Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Fr 9. Feb 2018, 00:49

Mit der RS41 sind Batterielaufzeiten von über 12 h kein Problem, aber leider findet man bei praktisch jeder Sonder, die die Bw aufläßt, einen Timer mit einer Laufzeit zw. 3 und 5 h. Jahrelang waren diese Timer außerhalb der Manöver nie eine Thema, bis vor einigen Monaten plötzlich RS92 mit Killtimern versehen wurden, selbst bei Stationen, die durch Manipulationen an den Batterien das Ende des Timers nie erleben. Eine timergekillte RS92 sendet immer nochh hinreichend stark, um die zu lokalisieren zu können. Eine RS41 ist jedoch tot. Es wurden allerdings auch schon erkaltete Sonden durch Verfügbarkeit bodennaher Daten am Folgetag aufgefunden. Über die Hintergründe der Timer ist nach wie vor nichts bekannt.

Zweckmäßiger wäre es gewesen, endlich mal die Mehrfachnutzung der Frequenzen zu entschärfen. Es müssen ja keine glatten 100 kHz Schritte sein, sondern durchaus auch krumme Werte.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon astrohardy » Fr 9. Feb 2018, 07:37

Der Zillog Docoder ist doch ein linux Programm oder .????

Man kann es für Windoof kompilieren. Kompilierte Versionen+Info hab ich mal hier bereitgestellt:
http://astrohardy.de/radiosonde/zilog/z ... xpipe.html
und hier
http://www.astrohardy.de/radiosonde/zilog/zilog.html

Lohnt sich in erster Linie für SGP-Sonden; schätzungsweise 80% der gelandeten SGPs lassen sich so lokalisieren. Für DFMs und RS41 unterscheidet sich das Ergebnis ja nicht von SM. Wobei die SGPs allmählich aussterben. Hier im Norden startet nur noch Bergen welche (oft mit Killtimer), auch Meppen verwendet jetzt RS41 (meist ohne Killtimer).


und dann die Koordinaten ins Googlemaps eingetragen. Dann losgelaufen und 1,5 Stunden erfolglos gesucht. Was mache ich da mit der Peilung und den Koordinaten falsch.????


Wenn Du noch einen Sondemonitor-RS92-Rawfile der gelandeten Sonde von Deiner Aktion hast, bist Du noch immer gut im Geschäft. Du kannst diesen Rawfile immer noch durch Zilog jagen, denn Zilog nimmt nicht nur Audiodateien, sondern auch Sondemonitor-RAWs. Da Sondemonitor überhaupt Daten angezeigt hat, wirst Du mit Zilog sehr wahrscheinlich sehr gute Positionen der gelandeten Sonde erhalten. Dann weißt Du zumindest, wo sie wirklich lag und wo sie (mit Glück) noch immer abzuholen ist. Du brauchst natürlich noch eine Rinexdatei von dem Tag. Am besten saugst Du die noch mal neu runter.

Bei meiner ersten erfolgreichen Zilog-Bergung ist es mir genau so ergangen: SM zeigte Daten der gelandeten Sonde (was selten ist), aber die waren mehrere 100m falsch. Es war dunkel und eiskalt, und ich habe mir mit Yagi und SDR einen Wolf gepeilt. Die Peilung passte überhaupt nicht zu den Sondemonitor-Positionen. Zuhause habe ich dann mal Zilog probiert. Die Zilog-Positioen waren alle in dem selben Baum, und in dem hab ich die Sonde ein paar Tage später dort abgepflückt. Ein Grund für die Erfolglosigkeit beim ersten Versuch war auch, dass ich damals noch keine wirklich sinnvolle Taschenlampe hatte - mit so einer hätte ich das Ding im Baum hängen sehen. Seither verwende ich auch für RS92 Peilung nur noch als Plan B.

Auch zur Prediction von Landepositionen bei Verfolgung von Sonden durch eigenen Empfang bis in geringe Höhe verwende ich bei RS92 ausschließlich Zilog-Endpositionen. Sondemonitor ist einfach nicht genau genug. Gerade bei timergekillten RS92 ist es verdammt wichtig, die Suche aus nächster Nähe zu beginnen. Dann sind sie wegen der geringen Signalstärke auch durch Peilung leicht zu lokalisieren.

Hartwig
astrohardy
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:38

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Fr 9. Feb 2018, 09:01

astrohardy hat geschrieben:Wobei die SGPs allmählich aussterben. Hier im Norden startet nur noch Bergen welche (oft mit Killtimer), auch Meppen verwendet jetzt RS41 (meist ohne Killtimer).…


Mit der Umstellung in Idar-Oberstein am 8.2. und vor einigen Tagen in Altenstadt gibt es im Süden von DL praktisch nur noch die 2(3) Aufstiege vom Hohenpeißenberg mit RS92. Diese werden auch noch etliche Monate wegen des hohen Lagerbestandes so bleiben. Das ist auch eine Kostenfrage, da die Messmimik für RS41 wesentlich teurer ist und es durch die wenigen Starts praktisch noch keine Rückläufer davon gibt.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zilog80 » Fr 9. Feb 2018, 11:53

EDDS hat geschrieben:ich habe Probleme beim decodieren dieser SGP?
Was stimmt hier nicht?

Das Signal aehnelt einer RS92-SGP, Manchester 8N1. In den breiteren bits schwingt noch die hoehere Frequenz recht stark durch, vielleicht klingt die Sonde deshalb hoeher.
(Die AGP/BGP-Sonden hatten keine Manchestercodierung sondern data whitening, dadurch klang das eher wie Rauschen.)

