Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7761
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Fritzler » Fr 3. Jan 2020, 16:27

Im Handyfoto ist leider nicht zu sehen, dass das Gewinde abrupt kommt.
Bei einem konischen Zulauf des Gewindes hätte ich ja auch in diese Richtung gedacht.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6439
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Bastelbruder » Fr 3. Jan 2020, 16:50

Für solche Arbeiten ist auch besser Kaffee angesagt als Bier. :lol:
Für die Platte wäre ein Imagingprogramm vielleicht besser geeignet. Und Kopieren auf jeden Fall per Konsole. Irgendwann bricht die animierte Kacke ab weil irgendeine unkoschere Datei dabei ist ...

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7761
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Fritzler » Fr 3. Jan 2020, 17:01

Einmal komplett Image machen ging ja leider nicht, der Inhalt der alten 1TB HDD sollte verteilt werden.
Nach dem Bild bin ich dann auch auf Total Commander gewechselt.
(War der erste Ansatz, bei Acronis den Datenordner nicht mit zu übertragen, hat er dann auch nicht, aber wollte trotzdem partout nicht die 1TB Partition auf 512GB schrumpfen, weil er meinte, dass die Daten noch da wären :shock: )
Daten auf eine neue 1TB Daten HDD.
OS auf eine 512GB SSD.
Nen Kumpel hat zu Silvester Nebenbei nen neuen Rechner bekommen und is jetz von nem uralt Intel Nehalem auf nen schönen Ryzen 8 Kerner "hochgeskillt".
Aber heute konnten wir erst das OS kopieren, wegem DEM Bild da :lol:
Es lebe pnputil.exe !

Kaffee gabs dann später auch, ja.
Aber nachn paar Tyskie an Rechnern schrauben is jetz kein Problem.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10136
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von uxlaxel » Fr 3. Jan 2020, 18:32

Fritzler hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 16:27
Im Handyfoto ist leider nicht zu sehen, dass das Gewinde abrupt kommt.
Bei einem konischen Zulauf des Gewindes hätte ich ja auch in diese Richtung gedacht.
konisches gewinde ist in diesem falle erst recht kontraproduktiv! da zwängt sich viel schneller was wohin, wo es nichts zu suchen hat.
Zuletzt geändert von uxlaxel am Do 9. Jan 2020, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.

Jerry
Beiträge: 46
Registriert: Do 26. Sep 2013, 17:36

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Jerry » Do 9. Jan 2020, 12:08

Diese Woche bei Aldi - kaskadierbare LED-Lampen.

Während an anderer Stelle dem Otto-Normalversager nicht mal mehr das Auswechseln einer Glühlampe zugetraut wird, darf hier der geneigte Bastler noch selbst ran an die Netzspannung! :shock:

Bild

Bild
Zuletzt geändert von Jerry am Do 9. Jan 2020, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10136
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von uxlaxel » Do 9. Jan 2020, 13:46

Warum nutzt du nicht den foreneingenen Bilderserver? Das geht deutlich einfacher und ist nicht werbeverseucht.

Jerry
Beiträge: 46
Registriert: Do 26. Sep 2013, 17:36

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Jerry » Do 9. Jan 2020, 14:17

uxlaxel hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 13:46
Warum nutzt du nicht den foreneingenen Bilderserver? Das geht deutlich einfacher und ist nicht werbeverseucht.
Stimmt, sorry, Hab es geändert.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 17:36

wer kennt sich hier mit vhs bzw Hi8 aus ?

Habe folgendes Problem nach einem recapping einer Broadcast Cam ...siehe Bild

*shadowing

ich fuerchte elko pest die ins pcb gekrochen ist

ps. das Tape wurde extern bespielt und wird auf dem Broadcastgeraet wiedergegeben (es ist der Broadcast Camcorder selbst der das Video so erscheinen laesst) externe Aufnahme von einem perfekt funktionierendem VCR= tape okay)

Bildwiedergabe erfolgt an einem HDD Camcorder mit svid/rgb Input *siehe bild ... also zu Deutsch das playback der Broadcast Cam ist gestoert
Dateianhänge
photo_2020-01-11_09-32-23.jpg

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3630
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Matt » Sa 11. Jan 2020, 17:54

Ich habe einigesmal geschrieben, dass bei SMD Elkopest NIE reicht, nur Elko tauschen und putzen.

