Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Mirqua
Beiträge: 418
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Mirqua » Do 19. Nov 2020, 21:13

Schon ein paar Tage her,
Fernüberwachung meldet Stromausfall
Abgesoffen.jpg
So kann man auch den Wasserstand überwachen :D

Ihr findet sicherlich den Fehler :mrgreen:

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1353
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Spike » Do 19. Nov 2020, 21:18

Elektrofischen kenne ich anders ;)
(Rot in blau. Das gibt Radau.)

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 2260
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Chefbastler » Do 19. Nov 2020, 21:29

Mirqua hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 21:13
Schon ein paar Tage her,
Fernüberwachung meldet Stromausfall
Abgesoffen.jpg

So kann man auch den Wasserstand überwachen :D

Ihr findet sicherlich den Fehler :mrgreen:
Kläranlage oder was ist das?

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1863
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Julez » Do 19. Nov 2020, 21:39

Schleuse, wegen der Poller in der Wand.

Mirqua
Beiträge: 418
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Mirqua » Do 19. Nov 2020, 21:41

Jepp, Schleuse

sukram
Beiträge: 1102
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von sukram » Do 19. Nov 2020, 23:40

ESDKittel hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 17:38
Wer hat den Webshopentwicklern eigendlich ins Hirn geschissen?
Suche das LED-EVG welches an 230V 50Hz läuft und 600mA= bei 40V raustut:
Auswahl.jpg
Soein Auswahmenü ist zum sich totklicken und bei jeder Auswahl lädt das neu...
Sorry exAngelika, aber so vergrauelt man Kunden!
Sowas kommt heraus, wenn man keine Ahnung von Datennormalisierung in der Datenbank hat. Bestimmt hat da ein frisch studierter, flexibler, kreatiber und völlig unerfahrener irgendwelchen Hipster-Web-Script-Mist zusammengeklickt...

/rant

Mal was von meiner Seite: Abgeknickter Pavillion Mittelholm. Das war der Mittelstab eines (relativ billigen, ca 60eur) 6x3m Zeltes. Beim ersten Aufstellen hat nach nur 18h das Plastikteil nachgegeben und die Seitenstützen dann die Strebe oval gequetscht. Dolles Ding - 1h vor Beginn der Schulanfangsfeier :x Für den Nachmittag wurde mit einer 40x60 Holzlatte gestützt, tags darauf gings zum Händler zurück... eigentlich nicht meine Art, aber wenn das so offensichtlich zusammengespart ist.

Edit: Bild fehlt.
Dateianhänge
20200910_162042_copy_907x1612.jpg

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9817
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Fritzler » Fr 20. Nov 2020, 08:14

Die Dinger bestehen ja auch nur aus einer Lage Alufolie.

Das hier is zwar etwas teurer, aber hält dann auch lange:
https://www.profizelt24.de/index.php?cl ... cutefilter

PE Plane 180g/m² ist das was ich immer zum Fingertreff mitschleppe.
Aber in 3x3m.

rene_s39
Beiträge: 1170
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von rene_s39 » Fr 20. Nov 2020, 10:09

Oder den bekannten 24MX Pavillon, da könnte man ja sogar 2 nebeneinander stellen und mit einer dazu passenden Regenrinne verbinden.
Bin echt erstaunt über die Robustizität, ich selber habe ihn erst einmal benutzt (aufm FT19), aber mein Kumpel leiht ihn sich die anderen 360 Tage des Jahres gerne aus - für DJ Einsätze, beim Camping, und und und.
Meist wird er nur mit 1,5 Leuten aufgebaut (seine Freundin ist sehr zierlich), aber das hat er bisher problemlos und ohne Schäden überlebt.
Ist nur ein bisschen doof mit der Werbung, wirkt dann je nach Event irgendwie doch minimal unseriös :D

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 275
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Ärgernis am Wertstoffhof

Beitrag von Münsterländer » Sa 21. Nov 2020, 13:26

Sorry, habe keinen Ärgernis Faden mehr gefunden, bin aber verärgert.
Bei meinem letzten WSH Besuch habe ich tatsächlich eine defekte 32 Zoll Glotze mitgenommen. Die liefen sonst meistens eins a. Ich wollte das Ding jetzt umtauschen. Bei der Anmeldung meinte der WSH Mitarbeiter, dass in letzter Zeit nachts Fernseher geklaut würden. Ich sollte da deshalb im Container noch mal in das Display reintreten. Genau so sahen die Geräte im Container dann auch aus und ich konnte keine Glotze mitnehmen. Da geht der Kollege, der einen für seine Klasse braucht leer aus. Für solche Aktionen fehlt mir das Verständnis!

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9817
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Fritzler » Sa 21. Nov 2020, 13:34

Durschaus ärgerlich.
Aber wie siehts mit dem Lösungsansatz "Kleinanzeigen" aus?
Da gibts doch öfter mal was kostenloses hauptsache man nimmts mit.
Sonst müssten die ja selber zum WSH fahren.

