Identifikation - Was ist es?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Bastelbruder » Sa 26. Okt 2013, 03:04

Pollin hat geschrieben:Produktbeschreibung

Oft benötigte ICs für Fernseh-/Audioreparaturen im Wert von ca. 40,- EUR. Antistatisch, originalverpackt. 50 Stück.

Das sind die wirklichen Ladenhüter die tatsächlich nie jemand gebraucht hat weil sie eben nicht verreckt sind.

Unglaublich, wie lange solche Teile bei der Max'schen Kehraktion immer wieder rauskommen. Und die Halbwegs-Lösung ist doch so nah.

P.S. Ich hasse diese suchmaschinenoptimierten Hökerseiten die weder die angepriesenen Bauteile noch irgendwelche Informationen dazu besitzen. Bloß weil Google entgegen allen Beteuerungen beim Vorbeistreichen unscheinbare Zeichenkombinationen fallen läßt ohne die es von dort nur weiße Seiten zu speichern gäbe.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4601
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon shaun » Sa 26. Okt 2013, 15:50

Oder weil alles in den Glotzen schneller und kostenintensiver verreckt ist, so dass diese Spezial-ICs nicht mehr zum Zuge kamen.

Welche Hökerseiten meinst Du? Früher bin ich 1-2 mal drauf reingefallen, wenn ich ein Spezialteil brauchte bei irgendeinem Webshop freudig das Teil in den Warenkorb zu legen und dann mit überteuertem Lötzinn, BC548, 74HC00 etc aufzufüllen - braucht man ja immer - um den Mindestbestellwert vollzukriegen.
Das Füllgut kam dann auch, plus der Hinweis, dass das eigentliche Objekt der Begierde leider gerade vergriffen ist, nicht nachbestellt werden kann und daher die Teillieferung gemäß AGB schon rausgeschickt wurde. Arschkrampen!
shaun
 
Beiträge: 2225
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon uli12us » Sa 26. Okt 2013, 23:44

8051fan; Ich halte das für eine Schleifhilfe für Wig-Nadeln.
uli12us
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 08:20

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon tschäikäi » So 27. Okt 2013, 00:52

8051fan; Ich halte das für eine Schleifhilfe für Wig-Nadeln.

ja, war auch mein Gedanke. Sind die Nadeln umgewöhnlich schwer, nicht magnetisch
und sehr hart?
Versuch mal was gehärtetes (Kugellager o.ä. zu ritzen...)

GJ
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1108
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Name vergessen » So 27. Okt 2013, 16:19

shaun hat geschrieben:Welche Hökerseiten meinst Du?

Der meint bestimmt diese ganzen Drecksbroker, wie ic2ic.com, chinaicmart.com, hkinventory.com usw usf, die die Suchseiten 1-10 zumüllen, wenn man nach irgend einem IC mittels irgend einer Suchmaschine sucht. Mit "datenblatt" dazu kommt man bestenfalls auf eine autogenerierte Seite mit "wir haben, zu klicken, Datenblatt" mit Weiterleitung nach kazus.ru, was (natürlich) auch nichts findet. Bestenfalls trifft man noch auf donberg.de, wo zumindest keine nicht vorhandenen ICs gelistet sind, da kriegt man dann manchmal noch eine grobe Beschreibung.

KA, ob die Suchmaschinenbetreiber da wirklich etwas mitliefern müssen, Zahlenketten von SN0000 bis SN 9999999 sind ja schnell autogenereiert. Oft finde ich nämlich Seiten mit tausenden Nummern in Weiß auf Weiß, mit dem fadenscheinigen Text "Inventarübersicht" oben drüber - ja nee is klar.

