Interessante und kuriose technische Bilder

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Nello » Mo 19. Mär 2018, 22:28

Spike hat geschrieben:@Nello: Prosaband schon in Arbeit? Also ich würde mich sehr darüber freuen...

Was bleibt mir übrig? Ja. Aber es geht sehr langsam voran.
Nello
 
Beiträge: 550
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lötfahne » Mo 19. Mär 2018, 23:00

Lukas_P hat geschrieben:die ham ne Computerabteilug auch noch ? :shock: ich war da jetzt bestimmt schon 3 mal und hab das letzte mal erstmal die Zerspahnungsabteilung entdeckt :shock: :lol:
...warum ist das nur soo weit weg


Guckstu: http://www.deutsches-museum.de/ausstell ... alrechner/ :!:
Benutzeravatar
Lötfahne
 
Beiträge: 826
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon unlock » Mo 19. Mär 2018, 23:14

Lötfahne hat geschrieben:
Bild



Schöner Kernspeicher! :geek:
unlock
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Censer » Di 20. Mär 2018, 00:27

Ha, dachte ich es mir doch - beim Vorbeiscrollen habe ich doch sofort den Zuseturm erkannt. :mrgreen:
wunderschöne Bilder! In der Computerabteilung habe ich auch schon Stunden verbracht.

Abgesehen davon habe ich auch mal ein Bild beizutragen:
Bild

dies ist der Hochspannungsausgang eines -30kV 100mA DC-Hochspannungsnetzteiles. Normalerweise würde man dort einen entsprechenden Hochspannungsstecker erwarten - nicht so bei diesem Hersteller. Das restliche Netzteil ist teuer und hochwertig genug, da kann man beim Hochspannungsstecker und -kabel schon mal sparen:

Bild

wer's nicht erkennt: Das ist ein PL-Stecker und eine dazugehörige Buchse, beide ohne isolatorscheibe und Pin, der Innenleiter des Kabels wird einfach lang gelassen und kontaktiert auf eine Metallscheibe irgendwo im Inneren des Netzteiles.
Das Kabel ist übrigens im Original RG-8... also eigentlich auch nicht unbedingt für 30kV ausgelegt...
aber: Funktionieren tut's trotzdem, und es klingt sehr wütend, wenn man versucht, es kurzzuschließen. :mrgreen:

(wobei, UHF-Stecker passt ja - "Ungeeignet für HochFrequenz" macht nichts, ist ein DC-Netzteil!)
Censer
 
Beiträge: 534
Registriert: Di 18. Feb 2014, 03:36

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sysconsol » Di 20. Mär 2018, 08:34

Kannst ja ein HV-BNC anbauen :D
sysconsol
 
Beiträge: 1399
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon luckykoala » Di 20. Mär 2018, 10:20

wer's nicht erkennt: Das ist ein PL-Stecker und eine dazugehörige Buchse, beide ohne isolatorscheibe und Pin, der Innenleiter des Kabels wird einfach lang gelassen und kontaktiert auf eine Metallscheibe irgendwo im Inneren des Netzteiles.
Das Kabel ist übrigens im Original RG-8... also eigentlich auch nicht unbedingt für 30kV ausgelegt...
aber: Funktionieren tut's trotzdem, und es klingt sehr wütend, wenn man versucht, es kurzzuschließen. :mrgreen:

(wobei, UHF-Stecker passt ja - "Ungeeignet für HochFrequenz" macht nichts, ist ein DC-Netzteil!)


Solche Anschlüsse und Kabel habe ich auch schon an einer amerikanischen Röntgenanlage gesehen als Hochspannungszufuhr. Scheint also öfters mal so gebraucht zu werden.
Benutzeravatar
luckykoala
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 19:27
Wohnort: Schweiz

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon ESDKittel » Di 20. Mär 2018, 11:47

Kriechstrecke ist doch genügend vorhanden ;)
Mir fehlt da nur irgendwie eine Art Sicherheitsschleife/verriegelung falls das ein DAU unter Spannung/Last aufschraubt.
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1935
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon luckykoala » Di 20. Mär 2018, 12:37

ESDKittel hat geschrieben:Kriechstrecke ist doch genügend vorhanden ;)
Mir fehlt da nur irgendwie eine Art Sicherheitsschleife/verriegelung falls das ein DAU unter Spannung/Last aufschraubt.


