettenrecorders noch in einem Meter Abstand hörbar, für die Kanalrohrsonde darf die Spule etwas größer ausfallen.
Die in Bezug auf Bauteilwerte seehr genügsame Schaltung:
Bild
Die Schwingkreisfrequenz sollte praktischerweise im Hörbarkeitsbereich liegen.

bastl_r
Beiträge: 883
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von bastl_r » So 25. Jan 2015, 20:11

Wenn die Länge der Rohrkamera nicht ausreicht kannst DU ja auch mal den Reinigungsschlauch vom Hochdruckreiniger reinjagen zum Schauen wie weit es weitergeht.

bastl_r

Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 725
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: Wo bleibt mein Regenwasser? Kabel im Regenrohr?

Beitrag von phettsack » So 7. Jun 2015, 12:00

Ich hab den Ausgang gefunden!
Unter viel Gebüsch am Zaun endet ein oranges KG-Rohr. Habs auch mal mit ein paar Krümeln Fluorescin getestet. Das ist mein Rohr.

Das weckt natürlich Begehrlichkeiten. Könnte ich durch das Rohr ein Kabel ziehen um am Zaun eine Kamera anzubringen? Oder Stromkabel für eine WLAN-Kamera? Oder oder?
Oder laufe ich Gefahr, das sich da Laub etc vom Dach dran verheddert und ich ratzfatz die feinste Verstopfung habe?

radixdelta
Beiträge: 1532
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Wo bleibt mein Regenwasser?

Beitrag von radixdelta » So 7. Jun 2015, 13:32

Eindeutig ja, das kann nicht nur, das wird verstopfen, und dann ist der Keller naß.

Antworten