Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Freak » Do 15. Feb 2018, 00:12

Da denke ich mir doch: Warum nur Trafos? Was ist mit Kondensatoren? In der Bauform und -größe einer Blechmülltonne müssen da doch Unmengen an Energie reingehen...
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 821
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Robby_DG0ROB » Do 15. Feb 2018, 00:44

In den US-Haushalten gibt es die 240 V schon für Großgeräte usw. Die Stifte der Puppensubenstecker sind dann quer.

In den USA gibt es ja sogar noch die sog. Single-Wire-Earth-Return-Netze. Das ist eine einphasige Mittelspannungsleitung, der Rückleiter ist die "richtige" Erde. Die einphasigen Tonnentrafos an den Masten sind dort so angebracht, dass das Ende der Ober- und Unterspannungswicklung mit einem nicht sehr stabilen Leiter mit der Erde verbunden ist. Gammelt dieses Stück erdseitig weg, liegt die volle Oberspannung auf der Unterspannungseite.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon xanakind » Do 15. Feb 2018, 00:50

Ich habe mal das Telefon geleert:
Ein Kollege hat bei seinem Rechner die VGA Buchse gekillt--> abgerissen
Dabei ist mir diese Diode aufgefallen. Auch wenn das bisher einwandfrei funktioniert hat, ich hab die Diose mal richtig eingelötet
1.jpg

Auf einem Parkplatz entdeckt:
2.jpg

Vermutlich selbstklebend aus dem ATU :lol:
Bei irgendeiner Roten Partei ging es scheinbar turbulent zu, leider ist das Mikro nun Schrott :(
3.jpg

Eine Heisse Nummer mit dem Harting:
4.jpg


Hat funktioniert:
fuse.jpg

:D
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3477
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon E_Tobi » Do 15. Feb 2018, 11:00

Type: Wood Thread
Rating: 5x20mm
E_Tobi
 
Beiträge: 295
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:26

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon ferdimh » Do 15. Feb 2018, 11:14

"Richtigen" Dreiphasenwechselstrom gibts da für Privathaushalte soviel ich weiß nicht. Deswegen ist das US-Stromnetz auch so unfassbar instabil, denn Lasten gleichmäßig aufteilen geht in dem System nicht wirklich...

An diesem einen Punkt muss ich widersprechen.
Wenn jeder Haushalt nur eine Phase hat, dann ist durch durchrotieren der Haushalte (oder Dörfer...) ein guter Ausgleich im Netz möglich.
Dass die Konstruktion absolut gruselig ist, und die Wartung noch schlimmer (damals 2009 gab es einen Mittelspannungsholzmast, der nach Bruch des eigentlichen Masts von den Leitungen oben gehalten wurde... niemand hat das innerhalb von vier Wochen behoben, aber ein DANGER Schild wurde aufgestellt), ändert das aber nicht.
Bei allem, wo man sich lustig macht, muss man den Amis auch lassen, dass unter dem Aspekt, dass das Gebilde historisch gewachsen ist und nicht 1943-1945 vollständig zerbombt wurde, es eine ganz gute Lösung war, um Kompatibilität mit dem historischen Edisonschen Gleichstromnetz zu bewahren. Das Konzept lokaler Trafos und weit gezogener Mittelspannungsleitungen ist unter dem Aspekt des effizienten Umgangs mit Kupfer/Alu auch garnicht so doof. Den beobachteten USV-Tests zufolge hat der Laden mehr Probleme im MV/HV-Bereich (der in Drehsaft ausgeführt ist, außer an einigen wenigen Ecken am echt harten Arsch der Welt) als in dem konzeptionell abstoßenden Niederspannungs"netz".
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Till » Do 15. Feb 2018, 11:20

Ich könnte mir vorstellen, dass unser Netz auch deutlich instabiler wäre wenn die Leitungen bis vor jede Haustür oberirdisch liefen.
Das risiko das dort etwas passiert ist einfach um ein Vielfaches höher als bei Erdkabeln.