Man sieht auch einmal pro Sekunde einen Header fast wie bei der RS92-SGP, dann einen Counter (vermutlich 16bit) und einen Ascii-String, der die Seriennummer darstellen koennte, auch mit zwei Leerzeichen am Anfang:

Code: Alles auswählen
[  650] (E4829507)
[  651] (E4829507)
[  652] (E4829507)
[  653] (E4829507)
[  655] (E4829507)
[  656] (E4829507)
[  657] (E4829507)
[  658] (E4829507)
[  659] (E4829507)
[  660] (E4829507)
[...]
[  689] (E4829507)

Ob das mit dem Counter so stimmt, dann waere sie gerade erst eingeschaltet worden. Wenn es nur ein 8bit-Counter ist, muesste man den Ueberlauf beobachten.
Das Frame-Format ist etwas anders als bei der RS92-SGP oder RS92-BGP, vielleicht aelter. Kenne die aelteren Modelle nicht, aber vor der RS92 klangen die wohl anders, nicht so digital. Kenne auch die 1680MHz-Version nicht, und gab es nicht auch mal eine japanische Variante? Gab wohl auch mal eine reine PTU-Version der RS92 ohne GPS. Vielleicht auch eine Testversion, keine Ahnung. Wenn die Seriennummer so stimmt, waere das wohl 2009. Gab in Hamburg vor einiger Zeit wohl normale RS92-SGP mit C-Nummern, also noch etwas aelter.

andreas6 hat geschrieben:Vom Spektrum her ähnelt es einer Sgp, aber die Wiederholrate der Daten ist etwa doppelt so hoch. Das ist jedenfalls akustisch deutlich wahrnehmbar. Die Sgp hat längere Datenpakete, diese Aufzeichnung viel kürzere.

Ich glaube, die Daten werden pro Sekunde einfach zweimal gesendet, also in gewisser Weise hast du recht. Erinnert an die Sippican MkIIa, die Wiederholung dient wohl der Fehlerkorrektur. Die Modulation und Datenrate ist jedoch wie bei RS92-SGP, ausser dass hier pro Sekunde nur halb so viel "neue" Daten gesendet werden, da doppelt. Bei der BGP wurden ja pro Sekunde zwei Frames gesendet mit jeweils gleicher Datenmenge wie bei der SGP in einer Sekunde.

UPDATE:
Pro Sekunde wird zweimal der gleiche Frame gesendet, jeweils 120 Bytes. Im Frame gibt es 4 Bloecke jeweils mit CRC16. Wenn es in einem Block einen CRC-Fehler gibt, kann man im Zwillingsframe nachschauen, wie dort die entsprechenden Bytes aussehen.
Beispiel:
Code: Alles auswählen
2a2a2a2a2a01129b022020453438323935303700606289022580b000b04ee53d152f6badaff607fbdaa85c7db4c1ace57e9e03c8fd96a6e11221a701031cfbef073c4608e86b0817cf08d851084ed4074a20071f1f070c210420fa3f3b5932f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8257fd

[Header|Block01|Block02|Block03|Block04]
2a2a2a2a2a
01129b02202045343832393530370060#6289
022580b000b04ee53d152f6badaff607fbdaa85c7db4c1ace57e9e03c8fd96a6e11221#a701
031cfbef073c4608e86b0817cf08d851084ed4074a20071f1f07#0c21
0420fa3f3b5932f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82#57fd

Ein paar Frames mit CRC-Werten (0-OK , 1-NO):
Code: Alles auswählen
2a2a2a2a2a01128a02202045343832393530370060f43402257084503a2b16b5717418a96fd86200b20ceaea765028f1cd27141a473ae54534212fcf031cf4ef07b445085f6b0819cf08d851084bd4074a20071f1f077b3d0420fa3f56591ffad9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b821b40 # [0000]
d2d2d2d2d201128a02202045343832393530370060f43402257084503a2b16b5717418a96fd86200b20ceaea765028f1cd27141a473ae54534212fcf031cf4ef07b445085f6b0819cf08d851084bd4074a20071f1f077b3d0420fa3f56591ffad9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b821b40 # [0000]
[  650] (E4829507)

2a2a2a2a2a01128b02202045343832393530370060ff4f022580b000b04ee53d152f6badaff607fbdaa85c7db4c1ace57e9e03c8fd96a6e11221a701031cf4ef07a84508586b0816cf08d6510849d4074c2007221f0798680420fa3f445927fad9c99f2e15cda276a56d6d540847ecdcf25c72f77b821b04 # [1000]
d2d2d2d2d201128b02202045343832393530370060954f022580b000b04ee53d152f6badaff607fbdaa85c7db4c1ace57e9e03c8fd96a6e11221a701031cf4ef07a84508586b0816cf08d6510849d4074c2007221f0798680420fa3f445927fad9c99f2e15cda276a56d6d540847ecdcf25c72f77b821b04 # [0000]
[  651] (E4829507)

2a2a2a2a2a01128c02202045343832393530370060933f022590a9b9d5e5c0ea601259a495433f4d273f2503becb6059eb63fbe41e0127893b6292e1031cf4ef07974508426b0816cf08d451084bd407512007241f0721f80420fa3f3859fdf8d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b826ffe # [0000]
d2d2d2d2d201128c02202045343832393530370060933f022590a9b9d5e5c0ea601259ff95433f4d273f2503becb6059eb63fbe41e0127893b6292e1031cf4ef07974508426b0816cf08d451084bd407512007241f0721f80420fa3f3859fdf8d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b826ffe # [0100]
[  652] (E4829507)

2a2a2a2a2a01128d02202045343832393530370060f2440225a0280e813ba9c19e56223969775d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2d808031cfbef07a34508456b081dcf08da51084ed4075120071e1f0757600420fa3f385910fbd9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8255a1 # [0000]
d2d2d2d2d201128d02202045343832393530370060f2440225a0280e813ba9c19e56223969775d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2d808031cfbef07a34508456b081dcf08da51084ed4075120071e1f0757600420fa3f385910fbd9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8255a1 # [0000]
[  653] (E4829507)

2a2a2a2a2a01128e02202045343832393530370060ffc90225b005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2e81a031cf4ef07ac45085b6b081ccf08da51084dd407532007201f07b95e0420fa3f325906f8d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b825f87 # [1000]
d2d2d2d2d201128e0220204534383239353037006051c90225b005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2e81a031cf4ef07ac45085b6b081ccf08da51084dd407532007201f07b95e0420fa3f325906f8d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b825f87 # [0000]
[  654] (E4829507)

