Mal wieder 3D Druck...

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Sir_Death » Mo 5. Feb 2018, 00:17

Bitteschön.

Dann musst du nur schauen, wie du wieder aus dem 3mf raus kommst, wenn du kein win10 hast.
Sir_Death
 
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon o_christoph_o » So 25. Feb 2018, 20:01

sparky hat geschrieben:Kennt sich wer mit dem Reparieren von STLs aus? Hab hier eine Vorlage für ein Fan Duct dass sich partout nicht slicen lassen will (Slic3r).

Noch ein anderer Tipp, jedenfalls wenn man Windows hat:

Kein einziges STL-exportiertes Teil bei Sketchup kommt bei mir ohne ohne gravierende Fehler aus dem Export, egal wie simpel. Die Addons in Sketchup wie Cleanup beheben diese nicht.

Daher öffne ich die STL mit dem 3d-builder von Windows 10, der meldet sofort einen Fehler und repariert schnell und einwandfrei. Einfach nochmal speichern und gut ist.
Benutzeravatar
o_christoph_o
 
Beiträge: 259
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 10:02
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Do 1. Mär 2018, 22:32

Kann jemand ein Forum für 3D-Druck empfehlen, dass

a) nicht tot
b) nicht von arroganten Möchtegernprofis bevölkert ist
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Sir_Death » Fr 2. Mär 2018, 12:50

http://forums.reprap.org/

Oft kommt es auch darauf an, wie man die Frage stellt....
Sir_Death
 
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Fr 2. Mär 2018, 17:55

@
Sir_Death hat geschrieben:Oft kommt es auch darauf an, wie man die Frage stellt....


Das stimmt. Bislang hab ich allerdings noch gar nichts gefragt, außer hier.

Mich wundert ein wenig, dass da generell eher wenig los ist. Dachte, da 3D-Druck die breite Masse erreicht hat, gäbs aktive Foren wie Sand am Meer. Vielleicht mal im englischsprachigen Raum umschauen...
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon ferdimh » Fr 2. Mär 2018, 19:05

Mich wundert ein wenig, dass da generell eher wenig los ist. Dachte, da 3D-Druck die breite Masse erreicht hat, gäbs aktive Foren wie Sand am Meer.

Es gibt auch eine breite Masse, die Autos besitzt und wenige sinnvolle aktive Autoforen...
Wenn "haben" attraktiv ist und "verstehen" nicht so sehr, weil es auch mit Halbwissen funktioniert (leider führt Halbwissen oft sogar schneller zum Ergebnis), dann fühlen sich eben Leute mit weniger Wissen (aber eventuell viel Erfahrung) erfolgreich mit bekannten Nebenwirkungen...
Im Bereich 3D-Druck hat das bei mir schon viel Frust verursacht, ein sinnvolles Mittel dagegen kenne ich leider immer noch nicht.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5966
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Fr 2. Mär 2018, 19:47

@ferdimh

Das hast du schön gesagt! Geht mir ganz ähnlich. Anstrengend finde ich auch die zunehmende Anzahl der "Hater"... Na, muss man halt weiter quer lesen und sich vieles selbst erarbeiten.
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 205
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Sir_Death » Fr 2. Mär 2018, 21:06

Wenn du auf http://forums.reprap.org/ unterwegs bist, und echt wissende haben willst, wende dich an DjDemonD, the_digital_dentist, MechaBits, Dust, o_lampe, nebbian, Moriquendi und DC42 (den aber nur, wenn du dir eine Hasstirade auf RAMPS anhören willst :roll: )
Sir_Death
 
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon gafu » Sa 3. Mär 2018, 18:40

lol, in das fettnäppchen bin ich auch schon getreten im reprap-forum nachzufragen warum ramps irgendwie so stümperhaft ist, also mikrocontrollerbeinchen ohne entstörung an leitungen die meterlang neben konstantstrom-pwm-schrittmotorleitungen da durch die maschine laufen und so dinge....

schon allein sich auf den spannunsgregler vom arduino "mega" zu stützen ist ein fehler.
die motortreiber sind falschherum aufgebaut (plastik-chipgehäuse oben, thermal pad mit vias unten wo kein platz für ein kühlkörper ist)
u.s.w.

ich bin mehr in der 3d-druck-community unterwegs.
aber foren sind halt wie überall. In jedem (erfolgreichen) hat sich so seine community herausgebildet und das "erfolgsrezept" im einen forum muss nicht das gleiche sein wie in einem anderen.
Also da kann man mit der gleichen frage durchaus verschiedene empfehlungen bekommen, je nachdem wo man fragt.

