Mal wieder 3D Druck...

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 482
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Torpert » Sa 9. Jan 2021, 09:30

ABS ist nicht gleich ABS. Es besteht ja aus 3 verschiedenen Komponenten, die in unterschiedlicher Zusammensetzung gemischt werden können.

Ich mache für jede neue Sorte einen Testlauf und ermittle die passende Temperatur. Gerade bei dem Billigzeug ohne Datenblatt kommen sonst nur zufällig brauchbare Ergebnisse raus.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 10:38

Hmmm, ich habe ABS von Advanc3d, wo ich mir einbilde, dass es recht gut sein müsste.

Habe das damals gebraucht (Aber noch OVP) für extrem günstig bekommen und das soll
neu angeblich 35€ kosten.

Ich muss mal schauen, ob die da irgendwelche Infos zu haben, aber mit 245 Grad sollte
ich eigentlich ganz ok da stehen.

Gibt es zu Cura eigentlich bessere Freeware Alternativen?

Viele schwärmen ja von Simplify3d, aber 150€ ausgeben, weiß ich nicht so wirklich.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3995
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von gafu » Sa 9. Jan 2021, 14:49

die sind alle nur so gut, wie du sie parametrieren kannst, das gilt selbstverständlich auch für S3D

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 16:41

20210109_133139.jpg
Erstes Türmchen im Vasenmodus.

Von 250 Grad auf 230 runter gestuft.

Ich sehe da aber irgendwie nicht, wo der jetzt am besten aussehen soll.

Ist halt irgendwie überall gleich.

Kann man eigentlich bei dem Shell Layer irgendwo in Cura einstellen, dass der
Retraction Punkt random verteilt sein soll? Habe das in einem Video gesehen, wo
der Fehler, den ich mit der Hülle habe, erklärt wurde.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 18:59

Hier wieder sowas, was ich nicht verstehe:
20210109_175131.jpg
20210109_175152.jpg
Was soll mir das Ergebnis jetzt sagen?

Ich habe echt keine Ahnung, wie manche Leute daraus
deuten, welche Temperatur richtig sein soll.

Für mich ist das immer wie Bleigießen.

Langes Vorbereiten und am Ende ein zweifelhaftes
Ergebnis, was man einfach nicht versteht.

Hilfe!

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 482
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Torpert » Sa 9. Jan 2021, 19:05

Sind denn alle Temperaturen stabil zusammen, oder kannst du welche auseinanderbrechen?
Sieht doch so aus, als wären alle die Temperaturen um 240 Grad herum am besten. Die Fehler, die noch drin sind, würde ich mit anderen Parametern bearbeiten.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 19:25

Und jetzt sag mir bitte einfach mal gerne auch mit Pfeilen im Bild, wie genau du jetzt auf etwa 240 Grad kommst.
Ich blicke da einfach nicht, nach was ich schauen soll. :?

Wie gesagt sehen für mich alle Etagen in etwa gleich gut oder schlecht aus.

Und dann sag mir doch bitte mal, mit welchen Einstellungen ich noch spielen
soll und welche Testobjekte ich dafür machen soll.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 19:52

Und ich hasse wieder die Bauteilkühlung.

Wollte gerade mal dieses Boot in 50% Größe machen um Material zu sparen und ab dem
Punkt, wo der Lüfter dazu kommt, biegt es sich aus Richtung der kommenden Luft
hoch und reißt sich los.

Konnte nur bis der Bug fertig war drucken, dann war vorbei.

Ich habe ja fast den Winkel, in dem die Luft ans Teil strömt im Verdacht.

Wie sehen denn bei euch die Bauteillüfter aus?

unlock
Beiträge: 380
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von unlock » Sa 9. Jan 2021, 19:55

Cubicany hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 16:41

Kann man eigentlich bei dem Shell Layer irgendwo in Cura einstellen, dass der
Retraction Punkt random verteilt sein soll?
Was ist Retraction Punkt?
Retraction ist der Rückzug des Filament vor dem Extruder wenn nicht mehr gedruckt wird.

