Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

sukram
Beiträge: 499
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von sukram » So 22. Dez 2019, 21:53

Autsch... Welche Vandalen sind denn da eingefallen? :shock:

Den "Pultunfall" hätte der Verursache bei mir wohl nicht überlebt...

ando
Beiträge: 1516
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von ando » So 22. Dez 2019, 22:11

War das ne Weihnachtsfeier oder nen Trail of Dead Konzert mit extrem guter Versicherung bzw Scheiss drauf- wir bezahlen was kaputt geht?

Sieht aus wie extrem viel Alkohohl + Unwetter

Oder is das normal bei euch, um mal zu testen, was das Equipment so abkann?

Ando

MSG
Beiträge: 434
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von MSG » So 22. Dez 2019, 22:29

@xana Weihnachtsfeier..... :shock: :shock: Was ist da passiert... Pertvitin in den Getränken?

@Schuhe: Ich habe 2 paar gebrauchte Haix... Perfekt
Vor 30 Jahren bei der Feuerwehr hatten wir noch die klassischen Knobelbecher. Scheixx auf Imprägnierung. Fett, Fett, Fett! Gutes Lederfett, 1 x die Woche in Leder und Nähte einmassiert. Ergebniss: Stiefel dicht wie Gummistiefel.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4874
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chemnitzsurfer » So 22. Dez 2019, 22:40

Eriinert an die Weihnachtsfeier im Autohaus Oertel aus Stenkelfeld
https://www.youtube.com/watch?v=TQMzJ2hLtTk

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1056
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Spike » So 22. Dez 2019, 22:58

Rock'n roll, baby :roll:

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 5179
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von xanakind » So 22. Dez 2019, 23:24

Wir haben damit zum glück nichts zu tun, daher auch der Zwinkersmilie: ;)

Das war das hier:
https://metal-heads.de/behind-the-scene ... in-mexico/

Benutzeravatar
Freak
Beiträge: 915
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Freak » Do 26. Dez 2019, 13:03

Interessanter Name.. aber was sind das da für kaputte Halbaffen gewesen? Bühne anzünden, wth?!

berferd
Beiträge: 239
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von berferd » Di 31. Dez 2019, 14:30

Kleiner Kabelbrand beim Kochen...
Ich hatte den Geruch zunächst auf sich einbrennende Tomatensoßekleckse geschoben, aber als der Geruch nach kurzem Durchlüften wieder kam und auch ein leichter Dunst in der Luft erkennbar war, war die Theorie natürlich nicht mehr haltbar. Geruch war weniger PVC, das kennt man ja als den typischen Schmorgeruch, sondern eher so dezent Esbit-mäßig, leichte Fischnote. Also fix Suchen angefangen, und bemerkt daß die flache Wandanschlußdose hinter dem Herd heiß war.
Also alles abgeschaltet, Sicherungen raus, auf Restwärme weiterkochen lassen.

Nach dem Mittagessen die Fehleranalyse:
IMG_9629.JPG


Offenbar hat eine der Phasen gekokelt. Schöne Anlauffarben. Vermutlich ist das Klemmengehäuse aus Aminoplast, daher der etwas ungewöhnliche Geruch. Deutliche sichtbare Rauchgas-Kondensat-Spuren oben am Rahmen und auch innen am Deckel (nicht abgebildet).

Das kommt davon, wenn man nach Einzug die Dosen nicht alle selber nachkontrolliert. :roll:
Normalerweise repariert der Frickler sowas natürlich selber. Dank Mietwohnung (Haftung, wenn es dann beim Nachmieter Probleme gibt!) empfiehlt es sich hier aber wohl, eine Fachkraft(tm) zu rufen.

