Mal wieder 3D Druck...

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Mi 7. Mär 2018, 20:49

Trax hat geschrieben:Ich heitze bei meinem drucker nur den bauraum, nicht aber die elektronik, dafür kan ich auf 50°C und mehr gehen.
Die heitzung erlädigt ein fön + etwas custom code in der firmware.


Fön weis ich nicht.. da hast dann wider Luftströhmung oder ? Nur Bauraum heizen wird schwierig denke ich ... eventuell könnte man eine art Luftkanal bauen :?
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon SchuesselTech » Do 8. Mär 2018, 00:16

oder halt stumpf die elektronik auf die außenseite des druckers verlagern... dann ist das einzige ggf temperaturempfindliche im bauraum der Lüfter am Hotend und ggf der Bauteilkühler...
und mit sagen wir mal 60°C sollte ein Lüfter ja eigentlich klarkommen...
und wenn er nach 1000stunden stirbt tauscht man ihn halt aus...
SchuesselTech
 
Beiträge: 454
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Di 13. Mär 2018, 23:39

Hat sich jemand schon für den Drucker eine neue Heizbett-Halterung besorgt. Also der Schlitten, welcher unten die Linearlager aufnimmt und oben das Heizbett. Irgendwie scheint das Angebot da recht mau zu sein und die aufgerufenen Preise von >40€ für ein bisschen Alu finde ich leicht übertrieben.

Das eilt jetzt nicht und zur Not schnitz ich mir so ein Ding aus Sperrholz zurecht. Aber etwas verwindungssteiferes als das Ding von meinem CTC Prusa-Clon wäre auf lange Sicht schön.
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Di 13. Mär 2018, 23:52

vll kannman sich da was gießen :idea: also das teil mit verlorenem modell im sandguss
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Till » Mi 14. Mär 2018, 06:53

Ich habe mir das Teil aus 4 ausgewählten Multiplex Winkeln gebaut,
Im Gegensatz zum Original ist es extrem verwindungssteiff.
Seit dem Umbau brauche ich auch das Bett kaum noch neu ausleveln.
Zu 95% reicht es gelegentlich beim ersten layer mal einen Hauch an einer der drei schrauben zu drehen, meist passt es aber so.
Einzig der verfahrweg in z passt durch die Größe nicht mehr richtig.
Zum Ende des Druckes, beim anfahren des Software endwertes rattern der Motor.
Das wollte ich immer Mal anpassen, aber irgendwie ist es doch wieder dabei geblieben.
Till
 
Beiträge: 821
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon caprivi » Mi 14. Mär 2018, 06:56

Aber etwas verwindungssteiferes als das Ding von meinem CTC Prusa-Clon wäre auf lange Sicht schön.

Ich hab einen Anet A8 und diese Zwischenplatte einfach stumpf aus 3mm Alu gesägt. Die Bohrlöcher für die Lager und das Heizbett habe ich „durchgepaust“. Das war mal ein Sonnabendvormittag. 40 Euro fürn Stück Blech schien mir auch unanständig.
caprivi
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 14:44
Wohnort: Am ehemaligen Schorbaer Berg.

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Mi 14. Mär 2018, 11:30

ginge es eigentlich, ein paar Alu-Winkelprofiele drauf zu nieten ? so 5*5 L Profile sollten drunterpassen und mit 3 oder4 nieten hat man gleich nen guten stabilitätszuwachs. :?:
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Mi 14. Mär 2018, 20:02

Hmm.... durchpausen hatte ich mir auch schon überlegt. Eine 3mm Aluplatte in der Größe ist ja nun auch nicht sooo teuer. Zumindest billiger als was fertiges.