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 275
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Münsterländer » Sa 21. Nov 2020, 14:10

Ist vielleicht mal einen Versuch wert. Aber ich stöbere eigentlich sehr gerne da durch die Container. Wobei man vielleicht über Kleinanzeigen viel Beifang bekommt, den man dann am Wertstoffhof abgeben oder umtauschen kann.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3203
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von RMK » Sa 21. Nov 2020, 14:29

meiner Erfahrung nach- sprich mal mit den
Mitarbeitern dort. wenn Du sagst Du suchst
so ein Teil um es zu reparieren und einer
Schule(?) zu spenden, glaube ich nicht
dass die nicht mal ein Auge zudrücken...

zB "ich komme nächsten Fr wenn's bisl ruhig
ist, such was aus das passen könnte und wenn's
sein muss helfe ich beim zertreten der restlichen"

wäre zumindest mal ein Ansatz.

sysconsol
Beiträge: 3024
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von sysconsol » Sa 21. Nov 2020, 17:28

Alternativ in den Kleinanzeigen einen kostenlosen Abholdienst für die Dinge anbieten, die zum WSH sollen.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7452
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von xanakind » Sa 21. Nov 2020, 17:35

Dann kommen haufenweise schwere Miele Waschmaschinen, wuchtige Sitzgarnituren, dicke Doppelbettmatratzen oder Bauschutt ;)

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 275
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Münsterländer » Sa 21. Nov 2020, 17:42

An meinem Schulstandort haben wir das hinbekommen, dass die am WSH PCs zum zerlegen mit Schülern gesammelt haben. Die Festplatten wurden vorher entfernt. Leider gibt´s da nur große Container, in die alles von oben reingeballert wird. Am Wohnort gibt es einen Fernseher-Container, der oben dicht ist. Ideale Bedingungen also. Ich habe nur bedenken, dass die -wenn ich offiziell frage- nein sagen und mich dann zukünftig im Auge behalten. Aber vielleicht muss ich mal mit nem Schrieb vom Chef dahin. Riesengewinne werden die mit den Schrottglotzen ja wohl nicht machen. Vermutlich sollte man nur nicht "weiter nutzen" oder "instandsezten" sagen, weil die dann Angst vor Haftung haben. Das reine Zerlegen ist ja hoffentlich unbedenklich...

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3203
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von RMK » Sa 21. Nov 2020, 17:59

ich hab noch im Hinterkopf dass" Verwerten" vorrangig ist vor "Vernichten"....

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 275
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Münsterländer » Sa 21. Nov 2020, 18:04

Ich vermute, dass die Angst vor Haftung haben, wenn die Geräte rausgeben, die dann in Rauch aufgehen, oder blanke Kabel haben etc.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7452
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von xanakind » Sa 21. Nov 2020, 18:14

Vergiss es!
Ich hatte da auch schonmal nachgefragt:
Sehr geehrter xanakind,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Entscheidet sich ein Eigentümer eines Gegenstandes sich dessen zu entlediegen, so fällt dieser als Abfall an. Der Abfall geht bei Abgabe am Recyclinghof in das Eigentum des Landkreises über. Eine Entnahme ist daher aus mehreren Gründen nicht zulässig. Im Falle der Elektrogeräte handeln wir einerseits im Auftrag der EAR und es bestehen Veträge mit Behandlungsanlagen, wonach wir die von uns übernommenen Abfälle (Elektroaltgeräte) übergeben müssen. Eine Entnahme oder Separierung ist nach §14 Absatz 4 des ElektroG unzulässig. Wir haben demnach keine Befugnis Altgeräte herauszugeben. Die Entscheidung, ob eine Elektroaltgerät beispielsweise wiederverwendet werden kann, muss die dafür zertifzierte Behandlungsanlage treffen. Auch in anderen Fällen (z.B. Sperrmüll) bestehen Veträge mit Verwertern, wonach eine Separierung unzulässig ist. Abfälle haben eine durchschnittliche Wertigkeit und wir können diese Wertigkeit nicht durch eine vorherige Entnahme wertvoller Gegenstände heruntersetzen. Außerdem ist unter Gesichtspunkten des Arbeitsschutzes das Eingreifen und Einsteigen in Presscontainer nicht gestattet, unabhängig davon wo sich der Gegenstand befindet. Weiterhin wäre es auch nicht möglich zu entscheiden, wer denn nun einen wertvollen Gegenstand bekommt, wenn mehrere diesen gerne herausnehmen möchten. Wir sind also gesetzlich und vertraglich daran gebunden unsere Abfälle nicht zu separieren und können dies auch aus Gründen des Arbeitsschutzes und der Handhabbarkeit nicht machen.

Es gibt aber auch zum Beispiel einen Verschenk- und Tauschmarkt, bei welchem gebrauchte Gegenstände angeboten werden können. Die Entscheidung liegt beim Eigentümer, ob dieser einen Gegenstand als Abfall am Recyclinghof entsorgen möchte oder als gebrauchten Gegenstand weiterverkaufen oder verschenken möchte.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Im Auftrag
XXX
Entsorgungswirtschaft

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2721
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von ESDKittel » Sa 21. Nov 2020, 18:34

Hier auf der Müllkippe Entsorgungsanlage sind die dazu übergegangen Elektrogeräte neben dem Kassenhäuschen in der Schaufel vom großen Radlader zu sammeln. Und diese -wenn voll- in den nur oben offenen übermannshohen Container zu entleeren *schepper*...
Gibt immerhin eine kleine Tauschecke (meist aber nur häßliche Lampen, Riesendrucker und Plastikrasenmäher...)

