Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

andreas6
Beiträge: 2650
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von andreas6 » So 19. Jan 2020, 13:14

Hebe das Ding (Arterienklemme) gut auf, braucht man immer wieder beim Basteln. Vor allem kommt man mit relativ viel Kraft in schmale Ecken rein. Hier hängt auch eine immer griffbereit herum.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » So 19. Jan 2020, 20:18

Am Supermarkt ein riesen Container mit Tchibo Regalen und wat nicht alles da drin.
als einzig mitnahmewürdiges waren dann so kleine Produktdisplay-Regal-Mechaniken-Dingsbumse drin,
wo von hinten mit einer aufgerollten Feder ein Schieber
die verbleibenden Artikel nach vorne drückt. (wie nennt man sowas?)
Da per Fahrrad unterwegs nur mal so 4 Stück davon mitgenommen. hab zwar keine konkrete Bastelidee dafür, aber ersma' mit ;)

in Mülltonne daneben hätte man zig Liter Milch haben können, Ablaufdatum gestern. Lag ganz oben drauf.
hab mir eine Packung mal mitgenommen und die ist noch voll in Ordnung.
Gleich Milchreis davon gekocht, damit das haltbar bleibt.
sowas würde ich allerdings im Sommer natürlich nicht mitnehmen, jetzt in der Kühlschrank-Kälte draussen?
Kein Problem...

Dann woanders noch ein Fernseher, der schon geöffnet am Stradssenrand stand.
Die Innereien mitgenommen. Portabler DVD-Player und ca 10 Kg Kabel.
Auf ner Streusandkiste lag ein Wasserboiler (Untertischgerät)
paar Solarzellen aus Gartenleuchten-Sticks
und mal wieder ein Handyknochen.

Benutzeravatar
frickler_01
Beiträge: 656
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:51
Wohnort: Großraum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von frickler_01 » Mo 20. Jan 2020, 12:28

Desinfector hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 20:18
in Mülltonne daneben hätte man zig Liter Milch haben können, Ablaufdatum gestern. Lag ganz oben drauf.
hab mir eine Packung mal mitgenommen und die ist noch voll in Ordnung.
Gleich Milchreis davon gekocht, damit das haltbar bleibt.
sowas würde ich allerdings im Sommer natürlich nicht mitnehmen, jetzt in der Kühlschrank-Kälte draussen?
Kein Problem...
Löbliche Sache :)
Warum Containertauchen auch nur bei Frickelmaterial? :D

MfG frickler

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Mo 20. Jan 2020, 14:14

Wenn ich mir das recht überlege gabs kürzlich einen Besitzerwechsel.
Und ich meine vorher dort keine container erreichbar.
Jetzt steht alles offen zugänglich.
Da werde ich jetzt öfter mal einen Blick riskieren, wenn ich vorbeikomne.
Denn das liegt für mich schon fast zu weit weg.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3139
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Toddybaer » Mo 20. Jan 2020, 21:18

Einen anderen Sprüharm für den Spülknecht, der untere passte leider nicht
Ersatz für die Gemüseschale des Kücheniglus, passt leider nicht
zwei Küchenschüsseln aus diesem Ceranmaterial in weis
Rest Xylador Lasur, für meinen Schaukasten :)

Dan schon etwas länger her, einen unbenutzten Schaukasten geschenkt bekommen. Muss nur geringfügig überarbeiotet werden

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jan 2020, 08:56

eine erfreulich saubere Microwelle, kommt natürlich im ganzen mit.
Und ein noch verpacktes 20m Nylonseil.
Kommt grad SEHR gut, da ich mir kürzlich auch mal einen Magneten zum Magnetfischen bestellt hatte.

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Spike » Di 21. Jan 2020, 09:39

Desinfector hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 08:56
Kommt grad SEHR gut, da ich mir kürzlich auch mal einen Magneten zum Magnetfischen bestellt hatte.
Die andere Wochenendbeschäftigung :D darauf hatte ich bei Dir noch gewartet ;)
Pass aber auf mit WW2-Relikten, sofern bei die Euch durchgekommen sind...

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jan 2020, 10:16

Frontkämpfe gabs hier in Holstein meines Wissens nicht.
was natürlich nicht heisst dass DOCH mal irgendwo was liegen kann.
Auf einem ehem Truppenübungsplatz bin ich auch mal mit nem einfachen Metalldetektor gewesen.
Der Zeiger zappelt dort wie ein Lämmerschwanz. gegraben hab ich da natürlich nicht.