2a2a2a2a2a01128f0220204534383239353037006030b20225c005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2b19c031cfaef07d845087c6b081ecf08dc510851d4074b2007241f0734d50420fa3f46598ff9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82d5ea # [0000]
d2d2d2d2d201128f0220204534383239353037006030b20225c005320e5944f9ffc66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2b19c031cfaef07d845087c6b081ecf08dc510851d4074b2007241f0734d50420fa3f46598ff9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82d5ea # [0100]
[  655] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129002202045343832393530370060aaef0225d005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca279c0031cffef07c94508746b0816cf08d751084fd4074b2007201f0754510420fa3f5959a7f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f9e3 # [0000]
d2d2d2d2d201129002202045343832393530370060aaef0225d005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca279c0031cffef07c94508746b0816cf08d751084fd4074b2007201f0754510420fa3f5959a7f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f9e3 # [0000]
[  656] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112920220204534383239353037006068190225f005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2e979031cfeef07e245088f6b081ccf08d6510850d407532007211f07a9a20420fa3f6d59a8f4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82dc0f # [0000]
d2d2d2d2d20112920220204534383239353037006068190225f005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299ff2ca2e979031cfeef07e245088f6b081ccf08d6510850d407532007211f07a9a20420fa3f6d59a8f4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82dc0f # [0100]
[  658] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129302202045343832393530370060096202250046fd22586cda26c66021eac21879a16de6570b47c4ddd17c33c347b0a0321c95c16e031cfaef07534808a66b0817cf08da51084fd4074d2007211f071f370420fa3f6c5941f4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82968f # [0000]
d2d2d2d2d201129302202045343832393530370060096202250046fd22586cda26c66021eac21879a16de6570b47c4ddd17c33c347b0a0321c95c16e031cfaef07534808a66b0817cf08da51084fd4074d2007211f071f370420fa3f6c5941f4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82968f # [0000]
[  659] (E4829507)

2a2a2a2a2a011294022020453438323935303700600f120225100f00abf787f20cdf75e2e6242e69e560e8b05384e6fd671834f8ee3615c73d2d8ef4031cfaef07fe4508b96b081ccf08d551084ed4074c20071c1f0704220420fa3f545946f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82e169 # [0000]
d2d2d2d2d2011294022020453438323935303700600f120225100f00abf787f20cdf75e2e6242e69e560e8b05384e6fd671834f8ee3615c73d2d8ef4031cfaef07fe4508b96b081ccf08d551084ed4074c20071c1f0704220420fa3f545946f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82e169 # [0000]
[  660] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129502202045343832393530370060ff69022520c747314dc5ba1b03756bb179186f7a19e3911bc27748b547f9350abda5d9069f5e29031c01f0071d4608ca6b0815cf08d451084cd4075020071c1f07e9920420fa3f4059dcf4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f6c2 # [1000]
d2d2d2d2d2011295022020453438323935303700606e69022520c747314dc5ba1b03756bb179186f7a19e3911bc27748b547f9350abda5d9069f5e29031c01f0071d4608ca6b0815cf08d451084cd4075020071c1f07e9920420fa3f4059dcf4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f6c2 # [0000]
[  661] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129602202045343832393530370060cde4022530380fab9f2a42189c568d56fd399c2a562f3e48505f9b11743bce370635ab95eb64d5031cfcef071c4608c66b0817cf08dc51084dd4074b2007221f072e4f0420fa3f465917f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b826520 # [0000]
d2d2d2d2d201129602202045343832393530370060cde4022530380fab9f2a42189c568d56fd399c2a562f3e48505f9b11743bce370635ab95eb64d5031cfcef071c4608c66b0817cf08dc51084dd4074b2007221f072e4f0420fa3f465917f9d9c99fff0000000000000000000000000000000000000000 # [0001]
[  662] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129702202045343832393530370060ac9f022540b621626114fd8fced6704d48a94cf389d9dc3859892fcd9f69ad2a5bdb2739a441e6031cfaef07134608c46b0819cf08d5510846d407502007201f079f910420fa3f4e59dbf9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b824a54 # [0000]
d2d2d2d2d201129702202045343832393530370060ac9f022540b621626114fd8fced6704d48a94cf389d9dc3859892fcd9f69ad2a5bdbff39a441e6031cfaef07134608c46b0819cf08d5510846d407502007201f079f910420fa3f4e59dbf9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b824a54 # [0100]
[  663] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129802202045343832393530370060ff0402255034f02fb0227e67e4c014ac027e4dac325771ecc0f6e2d9ca9760baabc5df0ce487ea031cfcef07104608b86b081bcf08d951084ad407502007231f073c070420fa3f3b5932f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b826161 # [1000]
d2d2d2d2d201129802202045343832393530370060c10402255034f02fb0227e67e4c014ac027e4dac325771ecc0f6e2d9ca9760baabc5ff0ce487ea031cfcef07104608b86b081bcf08d951084ad407502007231f073c070420fa3f3b5932f9d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b826161 # [0100]
[  664] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129902202045343832393530370060ff7f0225602f80d48f81d22aacd865c54d9f0c9e037d6bea7987707a87ca876cc44d3e5ddd05ab031cf8ef071c4608c46b081acf08d4510847d4074a20071c1f075e1e0420fa3f385999f4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b829e2f # [1000]
d2d2d2d2d20112ff02202045343832393530370060a07f0225602f80d48f81d22aacd865c54d9f0c9e037d6bea7987707a87ca876cc44d3e5ddd05ab031cf8ef071c4608c46b081acf08d4510847d4074a20071c1f075e1e0420fa3f385999f4d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b829e2f # [1000]
[  665] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129a0220204534383239353037006003f202257084503a2b16b5717418a96fd86200b20ceaea765028f1cd27141a473ae54534212fcf031cfcef07314608e46b081acf08d551084bd4074c20071d1f07b94b0420fa3f3c5928f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b827f0e # [0000]
d2d2d2d2d201129a0220204534383239353037006003f202257084503a2b16b5717418a96fd86200b20ceaea765028f1cd27141a473ae54534212fcf031cfcef07314608e46b081acf08d551084bd4074c20071d1f07b94b0420fa3f3c5928f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b827f0e # [0000]
[  666] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129b022020453438323935303700606289022580b000b04ee53d152f6badaff607fbdaa85c7db4c1ace57e9e03c8fd96a6e11221a701031cfbef073c4608e86b0817cf08d851084ed4074a20071f1f070c210420fa3f3b5932f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8257fd # [0000]
d2d2d2d2d201129b022020453438323935303700606289022580b000b04ee53d152f6badaff607fbdaa85c7db4c1ace57e9e03c8fd96a6e11221a701031cfbef073c4608e86b0817cf08d851084ed4074a20071f1f070c210420fa3f3b5932f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8257fd # [0000]
[  667] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129c0220204534383239353037006064f9022590a9b9d5e5c0ea601259a495433f4d273f2503becb6059eb63fbe41e0127893b6292e1031cfaef072e4608d66b0815cf08d351084fd4074c20071f1f0788e00420fa3f4b5964f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82c43a # [0000]
d2d2d2d2d201129c0220204534383239353037006064f9022590a9b9d5e5c0ea601259a495433f4d273f2503becb6059eb63fbe41e0127893b6292e1031cfaef072e4608d66b0815cf08d351084fd4074c20071f1f0788e00420fa3f4b5964f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82c43a # [0000]
[  668] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129d0220204534383239353037006005820225a0280e813ba9c19e56223969775d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2d808031c00f007264608d36b0814cf08d2510855d4074c2007211f0703d60420fa3f4b5907f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b820af2 # [0000]
d2d2d2d2d201129d0220204534383239353037006005820225a0280e813ba9c19e000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 # [0111]
[  669] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129e02202045343832393530370060a60f0225b005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2e81a031c04f0072f4608df6b0819cf08d3510859d4074f2007211f07c97b0420fa3f40593df5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82ef23 # [0000]
d2d2d2d2d201129e02202045343832393530370060a60f0225b005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2e81a031c04f0072f4608df6b0819cf08d3510859d4074f2007211f07c97b0420fa3f40593df5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82ef23 # [0000]
[  670] (E4829507)