Bei der damaligen Anlage was dies ein Röntgenpulsgerät daher stand die Verbindung nur beim laden unter Last. Und während dem Laden durfe man sowieso nicht in der Nähe des Gerätes sein. Lustig war es beim Abbauen, falls das falsche Ende zuerst gelöst wurde und der Kandidat die Restladung des Pulsers gespürt hat. Sprünge bis zu einem Meter im Stand waren dabei üblich.
Benutzeravatar
luckykoala
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo 6. Okt 2014, 19:27
Wohnort: Schweiz

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Di 20. Mär 2018, 17:01

Die Amis geben Leistung in

ft-lb/min


an, wobei 550 Fußpfund pro Minuten 1 Ps entspricht ... Bisschen behindert :lol:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1425
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Freak » Di 20. Mär 2018, 18:12

Tja, Entwicklungsland...
2 11/32
2 3/8
2 5/16
2 7/16
2 19/32
Schnell! Behalte den Überblick - welche Zahl ist grösser? Du hast 11 Sekunden bis sich die Werte ändern, und in Wirklichkeit sind es 48.
...und das ist nur das 'grundlegende' Zollsystem, ohne 'gesammelte Traditionsstandards' von 1800 bis heute.
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 837
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon uxlaxel » Di 20. Mär 2018, 21:16

Freak hat geschrieben:Tja, Entwicklungsland...
2 11/32
2 3/8
2 5/16
2 7/16
2 19/32
Schnell! Behalte den Überblick - welche Zahl ist grösser? Du hast 11 Sekunden bis sich die Werte ändern, und in Wirklichkeit sind es 48.
...und das ist nur das 'grundlegende' Zollsystem, ohne 'gesammelte Traditionsstandards' von 1800 bis heute.

und genau aus diesem grunde arbeitet die nasa nur noch mit dem metrischem system, weil alles andere nicht logisch ist. den ihre querschnitt-angaben in AWG sind ebensolcher müll. das gibt an, wie oft ein kupferbolzen gestreckt ist. daher um so größer die zahl, um so geringer der querschnitt. da jede kabelbude das kupfer aber anders streckt, ist AWG8 bei firma A anders als bei firma B. um den tatsächlichen querschnitt anzugeben, haben sie also in ihren datenblättern auch zusätzlich noch mal den querschnitt in mm2 (inkl. einiger kommastellen) angegeben. ein dummes volk! :-D
(ja in der tat ein entwicklungsland)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9001
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Fred » Di 20. Mär 2018, 21:27

Moin,

und genau aus diesem grunde arbeitet die nasa nur noch mit dem metrischem system,


Naja, offiziell vielleicht. Und würde man sich wünschen. In echt und praktisch ist das nicht so wirklich der Fall.

viele Grüße,
Fred
Fred
 
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Jan 2014, 19:26
Wohnort: 37199

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Di 20. Mär 2018, 22:39

vll nicht hoch technisch, aber... die ZSA haben seit dem 2.Wk jeden krieg verloren in den sie sich eingemischt haben ... trotzdem sind sie die grossen "sieger" ... ausserdem wurden mehr Amerikaner im eigenen Land getötet als durch Kriege...
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1425
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Anse » Di 20. Mär 2018, 22:41

uxlaxel hat geschrieben:(ja in der tat ein entwicklungsland)
Nicht mal das, da entwickelt sich nichts.

Mal im Ernst, wenn ich Maschinenelemente auslege und mal schnell von kNm zu Nmm umrechnen will geht das noch im Kopf. Auch komplexere Einheiten wie Biegemomente in mm^3 gehen so noch ganz gut.
Wenn ich mir vorstelle ich müsste permanent lb ft nach lb inch umrechnen. Ist übrigens Faktor 12.

