Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Andreas_P » Di 6. Mär 2018, 22:58

Bild->zoom

Heute beim Sperrmüll Sammelen gefunden. Die beiden Staubsauger werden ausgeweidet,
der Fön wird erfarung mit Thermischen Experimenten machen. Oder als Ventilator wie bei Finger 2014.
Benutzeravatar
Andreas_P
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Gemünden am Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Marsupilami72 » Di 6. Mär 2018, 23:46

Mista X hat geschrieben:Jaaa genau...
Also angesichts dessen, dass da 30A KFZ Sicherungen drin stecken komme ich nach Adam Riese auf 360W pro Kanal.

Das ist die Leistungsaufnahme...da kannst Du noch mal pauschal >50% für den Würgungsgrad abziehen.

P.S.: Es soll schon Chinaböller geben, die absichtlich zu große Sicherungen einsetzen, falls doch mal ein Endkunde des ohmschen Gesetzes mächtig ist :roll:
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Matt » Mi 7. Mär 2018, 06:10

Mista X hat geschrieben:JBC natürlich ... blödes Handy.

Also es sind 6 intakte Griffe und eine Spitze. Der Rest hat Probleme oder wird nicht heiß.

Ach ja... heute wieder Containertauchen auf dem WSH:
(Und bevor wieder einer meckert - ich war Altpappe wegbringen - also eh schon da)

Bild->zoom



Hihi, diesemal ist schon etwas besser. ;-)

Wenn du magst, dass ich dir eine Elektronik zum selber aufbauen von eigene Station geben mit Tausch von Griffe. Nur Gehause und Netzteil müsste du selber besorgen. Inspiritation kannst du aus Link nehmen.
viewtopic.php?f=14&t=13&p=213357&hilit=JBC#p213357

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sysconsol » Mi 7. Mär 2018, 07:45

1200W Autoendstufe

Ich hab mal son Möller nachgemessen.
UB 14V
Ausgang 4 x75W rms [...]

Ich habe mal eine (echte) 1kW Endstufe aus der Veranstaltungstechnik ausgesteuert.
Das war im freien.
Ich bin mir nicht sicher, ob man das im KFZ - also quasi innerhalb der Lautsprecherbox - aushält :twisted:

Das wäre - wegen dem Würgegrad - auch eine Aufgabe für Klasse-D-Endstufen.

Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist,
das ist alles was sie hört,
sie mag Musik nur, wenn sie laut ist,
wenn sie ihr in den Magen fährt.
Sie mag Musik nur, wenn sie laut ist,
wenn der Boden unter den Füßen bebt,
dann vergisst sie, dass sie taub ist.

Aus: Herbert Grönemeyer - Musik nur, wenn sie laut ist
sysconsol
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Mi 7. Mär 2018, 13:48

Du tust den Car"Hifi"-Schraubern an einem Punkt etwas Unrecht: Die 1kW-PA-Box hat einen um Faktor 10-100 höheren Wirkungsgrad als eine Box fürs Auto, weil die Autobox nach Thiele/Small gigantische Membranmasse braucht, um die Resonanz in den Keller zu drücken.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sysconsol » Mi 7. Mär 2018, 14:12

Schon.
Aber der Zuhörer sitzt ja dann auch in der Box.

Schade, dass ich weder eine PA-Anlage noch ein KFZ habe.
Sonst würde ich jetzt einfach mal den Lautsprecher in die nachgebaute Hutablage schrauben.
Den Frequenzgang mittels DSP anpassen.
Und dann langsam lauter drehen (aufhören, bevor es die Sicken zerreist).

Wie sieht das eigentlich mit den Bluetooth-Böxchen und Thiele/Small aus?
Die klingen ja auch teilweise recht ordentlich für ihre Größe.
Und das ohne massiv Energie zu verbraten.
Hab aber noch keine zerlegen können, um nachzumessen.
sysconsol
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Mi 7. Mär 2018, 14:53

Wie sieht das eigentlich mit den Bluetooth-Böxchen und Thiele/Small aus?