2a2a2a2a2a01129f02202045343832393530370060c7740225c005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2b19c031c08f007054608b46b0815cf08d751085cd4074a2007221f071f550420fa3f41592bf5d9c99f2e15cda276a56d6d540847eddcf25c72f77b827139 # [0000]
d2d2d2d2d201129f02202045343832393530370060c7740225c005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2b19c031c08f007054608b46b0815cf08d751085cd4074a2007221f071f550420fa3f41592bf5d9c99f2e15cda276a56d6d540847eddcf25c72f77b827139 # [0000]
[  671] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112a00220204534383239353037006092b40225d005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca279c0031c03f007044608b76b081acf08d751085ad4074920071c1f07b9640420fa3f41597df5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82e39e # [0000]
d2d2d2d2d20112a00220204534383239353037006092b40225d005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca279c0031c03f007044608b76b081acf08d751085ad4074920071c1f07b9640420fa3f41597df5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82e39e # [0000]
[  672] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112a302202045343832393530370060313902250046fd22586cda26c66021eac21879a16de6570b47c4ddd17c33c347b0a0321c95c16e031c0af0070d4608bf6b081ccf08d7510869d407512007201f0743b80420fa3f5f59e4f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8282ee # [0000]
d2d2d2d2d20112a302202045343832393530370060313902250046fd22586cda26c66021eac21879a16de6570b47c4ddd17c33c347b0a0321c95c16e031c0af0070d4608bf6b081ccf08d7510869d407512007201f0743b80420fa3f5f59e4f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b8282ee # [0000]
[  675] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112a5022020453438323935303700605632022520c747314dc5ba1b03756bb179186f7a19e3911bc27748b547f9350abda5d9069f5e29031c14f0070a4608b86b0814cf08d351086fd4074a20071f1f07dd5b0420fa3f56592af5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82ca58 # [0000]
d2d200000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 # [1111]
[  677] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112a702202045343832393530370060ffc4022540b621626114fd8fced6704d48a94cf389d9dc3859892fcd9f69ad2a5bdb2739a441e6031c23f007394608e26b081acf08d951087dd4074e20071d1f0714ea0420fa3f5f59b5f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82bf88 # [1000]
d2d2d2d2d20112a70220204534383239353037006094c4022540b621626114fd8fced6704d48a94cf389d9dc3859892fcd9f69ad2a5bdb2739a40000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 # [0111]
[  679] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112a902202045343832393530370060ff240225602f80d48f81d22aacd865c54d9f0c9e037d6bea7987707a87ca876cc44d3e5ddd05ab031c28f0074b4608f56b081acf08d4510882d4074f2007211f079f560420fa3f40595ff4d9c99f2e15cda276a56d6c540847eddcf25c72f77b82fafe # [1000]
d2d2d2d2d20112a90220204534383239353037006098240225602f80d48f81d22aacd865c54d9f0c9e037d6bea7987707a87ca876cc44d3e5ddd05ab031c28f0074b4608f56b081acf08d4510882d4074f2007211f079f560420fa3f40595ff4d9c99f2e15cda276a56d6c540847eddcf25c72f77b82fafe # [0000]
[  681] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112aa022020453438323935303700603ba902257084503a2b16b5717418a96fd86200b20ceaea765028f1cd27141a473ae54534212fcf031c29f007414608ee6b0819cf08d451088ad4074f2007211f071fdc0420fa3f5859e5f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82c5ac # [0000]
d2d2d2d2d20112aa022020453438323935303700603ba902257084503a2b16b5717418a96fd86200b20ceaea765028f1cd27141a4700000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 # [0111]
[  682] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112ac022020453438323935303700605ca2022590a9b9d5e5c0ea601259a495433f4d273f2503becb6059eb63fbe41e0127893b6292e1031c2bf007284608dc6b081ecf08dd510894d407522007231f0753330420fa3f78590af5d9c99f2e15cda276a56d6c540847eddcf25c72f77b8283bb # [0000]
d2d2d2d2d20112ac022020453438323935303700605ca2022590a9b9d5e5c0ea601259a495433f4d273f2503becb6059eb63fbe41e0127893bff92e1031c2bf007284608dc6b081ecf08dd510894d407522007231f0753330420fa3f78590af5d9c99f2e15cda276a56d6c540847eddcf25c72f77b8283bb # [0100]
[  684] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112ad022020453438323935303700603dd90225a0280e813ba9c19e56223969775d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2d808031c2df007324608df6b081ccf08d8510898d4074c20071f1f07d6a70420fa3f785972f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f185 # [0000]
d2d2d2d2d20112ad022020453438323935303700603dd90225a0280e813ba9c19e56223969775d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2d808031c2df007324608df6b081ccf08d8510898d4074c20071f1f07d6a70420fa3f785972f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f185 # [0000]
[  685] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112af02202045343832393530370060ff2f0225c005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca2b19c031c3af007434608f96b0818cf08de5108a0d407502007221f07a3010420fa3f525940f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f89e # [0000]
d2d2d2d2d20112af02202045343832393530370060ff2f0225c005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299ff2ca2b19c031c3af007434608f96b0818cf08de5108a0d407502007221f07a3010420fa3f525940f5d9c99f2e15cda276a56d6c540847ecdcf25c72f77b82f89e # [0100]
[  687] (E4829507)