Dafür ging bei den ammis der Ausbau des flotten Internets deutlich schneller ... So ein neues Kabel an die Masten zu nageln ist nunmal einfacher und günstiger als Löcher zu buddeln.
Till
 
Beiträge: 821
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Aw: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon PowerAM » Do 15. Feb 2018, 11:55

Einen weiteren Vorteil haben oberirdische Leitungen: Sie gehen zwar bei Unwettern, Stürmen usw. schneller und wahrscheinlich auch häufiger kaputt - die Fehlerdiagnose ist aber einfacher möglich und das Reparieren ist weit weniger aufwendig.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 2037
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Robby_DG0ROB » Do 15. Feb 2018, 15:22

PowerAM hat geschrieben:Einen weiteren Vorteil haben oberirdische Leitungen (…)das Reparieren ist weit weniger aufwendig.


Streiche: Reparieren

Setze: Flicken
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Matt » Do 15. Feb 2018, 15:46

Deshalb hat Ami ihre übergrossene PickUp, damit Ami auf PickUp Dach Leitung reparieren könnte :-D
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon xoexlepox » Do 15. Feb 2018, 16:59

Deshalb hat Ami ihre übergrossene PickUp, damit Ami auf PickUp Dach Leitung reparieren könnte :-D

Ahhh! Deshalb auch die dicken (gut isolierenden) Reifen... ;) Nur der Beifahrer darf währenddessen nicht aussteigen (oder der Dorfsheriff nicht ans Fenster klopfen) ;)
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4291
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Robby_DG0ROB » Do 15. Feb 2018, 18:06

Das kann allen auch überall in einer Bahn mit Oberleitungsversorgung passieren, wenn diese plötzlich isoliert steht, weil z.B. Bremssand oder Laub zwischen an allen Rädern und dem Gleis liegt. Dann darf natürlich keiner aussteigen bzw. muss springen.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon uxlaxel » Do 15. Feb 2018, 18:25

ich nehme an, dass laub auf dem gleis nicht in der lage ist, 15kV sicher zu isolieren, vor allem nicht, wenn dort 10 tonnen auf den quadratzentimeter oder so drücken. weiterhin hat eine lokomotive mehr als nur ein rad, es ist also völlig unwahrscheinlich, dass 4 oder mehr achsen, das macht 8+ räder, zeitgleich isoliert werden, alle laubblätter den 100 tonnen stand halten und nicht durchschlagen. hättest du jetzt von vierfachem gleisbruch gesprochen, wäre das zwar immernoch sehr unwahrscheinlich, gegenüber dem laub aber viel eher noch vorzustellen.
... und über die kupplung und die versorgungsleitungen hängen meist an einer lok noch etliche wagen dran, die auch "masse" holen können.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8858
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Roehricht » Do 15. Feb 2018, 18:27

Hallo,
bei der Flickerei der Leitungen, besonders nach Stürmen passieren genug Unfälle. das wird aber unter normalem Schwund verbucht und gerne untern Teppich gekehrt.
Während meines Urlaubs in USA hatte morgens in der Frühe direkt vor meinem Motel in Las Vegas, in dem ich ein paar Tage gewohnt habe, ein Laster mit Trinkwasser die Kurve nicht gekriegt und ein Leitungsmast umgefahren. Ein unter Saft stehender Draht ist auf ein Ladenbesitzer gefallen der grad sein Obst -und Gemüse Stand aufgebaut hat. Der war gleich mausetot. Alle versammelt, Polizei , Feuerwehr usw. Nur keiner von der E-Werken der den Strom hätte abstellen können. Selbige tauchten erst 2 h Später auf. Dadurch hat es mehere Stunden gedauert die Leiche zu bergen. Zwischendurch fing wegen des Funkenfluges auch noch was an zu brennen. Und die Feuerwehr konnte wegen dem Strom noch nicht löschen.

In der Presse war nur ein Dreizeilen Bericht zu lesen , hauptsächlich wegen dem abgestelltem Strom...das der Typ draugfgegangen war interessiert kein Schwein. Das Fernsehen war natürlich auch da, bei denen das Gleiche, : Wie lange ist die Strasse gesperrt und wann gibts wieder Strom.
Das fiel unter..Dumm gelaufen., du Dummbatz, was läufst du da auch rum. Das ist USA. Wenns um finanzielle Interessen geht ist da ein Mensch nichts Wert.