Deshalb ist es trotzdem ratsam auch mal woanders quer zu lesen.
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2937
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » So 4. Mär 2018, 21:44

_WIR_ könnten doch auf Thingiverse ne gruppe aufmachen ? ;) Ich mein jetzt keine Forumskonkurenz nur denke ich mir wenn hier viele Fragen durcheinander auftauchen ...
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Sir_Death » So 4. Mär 2018, 22:27

gibt es doch schon lange - ist nur scheintot...
https://www.thingiverse.com/groups/igor
Sir_Death
 
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » So 4. Mär 2018, 22:58

Stimmpt... da binnich sogar dabei :oops: :lol:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Till » So 4. Mär 2018, 23:31

Also ich muss mittlerweile gestehen, dass mein Drucker mittlerweile "nur" noch ein Werkzeug ist,
Anfangs wurde ohne Ende optimiert, gebastelt usw. aber mittlerweile beschränkt es sich echt nur noch auf das einschalten
und los drucken.
Das klappt zwar lange nicht mit der Qualität wie es in der Anfangsphase mal der Fall war, dafür aber einfach und ohne großes
herumbasteln mit jedem Filament welches ich hier liegen habe.

Daher melde ich mich hier in diesem thread leider auch nicht mehr so oft zu Wort.
Wenn ich aber Fragen hätte wäre dies hier meine erste Anlaufstelle, in den meisten anderen Foren wird man bevor
es ansatzweise sinnvolle Antworten gibt erst einmal in der Luft zerrissen,
hier Schätze ich echt das Sachliche, unkomplizierte und vor allem nicht zu konventionelle Denken und schreiben der Autoren.
Till
 
Beiträge: 821
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » So 4. Mär 2018, 23:54

wo wir grad bei echt sachlich sind... ich möchte ein Paar 2 farbige Schlüsselanhänger drucken (Grundplatte 1mm Schrift mit Rahmen erhaben mit 0.75) Gibt es irgendein Script (Plugin / Bordmittel / wasauchimmer) Für Cura, mit dem ich den Druck nach einem bestimmten Layer pausieren kann, um das Filament zu tauschen ? (schön währs natürlich wennich die Pause dann manuell beenden könnte ... ;) ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon caprivi » Mo 5. Mär 2018, 07:53

Hier wurde mal auf ein Plugin verwiesen.
https://www.thingiverse.com/thing:1708803
Allerdings bin ich dabei abgestorben, es unter Cura zu installieren.
caprivi
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:44
Wohnort: Am ehemaligen Schorbaer Berg.

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Sir_Death » Mo 5. Mär 2018, 08:52

Einfach nach dem slicen das hier nutzen:
https://www.prusaprinters.org/color-print/
Sir_Death
 
Beiträge: 1539
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon MichelH » Di 6. Mär 2018, 20:17

Hat eigentlich schonmal jemand versucht einen kleinen Seitenkanalverdichter zu drucken?
Hab so auf anhieb keine fertigen modelle gefunden. Evtl konstruier ich da mal selber was.
Wird vlt. etwas fummelig den auszuwuchten.
Benutzeravatar
MichelH
 
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Weisskeinen » Di 6. Mär 2018, 20:36

MichelH hat geschrieben:Hat eigentlich schonmal jemand versucht einen kleinen Seitenkanalverdichter zu drucken?
Hab so auf anhieb keine fertigen modelle gefunden. Evtl konstruier ich da mal selber was.
Wird vlt. etwas fummelig den auszuwuchten.

