Identifikation - Was ist es?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon ferdimh » So 24. Dez 2017, 16:34

T12 Röhren leben immer sehr lange. Soweit die gute Nachricht. Dass die Lichtfarbe eher nicht so geil ist, ist schon eine schlechtere Nachricht. Dass sie effizienztechnisch hinter T8 liegen, ebenso. Dass sie außerdem am Ende ihrer Lebensdauer fast kein Licht mehr machen (was man sieht, wenn man die ersten T12 durch T8 ersetzt), erklärt dann endgültig das Ende dieser Konstruktion.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon uxlaxel » So 24. Dez 2017, 19:33

T12-röhren werden in der tat auch mit normalem starter und drossel sehr sehr alt. die lichtfarbe ist von anfang an schon nicht so toll, aber zum schluß sind sie nur noch finster und grau, genau wie ferdi es geschrieben hat. ich habe meinem opa in der küche die L65-20 gegen eine L58W/840 getauscht, es war ihm auf einmal viel zu hell ;)
er hat sich dann aber recht schnell dran gewöhnt und eingesehen, dass die "neumodischen" röhren besser sind. dass sie allerdings nach 2 jahren bereits defekt war und die alte über 30 (eher 40) jahre schon gehalten hatte, war ein anderes ding. aber ich habe ihm einfach eine neue röhre vom großhandel mitgebracht. LED war da gerade noch nicht so aktuell.
übrigens, auch in der DDR wurden, entgegen anderslautenden berichten bereits T8-röhren hergestellt, falls euch mal jemand was von "früher war alles besser" oder "DDR war besser als jetzt" erzählen will ;) dummes geschwätz gibt es immer und überall ;) technisch bedingt sind die T8 vom VEB Narva aber ebenfalls alle schon verschlissen, die T12 eher nicht.
vor den T12 gab es ja noch dickere röhren mal, besonders aus der UdSSR. die waren bedenkenlos frostfest bis -40°C und machten noch weniger licht. der wirkungsgrad dürfte kaum besser gewesen sein, als die einer glühlampe.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8858
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Mastermuffel » So 24. Dez 2017, 21:35

BTW wie sieht eigenlich so ein Vorschltgerät für die dicken Strarterlosen EX-Röhren (die min nur 2 Pins insgesamt) aus?
Mastermuffel
 
Beiträge: 329
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:47
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Robby_DG0ROB » So 24. Dez 2017, 22:32

Die Schaltung ist vom Prinzip jene:
Bild

Praktisch sehen die KVGs wie die andere auch aus, nur dass sie 3 Anschlüsse haben.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Di 2. Jan 2018, 18:18

So, hab ne Frage an euch.. selbst Matt scheitert daran, Identifikation von IC.

Mich interessiert nur IC in CDIP-8 Gehause.
1280153219
9835 "2x delta" -> Baujahr(Produktionsdatum)
AD22224824

Das ist sowieso Bosch-Spezifikationsnummer.
Ich habe schon Analog Devices als Hersteller vermutet.. sonst bin ich ratlos.

Hinweis ist schon dank ihre ungewöhnliche Bestückungsposition gefundet: G-Sensor.

Das ist Airbag-Steuergerät aus Carisma, wo der in letzte Tag des Scheissjahr verreckt hat.

IMG_20180102_170343.jpg



Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Bastelbruder » Di 2. Jan 2018, 19:02

Da wird nix rauskommen. Die Sensoren sind ziemlich wahrscheinlich von AD, und da kann ein bekannter Chip aus der Serie wie der ADXL101 drin sein (den gabs sogar mal beim Unrad), muß aber nicht. Bosch hat heute in Reutlingen eine eigene MEMS-Fabrikation.

Es gab mikromechanische Sensoren:
1993: ADXL50
1995: ADXL05
1998: ADXL202
1999: ADXL105 Datenblatt vorhanden, das ist ein Einachser im 14pin-Gehäuse.
2000: ADXL101
Heute populär ist der ADXL330, den Dreiachser gibts sogar bei Maxens.

Aber Datenblätter zu den Anderen sind irgendwie rar.