Was Du vermutlich meinst ist der Startpunkt für jedes Layer?
Die Einstellung nennt sich Z-naht Justierung.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 19:59

Ja und wo finde ich das?

unlock
Beiträge: 380
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von unlock » Sa 9. Jan 2021, 20:06

Cubicany hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 19:52


Wie sehen denn bei euch die Bauteillüfter aus?
Was für Drucker hast Du denn?

unlock
Beiträge: 380
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von unlock » Sa 9. Jan 2021, 20:09

wo finde ich das?
Unter "Gehäuse", kann aber sei, das erst unter "Sichtbarkeit" einen Hacken setzen mußt.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 20:16

unlock hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 20:06
Cubicany hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 19:52


Wie sehen denn bei euch die Bauteillüfter aus?
Was für Drucker hast Du denn?
Habe den Anycubic 4 Max und da pustet der so unter 45 Grad auf das Bauteil.

Das empfinde ich rein subjektiv etwas steil und hatte deshalb mal gefragt.

Denn ich habe den Lüfter bisher wegen Warping immer konsequent abgeklemmt.

Aber jetzt habe ich mitbekommen, dass der bei Überhängen doch Sinn machen soll.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 21:29

Habe jetzt mal ein kleines Schiffchen fertig:
20210109_200835.jpg
20210109_200824.jpg
20210109_200817.jpg
20210109_200810.jpg
Habe es wegen Materialsparen erst mal nur im halber Größe gemacht.

Welche Einstellung sollte ich da als erstes anpassen?

unlock
Beiträge: 380
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von unlock » Sa 9. Jan 2021, 23:35

Kenn den Drucker nicht, aber kann es sein, daß der nur einen Lüfter im Kopf hat?
Wenn ja, ist es Problematisch, den Lüfter einfach auszuschalten, da dadurch das Filament vor der Schmelze nicht ausreichend gekühlt wird.
Dies macht sich vor allem bei weit auseinanderliegenden Layern, Pausen bei kleinen Querschnitten und langsamer Druckgeschwindigkeit bemerkbar.

Wie sieht es eigentlich mit der Filamentzuführung aus, ist da alles leichtgängig und nicht unbedingt abhängig von der Kopfstellung.
Wie sind die restlichen Parameter wie Geschwindigkeiten usw.?

Auf thingiverse.com kannst Du dir auch Testdateien runterladen und Drucken.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3995
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von gafu » Sa 9. Jan 2021, 23:50

mach das boot mal mit 20 oder 15% :D :D

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » So 10. Jan 2021, 08:07

unlock hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 23:35
Kenn den Drucker nicht, aber kann es sein, daß der nur einen Lüfter im Kopf hat?
Wenn ja, ist es Problematisch, den Lüfter einfach auszuschalten, da dadurch das Filament vor der Schmelze nicht ausreichend gekühlt wird.
Lüfter an sich sind da zwei dran

Der Lüfter, der am Feeder (Das Rad mit den Zähnen) ist, läuft nach wie vor.

Nur der, der auf das Bauteil pusten würde, ist abgestellt.

Habe jetzt mal einiges an Flow raus genommen, weil ich am XYZ Würfel gesehen
habe, wie viel da zu viel raus kommt. Bilder der Testreihe folgen.

Benutzeravatar
Lukas_P
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Lukas_P » So 10. Jan 2021, 13:08

Cubicany hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 18:59

20210109_175152.jpg
Kann es sein das Die Riemen (falls vorhanden) an deinem Drucker zu wenig gespannt sind ? Das sieht irgendwie ziemlich labbrig aus....

Was Anderes:

Ich hab neulich irgendwo gelesen, dass 2Punkt Regler blöd fürs Heatbed sind, weil die "Prusa-Heatbeds" (also Aluminiumplatte mit Heiz PCB drunter) sowiso schon Bauartbedingt durchbiegen beim Heizen und durch die Schwankungen der Temperatur dann Abweichungen der Schichtdicke ergeben, was zu schlechteren Druckergebnissen führt.

