Interessante und kuriose technische Bilder

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon duese » Do 17. Mai 2018, 13:19

Das auf den Masten ist, soweit ich das sehen kann alles recht sauber aufgebaut. Es sieht halt nicht schön aus. Aber es ist halt ein vielfaches billiger und einfacher zu ändern als verbuddelt.

Es muss nicht immer aller verbuddelt/unter Putz sein. Das sieht man auch sehr schön in italienischen Städten. Da ist viel Aufputz und auf den ersten flüchtigen Blick provisorisch. Ist es aber nicht. Ganz oft werden da an der Wand Drahtseile gespannt und die Leitungen da dran festgemacht. Sehr ordentlich das ganze. Aber für uns halt ungewohnt.
duese
 
Beiträge: 3304
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Do 17. Mai 2018, 14:44

Passieren tut da auch nicht mehr als bei uns. Manchmal passiert mehr, wo jeder sich auf 100 % Sicherheit verlässt und nicht dort, wo freiliegende spannungsführende Dinge sind und alles mehr improvisiert als durchdacht wirkt, also die Gefahr offensichtlich ist.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1705
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon m3rt0n » Do 17. Mai 2018, 14:56

video6 hat geschrieben:Tesla Lader in umweltfreundlich :-)


Hier das statement des containereigentümers:). :

Code: Alles auswählen
 ... vielen Dank für Ihre eMail. Mit dieser Behauptung und dem Bild wurden wir leider in den letzten Tagen konfrontiert. Wir können diese dementieren.

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Container. In diesem Container befindet sich eine Pelletheizung. Diese wird im Winter genutzt um die Burg Warberg zu beheizen. Da die Grundleistung unserer Heizung nicht immer ausreichend ist. Im Sommer wird der Container im Freibad aufgestellt und damit das Wasser beheizt.
Konnte ich Ihre Fragen beantworten? Gern kommen See sonst noch einmal auf mich zu.

Mit herzlichen Grüßen
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 552
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon uxlaxel » Do 17. Mai 2018, 15:15

danke für die rückmeldung. das ist also wieder ein klassischer fall von fake news, weil irgend ein blödfön beim fratzenbuch auf "likes" geil war.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9308
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sysconsol » Do 17. Mai 2018, 17:31

So deutlich wollte ich mich nicht ausdrücken.

@m3rt0n: Danke für die Nachfrage und das Veröffentlichen der Antwort!
sysconsol
 
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon m3rt0n » Do 17. Mai 2018, 18:10

sysconsol hat geschrieben:@m3rt0n: Danke für die Nachfrage und das Veröffentlichen der Antwort!


kudos an mimikama, ich war das nicht ;)
Benutzeravatar
m3rt0n
 
Beiträge: 552
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Bastelbruder » Fr 18. Mai 2018, 00:53

DO NOT

TOUCH ANYTHING!
TURN ANY KNOBS!
SIT ON THE EQUIPMENT!

I HAVE LOST SEVERAL VISITORS BY ELECTROCUTION IN THE PAST FEW MONTHS.

gefunden irgendwo in einem Überbleibsel aus dem letzten Jahrhundert, als das Internet noch schön war.

edit: link repariert.
Zuletzt geändert von Bastelbruder am Fr 18. Mai 2018, 22:28, insgesamt 1-mal geändert.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5091
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Harry02 » Fr 18. Mai 2018, 04:10

ferdimh hat geschrieben:Was ich noch vermisse ist die e-Karre in Rustikalausführung. Der e-Kangoo kommt schon ganz gut ran, aber theoretisch sollte Poti+Motor+Bremsen+Lithium eigentlich extrem bastelfreundlich sein...


Das kann ich nur doppelt unterstreichen - quasi ein Käfer in E-Ausführung. Nur mit ner anderen Karosserieform, zumindest für meinen Geschmack.