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1294
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Lötfahne » Di 31. Dez 2019, 16:16

Das Gezirpe von Evanesence war da eh deplatziert. Sowas musste doch schiefgehen. :mrgreen:
Und jetzt, btt. ;)

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4874
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chemnitzsurfer » Di 31. Dez 2019, 16:20

Bei mir waren in der Herd Dose auch zwei Schrauben rund obwohl in der UV eine frische Prüfmarke klebte. Jetzt wohnen da fünf 221 Wagos drin.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3195
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von gafu » Do 2. Jan 2020, 19:03

und äh ja, was hat das eine mit dem anderen zu tun?
Wenn die drähte fest sind, die keine kriechströme auftreten, keine erwärmung bei stromfluss, dann lässt sich die klemme zwar nicht mehr lösen, stellt aber elektrisch gesehen auch überhaupt kein problem dar.
Die elektrische prüfung soll zwar immer schnell und billig sein, aber seine möbel oder küche abbauen will dann dafür doch auch keiner.
Solche aufkleber darf man nicht überbewerten, sie sind kaum mehr wert als die plastikfolie auf der sie gedruckt sind.
Den vollen umfang so einer prüfung kann man in der realität so gut wie überhaupt nicht durchführen, ohne prüflinge zu zerstören, oder massiv in die anlage einzugreifen.
Heutzutage ist doch in jedem furz irgendwelche elektronik enthalten, wenn man zu leichtfertig irgendwo prüfspannung für den isotest drauf gibt hat man nachher erhebliche schadenersatzforderungen wegen gerätedefekten an der backe. Tut mans nicht, oder bei ausgeschalteten geräten, war die prüfung unvollständig, weil die leitung nach dem dings (z.b. bewegungsmelder) nicht mit geprüft wurde. Man müsste alles auseinanderpflücken um alle elektronik auszuklemmen und zu überbrücken, mit allem was dazu gehört. (kundenaussage: nein, hinter diesem schrank ist keine klemmdose!!!!) (am ende ist natürlich doch eine...).

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4874
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chemnitzsurfer » Do 2. Jan 2020, 19:24

Naja, die Wohnung wurde ohne Küche gemietet, sprich leer und wenn ich die Prüfung nach DIN VDE 0105-100 muss ich ja eigentlich die Herddose aufmachen um R iso , Zs / Ik und den Fi zu prüfen.
Die Wohnung war vorher leerstehend und die Prüfung wurde 2 Wochen vorm Einzug gemacht, war also nix drin was man hätte zerprüfen können.
Wenn dann auf der Abgangsseite die Schrauben rund sind, sollte man das eigentlich sehen ( kreuzt man ja auch aufm Prüfprotokoll an "ohne mech. Beschädigungen").

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10136
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von uxlaxel » Do 2. Jan 2020, 22:17

wenn man einen herd oder auch eine leuchte anklemmt, kontrolliert man eigentlich auch die klemmen auf der gegenseite des klemmsteines bzw. der lüsternen klemme. in der praxis wird ein herd aber oftmals von einer "fachkraft für besondere tätigkeit" angeklemmt, sprich ein möbelbauer, der dafür einen kurzen lehrgang (eine unterweisung mit paar praxisbeispielen) hatte. die haben in der regel wenig bis gar kein elektrotechnisches verständnis und dann kommt sowas eben dabei raus. wenn es ein richtiger elektriker war, um so größer die schande.
ich muss allerdings gestehen, dass ich schon mal ein 10^mm2 hinter die klemme gesteckt habe (bei der alten serie von ABB ging das noch) und bei 35A dauerstrom ging das nur 3 tage gut. ich bin also auch nicht fehlerfrei.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6439
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Bastelbruder » Do 2. Jan 2020, 23:24

Der Fehler mit dem Draht hinter der Aufzugklemme ist mir letztes Jahr auch mal passiert. Zwar bloß mit 12 Volt und 30 mA, aber das war noch schwerer zu finden weil es meistens funktioniert hat. Auch eine Thermokamera hätte den Fehler nicht gefunden.
Diese Klemmen sind des Teufels!

Sir_Death
Beiträge: 2461
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Sir_Death » Do 2. Jan 2020, 23:48

:lol:
Wer hat das noch nicht geschafft...
Seit dem ziehe ich nach dem festschrauben nochmal am Draht, ob er auch wirklich drinnen ist.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10136
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von uxlaxel » Fr 3. Jan 2020, 00:09

Sir_Death hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 23:48
:lol:
Wer hat das noch nicht geschafft...
Seit dem ziehe ich nach dem festschrauben nochmal am Draht, ob er auch wirklich drinnen ist.
seit diesem vorfall nehme ich nicht nur den finger, sondern eine spitzzange zum ziehen. man lernt halt nie aus.