Die Entwurfsformeln liefern Werte für optimalen Frequenzgang bei gegebenem Lautsprecher. Wenn man den Frequenzgang aus der Gleichung raus nimmt, kann man mit einem Lautsprecher mit extrem starkem Antrieb und leichter Membran deutlich höhere Wirkungsgrade bei kleiner Gehäusegröße erzielen.
Bei den Bluetoothboxen steckt außerdem noch ein Haufen Psychoakustik drin.
Diese Gebilde stellt einen Haufen davon in einem geschlossenen 1,5l-Gehäuse nach.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 7. Mär 2018, 15:01

sysconsol hat geschrieben:Wie sieht das eigentlich mit den Bluetooth-Böxchen und Thiele/Small aus?
Die klingen ja auch teilweise recht ordentlich für ihre Größe.

Die sind meistens auf ordentlichen Peak bei 100Hz oder so ausgelegt - klingt nach Bumm bumm, ist aber nicht wirklich Tiefbass ;)
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Roehricht » Mi 7. Mär 2018, 17:49

Hallo,
natürlich nicht mit Lautsprechers getested ´sondern mit Last R , Oszi , Voltmeter und dann den Taschenrechner bemüht...

Strooooom ist kein Problem. Eines meiner Netzteile liefert bei einstellbaren 0-20V saubere stabile 120A Dauerstrooom.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3024
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Fr 9. Mär 2018, 02:07

In den Bluetooth-Boxen sind meistens die sogenannten "CSR" Module verbaut. Gibt es auch beim Chinamann für schmalen Taler, mal bei Ebay nach CSRA64215 suchen. Die Dinger können für 8€ unglaublich viel, unter Anderem hat das Teil einen DSP mit an Board, mit dem man den Frequenzgang schön gerade ziehen oder einen Spaßbuckel irgendwo um 100 Hz zaubern kann. Manche dieser Prozessoren (es gibt gefühlt tausend verschiedene Varianten) beherrschen dann auch noch dynamische Bassanhebung, also bei leisen Lautstärken den Bass ordentlich anheben damit es fett kingt und zu höheren Lautstärken immer weiter zurückdrehen, damit der Maximalpegel nicht leidet.
Im Stromrichter.org Forum gibt es da zwei recht ausführliche Threads dazu, falls sich das mal jemand näher angucken möchte.

Ich habe mal eine (echte) 1kW Endstufe aus der Veranstaltungstechnik ausgesteuert.
Das war im freien.


Süß :lol:
Zwei solche Stacks auf 25m², allein im Tiefbass (30 bis 80 Hz) 8 x 1,5 kW. Da flattern die Hosenbeine.
Auch "echte" Watt und die Hörner haben einen mords Wirkungsgrad in dem Frequenzbereich.

Bild

Die Frage nach dem "muss das wirklich sein" stellt dich hier natürlich nicht mehr.
Genauso wenig wie bei den Verrückten aus der Car HiFi Szene, da gibts ja auch SPL Wettbewerbe und solche Späßchen wo dann die Haare einer jungen Dame, die sich am geöffneten Fenster positioniert, im Takt zum Bass nach hinten wegfliegen.
Jedem Tierle sei Plässierle...
IPv6
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon reutron » Fr 9. Mär 2018, 06:16

Den unterschied zwischen 50W und 1200W Musik kennt der ONN(OttoNormalNutzer) ja nicht. :twisted:
Wichtig ist nur den Verstärker so einzubauen das auch alle anderen sehen das man einen 1200W Verstärker im Auto hat.
(eigentlich würde auch ein Lehrgehäuse durch den die Lautsprecher geschleift werden reichen) :lol:
Benutzeravatar
reutron
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon sysconsol » Fr 9. Mär 2018, 14:10

Mindestens 5 Lichtmaschinen müssen auch noch dazu :D

In den Bluetooth-Boxen sind meistens die sogenannten "CSR" Module verbaut.

Ist mir bekannt, ebenso deren Funktionen.
Habe sogar eines aus einem Bluetooth-Kopfhörer hier liegen (CSR8645).
Das einzige Problem ist derzeit, dass ein USB-RS232-Adapter nur bedingt als Programmiergerät taugt.
Und ein passendens Programmiergerät nur aus China zu beschaffen ist :(
sysconsol
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon video6 » Fr 9. Mär 2018, 15:02

Mindestens 5 Lichtmaschinen müssen auch noch dazu :D

solch Video hab ich grad gesehen da sind sechs verbaut auf nem grossen Träger über dem Motor.