Das weiße Plastikgehäuse beherbergt die Notbremse. Da könnte eine Kugel mit Feder und ein Kontakt eingebaut sein, der das letzte OK zur Zündung des Gasgenerators gibt...
Bastelbruder
 
Beiträge: 4601
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Di 2. Jan 2018, 19:24

Drinnen ist Reedrelais und Magnet, der per Federn aus dem "schaltpunkt" hält.
airbag.png



Schade, also ich müsste den in Betrieb nehmen und an G-Sensor messen.


Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Chefbastler » Di 2. Jan 2018, 20:33

Ich würde mal vorsichtig an den Tantalos 3,3-5V drauf geben und an den Sensoren messen. Ich vermute dass VCC und VREF bei zwischen beiden ICs gleich verbunden sind und die Ausgänge Analog. Ausgänge sind vielleicht auch Differnziel.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1486
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Di 2. Jan 2018, 21:31

eher, ich speise ihm mit 12V, wie der schon immer gelaufen hat, denn abgebrannte Schaltung ist sehr sehr warscheinlich ne Step-Up Wandler.
Mache ich morgen.

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon tom » Di 2. Jan 2018, 23:38

Hallo Matt,

ich habe da ein Datenblatt von einem Beschleunigungssensor.

Beschleunigungssensor SCA610.pdf
(768.43 KiB) 40-mal heruntergeladen


Villeicht hilft das ?
M.f.G.
tom
tom
 
Beiträge: 317
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Kellerkind » Mi 3. Jan 2018, 03:31

Moin,
kann leider nicht helfen aber "wo der in letzte Tag des Scheissjahr verreckt hat" is ja ein Kandidat für (Un)Satz des Jahres. Da spürt man ja richtig wie das genervt hat :twisted:
Gruss Stefan
Kellerkind
 
Beiträge: 292
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:03

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Mi 3. Jan 2018, 12:19

Tom, der SCA6x0 ist zu modern, aber Grundbeschaltung und Messwert haut schonmal hin.

@kellerkind...ist tatsachlich so, wobei in diese Jahr 2017 auch viele Highlights gab.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Mi 3. Jan 2018, 17:45

Vorherige Beiträge hatte ich mit Handy geschrieben.

Ich hatte 12V eingespeist, der zeigt keinerlei Lebenszeichen, also ich habe Idee von Chefbastler (ohne ihre Idee würde ich trotzdem genauso machen) umgesetzt und an G Sensor Beschaltung rausgemalt und gemesst, während Platine gedreht wird, Messwerte verändert , wenn ich es auf vertikal dreht.
Wieviel Volt pro G, hab ich leider nicht notieren..

Dabei wurde auch festgestellt, dass Ausgang ratiometrisch ist. d.h. Nullpunkt ist halbe Betriebsspannung.

Super-Bastelmaterial !!
Aber noch keine Idee mit ihm, einzige Idee: G-Anzeige für olle Nissan. (BNR34 hat seriemässig G-Anzeige, ER34 jedoch nicht)

Grüss
matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Do 4. Jan 2018, 18:49

nachtrag zu das.

Pin 1, NC (für Trimmen) (Auf Platine ist Messpunkt angebrachtet, wohl für Fertigung auf Genauigkeit getrimmt)
Pin 2, NC (für Trimmen) (dito)
Pin 3, NC (für Trimmen) (dito)
Pin 4, GND
Pin 5, 1/2 UB Ausgang (halbe Betriebspannung)
Pin 6, Selbsttest-Eingang (5V anliegen, dann springt Ausgangsspannung um ca 0,7V)
Pin 7, ratiometrische Ausgang, ca 50mV/G
Pin 8, UB (5V )

Ratiometrische Ausgang hat folgende Eigenschaft: Nullpunkt ist halbe Betriebspannung.