Sir_Death
Beiträge: 2461
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Sir_Death » Fr 3. Jan 2020, 00:18

die brauche ich meist sowieso zum hinein stecken - so dünn sind meine Finger nicht :lol:

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6439
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Bastelbruder » Fr 3. Jan 2020, 00:49

Bei den APCs sind doch immer so schöne blaue COM-Anschlußleitungen dabei. 2,5 m lang, ziemlich flexibel.
Beim Aufräumen eben auf so eine COM-Verlängerungsstrippe gestoßen und mußte doch glatt mal nachmessen ob da auch der neunte Draht drin ist der in manchen Leitungen fehlt. Natürlich fehlt der! Und es fehlen alle Handshakeleitungen, also Schrott.
Dateianhänge
20200102_232913a.jpg

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3569
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Kuddel » Fr 3. Jan 2020, 08:22

uxlaxel hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 00:09
Sir_Death hat geschrieben:
Do 2. Jan 2020, 23:48
:lol:
Wer hat das noch nicht geschafft...
Seit dem ziehe ich nach dem festschrauben nochmal am Draht, ob er auch wirklich drinnen ist.
seit diesem vorfall nehme ich nicht nur den finger, sondern eine spitzzange zum ziehen. man lernt halt nie aus.
In meiner Ausbildung wurde sehr drauf geachtet, dass man das auch wirklich macht. Inzwischen ist das bei mir ein Automatismus.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 4996
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Hightech » Fr 3. Jan 2020, 08:32

Nach 50Ah sind alle Klemmen mit dem korrekten Drehmoment nachzuziehen.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 4996
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Hightech » Fr 3. Jan 2020, 08:34

Das Nach Anziehen aller Klemmverbindung ist schon sehr sinnvoll, erstens werden gerne mal vergessen und oft kann man die alle noch mal ne Ecke nachziehen.

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2221
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Mista X » Fr 3. Jan 2020, 10:20

Ich rupfe immer an Klemmen bevor ich diese aus der Hand gebe. Egal ob Wago 222 oder alte DoLü. Hatte schon oft Adern die auf den ersten Blick gut drin waren aber beim Zupfen raus kamen.
Automatismus - das sollte man sich bei so etwas aneignen. Man erntet zwar manchmal komische Blicke oder die Frage was denn das sollte, aber das Argument "Kontrolle" zieht da immer.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7761
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Fritzler » Fr 3. Jan 2020, 16:14

Inzwischen kannste von den OEM bzw Fertigrechner ja nichtmal mehr die Schrauben wiederverwerten.
Die sparen inzwischen schon am Gewinde? Oder was ist der Grund?
Bild
Zu Silvester nachn paar Bier hatte ich das schon garnicht mehr gemerkt, heute beim HDD ausbauen schon.

10 Jahre alte HDD + viele kleine Dateien (Bilder) + große Datenmenge = "ich komm dann mal morgen wieder"
Bild

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4874
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chemnitzsurfer » Fr 3. Jan 2020, 16:21

sieht eher wie metrisches Schraube vs UNC Gewinde in der Festplatte aus

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10136
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von uxlaxel » Fr 3. Jan 2020, 16:23

Fritzler hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 16:14
Inzwischen kannste von den OEM bzw Fertigrechner ja nichtmal mehr die Schrauben wiederverwerten.
Die sparen inzwischen schon am Gewinde? Oder was ist der Grund?
Bild
Zu Silvester nachn paar Bier hatte ich das schon garnicht mehr gemerkt, heute beim HDD ausbauen schon.

10 Jahre alte HDD + viele kleine Dateien (Bilder) + große Datenmenge = "ich komm dann mal morgen wieder"
Bild
solche schrauben lassen sich deutlich besser von hand mit einem stabschrauber ansetzen und beschleunigen damit die montage. gleichzeitig wird die schraube automatisch geführt und die wahrscheinlichkeit das gewinde zu versauen wird massiv reduziert.

Antworten