Es war aber nicht zu sehen gewesen wofür das war

hab leider keinen Link dafür war bei FB
Dateianhänge
Screenshot_20180309-141432.png
Zuletzt geändert von video6 am Fr 9. Mär 2018, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon IPv6 » Fr 9. Mär 2018, 15:05

Das einzige Problem ist derzeit, dass ein USB-RS232-Adapter nur bedingt als Programmiergerät taugt.
Und ein passendens Programmiergerät nur aus China zu beschaffen ist :(


Und auch da muss man scheinbar ein bisschen aufpassen weil auf den ersten Blick gleiche Programmiergeräte mit unterschiedlichen Logikpegeln arbeiten.
Es sollte einem auch bewusst sein, dass das Programmieren dieser Chips nicht für Endanwender gedacht ist, es ist problemlos möglich mit einer falschen EInstellung das Board dauerhaft unbrauchbar zu machen. Nur als Hinweis bevor jetzt jemand seine sündhaft teure Bluetoothbox umprogrammieren will :D
IPv6
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon thinkpad » Fr 9. Mär 2018, 16:20

habe einen

APPLE TV Generation 1

bekommen.

Intel Pentium M 1GHz, 256 MB RAM, PATA HDD.

Kann man auf Kodi umbauen, das wird heute Abend probiert :D
thinkpad
 
Beiträge: 226
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 16:53
Wohnort: Rhein Neckar

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Farbe » Fr 9. Mär 2018, 19:44

Huhu,

@ferdimh

Kannst du bitte ein paar genauere Worte über die von dir gepostete Schaltung schreiben?

Das Feedback Netzwerk für mich schwer zu verstehen und bevor ich jetzt spice anwerfe frag ich lieber.

DANKE!
Farbe
 
Beiträge: 103
Registriert: So 29. Sep 2013, 16:06

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ESDKittel » Fr 9. Mär 2018, 21:24

Einen 11'er Ringmaulschlüssel... soweit laaannngweilig...
Der Fundort aber gibt mir allerdings zu denken: Auf dem Bremsentlüfternippel vom Bremssattel vorne links an meinem Polo :shock: .
Gefunden hab ich den auch nur weil ich an der Waschanlagenwarteschlange eine Kampfkurve machen musste und zum Zeitvertreib ausgestiegen bin um mit einem Nachbarn zu quatschen der dort auch wartete.
Dem Zustand nach fuhr ich den schon länger spazieren...
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon ferdimh » Fr 9. Mär 2018, 22:38

Es gibt da ja zwei Feedbacknetzwerke ;-)
Das Feedbacknetzwerk um den ersten Opamp bedarf hoffentlich keiner weiteren Erläuterung.
Das Feedbacknetzwerk um den zweiten Opamp ist eine Badewanne. Es gibt einen Bassbuckel und eine Anhebung ab ca. 1kHz, die bei ca 3 kHz wieder abflacht. Warum es die braucht, erklärt die dritte Schleife um den TDA7293:
Der Lautsprecher hängt in einer Brückenschaltung. Die macht, dass der Lautsprecher eine negative Quellimpedanz sieht: die Spannung am Lautsprecher steigt, wenn der Verstärker stärker belastet wird (Mitkopplung vom 0,22Ω-Shunt über 2,2KΩ auf den Eingang) Das kompensiert teilweise den Drahtwiderstand der Schwingspule, so dass der Lautsprecher stärker bedämpft wird und einen weniger ausgeprägten (lies: auf dem Frequenzgang nicht mehr sichtbaren) Resonanzbuckel bei 150Hz hat. Der weggedämpfte Buckel lässt aber allgemeinen Pegelverlust im Bassbereich zurück. Um die Box den üblichen Hörgewohnheiten anzunähern muss daher etwas Anhebung her. Theoretisch braucht es dabei nur 6dB/Oktave, praktisch gibt es 12 (2 RC-Hochpässe in der Gegenkopplung) mit einem Buckel wegen Phasenmagie, entsprechend aktueller Hörgewohnheiten etwas mehr. Für "HiFi" würde man hier etwas gefühlvoller rangehen.