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Spike » Di 21. Jan 2020, 10:45

:D
Mir war nur am Wochenende ein 50er Brandprojektil beim Wandern quasi vor die Füsse gerollt - Der Wald hier ist allerdings auch recht verseucht (Remagen).

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1842
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Propeller » Di 21. Jan 2020, 11:19

Vor Kriegsschrott bist Du innerhalb Deutschlands nirgendwo sicher. Ich gehe hier in Mecklenburg offiziell mit dem Detektor (wenn ich mal dazu komme) und hatte schon an den unmöglichsten Stellen Munitionsfunde und meide deshalb auch schon bestimmte Gebiete, obwohl ich dort z.B. eine mittelalterliche Wüstung vermute.

PS: Ich bin vom Magnetangeln nicht sehr begeistert. Wenn es um historisch interessante Stellen geht, dann sind die allerwenigsten Funde und Befunde aus Eisen. Vor ein paar Jahren haben wir hier in einem See eine Kemlade entdeckt, die u.a. wunderbar erhaltene Keramik (13.JH) und auch diverse empfindliche Funde aus organischem Material barg. Ich mag mir gar nicht ausdenken, wie das ausgesehen hätte wenn da zufällig vorher jemand hundertmal einen schweren Magneten reingeschmissen hätte, um am Ende ein paar verrostete Schmiedenägel herauszuziehen.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jan 2020, 11:44

ganz ehrliche Meinung von mir: Das wäre dann Pech. Man wird sich schon noch in der Landschaft bewegen können
ohne dass man gleich hunderte Jahre altes Kulturgut zerstört. Ich habe jedenfalls nicht immer nur den Gedanken im Hinterkopf:
Bloss nix machen, man könnte ja...

Man könnte allerdings auch sagen:
wenn es nicht Leute gibt, die "herumstöbern", würde vieles garnicht gefunden werden.
Oder wie genau bist Du auf die Hütte gestossen?

ich würde selbst eh nur von einer Brücke versuchen etwas zu angeln. Also an Kanälen, Bächen und so.
da wohnte vorher niemand. Und wenn man Eisenteile fischen kann, dann sollte man evtl auch noch mal sprichwörtlich nachhaken.

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2598
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von ESDKittel » Di 21. Jan 2020, 12:15

Desinfector hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 11:44
ich würde selbst eh nur von einer Brücke versuchen etwas zu angeln.
Man sollte aber schon einschätzen können was man da so zu Tage fördert:
https://www.kreiszeitung.de/lokales/rot ... 28878.html

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jan 2020, 13:16

und?
Du meinst jetzt nicht etwa dass ich unklare Gegenstände ins Feuer legen würde?

Ich bin länger erwachsen als einige hier alt sind

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1842
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Propeller » Di 21. Jan 2020, 14:04

Ich möchte ja gar niemandem irgendwas verbieten, sondern einfach mal zu bedenken geben, daß man da auch was kaputt machen kann, um das es schade ist. Mehr nicht.
An irgendwelchen ausgebauten Flüssen, Brücken und dergleichen wird das sicher nicht der Fall sein. An solchen Stellen dürfte man auch am ehesten die Sachen finden, auf die die meisten Magnetfischer scharf sind.

Die Kemlade wurde durch gezieltes Betauchen der Seen gefunden. Die Holzpfähle halten sich unter Wasser sehr lange und ich habe schon perfekt erhaltene Dendroproben gesägt, die bis in die Jungsteinzeit datieren.
Manchmal erlebt man auch Überraschungen. Diese Frau hier:

Bild

habe ich bei der gemeinsamen Suche mit anderen in knapp einem Meter Wassertiefe in einem kleinen Flüßchen eingesammelt. Ich wußte, daß in dem Städtchen flußaufwärts 1945 von der Roten Armee furchtbare Gräueltaten verübt wurden und brachte das damit in Verbindung.
Später stellte sich heraus, daß diese Knochen über 3700 Jahre alt sind. Noch später entpuppte sich die Stelle als das möglicherweise größte bronzezeitliche Schlachtfeld der Welt.

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1204
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Spike » Di 21. Jan 2020, 15:13

DU warst das? Dann habe ich Dich ja vielleicht als Taucher in einer Fernsehdoku einmal gesehen?
Da gab es doch auch einen Bohlenweg durch die Aue, richtig?