Bei diese G-Sensor hängt man einfach invertierende Eingang von ADC an Pin 5 und nicht invertierende Eingang an Pin 7.
Damit eleminiert man Masseproblem elegant.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon shaun » Do 4. Jan 2018, 22:53

Was isn da passiert, der dicke Speicherelko fürs Zünden nachdem die Batterie schon drei Bäume weiter ist ausgelaufen?
shaun
 
Beiträge: 2225
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Do 4. Jan 2018, 23:07

Warum der abgebrannt ist, da kann ich nur spektulieren: Kriechstrecke unter Elko, ob Elkopisse daran beteiligt ist, kann ich wegen starke Schaden nicht sagen.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon frickler_01 » Mo 8. Jan 2018, 19:01

Ich hoffe, ich unterbreche damit nicht das Thema von Matt:

Hab vom Schrott mehrere Steckrelais mitgenommen, die hermetisch in Blechgehäusen verpackt waren.
Eines Aufgesägt kommt das hier zum Vorschein [Bild]

Meine Vermutung war dass es ein Bistabiles Relais ist (2 getrennte Spulenwicklungen), aber es verhält sich nicht so (fällt zurück). Meine Vermutungen jetzt sind dass es entweder kaputt ist oder irgendeine andere Besonderheit bei der Größe hat (sehr schnelle Schaltzeit, vielleicht?)
Hat einer ne Ahnung und vielleicht mehr Infos über die Teile? Und welchen Sinn haben die zwei schwarzen Pillen oben am Schaltkontakt?
Interessantes Ding auf jeden Fall :)

MfG frickler
Dateianhänge
relais.jpg
Benutzeravatar
frickler_01
 
Beiträge: 515
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:51
Wohnort: LK Ludwigsburg

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Marsupilami72 » Mo 8. Jan 2018, 19:08

Scheint ein Telegrafenrelais zu sein:

https://de.wikipedia.org/wiki/Telegrafenrelais
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Matt » Mo 8. Jan 2018, 19:09

ist monostabileTelegrafie-Relais.

Diese Relais gibt in mehre Konfig, bistabil & monostabil
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Roehricht » Di 9. Jan 2018, 13:15

Hallo,
Telegrafenrelais sind polarisiert. D.h beim anlegen der Spannung schaltete es in die eine Richtung den einen Kontakt und beim umpolen den anderen Kontakt in die entgegengesetzte Richtung. Die Relais schalten sehr schnell. 50 und 75 Bd wurden damit übertragen.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3024
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon sysconsol » Sa 13. Jan 2018, 11:59

Innenansicht einer OneForAll SV9323 nachdem ich die "Schirmkappe" abgelötet habe:

Bild

Und was für ein IC ist der U1 mit dem Aufdruck 2HO (oder doch 2H0)?

Bild

Entweder bin ich zu blöd oder die üblichen Quellen kennen den nicht.
Ich hätte jetzt irgendetwas Richtung MMIC getippt.
sysconsol
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Bastelbruder » Sa 13. Jan 2018, 12:30

Natürlich ist das ein MMIC, vermutlich aus chinesischer Massenproduktion. Über die Hälfte der Bauteile sind Stromversorgung.

Daß man den mindestens die ersten zwei Jahre nicht im Internet findet, hat mit blöd nichts zu tun, auch nicht mit Faulheit der üblichen Verdächtigen, das liegt möglicherwise daran, daß es mit der Übersetzung hapert und daß das Datenblatt beim Hersteller garnicht öffentlich verfügbar ist.

Vergleichbar ist das mit einem hier vorliegenden 14beinigen DSP-Radio, das produziert und weltweit verkauft wird, von dem aber nur der Vorgänger auf der Herstellerwebseite vorgestellt wird. Google hat davon gar keine Ahnung, Baidu etwas mehr. Eine ursprachliche Übersicht des Datenblatts habe ich immerhin schon gefunden...
Bastelbruder
 
Beiträge: 4601
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Mista X » So 14. Jan 2018, 21:50

Laut meiner App könnte das ein XC6103D331MR sein.
Vdet - IC
Pin 1: Reset
Pin 2: GND
Pin 3: MR
Pin 4: WD
Pin 5: VCC
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1326
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Landjunge » Di 16. Jan 2018, 21:57

Was ist das für eine Lampe bzw. wo war diese im Einsatz?
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Landjunge
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 19:28
Wohnort: bei Uelzen / NDS

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon video6 » Di 16. Jan 2018, 22:03

is ne Lampe wo es eng war und nicht geblendet werden sollte.
Kfz bereich vielleicht.
Zum reinkrauchen mit Lampe soll halt wenig Platz wegnehmen.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Chemnitzsurfer, climber, Fritzler, GregorB, Hansele, radixdelta, video6 und 22 Gäste

span