2a2a2a2a2a0112b002202045343832393530370060ff720225d005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca279c0031c45f007564608696e081dcf08df5108a3d407532007251f070ed70420fa3f5f59a2f2d9c99f2e15cda276a56d6c540847eddcf25c72f77b822621 # [1000]
d2d2d2d2d20112b00220204534383239353037006065720225d005320e5944f926c66021eac25d79a16d69540c47e8dcf15c76f77f8299072ca279c0031c45f007564608696e081dcf08df5108a3d407532007251f070ed70420fa3f5f59a2f2d9c99f2e15cda276a56d6c540847eddcf25c72f77b822621 # [0000]
[  688] (E4829507)
zilog80
 
Beiträge: 305
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:08

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 10. Feb 2018, 19:10

Will da mitten in der Botanik jemand einen Ballon steigen lassen?

Bild

Nein, das war ein Fehlversuch aus Kümmersbruck, der nur mühsam 6 km hochkam und ebenso langsam den Boden erreichte.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Andreas_P » Sa 10. Feb 2018, 19:13

Und eingesammelt das gute Stück?
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 10. Feb 2018, 19:53

Daran sollte es nicht mangeln:

Bild
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Andreas_P » Sa 10. Feb 2018, 20:00

Hier kommt nichts runter.
Dank eines freundlichen Frickler habe ich zwei RS92.
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Andreas_P » Sa 17. Feb 2018, 00:43

Morgen mal nach M1653520 schauen.
Die ist komischer weise nicht sonderlich weit weg runtergekommen.
Sollte die noch liegen, ist das meine erste Sonde die ich gefunden habe.
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » Sa 17. Feb 2018, 12:29

Abendsonde vom 24.1. aus Idar. Das ist fast einen Monat her. Aber mitunter liegen die Dinger ja ungesucht recht lange und werden zum Teil auch Monate später in recht gutem Zustand gefunden. Da Idar-O normalerweise 3h20-Abschalttimer setzt, muss man sich bei einer "frischen" Sonde auch sputen, deren Position ab Boden zu erfassen, wenn man nicht nur auf Basis der letzten bekannten Position im Flug und Abschätzung der ungefähren Landestelle suchen möchte.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Andreas_P » Sa 17. Feb 2018, 20:22

Das ist ärgerlich das die den Killtimer auf 3H20 setzen. :x
Bei der Sonde M1653520 hätte ich nach der Landung noch etwa 1H30 zum Einsammeln gehabt.
Als Fahrzeit sagt Google 21 Minuten (19,4 km) vom meiner Wohnung, also wären das noch gut 1H20 zum Suchen und einsammeln der Sonde gewesen.

Bei der Sonde N3350694 hätte ich nach der Landung noch etwa 85 min zum Einsammeln gehabt.
Als Fahrzeit sagt Google 50 Minuten (52,2 km) vom meiner Wohnung, also wären das noch gut 35 Min zum Suchen und einsammeln der Sonde gewesen.
Das ist sportlich, wenn man dafür noch durch dem Spessart fahren darf.

wenn man nicht nur auf Basis der letzten bekannten Position im Flug und Abschätzung der ungefähren Landestelle suchen möchte.


Das Errechnen der ungefähren Landestelle werde ich hier wahrscheinlich öfter machen dürfen.
Wie muss ich da vorgehen, was für Daten und Tools brauche ich?
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zilog80 » Sa 17. Feb 2018, 22:44

Andreas_P hat geschrieben:Bei der Sonde M1653520 hätte ich nach der Landung noch etwa 1H30 zum Einsammeln gehabt.
[...]
Bei der Sonde N3350694 hätte ich nach der Landung noch etwa 85 min zum Einsammeln gehabt.

Wahrscheinlich musst du einfach mal hinfahren zur ungefaeren Landestelle und eigene Erfahrungen sammeln. Eigentlich liegt da ja auch der Reiz, sonst koennte man die Sonden sicher auch auf Ebay bestellen. So ist es ein schoener Ausflug ins Gruene.
Fahr hin und versuche, das Signal wiederzufinden. Wenn du das Signal decodieren kannst, solltest du die Landekoordinaten mit einem GPS-Geraet (oder Smartphone mit GPS) leicht finden koennen, zumindest mit etwas Erfahrung und Uebung.
Software zum Dekodieren wurde hier schon oft beschrieben. Bei der RS92 ist es sicher etwas komplizierter mit den genauen Bahndaten fuer die Satelliten. Zur Sicherheit kannst du das Signal auch zusaetzlich aufnehmen, um es zu Hause nochmal analysieren zu koennen mit aktuellen Bahndaten. Das Peilen erfordert sicher etwas mehr Uebung und eine brauchbare Antenne. Da wird es bei den ersten Versuchen vielleicht etwas knapp mit der Zeit, wenn die Sonde sich frueh abschaltet. Die Gelegenheiten, eine RS92 zu suchen, werden aber weniger. Mittlerweile startet Idar ebenfalls die RS41 (deine zweite Sonde oben). Wenn da kein Abschalten einprogrammiert ist, sendet die noch mehrere Stunden.
In deinem Gelaende kann es durchaus passieren, dass die Sonden im Wald auf einem Baum landen. Das ist zwar gut fuer die Empfangbarkeit des Signals, aber oft auch schwieriger zu finden und zu bergen. Und im Spessart ist es auch etwas huegeliger, da kann es sein, dass man das Signal der Sonde erstmal im richtigen Tal finden muss. Moeglicherweise muss man auch etwas weiter zu fuss, Sonden Suchen kann also auch gesund sein.