Das hat mich beschäftigt, also habe ich nachgemessen.
Mein Drucker hat ein 220*220 Heatbed. gemessen wurde etwa in der Mitte. Temperatur laut Sensor waren 100° (also real vermutlich etwas weniger). Der Sensor befindet sich mittig im PCB.
WhatsApp Image 2021-01-10 at 11.48.43.jpeg
Was mich überrascht hat war, dass von 14-100° eine Ausbeulung von 16/100 auftritt. Die 5-8° Hysterese des Regler hingegen hatte nur Schwankungen von ~1/100 zur Folge. Ich vermute das das Heatbed träge genug ist um die Schwankungen der Heizung auszugleichen.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » So 10. Jan 2021, 14:23

Wenn du mir sagen würdest, wie ich mehr Zug auf den Riemen bekomme, wäre ich ja
schon froh, denn die mitgelieferden Federn zum spannen bringen nicht allzu viel.

bastelheini
Beiträge: 1338
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von bastelheini » So 10. Jan 2021, 14:27

Cubicany hat geschrieben:
So 10. Jan 2021, 14:23
Wenn du mir sagen würdest, wie ich mehr Zug auf den Riemen bekomme, wäre ich ja
schon froh, denn die mitgelieferden Federn zum spannen bringen nicht allzu viel.
Ich nutz sowas... https://www.thingiverse.com/thing:2562194

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » So 10. Jan 2021, 14:36

Das wäre mal zu probieren.

Scheint zumindest praktikabler als das, was ich mir überlegt hatte.

Wie viel Füllung hat du benutzt?
100%?

bastelheini
Beiträge: 1338
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von bastelheini » So 10. Jan 2021, 14:39

ka, ist ewig her...aber ich glaube 100%, ist je jetzt nicht sooo viel Material was draufgeht.

Benutzeravatar
Lukas_P
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Lukas_P » So 10. Jan 2021, 15:01

Cubicany hat geschrieben:
So 10. Jan 2021, 14:23
Wenn du mir sagen würdest, wie ich mehr Zug auf den Riemen bekomme, wäre ich ja
schon froh, denn die mitgelieferden Federn zum spannen bringen nicht allzu viel.
Ganz easy ... die Feder von ner Wäscheklammer reinklemmen .. ich mach Später ein Bild edit:
Hier gibts sogar ein video

Flip
Beiträge: 422
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 12:04

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Flip » So 10. Jan 2021, 15:32

Federn sind suboptimal, da sie die Impulsenergie bei jeder beschleunigung speichern. Bei Festen riemenspannern federt der riemen und der dämpft schwingungen deutlich besser. Der Achsantrieb kann umso weniger steif sein, je mehr schwingungsdämpfung man erreicht. Darum werden bei übermäßig gespannten riemen die ergebnisse wieder schlechter, da die dämpfung sich verringert. Spielfrei ja, aber riemen sind keine Gitarrensaiten. Wenn man wie bei fahrradspeichen vorgeht, würde ich die üblichen 400mm freie riemenlänge auf ca. 5Hz swingungsfrequenz stimmen

Beim Drucker-Einrichten gehe ich nach dieser Anleitung vor. https://3dnation504795197.wordpress.com/guide/
die Reihenfolge ist für mich bei allen bisherigen Druckern optimal gewesen. Bevor extrusion und Temperatur nicht stimmen, braucht man weitere Slicereinstellungen nicht optimieren. Wichtig bei dem Messen der Extrusion auch mal die anderen achsen Nachmessen, sodass überall die Steps/mm exakt stimmen.

Hexpod
Beiträge: 27
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 14:15
Wohnort: NRW

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Hexpod » So 10. Jan 2021, 16:23

Cubicany hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 18:59
Hier wieder sowas, was ich nicht verstehe:

20210109_175131.jpg
20210109_175152.jpg

Was soll mir das Ergebnis jetzt sagen?

Ich habe echt keine Ahnung, wie manche Leute daraus
deuten, welche Temperatur richtig sein soll.

Für mich ist das immer wie Bleigießen.

Langes Vorbereiten und am Ende ein zweifelhaftes
Ergebnis, was man einfach nicht versteht.

Hilfe!
@Cubicany: ich habe auch eine 4MAX - das Ergebnis bei Dir sieht irgendwie grausig aus. Ich lass grade einen Temp-Tower in PLA drucken. Vielleicht kann ich Dir daran zeigen woran man erkennt welche Temperatur am besten geeignet ist...
Ist das noch der Stock (MK8 like) Extruder oder hast Du daran schon mal was geändert? Ich habe meinen auf Bondtech und E3D v6 Clone umgebaut weil ich mit dem Stockextruder oft grip Probleme hatte. Speziell bei PLA mit Holz oder ABS...

Antworten