Aber auch alldatasheet taucht gerne mit Nummern auf, über die es dann doch rein gar nichts weiß.
Benutzeravatar
Name vergessen
 
Beiträge: 2027
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon the_placebo » So 27. Okt 2013, 16:31

Also wenn ich das richtig verstanden hab, sind die Dinger nur für dekorative Zwecke einzusetzen... Hätt nicht geglaubt das es tatsächlich so unmöglich ist ein Datenblatt zu einem Marken-IC zu bekommen. Danke für eure Mühen :*

Mfg Placebo
the_placebo
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:39
Wohnort: Österreich

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon shaun » So 27. Okt 2013, 17:17

Es ist sicher nicht unmöglich, aber es gab mal eine Zeit ohne Internet, und alles was bereits davor nicht mehr produziert wurde wird sich nur dann digital wiederfinden, wenn jemand ohne kommerzielles Interesse sich die Mühe macht, es zu publizieren. Wenn jemand ein Gerät reparieren will und daher nach einem Typ fragt würde ich mich ins Lager begeben und schauen, ob eins der noch ca 1400 ungescannten Datenbücher was bietet. Bei "hab das was gefunden und wüsste gerne wozu es gut ist" wird nur in seltenen Fällen meine Neugierde so geweckt, dass ich mich auf die Suche mache.
Ich denke mal, das geht anderen auch so.
shaun
 
Beiträge: 2225
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Treckergott » Do 31. Okt 2013, 13:42

Ein Baukasten-Stecker aus meinem Gossen Konstanter:
Bild Bild
Kennt jemand das System? Ist ja eigentlich ziemlich praktisch für den Bastler!

Edit: Langes googlen brachte ein Ergebnis:
Das ist die 8140 Serie von Souriau.
Wird schon länger nicht mehr hergestellt und gibt es nicht mehr zu kaufen :(
Benutzeravatar
Treckergott
 
Beiträge: 855
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:55
Wohnort: Karlsruhe und Lüneburg

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Felix_W » Do 31. Okt 2013, 20:50

So ein ähnliches System gibts von Harting auch, aber bei den Preisen ist das für unsereins total uninteressant. Ich vermute, dass das bei deinem System nicht anders sein wird bzw war.
Bild
(Bild von harting.com)

Gruß, Felix
Felix_W
 
Beiträge: 713
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 23:46
Wohnort: Deggendorf

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon flogerass » Fr 1. Nov 2013, 09:55

Ist das blaue Druckluft?
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon m3rt0n » Fr 1. Nov 2013, 10:10

jup
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 502
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon frickler_01 » Di 12. Nov 2013, 17:02

Moin

Kann mir einer was zu dieser Röhre sagen? Das teil ist so oxidiert dass man keine Aufschrift mehr erkennen kann ;)

Heizspannung, Anodenspannung etc....

MfG Benedikt
Benutzeravatar
frickler_01
 
Beiträge: 515
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:51
Wohnort: LK Ludwigsburg

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Bjoern » Di 12. Nov 2013, 17:17

Zu welcher Röhre?
Bjoern
 
Beiträge: 551
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 00:04

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon frickler_01 » Di 12. Nov 2013, 17:28

Oh kacke da hab ich in der Aufregung den Link vergessen :D

also, bitte sehr:Bild
Benutzeravatar
frickler_01
 
Beiträge: 515
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:51
Wohnort: LK Ludwigsburg

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Chefbastler » Di 12. Nov 2013, 19:20

Das sieht nach einer Senderöhre für >UKW aus. Die werden Druckluftgekühlt. Zum selber verbasteln sind die Röhren ohne pasenden Sockel eher uninteressant. Sehen aber als Deko toll aus.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1489
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Roehricht » Di 12. Nov 2013, 20:42

frickler_01 hat geschrieben:Oh kacke da hab ich in der Aufregung den Link vergessen :D

also, bitte sehr:Bild


Hallo , das sieht aus wie eine GI-15b , also in kyrillischer Schrift ist es ein rechter Winkel und ein falschrummes "N". Die Lampe Kann 3,5 Ghz 80W. Wurde häufig in UHF Richtfunk Anlagen verbraten. Da kann man schicke UHF Geratoren mit kleinem Aufwand von bauen.
Link zum DaBla http://www.mif.pg.gda.pl/homepages/frank/sheets/018/g/GI15B.pdf
von den niedlichen Lämpchen hab ich noch ne handvoll. Gabs mal bei Pollin für kleines.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3026
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon HV_Freak » Di 12. Nov 2013, 23:42

Moin,
kann jemand dieses Teil identifizieren?
Bild
Ich vermute es ist eine Art Lichtverstärker, weiß es aber nicht genau. An dem dickeren, weißen Kabel ist eine Art Koaxialstecker (vllt. Hochspannung). Stammt aus diesem Teil hier (Bilder von mgmax geliehen): https://user.fablab.fau.de/~ak22emur/finger/vidikon/

