allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Raider » Mo 5. Mär 2018, 22:06

Ich arbeite auch etwas an "echten" CNC Werkzeugmaschinen und kann Anse voll zustimmen. Ohne die Tasten Cycle Stop (also sofort anhalten), Single Block(nach der nächsten Bewegung anhalten), reduzierter Eilgang und dem Feedrate Override könnte ich mir an der Maschine produktiv sein nicht vorstellen.

Wie läuft das dann eigentlich mit der Werkzeugkorrektur? Jedes mal neues Programm ausm CAM leiern?
Benutzeravatar
Raider
 
Beiträge: 800
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:58
Wohnort: Ellerhoop

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Anse » Mo 5. Mär 2018, 22:48

Wer mal getrennte Overrides für Vorschub und Eilgang verwendet hat will das auch nicht mehr missen. Einzelsatz genau so.
Die einzige für privat erhältliche Steuerung die das alles kann ist so weit ich weiß nur LinuxCNC.

Raider hat geschrieben:Wie läuft das dann eigentlich mit der Werkzeugkorrektur? Jedes mal neues Programm ausm CAM leiern?
Bei den Hobby-Cam Nutzern Ja, Ich kenne es aber auch so das die CAM-Software an Stellen wo es drauf ankommt die Bahnkorrektur auch nutzt. Ist gerade in Serienproduktion wichtig wo Verschleiß korrigiert werden muss.

Der YT-Kanal "nyc-cnc" ist schon lange nicht mehr als Hobby-Spielerei zu sehen aber auch er hat erst vor kurzem die Bk. "entdeckt": https://www.youtube.com/watch?v=Mxtfs0Wr2X0
Man sollte schon ein paar G-Code Befehle kennen. Auch wenn man sonst alles im CAM macht.
Anse
 
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Geistesblitz » Di 6. Mär 2018, 00:43

Ich verwende mittlerweile hauptsächlich Fusion360 für CAD und CAM sowie grbl auf nem Uno und Universal-G-Code-Sender zum Senden des G-Codes etc. Bei grbl gibt es einen Eingang für Pause, da hält die Maschine sofort an der aktuellen Stelle an (weiß gerade nicht, ob mit Bremsrampe oder nicht). Gibt auch noch eine Stopp-Taste, die das Programm komplett abbricht, die hab ich allerdings mit dem Not-Aus verbunden.

Hmm, 30000 mm/min mit 0,56Nm Nema17 Motoren? Was hast denn da für Spindeln, sind die mehrgängig oder was? Das ist schon ziemlich krass schnell.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1929
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Till » Di 6. Mär 2018, 01:11

Also ich komme bei meiner mit ach und Krach auf 40m/min, und das trotz dickem Servo und drei Meter verfahrweg.
Aber mit nema17 auf der kurzen Strecke?
Ich kann mir gar nicht vorstellen wo die das Drehmoment her nehmen sollen.
Oder nutzt du closed loop driver?
Till
 
Beiträge: 821
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Sir_Death » Di 6. Mär 2018, 09:00

Nix Spindel - GT2 Riemen.
Hat halt auch den Vorteil, wenn ich wo anfahre, hüpft halt der Riemen übers Zahnrad, aber die Maschine wird nicht verbogen.

Auch keine closed Loop Driver- Mega mit Ramps und A4988 - die primitivstlösung.
Soll halt Käse Fräsen (Platinen, Kunststoff und Holz) da hoffe ich dass das so weit halbwegs geht.

Und verbessern kann man immer noch, wenn wieder genug Geld am Bastelkonto ist, und ich mal genauer verstehe, wie das alles geht und warum. - Fertig kaufen kann ja jeder :lol:

EDIT: Und wie weiter oben schon geschrieben - wenn ich richtig gerechnet habe, schafft er trotz Beschleunigung 2500 nicht mehr ganz auf die 30m/Min zu kommen, bevor er schon wieder bremsen muss.
Sir_Death
 
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Geistesblitz » Di 6. Mär 2018, 12:14