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jan 2020, 15:13

Diese Doku habe ich auch gesehen. Interessant.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9106
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Fritzler » Di 21. Jan 2020, 15:23

Die Doku hab ich auch gesehen.
Schon interssant wie sich der Kreis schließt :mrgreen:

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1842
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Propeller » Di 21. Jan 2020, 15:26

Ähm, ich bin nicht der ursprüngliche Entdecker. Als ich da mitgetaucht habe, gab es schon einige Funde von dort (Bronzezeit bis Slawen), aber niemand hatte eine Ahnung, welche Dimension die Sache mal annehmen wird.
Im Fernsehen war ich da auch nicht, aber bei einigen veröffentlichten Luftbildern habe ich den Fotografen geflogen. ;)
Es gibt Vermutungen seitens der Archäologen, daß der Kampf von einer dort vorhandenen Brücke über den Fluß ausging. Ob man diese inzwischen auch gefunden hat weiß ich ehrlich gesagt nicht. Pfähle stecken aber genug (aus allen Epochen) im Grund. Ich frage mal.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jan 2020, 16:00

Knochen und Holzpfähle sind allerdings nicht magnetisch

hua hua hua :mrgreen:

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6249
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von xanakind » Di 21. Jan 2020, 21:05

Magnetfischen will ich diesen Sommer auch mal machen.
Einen fetten Monster Magnet habe ich eh schon.
Hauptsächlich will ich das mal bei Brücken machen.
Direkt an meinem Arbeitsplatz sind nämlich 2 Brücken.
Da kann ich den ganzen Schrott dann in der Firma in den Container kippen :lol:
Ich bin mal gespannt, wie viele verlorene iPhones und Air-Pötte ich finden werde :lol:

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1842
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Propeller » Di 21. Jan 2020, 21:54

Telefone habe ich an Brücken noch nie gefunden. Die liegen immer nur an den Dampferanlegestellen und bei den Kanuverleihern. :mrgreen:

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2419
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Mista X » Di 21. Jan 2020, 22:20

Eine komplette Abrissbude... Bilder hier:
https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 12&t=13321

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6414
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Mi 22. Jan 2020, 08:40

xanakind hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 21:05
Magnetfischen will ich diesen Sommer auch mal machen.
(...)
Ich bin mal gespannt, wie viele verlorene iPhones und Air-Pötte ich finden werde :lol:
Da musste echt mal zu 'ner Touri-Gegend hin. Zu einer (Neudeutsch) Marina.

Es hat hier so Regensiele, ohne Fangkorb drin, in sowat könnte auch was sein.
viel interessanter wären allerdings die nicht-magnetischen Teile, die da überall so im Wasser liegen dürften.


"Mein" Schrotter kauft Mobilfunk mittlerweile auch auf. Nur ohne Akkus.
Hab aber noch keinen Preis.
ca 25Kg Handies liegen hier schon.


Funde gabs natürlich auch wieder. 2 Microwellen,
2 kaputte analoge Fotoapparate (Kleinbild), werden für Blitzladung geschlachtet
Dann 'ne Klappbox mit lauter alt-Krimskrams drin:
Z.B. altes Grundig Mikrofon mit DIN3-Pol Stecker,
'n Hammerkopf etcpp.

CH-Bastler
Beiträge: 143
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von CH-Bastler » Mi 22. Jan 2020, 17:34

Es ist wieder ein Fund der bei mir Regelmässig reinkommt. Und zwar ein DC Wandler/ USB Ladegerät. Am Eingang kommen 19VDC und am Ausgang 2x USB Ladeanschlüsse für Fallobst. Standartfehler sind abgebrochene Buchsen. Also einfach zu Reparieren.

Die Schaltung habe ich mal etwas Rausgepinselt, also zumindest den Hauptstrom. So einen Aufbau habe ich noch nie Gesehen. Also die Übertragung mit Kondensatoren. Allgemein unglaublich aufwändig aufgebaut, verglichen mit den China modulen.Mit einer kleinen Modifikation an der Hilfsspannungsversorgung des IC läuft er auch mit 12VDC.
15797046245760.jpg

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7362
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Bastelbruder » Mi 22. Jan 2020, 19:05

Der SEPIC-Wandler kann aufwärts und abwärts wandeln, ist hundertprozentig sicher im Fehlerfall (bezüglich Überspannung am Ausgang) und EMV-mäßig ziemlich Oberklasse.

Antworten