HV_Freak
Benutzeravatar
HV_Freak
 
Beiträge: 129
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:54
Wohnort: Nordfriesland

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon shaun » Di 12. Nov 2013, 23:53

Von der Anordnung in den Bildern ist das eher der Sockel der Röhre...
shaun
 
Beiträge: 2225
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon shaun » Di 12. Nov 2013, 23:55

Nee quatsch, von der falschen Seite gedacht :) Was ist denn hinter dem ominösen Teil? Für einen Photovervielfacher scheint es mir etwas kurz und mit zu wenig Anschlüssen gesegnet. Irgendwas Shutteriges?
shaun
 
Beiträge: 2225
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:37

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon HV_Freak » Di 12. Nov 2013, 23:58

Der Röhrensockel ist es definitiv nicht, da das Teil an der Front saß. Direkt hinter diesem Teil befand sich eine Art Lichtleiter der zu der Front der Vidicon-Röhre führte. Shutter würde ich nicht vermuten, denn der braucht ja eig. keine Hochspannung.

HV_Freak
Benutzeravatar
HV_Freak
 
Beiträge: 129
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:54
Wohnort: Nordfriesland

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon doofi » Mi 13. Nov 2013, 00:08

Felix_W hat geschrieben:So ein ähnliches System gibts von Harting auch, aber bei den Preisen ist das für unsereins total uninteressant.


Naja. Kommt drauf an, was man macht/baut.
Ab und an sind 150-200 Euro fuer eine ordentliche Steckverbindung die einfach absolut zuverlaessig funktioniert gut investiertes Geld. 1xin die Tasche gegriffen und nie mehr Aerger.

Ich habe letztens so eine Zahnarztkonsole (*schauder*) vom Schrott geschlachtet und da war ziemlich genau dieser Harting dran.
Mit 2x Netz, paar Datenleitungen und 6 oder 8x Druckluft.
Hab ich mich natuerlich entsprechend drueber gefreut.
doofi
 
Beiträge: 2162
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon ESDKittel » Mi 13. Nov 2013, 12:03

HV_Freak hat geschrieben:Moin,
kann jemand dieses Teil identifizieren?
Ich vermute es ist eine Art Lichtverstärker

Vielleicht ist es was in der Richtung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Szintillation_%28Strahlungsphysik%29
In was für einem Gerät war die Baugruppe denn mal drin?
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Chefbastler » Mi 13. Nov 2013, 18:14

Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1489
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Profipruckel » Mo 18. Nov 2013, 19:31

Ich habe eine ältere Energiesparlampe mit E27-Sockel zerlegt. Der Draht am oberen Ende geht in den Mittelkontakt des Schraubsockels, links der schräg abgeschnittene Draht zum Außengewinde - also Eingang der Wandlerelektronik.

Dieses Glasröhrchen, 25 mm lang / 2,25 Durchmesser, sieht mir nicht nach einer Schmelzsicherung aus, aber was sonst will das sein?

Bild
(Für volle Schönheit Bild anklicken!)
Profipruckel
 
Beiträge: 1365
Registriert: Di 13. Aug 2013, 19:10
Wohnort: Niedersachsen Süd-Ost

Re: Identifikation - Was ist es?

Beitragvon Manu » Mo 18. Nov 2013, 20:28

Habe hier einen Drehsensor, stand auch irgendwo als "Nockensteuerung" drinnen.
Der Bezeichnung lässt sich entnehmen das er eine Auflösung von 3600 pro Umdrehung hat, also quasi auf 0,1° geht.

Hier gibt es ein paar Infos: http://www.deutschmann.de/de/support/?kat=1&pkat=2
Da habe ich auch die Belegung gefunden, was mir aber nicht klar ist: Wozu braucht man es?
Was für Nocken Steuert man damit?
Dateianhänge
sensor-2.jpg
sensor-2.jpg (194.22 KiB) 3093-mal betrachtet
sensor-1.jpg
sensor-1.jpg (258.68 KiB) 3093-mal betrachtet
Manu
 
Beiträge: 365
Registriert: Di 13. Aug 2013, 11:23
Wohnort: München

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fritzler, RMK, topmech und 13 Gäste

span