Manchmal ist es aber auch frustrierend. Mich stoert ja vor allem bewohntes Gebiet. Auch wenn hier nicht gleich geschossen wird, wenn man einen Zaun uebersieht, werden die Leute dennoch misstrauischer und nervoeser, habe ich den Eindruck. Hab zwar auch schon nette und interessierte Bauern erlebt (das Wetter ist ja fuer Bauern durchaus wichtig), dann aber auch diese ziemlich verstoerende Diskussion mit einer Pferdezuechterin, wo ich zum Schluss gekommen bin, Grundbesitz sollte solchen Leuten verboten werden. Um grosse Staedte herum gibt es ziemlich viele Pferde, meist umzaeunt, damit die nicht vor den Kindern wegrennen koennen, die damit ausreiten wollen...
Mit Ozonsonden gibt es zudem das Problem, dass die so brummen. Neulich ist eine am Wegrand neben einer sensiblen Wohnanlage gelandet, was wohl einen Anruf bei der Polizei nach sich zog. Zum Glueck waren die nach einer halben Stunde immer noch nicht vorbeigekommen (dachte, Bombenwarnungen wuerden ernster genommen), konnte die Situation vorher aufklaeren. In angespannten Zeiten kann so ein brummender Kasten schon fuer Unruhe sorgen... Sind auf jeden Fall immer wieder interessante Erlebnisse.
zilog80
 
Beiträge: 305
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:08

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Bastelbruder » So 18. Feb 2018, 00:38

Ich würde den Leuten erzählen daß eine Bombe entweder tickt oder eben nicht.
Wenn's brummt ist es ein Bär oder ein Hornissenschwarm zwecks feindlicher Übernahme durch die Marsmännchen oder so. Damit läßt sich auch der Fallschirm erklären.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4523
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon astrohardy » So 18. Feb 2018, 01:56

Zu den Timerkillsonden: Die timergekillte RS92 sendet noch nach dem Abschalten, aber mit verminderter Sendeleistung. Aus 100m Entfernung ist das dann noch nachweisbar. Die RS41 wird wohl ganz abgeschaltet. Und ansonsten hilft Empfang in der Landephase aus 10-40km Distanz, am besten bei guter Horizontsicht und erhöhter Position, und eine anschließende Prediction. Die Bremer Prediction hilft im Umkreis um die Empfangsstationen ebenfalls. Wichtig ist, dass man die Sonde noch bis in wenige 100-300m Höhe erwischt. Sondemonitor ist für eine gute Prediction einer RS92 zu ungenau, für die RS41 und die DFM ist es ok. Mit einem performanten Rechner lass ich oft beide Decoder laufen und gucke, wer tiefer kommt.

Dann sind mit etwas Glück die Predictions so genau, dass man die Sonden auch so findet. Das hängt von der Übersichtlichkeit des Geländes ab. Sonden, Ballonrest, Fallschirm und Schnur können komplett in erstaunlich niedriger Vegetation eines Ackers verschwinden (jetzt ist die ideale Jahreszeit). Mitten im Maisfeld ist natürlich suboptimal.

Das Errechnen der ungefähren Landestelle werde ich hier wahrscheinlich öfter machen dürfen.
Wie muss ich da vorgehen, was für Daten und Tools brauche ich?


Für eine eigene Prediction nutze ich in letzter Zeit die folgende API. Sie berechnet die Bahn des Ballons nach den Winden aus dem GFS-Wettermodell und unter der Berücksichtigung des örtlichen Terrains. Hier gleich mal ein typischer Aufruf (in den Browser kopieren und abschicken). Man braucht letzte Länge, Breite, eine möglichst niedrige GPS-Höhe sowie die Sinkgeschwindigkeit. Auch braucht man die örtliche Geoidhöhe (in meinem Gebiet weiträumig ca. 40m und in Deutschland immer irgendwas zwischen 40 und 50m)

http://earth-info.nga.mil/GandG/wgs84/g ... intpt.html

DIESE Api musst Du aufrufen (hier mit Beispieldaten befüllt)
http://predict.cusf.co.uk/api/v1/?launc ... t_rate=4.4

Erklärung:
launch_latitude: Für eine Prediction letzte Breite, Dezimalgrad, hier 53.6674 Grad
launch_longitude: für eine Prediction letzte Länge, Dezimalgrad, hier 10.01 Grad
launch_altitude: Gemessen über nN. Letzte GPS Höhe - 40m (Geoidhöhe in Norddeutschland) - 7m (letzteres ist nötig, weil die Starthöhe unter der Platzhöhe liegen muss, und sie ist so bemessen, dass der gedachte Ballon in der exakten Höhe platzt). Hier war die letzte übermittelte GPS-Höhe 247.1m, also setzt Du 247.1-40-7 = 200.1m ein
launch_datetime: Uhrzeit der letzten Position in UT, hier 2018-01-28T17:00:00Z
ascent_rate: AUF 15 lassen. Der modellierte Ballon steigt dadurch schnell um 7m, ohne groß in Länge und Breite zu driften, und erreicht dadurch sofort die letzte Höhe und "platzt" dort.
burst_altitude: letzte Meereshöhe, zu berechnen: Letzte GPS Höhe - 40m (Geoidhöhe in Norddeutschland), hier 207.1m
decent_rate: gemessene letzte Sinkgeschwindigkeit in m/s, hier 4.4m/s

Das Ding berücksichtigt das lokale Terrain. Man kann es noch etliche Stunden später mit gleichem Ergebnis aufrufen. In diesem Fall war die letzte übermittelte GPS-Höhe 247.1m. Die Geoidhöhe sind in meiner Gegend 40m, also entspricht das 207.1m Meereshöhe. Der modellierte Ballon klettert erst einmal von 200.1m auf die 207.1m Höhe und platzt dort. Sie landet bei 53.668019, 10.01816 , und das Gelände ist dort 19.28 m hoch.