In einem ander Hotel konnte ich beobachten wie Kinder auf der Strasse gespielt haben. Einer hat ein Turnschuh geworfen der sich dann mit den Senkeln in der Hochspannungsleitung verfangen hatte. Die Kids haben versucht mit Stöcken und Stangen den Schuh wieder herunter zu bekommen, wobei bei 14 oder 18 kV das Holz wohl leitfähig genug ist um sich ne ordentliche Schelle zu fangen.
Ich hab dem Typ an der Rezeption das erklärt. Nach mehren bitten dagegen vorzugehen hat er sich dann bequemt rauszugehen und den Kids über die Gefahr aufzuklären. Die sind dann ohne den Schuh abgezogen. Am nächsten Tag war der Schuh von allein runtergekommen und lag vorm Eingang der Rezeption.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3026
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Robby_DG0ROB » Do 15. Feb 2018, 19:23

uxlaxel hat geschrieben:ich nehme an, dass laub auf dem gleis nicht in der lage ist, 15kV sicher zu isolieren, vor allem nicht, wenn dort 10 tonnen auf den quadratzentimeter oder so drücken. weiterhin hat eine lokomotive mehr als nur ein rad, es ist also völlig unwahrscheinlich, dass 4 oder mehr achsen, das macht 8+ räder, zeitgleich isoliert werden, alle laubblätter den 100 tonnen stand halten und nicht durchschlagen. hättest du jetzt von vierfachem gleisbruch gesprochen, wäre das zwar immernoch sehr unwahrscheinlich, gegenüber dem laub aber viel eher noch vorzustellen.
... und über die kupplung und die versorgungsleitungen hängen meist an einer lok noch etliche wagen dran, die auch "masse" holen können.


Keine "Vollbahn", aber z.B. bei einer (alten) zweiachsigen Strassenbahn denkbar.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » Do 15. Feb 2018, 19:47

uxlaxel hat geschrieben:hättest du jetzt von vierfachem gleisbruch gesprochen

Zwar nicht 4 fach aber die SBahn hats heute mal wieder hinbekommen nen Gleisbruch zu haben...
S7 fuhr nurnoch alle 20min, aber OHNE Ansage welche Abfahrtszeiten, diese Deppen.

@Robby,
die 750V der Straßenbahn kribbeln doch nur im Vergleich zu 10kV+ :lol:
Die erste Straßenbahn in Berlin Lichterfelde hatte keine Oberleitung, sondern eine der Schienne war plus und es gab Bahnübergänge *britzl*
https://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9 ... chterfelde
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5358
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon ferdimh » Do 15. Feb 2018, 19:55

Auch sechsachsige Triebwagen + Beiwagen kriegen derartige Kontaktprobleme hin... Wenn das Wetter richtig scheiße ist, isses halt kacke. Die fraglichen Fahrzeuge fuhren aber trotzdem, nur unter Lichtbogenbildung überall.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Fritzler » Do 15. Feb 2018, 20:01

@ferdimh, seh ich hier jeden Herbst wie die Straßenbahn mit Funkenregen am Marktplatz losbrettert.
Weil die Bäume da schön die Blätter draufwerfen wird dort gesandet wie blöde* zum Anhalten.
Beim Losfahren gibts dann Ghostrider Straßenbahnedition.
Aber bisher hat sich da noch keiner elektrisiert, jagut, hier fährt auch nurnoch Plasteschrott auf Rädern.

*seit der Umrüstung der GT6N läuft die Besandung viel zu lange nach, das sandet selbst dann noch wenn die Bahn bereits seit nen paar Sekunden steht *facepalm*.
War vor der Umrüstung nicht so.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5358
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Mastermuffel » Do 15. Feb 2018, 20:54

Unsere Russenbande(Hausmeister) hat sich einen Steinbohrer mit SDS-Plus Aufnahme gebaut.