Immer Leiterbahnen durchpiepsen.. ich habe das auch schon beim Tektronix DSO aus 1990er mehrmals durch. Auch oft Bauteile (Widerstaände, Kondensator in nahe Umgebung ) ersetzt, weil unten scheisse aussieht und auch dort unterbrochene Leiterbahnen zu finden.
Ne Info und Frage habe ich

Kannst du da auch betätigt, dass Gerät bei dir ab Baujahr 1994 nicht mehr diese Problem hat und SMD Elko ganz in Ordnung ist?


Ich habe aufjedensfalls paar Gerät in Hand gehabt, der mit Ersatzteil (orginal Tek) aus spätere Jahr repariert ist. Rate mal, wie mit Ersatzteil's Elko aussieht, wenn Ersatzteil in 1995 oder später gebaut ist: Orginal und Lötstelle glänzt. Hab dann es drin gelassen.

https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 66#p290866

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3291
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von video6 » Sa 11. Jan 2020, 18:02

Ist wohl ein Fehler nach dem Kopfverstärker eher in der Videostufe aber nicht in der Farbverarbeitung.

Würde ich sagen kenne aber das Gerät überhaupt nicht.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 5179
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von xanakind » Sa 11. Jan 2020, 18:06

Alle Flussmittelreste gründlich entfernt?

Diese Rückstände können manchmal minimalst leitfähig sein und seltsame effekte verursachen.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 18:07

Matt hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 17:54
Ich habe einigesmal geschrieben, dass bei SMD Elkopest NIE reicht, nur Elko tauschen und putzen.

Immer Leiterbahnen durchpiepsen.. ich habe das auch schon beim Tektronix DSO aus 1990er mehrmals durch. Auch oft Bauteile (Widerstaände, Kondensator in nahe Umgebung ) ersetzt, weil unten scheisse aussieht und auch dort unterbrochene Leiterbahnen zu finden.
Ne Info und Frage habe ich

Kannst du da auch betätigt, dass Gerät bei dir ab Baujahr 1994 nicht mehr diese Problem hat und SMD Elko ganz in Ordnung ist?


Ich habe aufjedensfalls paar Gerät in Hand gehabt, der mit Ersatzteil (orginal Tek) aus spätere Jahr repariert ist. Rate mal, wie mit Ersatzteil's Elko aussieht, wenn Ersatzteil in 1995 oder später gebaut ist: Orginal und Lötstelle glänzt. Hab dann es drin gelassen.

https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 66#p290866

um dich zu beruhigen , ich tausche alle kondensatoren wirklich ALLE .. macht doch keinen sinn einen drinn zu lassen der den anschein macht heile zu sein

ich fuerchte es ist in der platine muss ich wohl das ding nochmalig in iso und meinem ultraschall becken ertraenken .. geht ja nich anders da ich kein schaltplan hab ..

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3630
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Matt » Sa 11. Jan 2020, 18:31

Ich begreife nicht, dass viele Leute trotz Hinweis denken: Diese Problem nur mit tauschen von Elko zu bekämpfen.
Aber nur tauschen und säubern hilft bei diese gemeine Pest nicht zur 100%, weil manchere Gerät erst mit durchgeätzte Leiterbahnen ausfällt.

Das Unterbrechung müsste gefundet werden. Es gibt Leute, der so weit geht: Alles rauslöten und alle Leiterbahnen durchpiepsen und alle auflöten.
D.H alle Bauteile in nähe von Elko rauslöten und gucken, wie mit Leiterbahnen aussieht. Ich habe mehrmals erlebt, dass Unterbrechung unter Kondensator, Widerstand und/oder IC nähe Elko versteckt ist.

http://syanyo.blogspot.com/2013/05/the- ... copes.html

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 7023
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von ferdimh » Sa 11. Jan 2020, 18:43