Hier mal ein typosischer Output:

metadata
complete_datetime "2018-01-28T15:25:25.458238Z"
start_datetime "2018-01-28T15:25:25.455416Z"
prediction
0
stage "ascent"
trajectory
0
altitude 200.1
datetime "2018-01-28T17:00:00Z"
latitude 53.6674
longitude 10.01
1
altitude 207.13125
datetime "2018-01-28T17:00:00.46875Z"
latitude 53.66739725851854
longitude 10.01013739816678
1
stage "descent"
trajectory
0
altitude 207.13125
datetime "2018-01-28T17:00:00.46875Z"
latitude 53.66739725851854
longitude 10.01013739816678
1
altitude 19.282419538757885
datetime "2018-01-28T17:00:43.125Z"
latitude 53.66801912181057
longitude 10.018165422135262


request
ascent_rate 15
burst_altitude 207
dataset "2018-01-28T06:00:00Z"
descent_rate 4.4
launch_altitude 200.1
launch_datetime "2018-01-28T17:00:00Z"
launch_latitude 53.6674
launch_longitude 10.01
profile "standard_profile"
version 1

Hoffe das hilft

Hartwig
astrohardy
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:38

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon astrohardy » So 18. Feb 2018, 02:23

Um grosse Staedte herum gibt es ziemlich viele Pferde, meist umzaeunt, damit die nicht vor den Kindern wegrennen koennen, die damit ausreiten wollen...


Pferdekoppeln sind fast so schlimm wie Maisfelder...Vor allem haben sie nervigere Elektrozäune als die normalen Viehweiden.

Ich habe neulich mal in der Gegend um so eine Pferdeanlage erfolglos eine kalte Sonde gesucht und konnte dort die Tiere und ihre Besitzer beobachten. Diese Pferde hätten sich vielleicht sogar über reitwütige Kinder gefreut, denn die wurden einfach nur an der Leine wie ein Hund spazieren geführt, kurz einmal um den Block sozusagen. Das war wohl ihr Tageshöhepunkt, danach verschwanden sie in irgendeiner Box. Habe keine Ahnung von Pferden, aber stelle mir als unwissender Biologe vor, dass so ein Pferd evolutionstechnisch als Lauftier für das freie Leben auf der weiten Steppe hin optimiert sein dürfte.

Hartwig
astrohardy
 
Beiträge: 122
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:38

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon zilog80 » So 18. Feb 2018, 19:51

Bastelbruder hat geschrieben:Wenn's brummt ist es ein Bär oder ein Hornissenschwarm zwecks feindlicher Übernahme durch die Marsmännchen oder so.

Wobei so ein Brummbaer durchaus gefaehrlich werden kann, wenn der in dieser Jahreszeit aus der Kiste gelassen wird...
Nunja, einerseits fand ich die Situation auch ein wenig amuesant, andererseits hab ich mittlerweile auch gelernt, dass lockere Scherze auch zu Missverstaendnissen fuehren koennen, wenn sich die Gespraechspartner nicht kennen.
Immerhin haben doch die Japaner wohl tatsaechlich damals im Krieg Bomben an Ballons im Jetstream ueber den Pazifik geschickt.

Haette letzte Nacht der Ballon mit N4840598 aus DeBilt den Anschluss an den Jetstream erwischt, wer weiss, wohin er es noch geschafft haette. Der Aufstieg war etwas langsamer als gewohnt, gegen 1:50 UTC erreichte er etwa 32km und wollte dann einfach nicht mehr runter... Gegen 06:15 UTC mit 27000 Frames auf dem Tacho hab ich langsam den Kontakt verloren, freien Empfang hab ich nur in entgegengesetzter Richtung.
Code: Alles auswählen
[27000] (N4840598) So 2018-02-18 06:16:22.000  lat: 50.82231  lon: 8.89501  alt: 30186.62   vH: 22.7  D: 141.3°  vV: 0.2   T=-59.7C  # [00000]
[27001] (N4840598) So 2018-02-18 06:16:23.000  lat: 50.82215  lon: 8.89521  alt: 30186.63   vH: 22.8  D: 141.4°  vV: 0.1   T=-59.7C  # [00000]
[27002] (N4840598) So 2018-02-18 06:16:24.000  lat: 50.82199  lon: 8.89541  alt: 30186.72   vH: 22.8  D: 141.5°  vV: 0.0   T=-59.7C  # [00000]

Die Batterien und Elektronik halten es offensichtlich ziemlich lange aus dort oben in der Kaelte. Auf wetterson.de brach der Kontakt wohl gegen 8:45 UTC ab, gute 10 Stunden unterwegs.
https://wetterson.de/karte/?N4840598
immernoch knapp 30km Hoehe. Moeglichweise stellte der Sender dann seine Dienste ein. Nennt man solche Ballons nicht Floater? Wer weiss, ob der noch unterwegs ist...

Das Stroemungsbild von 3:00 UTC in 10 hPa
https://earth.nullschool.net/#2018/02/1 ... 57.91,1403
earthschool_20180218_0300Z_10hPa.jpg
zilog80
 
Beiträge: 305
Registriert: So 31. Aug 2014, 14:08

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Andreas_P » So 18. Feb 2018, 20:07

Der Odyssee Sonde bin ich heute gefolgt.
Nach dem ich an den Ort angekommen bin wo sich Hase und Fuchs gute Nacht sagen,
und erst mal querfeldein zum vermeintlichen Landepunkt der Sonde gelaufen.
Habe ich dort festgestellt das dort im Umkreis keine Sonde zufinden ist. :(
Aber ein Fuchs habe ich dort gesehen.

Cheffbastler hat mich später aufgeklärt das die Sonde ein sogenannter Floader ist.
Das Ding wird im Lande der Pizza vom Himmel fallen.
Zuletzt geändert von Andreas_P am So 18. Feb 2018, 21:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon andreas6 » So 18. Feb 2018, 20:45

Das ist ein seltener Sonderfall. Oben geblieben ist noch keine Sonde. Gewöhnlich fallen sie noch intakt auf den Boden, meist sendend. Allerdings sollte man schon auf die letzten decodierten Höhenmeter achten. Sind die gering dreistellig, lohnt sich eine Anfahrt. Dann bestehen gute Chancen, dort in der Nähe ein Signal zu empfangen. Bei vierstelligen Höhen braucht man eine gute Vorhersage und mehr Zeit. Meine schlimmste Sonde habe ich bei 8km Höhe verloren und dennoch am Boden gefunden und geborgen. Das war aber anstrengend und etwas langatmig, zumal ich keine gute Anfahrt finden konnte und viel laufen durfte. Und es war auch etwas weit weg...