Ich hätte ja gerne mal die Kosten fürs Lasern-Lassen gewusst. Aber sämtliche von mir gefundenen und bekannten Anbieter wollen vorab eine Registrierung. Und darauf hatte ich dann keinen Bock. Hat da jemand zufällig Erfahrung? Eine DXF für eine (nicht ganz so schöne) Prusa-Kompatible Platte gibts auf Thingiverse: http://www.thingiverse.com/thing:1393544

Ich muss echt mal CAD lernen...
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Trax » Sa 17. Mär 2018, 15:39

Leute ich habe ein Problem, bei meinem CTC Clone haben sich vorne bei einer der Y (also vor und zurück) Achsen die schrauben gelockert die dieses kleine Dreieck mit dem Loch halten (die Chinesen haben da an den kleinen spannenden zwischen Unterlegscheiben gegeizt).

Ich habe das jetzt mal wieder in Position gebracht, mit Messschieber Achsen Abstand vorne zur wand und decke so ausgerichtet wie es bei der Achse hinten war.

Nun aber die frage an die Experten, geht das irgendwie besser? wie wird das bei der Herstellern ausgerichtet?

LG
Trax
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Sa 17. Mär 2018, 17:52

@Trax Kannst du mal ein Foto nachreichen? Ich kann mir gerade unter "Dreieck mit Loch" nix vorstellen
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Trax » Sa 17. Mär 2018, 19:29

hier die schrauben und das dreieck
Dateianhänge
IMG_20180317_182739.jpg
IMG_20180317_182728.jpg
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Trax » So 18. Mär 2018, 16:21

Der Drucker scheint normal zu drucken aber dennoch stellt sich mir die frage wie kritisch da eine Fehlstellung am ende ist und das da das korrekte vorgehen ist um das zu justieren.
Ich sehe da in dem Dreieck so ein kleines Minidreieck an der Kante ich vermute mal das man alle 4 dieser teile zugleich auf irgend eine steife Referenz drauflegt und dann die Schrauben anknallt, aber so was habe ich halt nicht zur Hand.
Muss ja eigentlich ein verbreitetes Problem sein das sich bei den Druckern Sachen mit der zeit lockern und man sie neu einrichten muss, oder?
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Till » So 18. Mär 2018, 17:11

Schrauben anziehen und gut,
So wild ist das nicht.

Das Gleichst du nachher durch das bedeutet levelling wieder aus.
Till
 
Beiträge: 821
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Mo 19. Mär 2018, 13:36

Jo, viel zu "justieren" gibt es da in der Tat ja nicht. Allein die Schraubenlöcher erlauben in engen Grenzen eine Verschiebung. Nach Möglichkeit so einrichten, dass links und rechts der gleiche Abstand zur Wand ist und der Rest erledigt das Bed-Leveling.

Wie bist du sonst zufrieden mit dem Drucker?
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Weisskeinen » Mo 19. Mär 2018, 13:44

Die Amerikaner verzichten beim Original genauso auf Unterlegscheiben...
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2119
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Till » Mo 19. Mär 2018, 13:47

Also ich bin mit meinem CTC (aus 2014) recht zufrieden, die Jagd nach der perfekten Oberfläche habe ich aufgegeben,
er ist mittlerweile eher ein Werkzeug geworden, eine Konfiguration die für alle Materialien passable Ergebnisse liefert und sonst
halt ein schalten und los drucken.
Es gibt mit Sicherheit Drucker die besser sind, aber irgendwo haben sie alle ihre Stärken und Schwächen.
Till
 
Beiträge: 821
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Di 20. Mär 2018, 16:53

@Till

Ich bin noch rel. neu dabei beim 3D-Druck und drum noch in der "Alles ausprobier" und Experimentierphase. Aber generell sehe ich das Ding auch mehr als Werkzeug und bin auch nicht sonderlich scharf darauf, tonnenweise Material durch die Düse zu jagen um die "perfekte" Einstellung zu finden oder Unmengen von Geld in fragwürdige Teile und "Verbesserungen" zu stecken.
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Lukas_P » Di 20. Mär 2018, 16:59

Was schon sinn machen kann ist mal so nen Heat-Tower zu drucken um halt die Materialeigenschaften zu testen.. ;) Ansonsten Unkritische Teile mach ich immer so mit 110%-120% over extrusion. Sieht nicht soo toll aus, hält aber ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1405
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Trax » Mi 21. Mär 2018, 09:07