Und da spannt sich dann der Bogen zurück zum Forenthema. Die Wahrscheinlichkeit, dass sowas gebaut wird, kann mit Null angenommen werden. Vielleicht kommt in Indien mal jemand auf die Idee, dort gäbe es auch Käufer.
Das Problem ist nur, die haben keine bewährten Vorlagen wie bei der Royal Enfield oder beim Hindustan Ambassador. Letzteren als rustikal-E-Modell wäre schön, aber wenn ich mir die E-Modelle aus Asien so anschaue, wird es eher "Augenkrebs". (Damit will ich nicht sagen, dass nicht auch viele europäische Neumodelle "Augenkrebs" sind.)

Bis dahin bleibt uns wohl nur übrig, sowas selbst zu bauen.
Achso ja, die Sache mit der Einzelabnahme und dem ganzen Papierkrieg, ganz vergessen ... naja ... also eigentlich geht es doch eh nur um den Spaß beim Bauen ;).
Benutzeravatar
Harry02
 
Beiträge: 718
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:13
Wohnort: RLP

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sub » Fr 18. Mai 2018, 08:44

Finde den Fehler:

20180516_214553_resized.jpg


Und ja, die linke Karte tut jetzt prima in einem regulären PCI-Slot. ;-)
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1262
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon käferthias » Fr 18. Mai 2018, 11:39

Witzig. Unterschiedliche Slotstandards...

Zum E-Auto: Du kannst heute keine einfachen Autos mehr bauen. Wegen der Überregulierung, die natürlich nur dazu da ist, uns Verbraucher vor uns selbst zu beschützen. Man muss sich das mal geben, was in einem Neuwagen heutzutage alles Pflicht ist. ABS, Airbags, Aufprallschutz auf dem Niveau eines kleinen Schützenpanzers, Can-Bus, Automatischer Notruf mit ständiger Positionsübermittlung... das ist alles MUSS. Wie willst du da ein simplest Auto verkaufen? Das geht gar nicht.

Und jetzt erzähl mir bitte keiner, dass man ohne den ganzen Kram nicht sicher Auto fahren kann. Mit einer ordentlichen Verkehrsführung und vernünftigen Maximalgeschwindigkeiten aller Autos könnte man effektiver Leben und Umwelt schonen. Aber das ist vermutlich nur meine Einzelmeinung...
Benutzeravatar
käferthias
 
Beiträge: 404
Registriert: Di 13. Aug 2013, 10:19

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sub » Fr 18. Mai 2018, 11:43

käferthias hat geschrieben:Witzig. Unterschiedliche Slotstandards...


Ja, Säge und Feile sei dank! :mrgreen:
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1262
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon bulle » Fr 18. Mai 2018, 12:26

käferthias hat geschrieben:Und jetzt erzähl mir bitte keiner, dass man ohne den ganzen Kram nicht sicher Auto fahren kann. Mit einer ordentlichen Verkehrsführung und vernünftigen Maximalgeschwindigkeiten aller Autos könnte man effektiver Leben und Umwelt schonen. Aber das ist vermutlich nur meine Einzelmeinung...


Da bin ich bei dir :!: :!:
bulle
 
Beiträge: 711
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon doofi » Fr 18. Mai 2018, 12:26

käferthias hat geschrieben:Wie willst du da ein simplest Auto verkaufen? Das geht gar nicht.



Doch. Geht. Es gibt massenhaft Kleinwagen von allen möglichen Herstellern die sämtliche Normen und Standards erfüllen und unter 10.000 Euro kosten.
doofi
 
Beiträge: 2643
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Marsupilami72 » Fr 18. Mai 2018, 13:05

sub hat geschrieben:Finde den Fehler:

20180516_214553_resized.jpg


Und ja, die linke Karte tut jetzt prima in einem regulären PCI-Slot. ;-)

Nix Fehler - ist beides 64 Bit PCI, die rechte für 3,3v, die linke für 3,3 und 5V.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1161
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Robby_DG0ROB » Fr 18. Mai 2018, 13:11

bulle hat geschrieben:
käferthias hat geschrieben:Und jetzt erzähl mir bitte keiner, dass man ohne den ganzen Kram nicht sicher Auto fahren kann. Mit einer ordentlichen Verkehrsführung und vernünftigen Maximalgeschwindigkeiten aller Autos könnte man effektiver Leben und Umwelt schonen. Aber das ist vermutlich nur meine Einzelmeinung...