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4852
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Matt » Sa 21. Nov 2020, 19:02

Daher kann ihr nur auf Kulanz bzw. Vitamin B bzw. kriminelle Energie setzen.

Alle 3 Punkte habe ich schon gemacht.
Ich hatte als Jugendlicher über Zaun gestiegen und Zeug eingesammelt, ab und zu hole ich Zeug in Heimat ab, weil Aufseherin mich seit Kindheit kennt.
Kulanz, ich habe früher öfter Schrott beim Recyclingshof abgegeben, daher darf ich paar Zeug rausholen. (Ist mittweile wegen Ausbildungsende vor 10 j eine Geschichte)

Benutzeravatar
haupes
Beiträge: 130
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:15

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von haupes » So 22. Nov 2020, 04:22

berferd hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 23:54
Offensichtlich haben die Designer dieses Wasserkochers noch nie was vom Fließverhalten von Wasser, Oberflächenspannung etc gehört. Befüllt man das zu mehr als der Hälfte mit Wasser, fließt beim Ausgießen nachher ein erheblicher Anteil kochendheißes Wasser außen am Ausgießer entlang nach unten und kleckert den Tisch voll. Diesen Designfehler sieht man bei diversen Gieß- und Teekannen derart oft, es ist nicht mehr lustig. Aber wird offenbar von genügend ebenso unwissenden Kunden gekauft (das Ding hier war ein Geschenk).
Meine Mutter bittet bei Kännchen etc. seit Jahrzehnten in den Geschäften um Wasser, um das Gießverhalten der Tülle zu testen. Das wird dann entweder für gut befunden oder die Designfehler werden direkt offengelegt und der Artikel geht zurück ins Regal :D

Robby_DG0ROB
Beiträge: 3238
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Robby_DG0ROB » So 22. Nov 2020, 13:40

Früher hatten Kannen am Ende der Tülle oft ein kleines Loch, was wohl dazu dienen sollte, das Ablaufen und Tropfen zu unterbinden.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4561
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von video6 » So 22. Nov 2020, 13:53

Ich kenne noch das Schwämmchen an der Tülle von Porzellanen Gießkannen als Tropfschutz.

emil17
Beiträge: 12
Registriert: So 22. Nov 2020, 11:02

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von emil17 » So 22. Nov 2020, 14:45

berferd hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 23:54
Was zum Geier haben sich die Entwickler bei diesem Pfannenboden gedacht?
Es soll laut Werbung genial sein: die kleinen Gruben erzeugen Wasserdampf, der das Ankleben verhindern soll, indem er sich zwischen Metall und Inhalt schiebt.
Diese Art Pfannen tauchen, mit immer anderen Bodenmustern, seit Jahrzehnten in der Werbung auf.
Man sollte per Gerichtsbeschluss den Erfinder zwingen können, einige Zeit mit seinem Teil zu arbeiten, dann hörte das auf.
berferd hat geschrieben:
Mi 11. Nov 2020, 23:54
Offensichtlich haben die Designer dieses Wasserkochers noch nie was vom Fließverhalten von Wasser, Oberflächenspannung etc gehört. Diesen Designfehler sieht man bei diversen Gieß- und Teekannen derart oft, es ist nicht mehr lustig. Aber wird offenbar von genügend ebenso unwissenden Kunden gekauft (das Ding hier war ein Geschenk).
Gibts genauso hartnäckig bei Designer-Badezimmerarmaturen: Was muss man machen, damit Wasser kommt? Und welche Menschen sind anatomisch so gebaut, dass sie damit zwanglos ihre Hände waschen können?
Bisher genialstes Unbrauchbarkeitserlebnis: Wasserhahn mit Sensor, halbkugelförmiges Keramikteil auf Edelholz als Becken darunter.
Das Wasser kam mit Schwung und schoss über den vorderen Beckenrand raus auf den Menschen, der in der Absicht davorstand, es zu benutzen.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 3238
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitrag von Robby_DG0ROB » Mo 23. Nov 2020, 00:31

Es gibt auch riesengroße Becken, wo aber ein Minihahn verbaut ist, so dass das Wasser nur an der hinteren Kanten herunter rinnt und Händewaschen damit unmöglich ist. Wir hatten früher in der Werkstatt einen Ausguß, da waren Unmengen an Adaptern hinter der Mischbatterie, so dass der Strahl immer über das Becken auf den Boden gelangte. Einen Stück Schlauch anzubringen hat die StoV verboten, weil es keinen Rückflußverhinderer/Rohrbelüfter gab und sonst das Wasser aus einem zu befüllenden Eimer hätte in die Trinkwasserleitung zurück gesaugt werden können.

Antworten