Also mein CTC läuft viel besser als der replicator 2x in der werkstadt an meiner uni. :D dabei hat er nur 1/6 oder so gekostet
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Mi 21. Mär 2018, 11:00

@Lucas
Ja, das auf jeden Fall. Mehr ist mir aber meist zu doof. Da denke ich mir, lieber ein Teil 2x drucken oder die Fehler akzeptieren und beim nächstem Mal besser machen. Ist ja eh ein stetiger Lernprozess

@Trax
Hehehe, ja. Ich bin auch ganz erstaunt, was mein CTC leistet. Vor allem im Vergleich zu anderen Druckern die 3, 5 oder gar 10x so teuer sind. Was nicht heißt, dass die nicht ihre Berechtigung haben.
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Weisskeinen » Mi 21. Mär 2018, 11:17

Trax hat geschrieben:Also mein CTC läuft viel besser als der replicator 2x in der werkstadt an meiner uni. :D dabei hat er nur 1/6 oder so gekostet

Was macht der denn besser? Ich habe beim Instituts-Replicator das Druckbett etwas höher gesetzt, die Z-Führung spielfrei gemacht, den Extruder stark modifiziert, einen Kühllüfter für das gedruckte Objekt installiert und den 5V-Spannungsregler auf dem Controllerboard durch ein Traco-Modul ersetzt. Und obwohl ich den nicht so eingestellt bekomme, dass maßhaltige Drucke bei rauskommen, so ist der Fehler immer konstant. Außerdem fahre ich den mit leichter Overextrusion, um immer wasserdichte Modelle zu bekommen. Dadurch werden natürlich die Deckflächen nicht sooo schön, geht aber. Und im Gegensatz zu offenbar vielen anderen Druckern kann ich den mit 90mm/s durch die Gegend scheuchen und bekomme trotzdem ordentliche Drucke.
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2119
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Trax » Sa 24. Mär 2018, 08:30

Weisskeinen hat geschrieben:
Trax hat geschrieben:Also mein CTC läuft viel besser als der replicator 2x in der werkstadt an meiner uni. :D dabei hat er nur 1/6 oder so gekostet

Was macht der denn besser?


funktionieren, der @uni hat mind 50% der zeit immer irgendwas kaputt.
die ausdrucke @uni sehen nicht besser aus alls die vom billigem ctc.
Benutzeravatar
Trax
 
Beiträge: 1352
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon phettsack » Fr 6. Apr 2018, 21:24

Hi!

Na so ein Käse! Nachdem das mitgelieferte Filament durch war, habe ich eine Rolle Janbex PLA gekauft. Wurde auch gut bewertet.
Inzwischen habe ich dank einer guten Fügung auch einige der Acrylteile durch gelaserte Alustücke ersetzt.
Aber jetzt geht das Theater wieder los. Jetzt druckts kräuselige Sackhaare! Da ich auch noch schwarz bestellt habe, ist es echt naturgetreu :shock:
Vermutlich gibt es dafür auch einen 3D-Experten-Fachausdruck, wenn mir den jemand nennen könnte...
Besonders im Bodenbereich sinds immer Kräusel, auch auf geraden Strecken. Was ist das denn nun wieder?
phettsack
 
Beiträge: 600
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon Klemmstein » Sa 7. Apr 2018, 01:21

Vielleicht solltest du das Bett nochmal nivellieren.
Hört sich so an als würde er versuchen in der Luft zu
drucken.
Klemmstein
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 21. Mär 2016, 19:18

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitragvon sparky » Sa 7. Apr 2018, 09:45

@Phettsack

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte... ;) Aber wie Klemmstein schon schrieb, deutet das auf ein falsch nivelliertes Bett hin. Heißt, der Abstand zwischen Bett und Düse ist zu gering / zu groß beim ersten Layer.
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 200
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Attimus, Google [Bot], Lochrasterbastler, m3rt0n, MatzeBeck, Myvesdin, sims1024 und 22 Gäste

span