Aber genug gelästert.
Anse
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Matt » Di 20. Mär 2018, 22:43

Und ist stolz auf ihre V8 mit viel Toleranz und Starrachse.

so , auch genung gelästert :-P
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2307
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Lukas_P » Di 20. Mär 2018, 23:11

Immerhin haben sie hemisphärenmotoren erfunden ... verbrennen den sprit zwar scheisse aber dafür relativ gleichmässig und viel ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1425
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Nicki » Di 20. Mär 2018, 23:59

Nein, mit dem mülligen Benzin ließ sich keine nennenswert hohe Verdichtung nutzen.

Ich sehe ein Schloss am Horizont.
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2857
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: großes Kaff an der Mosel kurz vor Luxemburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon m3rt0n » Do 22. Mär 2018, 23:00

Bild

The LSC Lighting Systems MDRR is a five-way, 19” inch rack-mounted DMX splitter, not the sort of thing that usually gets in the way of a diamond carbide concrete drill. But, alas, at an install in Melbourne, this is exactly what happened. An unreasonably ‘enthusiastic’ worker was tasked with creating some extra access from the floor above, and drilled through the floor, through a cable tray, and straight through the already installed and functioning MDRR.

Staff from installers Installation Theatrical Engineering (ITE) went in to clean up the mess, and as a lark, sent the unit back to LSC Lighting in Melbourne with a cheeky note enquiring as to whether this was covered under warranty. The message then came back from LSC’s Richie Mickan “Warranty not required – unit still working.”

Amazingly, with a 10cm diameter circular hole drilled straight through it, the unit still powered up and passed DMX through one port. Now a one-way splitter as opposed to five, the fact it still functioned at all is testament to LSC’s solid engineering.

“We may be guilty of over-engineering a little,” conceded Richie. “Every single DMX output on the MDR series is not only individually data and earth isolated, but also the power supply to each DMX driver chip is isolated, so even though there’s a short on most of these output circuits, the DC-DC isolation prevents the short circuit from shutting down the unit’s power supply. Therefore the one remaining port on this unit still works perfectly.”

“I’ve successfully used LSC DMX splitters on installs and productions for years, all without a single failure.” said Installation Theatrical Engineering’s Peter Gray. “The thing we like about LSC Lighting Systems equipment is that it’s no-risk Australian-made gear that you know is going to work.”

The MDRR itself (pictured) recently completed a final tour-of-duty on LSC’s stand at the ENTECH Roadshow, taking a bow in front of every lighting tech in Australia, before being retired to a nice farm in the country where it has lots of space to run around with all of the other DMX control gear that has been destroyed by careless power tool usage.



http://www.juliusmedia.com/lsc-lighting-systems-mdrr-dmx-splitter-vs-diamond-carbide-concrete-drill/

Edit: dann so ;)
Dateianhänge
IMG_3915-642x336.jpg
Zuletzt geändert von m3rt0n am Do 22. Mär 2018, 23:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 512
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Anse » Do 22. Mär 2018, 23:21

@m3rt0n, passt nicht zum Thema, aber meines Wissens nach sollte man es vermeiden Bilder von einer anderen Seite so einzubinden das sie direkt sichtbar sind. Grund ist der Traffic der auf dem Server generiert wird durch das Laden des Bildes auch wenn die eigentliche Seite gar nicht besucht wurde. Gab deshalb wohl schon Abmahnungen. Wenn jemand das genauer weiß gerne korrigieren.
Anse
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Rial » Fr 23. Mär 2018, 13:27

Eben auf dem Weg nach Hause an einem offenen
Verteilerkasten vorbeigefahren.Fix das Auto nach Hause
gebracht,zu Fuß zum Kasten und ein paar Fotos gemacht.

Ich war grad wieder 3 Meter weg,da quatsche mich der Techniker an,
welcher grad aus der Nebenstrasse kam.Hab ihm kurz gesagt,daß ich
den offenen Kasten gesehen und mich für Technik interesssiere...

Kurze Erklärung und Vorführung von ihm :
Die vordere Platte kann man nach links rausschwenken,dahinter kommen
dann senkrecht von unten die Zuleitungen rein.Vorne auf der Platte sind
dann die einzelnen Abgänge zu den Häusern.

Habe dann nicht weiter nachgefragt und mich mit einem "Danke" verabschiedet.