Da bin ich bei dir :!: :!:


Ich behaupte ja auch, dass mit der Verkehrsführung bzw. deren Optimierung auch ein Teil der Abgasthematik erschlagen werden kann. Was bringt der sauberste PKW (=höchte aktuelle Abgasnorm), wenn er im schikanös geführten Stadtverkehr nur von einer roten Ampel zur nächsten zuckelt.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1705
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sub » Fr 18. Mai 2018, 13:12

Nein, sind beides _identische_ Karten.

Links die hat von mir eine zusätzliche Kerbe bekommen, damit sie in reguläre 32Bit PCI-Slots paßt, die, mWn., seit geraumer Zeit ebenfalls mit 3.3V laufen (5V PCI definiert H-Pegel ab 2V, 3.3V ab 0.6 oder 0.7V, die dürften also höchstens 5V-tolerant sein)
Funnktioniert jedenfalls problemlos.
Benutzeravatar
sub
 
Beiträge: 1262
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Trax » Fr 18. Mai 2018, 18:34

sub hat geschrieben:Finde den Fehler:

20180516_214553_resized.jpg


Und ja, die linke Karte tut jetzt prima in einem regulären PCI-Slot. ;-)


Könnte man da was and er anderen karte moden?
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sysconsol » Fr 18. Mai 2018, 19:05

@Bastelbruder: Dein Link führt zu einer "Apache 2 Test Page powered by CentOS".
Was soll mir das sagen?
Auch wenn man deinen Text so 1:1 auf ein Warnschild drucken könnte.
Ich kann den Hintergrund für den Text bestätigen :D

Das kann ich nur doppelt unterstreichen - quasi ein Käfer in E-Ausführung. [...]
Bis dahin bleibt uns wohl nur übrig, sowas selbst zu bauen.


Radnabenmotoren mit einer üblichen Scheibenbremse kombinieren - wäre mein erster Ansatz.
Wobei ich noch darüber grübel, ob das mit Radnabenmotoren wirklich funktioniert.

Drehmoment schon - aber die Drehzahl?

Dann braucht man den Platz für Radnabenmotor und Scheibenbremse.
Nur elektrisch bremsen ist mir zu heikel - man braucht eine Rückfallebene im Ernstfall (Umrichter fällt aus).
Muss man wohl doch wieder Wellen verbauen und den Motor in die Mitte legen.
Ob man da einen Servomotor (Industriebedarf) nehmen kann?
Ich muss mal schauen, was die an Drehzahl, Drehmoment und Gewicht haben.
Wobei die dann wohl für 320V bzw. 560V optimiert sind.

Der Umrichter ist dann das nächste Problem.
Ich bin derzeit an welchen dran, die in Gabelstaplern verbaut werden.
Gehen bis max. 80V.
Was ist eigentlich in E-KFZ verbaut?

Die Zulassung ist so eine Sache.
In wie weit darf man ein Fahrzeug mit Teilen verändern, die schon für Fahrzeuge zugelassen sind?

Ich meine, es gab doch schon Elektro-KFZ mit NiCd-Akkus.
Citroën AX Electrique bzw. der Peugeot fallen mir spontan ein.
Das war noch rudimentär.
Da reichen doch im Prinzip neue Akkus. Technisch.
Den Rest halte ich für Geschmack.

Fahrgestell(-teile) nutzen und eine andere Karosse drauf?
sysconsol
 
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon doofi » Fr 18. Mai 2018, 19:32

Ich hatte mal einen Clio electrique und einen Rapid electrique in der Firma. Furchtbare Karren. Die hatten wassergekühlte NiCd-Batterien von SAFT.