Ja, die Spalte waren aber zu groß und funktioniert hat die Pi-Mal-Daumen-Auslegung auch nicht. Obwohl.... als Sirene war das Teil gar nicht mal soooo schlecht... ;)
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2124
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Di 6. Mär 2018, 20:39

Sirene Hm !? :lol: ich hab da so ne Idee ... mit nem Waschmaschinenmotor sollte sich da doch schon etwas Lärm erzeugen lassen ;)

Andere Sache ... bauraumheizung ....

Ich habe meinen Drucker ja mittlerweile in einem geschlossenen Schrankfach stehen, das ich mit 20mm Styropor ausgekleidet habe. (Der alte 15 Zöller musste dafür leider den Weg aller alter Technik gehen) Beim Drucken ist dadurch die Geruchs und Geräuschentwicklung reduziert. Auch die Druckergebnisse werden besser (habe zwar immernoch warping probleme, aber wenigstens bleibt das ABS auf der Plattform. Kunststoff sowie strom wird seitlich über einen Ausschnitt in der Schrankwand zugeführt (wo früher halt die Kabel für den PC durchgingen) ... Denkt ihr es bringt was (mit paar Hochlast-Widerständen 200R @ 200W) das Schrankfach zusätzlich vorzuheitzen ? ~50° sollte die Elektronik ja schon noch aushalten... das Ganze könnte man gleich mit nem Absauglüfter verbinden der Verhindert das die Temperatur zuu hoch wird.. ;) :?:

edut : momentan hab ich vll so 30° im schrank bei langen drucken (aussentemperatur hat kellerniveau so 15-18° vll )
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon SchuesselTech » Di 6. Mär 2018, 22:30

hast du keine druckbettheizung?
Die würde genau die heizleistung liefern, die du suchst ^^
SchuesselTech
 
Beiträge: 456
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Di 6. Mär 2018, 22:38

SchuesselTech hat geschrieben:hast du keine druckbettheizung?
Die würde genau die heizleistung liefern, die du suchst ^^


naja doch .. aber für abs sind diese dinger halt etwas schwach ausgelegt ... zumindest bei meiner Konstruktion scheint das ganze nicht soo toll zu funkionieren. (könnte natürlich auch am einbauort des sensors liegen) aber selbst da erreicht der nur 90° nach ner gefühlten ewigkeit. AUsserdem denke ich mir das die abgestrahlte wärme wohl nicht so gut funkioniert wie die aufgeheizte luft
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon SchuesselTech » Di 6. Mär 2018, 23:19

also ich habe auf 200x200mm² 350W (230V wackelsaft) mit 8mm feingefräster aluplatte und ~1,5mm FR4...
allerdings ist meine einhausung noch nicht fertig daher ist der bauraum eher als "zugluft-minimiert" anzusehen...
SchuesselTech
 
Beiträge: 456
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon avion23 » Mi 7. Mär 2018, 14:43

Lukas_P hat geschrieben:Denkt ihr es bringt was (mit paar Hochlast-Widerständen 200R @ 200W) das Schrankfach zusätzlich vorzuheitzen ? ~50° sollte die Elektronik ja schon noch aushalten... das Ganze könnte man gleich mit nem Absauglüfter verbinden der Verhindert das die Temperatur zuu hoch wird.. ;) :?:)

ich habe mir als Grenztemperatur 45° gemerkt. Die Motoren, Motortreiber und Spannungsregler brauchen auch noch etwas Luft zum Arbeiten.

Der fehlende Luftzug soll schon stark gegen das warping helfen. Das Heizen würde ich mit guten alten Glühbirnen testen.
avion23
 
Beiträge: 121
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 13:10

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Mi 7. Mär 2018, 15:23

Ich werds mal Probieren und Berichten ... Die Widerstände würden halt Gleichmäßig warm und ich hätt sie schon rumfliegen, deswegen dachte ich ... ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Trax » Mi 7. Mär 2018, 18:02

Ich heitze bei meinem drucker nur den bauraum, nicht aber die elektronik, dafür kan ich auf 50°C und mehr gehen.
Die heitzung erlädigt ein fön + etwas custom code in der firmware.
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1357
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Automator, barclay66 und 27 Gäste

span