Bild

Aussage: Telefon funktioniert nicht mehr (ist ins Waschbecken gefallen)
Bild

Und ein fieser Elko, der hat seinen Magischenrauch aus einem winzigen loch beim roten Pfeil verloren
Bild
Mastermuffel
 
Beiträge: 329
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:47
Wohnort: Bremen-Nord

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Lukas_P » Fr 16. Feb 2018, 00:55

uxlaxel hat geschrieben:ich nehme an, dass laub auf dem gleis nicht in der lage ist, 15kV sicher zu isolieren, vor allem nicht, wenn dort 10 tonnen auf den quadratzentimeter oder so drücken. weiterhin hat eine lokomotive mehr als nur ein rad, es ist also völlig unwahrscheinlich, dass 4 oder mehr achsen, das macht 8+ räder, zeitgleich isoliert werden, alle laubblätter den 100 tonnen stand halten und nicht durchschlagen. hättest du jetzt von vierfachem gleisbruch gesprochen, wäre das zwar immernoch sehr unwahrscheinlich, gegenüber dem laub aber viel eher noch vorzustellen.
... und über die kupplung und die versorgungsleitungen hängen meist an einer lok noch etliche wagen dran, die auch "masse" holen können.


Täusch dich da mal nicht... es passiert oft genug das die Verschieber einen Schlag bekommen... Die Lok ist ja dann nicht "komplett" isoliert die hat dann halt ein paar Volt Übergangswiderstandspannungsabfall (ist das ein Wort ?) (und ja, eine Lok steht wirklich sehr isoliert wenn man den Sand zu großzügig einsetzt.)

Zur Auflagefläche ... Die beträgt bei einen "Normalgroßen" Lok (z.b. E94 / E95 :lol: ) etwa die Fläche einer 2€ Münze

Was interessanter als Isolationsprobleme ist: ein verklemmter Hauptschalter. (früher) Als die Dinger noch mit Mechanik und Druckluft funktionierten kam es vor das die Mechanik hängen blieb (warum auch immer) d.h. die Lok Bügelte ab ohne den Strom zu unterbrechen. Das Ergebnis kann man immernoch (anhand von Klammern in der Oberleitung) bewundern :lol:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Rial » Fr 16. Feb 2018, 01:10

Ich habe ja eine Farb-Seh-Schwäche (rot-grün)...
Aber bei den Maxens arbeiten wohl Leute,welche
noch ganz größere Probleme haben !?! :shock:
Mousepad.jpg
Benutzeravatar
Rial
 
Beiträge: 899
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon TecVictor » Fr 16. Feb 2018, 22:13

So wohl Fehlerbilder als auch interessant:

Bei diesem 15kV Gießharz Trafo gibts leichte Teilentladungen, mit 10s Langzeitbelichtung mit meinem ollen Samsung Galaxy S6 konnte ich die überraschend gut einfangen.
Hier jeweils übers normale Foto gelegt:

Bild
Hier scheint es ein kleiner Riss im Verguss zu sein, wird abgeschliffen und isoliert, danach noch mal fotografieren.

Bild
hier hab ich an den Seiten der Wicklung schon mit Plexi isoliert, rechts scheint das noch nicht zu reichen, gaaaannz schwache Korona noch.
Kommt ne 2. Schicht drauf und dann noch mal prüfen.
Benutzeravatar
TecVictor
 
Beiträge: 755
Registriert: Do 30. Apr 2015, 17:10
Wohnort: Bonn

Finde den Fehler

Beitragvon Desinfector » Di 20. Feb 2018, 16:28

wie werden Festplatten verpackt?

Tipp: Es ist nicht der Beutel an sich gemeint, der Antistatikbeutel innen ist schon richtig.
Aussen kann es dann nicht-ESD-Zeugs sein. Aber wat noch? :roll:

Bild
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3645
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: in a fuzzy realm

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Sir_Death » Di 20. Feb 2018, 17:48

Ääääähm...

Ein Karton?
Sir_Death
 
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon MichelH » Di 20. Feb 2018, 18:24

hab heute auch zwei neue 3Tb Hdd´s bekommen. Die waren mit ein bischen bubbelfolie einfach in den karton geworfen. Hab die erstmal angeschlossen und getestet... :evil:
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Bilder von Fehlern, Störungen etc.

Beitragvon Freak » Di 20. Feb 2018, 18:31

Bild
MIG/MAG-Schweissgerät, 250A, Inverter. Zieht bei Vollast 38A aus dem Netz.
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 821
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bastelbruder, bulle, Google [Bot], hannu, MichelH, reutron, Roehricht, Towarisch, xanakind und 17 Gäste

span