Bei zu hohen Pegeln wird irgendwann der einsame Transistor aufgesteuert und drückt die Eingangsspannung runter; dabei gehen bevorzugt die Bässe verloren, so dass das Ding auch laut kann. Nebenbei tritt im Bassbereich Verzerrung auf, die Oberwellen generiert, die dem Ganzen den Eindruck von mehr Wuchtizität verpassen.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Mario20v » Sa 10. Mär 2018, 17:34

@Video6

Könnte auch für
"Sky is the Limit" Klasse beim Keydown sein. :D
Mario20v
 
Beiträge: 118
Registriert: So 22. Mai 2016, 17:12

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Wurstblinker » Sa 10. Mär 2018, 23:17

video6 hat geschrieben:Mindestens 5 Lichtmaschinen müssen auch noch dazu :D

solch Video hab ich grad gesehen da sind sechs verbaut auf nem grossen Träger über dem Motor.

Es war aber nicht zu sehen gewesen wofür das war

hab leider keinen Link dafür war bei FB
Bild


Is doch ganz klar, das iss für ein Elektroauto. :lol:
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Stitch » So 11. Mär 2018, 09:29

die lima werden für excessive hifi beschallung gebraucht
Benutzeravatar
Stitch
 
Beiträge: 1065
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Pi² » So 11. Mär 2018, 12:22

Sory, etwas OT:

die lima werden für excessive hifi beschallung gebraucht


Solch' Zeug wird eher für Maximalpegelorgien gebraucht, bei denen auch gern der Schalldruckgewinn durch eine Resonanzüberhöhung mitgemessen wird.
Für ernsthaftes Musikhören oder HiFi ist das nix. Mir ist in meinem ganzen Leben noch kein Musikinstrument begegnet, daß einem Weibchen die Haare fliegen läßt...

Etwa so wie hier: https://www.youtube.com/watch?v=i4ZB4t-OFjc
Technik: 2 Stück 80cm-Monsterbässe in einem Bandpaßgehäuse im Fahrzeug... :shock:

LG
Pi²
 
Beiträge: 42
Registriert: Do 19. Okt 2017, 16:26

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Matt » So 11. Mär 2018, 12:25

ich kenne schon eine Mercedes Klasse A, der 155dBa Schalldruck schafft, ist in Osthessen bekannt. Räumt regelmässig Pokal auf Tuningtreff ab..

Davon kriege ich schon Ohrsausen..

Grüss
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 2239
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Joschie » Mo 12. Mär 2018, 14:38

Am Freitag in den Kleinanzeigen stand ein "Pantam Konstanter" drin, das Bild erinnerte sehr schwer an einen Gossen
Also den guten Mann mal angerufen und mir die Typenbezeichnung durchgeben lassen, ja das ist ein Gossen, und nen Termin ausgemacht.

Gestern Vormittag mal schnell 35km durch die Pampa getungelt und das gute Stückchen abgeholt:
Bild->zoom

Der Preis von fünf Zwickel, da er nicht wusste ob er noch geht, fand ich OK und hab den ohne Verhandeln mitgenommen.

Zuhause aufgeschraubt reingeschaut, ja Lüfter ist schwergängig und einige Knallbonbons (einer hat schon nen Riss im Kunststoff) sowie die schönen Silbernen ERO Blechdosen sind verbaut und schreien nach Austausch.

Grüße
Josef
Benutzeravatar
Joschie
 
Beiträge: 1188
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Eure aktuellen Funde

Beitragvon Marsupilami72 » Mo 12. Mär 2018, 16:23

Matt hat geschrieben:ich kenne schon eine Mercedes Klasse A, der 155dBa Schalldruck schafft, ist in Osthessen bekannt. Räumt regelmässig Pokal auf Tuningtreff ab..

Harmlos :mrgreen:

Die richtigen dbDragracer haben längst die 180dB Marke geknackt - da sollte dann aber keiner mehr im Auto sitzen...
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1041
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GregorB, Hansele, inse, Kainit, Majestic-12 [Bot], soischswore und 27 Gäste

span