Meine Fräse schafft gerade mal 2000mm/min maximal, ich hab aber auch etwas dickere Nema23 Motoren mit 1,3 Nm und Tr14x4 Trapezspindeln verbaut. Mehr als weiches Material wirst damit auch nicht fräsen können, wenn der Riemen so locker sitzt dass er überhüpfen kann ist das wahrscheinlich alles andere als steif. Wie groß sind die Riemenräder?
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1929
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Sir_Death » Di 6. Mär 2018, 18:39

Fräsen kann ich eh nicht so schnell - nur verfahren...
Nachdem die Spindel max 9000 Umdrehungen hat, werde ich nach ersten Abschätzungen des Vorschubs froh sein, wenn ich auf 2000mm/Min Vorschub komme
Zahnräder mit 20 Zähnen
Sir_Death
 
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon ferdimh » Di 6. Mär 2018, 18:54

2000mm/min ist fucking sportlich und unrealistisch... auch in Holz mit Spindel auf 11... über 500 mm/min kommst du selten, bis 1000 geht noch unter optimalen Bedingungen.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5958
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Sir_Death » Di 6. Mär 2018, 18:55

Okaaaay - da bin ich wohl noch ein wenig zu optimistisch :lol: - kann es im Moment noch nicht testen - die Spannzangen sind noch am Postweg.
Sir_Death
 
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Geistesblitz » Di 6. Mär 2018, 21:42

Ich fräs auch mit maximal 1000mm/min, und das bei 25000 rpm in der Spindel.
Benutzeravatar
Geistesblitz
 
Beiträge: 1929
Registriert: Di 5. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Dresden

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Anse » Di 6. Mär 2018, 22:33

Geistesblitz hat geschrieben:Ich fräs auch mit maximal 1000mm/min, und das bei 25000 rpm in der Spindel.
<angebermodus> Ich fräse mit 1240 U/min und 5500 mm/min in VA. Ach ja die Spindel hat 15kW :mrgreen: </angebermodus>

Ich will nicht alles nur schlecht reden aber etwas realistisch muss man schon sein. Zahnriemen sind für Belastungen wie sie beim Fräsen auftreten total ungeeignet. Mussten die Entwickler des Shapeoko wohl auch feststellen. Du hast Dir aber ein tolle Vorlage für einen 3D-Drucker gebaut. Dafür sind Zahnriemen sogar ideal wegen der geringen zu beschleunigende Masse.
Hat schon einen Grund warum zu 98% in den Werkzeugmaschinen Gewindespindeln eingesetzt werden. Der Rest sind Zahnstangen für große und ungenaue Sachen oder Linearmotoren für wahnsinnige Geschwindigkeiten und hohe Genauigkeit.
Anse
 
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Sir_Death » Do 5. Apr 2018, 10:50

Nachdem die Käsefräse schon Holz zerkäst, stellt sich die Frage nach einem Zyklonabscheider. - Den wird der 3D-Drucker erzeugen.

Frage: besser ein großer Zyklon: https://www.thingiverse.com/thing:2829268
oder viele kleine? https://www.thingiverse.com/thing:2686485
Sir_Death
 
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Julez » Do 5. Apr 2018, 14:13

Groß. Die kleinen machen zuviel Strömungswiderstand.
Den hier verkauft ein Kumpel, tuts sehr gut.
https://www.hexacube.de/products/dustcaptain
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 562
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon Sir_Death » Do 5. Apr 2018, 14:24

Danke - das Ist mal eine eindeutige Aussage ;)

Na dann werde ich heute Abend den großen auf den Drucker werfen.
Sir_Death
 
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon bastelheini » Do 5. Apr 2018, 14:55

Die kleinen dürften sich auch fixer zusetzen...
bastelheini
 
Beiträge: 1070
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: allgemeiner Käsefräsen, Käsehobel, CNC Fread

Beitragvon topmech » Do 5. Apr 2018, 15:27

Julez hat geschrieben:Groß. Die kleinen machen zuviel Strömungswiderstand.
Den hier verkauft ein Kumpel, tuts sehr gut.
https://www.hexacube.de/products/dustcaptain

"Mehlstaub" - ich frage mich, wie viel Staubsauger in der Erprobungsphase daran glauben mussten? :twisted: 8-)
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 1050
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Römerstein auf der schwäbischen Alb

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bastelheini, Fritzler, Google [Bot], RMK, scotty-utb, Sir_Death, topmech, video6 und 15 Gäste

span