Kopfverstärker ist das nicht. Das Videosignal ist FM, wenn am Kopfverstärker was schief läuft, gibts Rauschen. Das ist damit eingeschränkt, dass der Fehler zwischen Demodulator (schwarz-weiß-Zweig) und Ausgang liegen muss. Der hier zu sehende Frequenzgangfehler wird die Farbwiedergabe nicht beeinträchtigen.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 19:21

kopfvertaerker ists nicht hast du recht , ich denke es hat was mit dem hi8 amplituden zu tun , hi8 ist ja nicht anders als video8 ausser das mehr informationen mit anderer amplitude auf dem tape gespeichert bzw abgetastet wird

weil , video 8 spielt und bespielt die cam einwandfrei

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6439
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Bastelbruder » Sa 11. Jan 2020, 20:02

Der Fehler ist irgendwas mit Sättigung oder clamping. "Fahnen aus dem weiß" sehen ähnlich aus, wenn eine Videoendstufe in die Sättigung läuft.

Ungewöhnlich ist das weiche Abklingen. Ich denke daß da eine irgendwie geregelte Verstärkerschaltung in die DC-Sättigung läuft. Es sieht aus als wäre nur der Y-Pfad betroffen, aber gleichzeitig nimmt der Farbkontrast ab.

Gibts da ein Blockschaltbild?

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 7023
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von ferdimh » Sa 11. Jan 2020, 20:48

mit anderer amplitude
Und vor allem anderer Frequenz und evtl auch mit anderem Hub! Das gibt am Ausgang des (PLL-)Demodulators schonmal einen anderen Gleichspannungspegel...

Und es gibt da auch andere Deemphasisglieder für Hi8, die umgeschaltet werden müssen. Wenn da dem einen Glied ein Widerstand fehlt...

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3291
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von video6 » Sa 11. Jan 2020, 20:49

Ich schrieb ja auch nach dem Kopfverstärker ;)
Welche Kiste ist den das Genau.?

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 7023
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von ferdimh » Sa 11. Jan 2020, 20:51

Oh... ich habe irgendwie "im Kopfverstärker" draus gemacht...

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Name vergessen » Sa 11. Jan 2020, 21:16

Sieht ein Bißchen so aus, wie zu hohe Frequenz an zu langem Kabel, also Ghosting o.Ä... evtl. fehlt irgendwo der Terminator, bzw. ist hochohmig geworden?

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 1951
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chefbastler » Sa 11. Jan 2020, 21:26

Jerry hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 12:08
Diese Woche bei Aldi - kaskadierbare LED-Lampen.

Während an anderer Stelle dem Otto-Normalversager nicht mal mehr das Auswechseln einer Glühlampe zugetraut wird, darf hier der geneigte Bastler noch selbst ran an die Netzspannung! :shock:

Bild

Bild
Ernsthaft und da ist nicht noch irgendwo ein Netzteil davor? Würde mal den Tüv informieren...

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Name vergessen » Sa 11. Jan 2020, 21:39

Chefbastler hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 21:26
Ernsthaft und da ist nicht noch irgendwo ein Netzteil davor? Würde mal den Tüv informieren...
Wo ist denn da jetzt wieder das Problem? Der Querschnitt sieht gut aus, die Kabel haben AEH, die auch ordentlich aussehen, alles in Plastik gekapselt, könnte also gut IP65 sein? Die Leitung ist "H05RN-F", also dauerhaft für Außeneinsatz zugelassen... einzig, dass es keinen Schutzleiter gibt für Außenberich ist eine Frage, ob das nicht bei SK2 entfallen darf.

Warum aber nur max. 12 Leuchten? Bei LED und dem Querschnitt sollte doch auch viel mehr gehen?

Also ich seh' da jetzt kein Problem? Steckdosen zum Selbermontieren gibt es ja auch, und keiner schreit "Das muß verboten werden, da könnte ein/e* Laie/in* dran rummurksen!"? :roll:

*gendern wir bitte auch das Negative, gell? Wenn schon Gleichberechtigung, dann auch überall!