Einzelne Abgänge zu den Häusern... Hm... :roll:
Der Kasten steht vor einem Neubaugebiet.2 Bekannte von mir bauen da auch grad.
Muß ich die Tage mal fragen,ob die FTTH (Fibre to the home) haben !?!

EDIT :
Eben mal einen davon angeschrieben.
Ja,er hat heute FTTH gelegt bekommen.
Aber er hat keine Ahnung welcher Anbieter und welche Geschwindigkeit.
Wurde wohl für das Baugebiet angeboten und er hat es genommen.
Dateianhänge
IMG_5994.JPG
IMG_5995.JPG
Rolle.jpg
Schild.jpg
Benutzeravatar
Rial
 
Beiträge: 946
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Propeller » Fr 23. Mär 2018, 15:40

Interessant. Bei uns im Dorf liegt seit den 90ern Glasfaser in jedem Haus. Als wir dann vor etwa 10 Jahren mit Bürgerinitiative und viel Theater erreicht hatten, daß wir DSL bekommen wurde das Ganze stillgelegt, das Dorf nochmal komplett aufgerissen und Kupfer verlegt. :roll:
Benutzeravatar
Propeller
 
Beiträge: 975
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Fr 23. Mär 2018, 16:50

Das Glasfaser aus den 90ern, vor allem im Osten, wurde für die seinerzeit eingeführte OPAL-Technik (Optische Anschluß-Leitung) eingesetzt, um eine Vielzahl Anschlüsse, v.a. auch ISDN, schalten zu können. Diese Technik und die verlegten Fasern sind aber nicht mit den neueren Systemen kompatibel. Das war auch der Grund, warum im Osten so ein Rückstand mit DSL-Anschlüssen in der Fläche besteht, während im Westen, wo eine hohe Anschlußdichte bestand, auch wenn es über alte Kabel der Reichspost läuft, sich mit weniger Aufwand schnelle Anschlüsse in der Fläche realisieren ließen, die auf der konventionellen Cu-Doppelader basieren.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1513
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Rial » Fr 23. Mär 2018, 17:05

Diese Technik und die verlegten Fasern sind aber nicht mit den neueren Systemen kompatibel.

Habe mir schon sowas ähnliches gedacht....
Benutzeravatar
Rial
 
Beiträge: 946
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Weisskeinen » Fr 23. Mär 2018, 18:52

Robby_DG0ROB hat geschrieben:Das Glasfaser aus den 90ern, vor allem im Osten, wurde für die seinerzeit eingeführte OPAL-Technik (Optische Anschluß-Leitung) eingesetzt, um eine Vielzahl Anschlüsse, v.a. auch ISDN, schalten zu können. Diese Technik und die verlegten Fasern sind aber nicht mit den neueren Systemen kompatibel.

Ich glaube eher, dass da der Wille gefehlt hat. Die Fasern dürften Standard-Multimode-Fasern gewesen sein und damit sollten locker 200 Mb/s über 1 km drin sein. Für 10 km immer noch 20 Mb/s, 100 km mit 2 Mb/s. Ohne irgendwelche Klimmzüge. Dass da nur ISDN-Geschwindigkeit drüber läuft, liegt nicht am Medium, sondern an den eingesetzten Transceivern oder gar an der restlichen Elektronik...
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2171
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sysconsol » Fr 23. Mär 2018, 19:02

Wikipedia - Optische Anschlussleitung hat geschrieben:[...]Als später breitbandige Internetzugänge auf DSL-Basis eingeführt wurden, erwies sich die Glasfasertechnologie im Ortsnetz, die vorher modern und zukunftweisend gewirkt hatte, als schwerer Nachteil. Die bevorzugte DSL-Technologie erfordert eine durchgängige Kupferleitung und arbeitet nicht auf passiven Glasfasern. Es gab zwar schon Technologien für Datenübertragungen über Glasfaser, jedoch war die Technik dafür so teuer, dass es rentabler war, nochmals die Straßen aufzureißen, neben dem Glasfaserkabel ein Kupferkabel zu legen und die Technik für Kupfer anzuschaffen. [...]
sysconsol
 
Beiträge: 1399
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

span