Edit:
Neue Batterien reichen da definitiv NICHT. AX, Clio, Rapid und die ganzen anderen alten Elektrogurken haben DC-Motoren mit irgendwas um 20kW mech. mit Bürsten und Kommutator. Das ist der absolut allerletzte Dreck.
Ein solcher Clio braucht mit seinen 26PS mehr Strom als ein Tesla Model S. Wir hatten damals mit den Dingern im Stadtverkehr Verbräuche von um die 25-30kWh pro 100km.
Es wurden dann natürlich sofort wieder Diesel angeschafft.
doofi
 
Beiträge: 2643
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Bastelbruder » Fr 18. Mai 2018, 22:30

Der Link zu der beruhigend einfachen Webseite vom letzten Jahrhundert ist repariert.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5091
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sysconsol » Fr 18. Mai 2018, 22:40

Bürstenkommutierte DC-Motoren haben da wirklich nichts zu suchen.
Noch ein Grund mehr zum Basteln.
sysconsol
 
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon xanakind » Fr 18. Mai 2018, 23:50

Was steckt in diesem fast 9k€ teurem Mikrofon?:
https://www.justmusic.de/de-de/recording/studio-mikrofone/kleinmembran-mikrofone/J0101881/kem-970-kardioid-ebenen-mikrofon-nichtrotationssymetrisch-.html

ok, das besondere an diesem Mikro ist, dass die Merkel überall hinlabern kann, und es immer gleich klingt.
Das funktioniert auch wirklich.
Im Einspeiseadapter habe ich einen Fetten ARM Prozessor und einige DSP´s erwartet:
1.jpg

2.jpg

der enthält stattdessen nur das Netzteil mit Linearreglern und 2 Quad OP-Amps (2x MC33079)
Die Eingeklebten Schalter und das Stück Lochraster sind im Preis inklusive.

Ok, dann muss also im Mikrofon selbst noch was sein:
3.jpg

8 Mikrofonkapseln mit jeweils ihren eigenen Verstärkern:
4.jpg

und noch ein wenig SMD Gerümpel auf der anderen Seite:
5.jpg

Mehr braucht es dafür nicht.
Da habe ich irgendwie wesentlich mehr Magie erwartet, vorallem bei _DEM_ Preis...
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3967
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Bastelbruder » Sa 19. Mai 2018, 00:07

Naja, SMD-Gerümpel. Zwei Handvoll Analogschalter mit denen die beiden zur Weiterverarbeitung bestimmten Mikrofone geschaltet werden. Irgendwo müßte doch etwas Intelligenz sitzen die die Schalter bedient?
Bastelbruder
 
Beiträge: 5091
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon sysconsol » Sa 19. Mai 2018, 08:37

Per Pegel würde ich sagen.
Wer gerade am nächsten zur Schallquelle ist, bekommt den meisten Pegel ab.
Den wollen wir haben. Alle anderen sollten gedämpft bis stumm sein, sonst klingt das unter Umständen blöd.
Ergo braucht es da keine DSP.

Was ist da noch mechanisch verbaut, was die Richtcharakteristik beeinflusst?
Da wird auch der Kapselabstand eine Rolle spielen, eine wesentliche sogar.
sysconsol
 
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Interessante und kuriose technische Bilder

Beitragvon Bastelbruder » Sa 19. Mai 2018, 09:14

Ich hab mir jetzt mal den link angesehen. Ganz kurz. Nämlich den Rahmen um das unfreundliche Hinweisschild mit dem Javascript. Und Tschüß! Wo ist der Kotzemoticon?

Zum Preis: Der legendenumwobene Erfinder des gasdichten NiCd-Akkus darf das!

Und die Beschreibung sagt eindeutig daß das Teil mit einer Keule ähnlich derjenigen von Verleihnix um sich schlägt. Dazu müssen die Kapseln vor der Veranstaltung einmalig in Pegel und Phase eingestellt werden und fertig. Dann braucht man keine Intelligenz mehr. Und ich vermute daß beim halbautomatischen Abgleich des Systems durchaus ein DSP beschäftigt sein könnte, der mit Hilfe "unauffälliger" Klicklaute innerhalb weniger Minuten rauskriegt mit welcher Mikrofonkombination die Resonanzeffekte an kleinsten sind.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5091
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreas6, Arndt, bastelheini, Chefbastler, Flip, jodurino, Propeller, Tobi und 20 Gäste

span