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 1951
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chefbastler » Sa 11. Jan 2020, 23:23

Name vergessen hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 21:39
Chefbastler hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 21:26
Ernsthaft und da ist nicht noch irgendwo ein Netzteil davor? Würde mal den Tüv informieren...
Wo ist denn da jetzt wieder das Problem? Der Querschnitt sieht gut aus, die Kabel haben AEH, die auch ordentlich aussehen, alles in Plastik gekapselt, könnte also gut IP65 sein? Die Leitung ist "H05RN-F", also dauerhaft für Außeneinsatz zugelassen... einzig, dass es keinen Schutzleiter gibt für Außenberich ist eine Frage, ob das nicht bei SK2 entfallen darf.

Warum aber nur max. 12 Leuchten? Bei LED und dem Querschnitt sollte doch auch viel mehr gehen?

Also ich seh' da jetzt kein Problem? Steckdosen zum Selbermontieren gibt es ja auch, und keiner schreit "Das muß verboten werden, da könnte ein/e* Laie/in* dran rummurksen!"? :roll:

*gendern wir bitte auch das Negative, gell? Wenn schon Gleichberechtigung, dann auch überall!
Das Problem was ich sehe ist das auf der Verpackung nicht Ersichtlich(schaut Plug&Play aus) ist dass man das noch selbst Verdrahten muss. Wenn ich nur einen Stecker kaufe ist das Ersichtlich und bei diversen Anbauleuchten und ähnlichem steht groß in den Beipakzetteln dass das nur ein "Fachmann" installieren darf.
Ist nur Frage der Zeit bis wer ein offenens Kabelende baut weil Anleitung nicht befolgt. OK wir sind noch nicht in den USA aber wenn ich an diverse Leute Denke. :?

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Stitch » So 12. Jan 2020, 01:26

video6 hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 20:49
Ich schrieb ja auch nach dem Kopfverstärker ;)
Welche Kiste ist den das Genau.?


eine toshiba tsc-200 hi8 broadcast kamera

Jerry
Beiträge: 46
Registriert: Do 26. Sep 2013, 17:36

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Jerry » So 12. Jan 2020, 11:42

Chefbastler hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 23:23
Name vergessen hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 21:39
Chefbastler hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 21:26
Ernsthaft und da ist nicht noch irgendwo ein Netzteil davor? Würde mal den Tüv informieren...
Wo ist denn da jetzt wieder das Problem? Der Querschnitt sieht gut aus, die Kabel haben AEH, die auch ordentlich aussehen, alles in Plastik gekapselt, könnte also gut IP65 sein? Die Leitung ist "H05RN-F", also dauerhaft für Außeneinsatz zugelassen... einzig, dass es keinen Schutzleiter gibt für Außenberich ist eine Frage, ob das nicht bei SK2 entfallen darf.

Warum aber nur max. 12 Leuchten? Bei LED und dem Querschnitt sollte doch auch viel mehr gehen?

Also ich seh' da jetzt kein Problem? Steckdosen zum Selbermontieren gibt es ja auch, und keiner schreit "Das muß verboten werden, da könnte ein/e* Laie/in* dran rummurksen!"? :roll:

*gendern wir bitte auch das Negative, gell? Wenn schon Gleichberechtigung, dann auch überall!
Das Problem was ich sehe ist das auf der Verpackung nicht Ersichtlich(schaut Plug&Play aus) ist dass man das noch selbst Verdrahten muss. Wenn ich nur einen Stecker kaufe ist das Ersichtlich und bei diversen Anbauleuchten und ähnlichem steht groß in den Beipakzetteln dass das nur ein "Fachmann" installieren darf.
Ist nur Frage der Zeit bis wer ein offenens Kabelende baut weil Anleitung nicht befolgt. OK wir sind noch nicht in den USA aber wenn ich an diverse Leute Denke. :?
Das weiteren kann man sich problemlos ein Krokodil bauen, wenn man an beiden Sets den Stecker dran lässt. :mrgreen: Es wird als fertiges Gerät verkauft im normalen Einzelhandel, also an Laien. Da gehört so ein Bastelset nicht hin. Ich bin sonst keine Petze, aber in dem Fall habe ich das ganze hierhin gemeldet:

Landesdirektion Sachsen
Referat 56 – Technischer Verbraucherschutz
https://www.lds.sachsen.de/?ID=4092&art_param=365

Geht problemlos online.

Antworten