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1816
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Taucher » So 18. Feb 2018, 20:49

Heute gibts von mir für euch alle eine virtuelle Sondensuche :)
Im Bild ist eine RS41 mit Suchhilfe ;) ... Fallgeschwindigkeit war 7,8m/s

Edit: KMZ Attachment hinzugefügt
Edit: Nein, das rotbraune im Bild sind keine Fallschirmreste sondern Blätter unterm Schnee :) ...

Hoffe ihr habt auch so viel Freude an der Suche wie ich :)
Die Auflösung findet ihr zwei Posts weiter.
Dateianhänge
RS41-20180218 (N3450007).zip
(35.58 KiB) 19-mal heruntergeladen
DSC_0391-cut.JPG
Zuletzt geändert von Taucher am So 18. Feb 2018, 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Taucher
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 9. Apr 2015, 18:49
Wohnort: BaWü

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » So 18. Feb 2018, 20:57

Ja, das muss man die Augen spitzen. In der Praxis hätte ich an der Schnur gezogen und geschaut, wo sich was bewegt ;) . Bei Schnee sind die DWD-Reste klar im Nachteil, da alles weiß ist und helle grüne LEDs auch Geschichte sind. Da sind die Militar-Sonden hierzulande und die Regelsonden in OE (auch aus dem Automaten!) mit den roten Fallschirmen ganzjährig etwas im Vorteil. Es wäre bei der Bw aber an der Zeit, auf den kleineren PC055 umzustellen. Aber die Lager-Bestände reichen ja noch mindestens zwei Sondengeneration…
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Taucher » So 18. Feb 2018, 21:11

Ja, bin erstmal direkt dran vorbeigelaufen und habe mich dann per SNR mit dem SDR(Handy) herangetastet....
"Nahpeilung" dann ohne Antenne (nackte IEC-Antennenbuchse am Stick) und Körperschirmung bis ich die Schnur erblickte.
Ballonrest und Fallschirm waren natürlich beide weiß - zwei-drei Baumkronen weiter und ca. 20m höher gelagert :D

Die RS41 im Bild ist natürlich auch gemein gelandet - zeigt einem die flache Seite ... die mit DWD-Aufkleber steckt schön im Schnee.
Empfang war vom Parkplatz aus möglich - 1km problemlos obwohl Antenne komplett im Schnee steckend.

Am liebsten habe ich übrigens die roten 1,80 m Mil-Plastik-Fallschirme - bei Nachtübungen kommen die Sonden dann sogar mit schickem Leuchtstick :mrgreen:
Dateianhänge
auflösung.zip
(319.08 KiB) 37-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
Taucher
 
Beiträge: 175
Registriert: Do 9. Apr 2015, 18:49
Wohnort: BaWü

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Robby_DG0ROB » So 18. Feb 2018, 21:45

Je nach Verfügbarkeit in grün oder gelb ist das abends/nachts in Grafenwöhr auch üblich. Die Ampullen frieren beim Steigen ein und bewahren die Leuchtdauer für die Zeit nach der Landung. Die nachfolgende habe ich sogar aus 1 km Entfernung beim Heranfahren an die Landestelle im Landen beobachtet. Für DFMs sind die großen Fallschirme aber dennoch zu groß. Zum Teil bleiben die bei Thermik stehen und steigen sogar wieder einige hundert Meter. Das Sinken wird damit auch zur Geduldsprobe, v.a. wenn auf der selben QRG schon wieder was unterwegs ist. Für Nutzlasten der 50 g Klasse sind aber selbst die PC055 noch zu langsam, wie sich mal bei Versuchen gezeigt hat.

GTA_Sep2017.jpg
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1367
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Andreas_P » So 18. Feb 2018, 22:23

Ich habe es mal mit folgender Sonde versucht.

RS41 N3350694 402.70 MHz
17.02.2018, 08:06:22, Up: 02:35:42
N49.90904 E09.34296
986m -15.62m/s 284° 43km/h

launch_latitude: 49.909039
launch_longitude: 9.342960
launch_altitude: 930,56 (986-48,44-7= 930,56)
launch_datetime: 2018-02-17T08:06:22Z
ascent_rate: 15
burst_altitude: 937,56 (986-48,44=937,56) Meereshöhe sind hier aber nur 445 Meter.
decent_rate: 15.62

Code: Alles auswählen
http://predict.cusf.co.uk/api/v1/?launch_latitude=49.90904&launch_longitude=09.34296&launch_altitude=930.56&launch_datetime=2018-02-17T08:06:22Z&ascent_rate=15&burst_altitude=445.0&descent_rate=15.62


Folgende Ausgabe erhalte ich.

error
description "Invalid value for parameter 'burst_altitude': 445.0."
type "RequestException"
metadata
complete_datetime "2018-02-18T20:20:49.654054Z"
start_datetime "2018-02-18T20:20:49.65362Z"

Was mache ich falsch?
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1106
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon Chefbastler » So 18. Feb 2018, 22:50

Andreas_P hat geschrieben:Was mache ich falsch?


Mach mal statt nem Komma einen Punkt. Ist Amerikanische Software.
Deine Sondendaten sind warscheinlich auch zu alt.(dürfen glaub ich nicht älter als 6h sein)
Zuletzt geändert von Chefbastler am Mo 19. Feb 2018, 22:59, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Chefbastler
 
Beiträge: 1473
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Wettersonden jagen = Spielzeug vom Himmel !

Beitragvon andreas6 » So 18. Feb 2018, 23:08

Bei so schnellem Fall muss man nicht wirklich rechnen, solange die Sonde noch sendet. Letzte Position anfahren und peilen. Ist da nichts, einen halben km in Flugrichtung weiter fahren (sofern der Wind da unten halbwegs eine Richtung hat). Der Fall wird nicht langsamer, aber der Wind nimmt nach unten hin ab. Oft liegen solche Sonden in Sichtweite der letzten empfangenen Position, mitunter direkt darunter.

Ansonsten ist alle Theorie grau, probiere mal die Praxis. Man lernt dort schneller als am Bildschirm.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1816
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: barclay66, ferdimh, Matt, porcus, Propeller, Roehricht, Wurstblinker und 20 Gäste

span