TRICK 17

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: TRICK 17

Beitragvon Smily » So 28. Mai 2017, 09:29

Statt lego zu ersteigern, wäre es nicht sinniger sich direkt das granulat als "deko" zu bestellen?
Ist dich hübscher zu dosieren als nur 4er und 8er legos aufzuweichen.

Oh, ich brauch noch n klecks. Mann reiche mir einen 2er blau....
Benutzeravatar
Smily
 
Beiträge: 1197
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg

Re: TRICK 17

Beitragvon RMK » So 28. Mai 2017, 11:04

ich will das Thema jetzt nicht unnötig breit treten, aber ich denke eine Tüte
Lego kriegst auf Ebay günstiger als "Mischfarbe" als die Granulate..

aber ja, viele Wege führen nach Ro..zur Weltherrschaft ;-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1315
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: TRICK 17

Beitragvon uxlaxel » Di 6. Jun 2017, 00:25

Bild
Bild


Sonnenschirm- oder Portabelmast-Ständer aus Ersatzrad und 2 Restern Flach- und Winkelmaterial. Funzt erstaunlich gut mit dem Trabirad und einem 2m-Sonnenschirm auch bei gutem Wind, hatte nur irgendwann Angst um den Stoff und habe den Schirm dann zu gemacht. Ein 10m-GFK-Mast sollte auch problemlos getragen werden.

Alternativ bringen Wohnwägen meistens auch ein Deichselrad mit und wenn der WW steht, kann man da ein 50mm-Rohr statt dem Rad einspannen und was befestigen.

LG Axel
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8795
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: TRICK 17

Beitragvon Mirqua » Di 6. Jun 2017, 20:52

@ Axel:
währe es nicht einfacher aus ner Blechplatte und 2-3 Gewindebolzen einen Einschraubadapter zu braten?

Nur mal so laut gedacht.....

MfG
Andreas
Mirqua
 
Beiträge: 220
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: TRICK 17

Beitragvon uxlaxel » Di 6. Jun 2017, 20:55

moin, kannst du das mal fix skizzieren? ich steh mit deiner beschreibung gerade auf dem schlauch. lg
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8795
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: TRICK 17

Beitragvon Julez » Mi 7. Jun 2017, 09:27

Bohrerverlängerung.

Ich stand am WE vor dem Problem, dass an einer sehr unzugänglichen Stelle am Flansch zwischen Krümmer und Hosenrohr ein Loch 8mm gebohrt werden musste, da eine normalerweise dort befindliche Zusatzbefestigung abgebrochen war. Hier erkennt man den "Haken" am Flansch:
http://www.ebay.de/itm/Abgaskrummer-Toy ... 2185970497
Ich habe von oben gebohrt, zwischen den einzelnen Zylinderauslässen hindurch.
So ist es mir gelungen: 2 Alurohre genommen mit 4 und 8mm iD und 1mm Wandstärke. Mit 4 bzw 8mm Bohrer aufgebohrt, da leicht untermaßig. Großzügig angefast, und M6 und M10 reingeschnitten. Jeweilige Muttern auf 5,5 und 9,5mm aufgebohrt. Gewindeteil +5mm des Rohres einseitig geschlitzt. Bohrer rein, Mutter draufballern, sitzt. Dann halt schrittweise mit Anbohrer und normalem Bohrer 4mm vorgebohrt, und mit 8mm aufgebohrt. Funktionierte tadellos, hab aber auch sehr häufig nachgeschmiert. Hätte mehr Probleme erwartet.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 531
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: TRICK 17

Beitragvon PowerAM » Fr 23. Jun 2017, 17:28

Wissenswert:

Falls sich ein Smart 451 im Leerlauf bei drehendem Motor weigert, nach 1 zu schalten und der Bremslichtschalter funktioniert, dann ist es eine fast tote Batterie!

Getauscht, rennt wieder! Unterbrechungsfrei gemacht wegen des Radiocodes.
Benutzeravatar
PowerAM
 
Beiträge: 1995
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: TRICK 17

Beitragvon ferdimh » Fr 23. Jun 2017, 18:12

Was mich hierzu interessieren würde: Hast du irgendwas gemessen, was darauf hindeutet?
Denn diese Aussage heißt
a) Karren können bei laufendem Motor das Bocken anfangen, auch wenn die Batterie noch zum Anreißen reicht.
b) Es gibt irgendeinen Parameter der Besaftung der diese Spinnerei verursacht, der vermutlich nicht so einfach zu messen ist.
Sowas will ich nicht reparieren müssen!
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5918
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: TRICK 17

Beitragvon Schrauber » Fr 23. Jun 2017, 19:46

Da der Smart Tiptronik hat braucht er zum Schalten ja ein bischen Strom.
Ja nachdem ob das über Schaltwalzen oder Magnetventile passiert (weiss ich bei der Kiste nicht),
zieht das Getriebe da schon was weg.
Da die modernen Steuergeräte auch die Bordspannung überwachen wird die bei
fast toter Bat. zusammenbrechen und dann schaltet sich da nix mehr.
Müsste aber im Fehlerspeicher eingetragen sein.
Schrauber
 
Beiträge: 69
Registriert: Di 5. Aug 2014, 08:05

Schleifsteine Abrichten

Beitragvon tryps » Mo 3. Jul 2017, 17:49

War grade nicht ganz sicher ob das besser hier oder in "Keine gute Idee" passt. Naja egal, ich musste mal eben ein paar Schleifböcke auf brauchbar abrichten und da war viel zu viel zum abnehmen.
Daher das Universalwerkzeug Nr. 1 mit Diamantscheibe bestückt und drauf los.
Der Trick: Winkelschleifer auf Schutz legen um die Scheibe waagerecht zu bekommen.
Solange man nicht zu viel auf einmal abnimmt passiert da auch nicht so schnell was. Wenn doch, schnell wegschmeißen. :lol:
Beides laufen lassen und gefühlvoll abschleifen ergibt ein ziemlich brauchbares Ergebnis.
Bild

Edit: Link hinterm Thumbnail als Direktlink gesetzt.
Zuletzt geändert von tryps am Di 4. Jul 2017, 01:19, insgesamt 1-mal geändert.
tryps
 
Beiträge: 264
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:14
Wohnort: Hude

Re: TRICK 17

Beitragvon uxlaxel » Mo 3. Jul 2017, 23:00

moin tryps, kannst du bitte zukünftig den foreneigenen bilderserver nutzen, dein bild ist völlig überdeckt mit werbung und spielen, so denn man es anklickt. wir haben extra den bilderserver, um das zu verhindern. ganz nebenbei verschwindet das bild nicht schon nach paar wochen...
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8795
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: TRICK 17

Beitragvon Hansele » Mo 3. Jul 2017, 23:05

Bilder bei Abload.de haben kein Verfallsdatum,
einfach das Bild auf 600px breite skalieren und mit dem Direktlink einbinden,
dann gibt es auch keine Werbung zu sehen.

Grüßle
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1576
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: TRICK 17

Beitragvon Fritzler » Mo 3. Jul 2017, 23:12

Dafür wird das Bild beim fserver nach ner weile so stark verkleinert, dass nichts mehr erkennbar ist.
Für alles andere gibts uBlock Origin.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5312
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: TRICK 17

Beitragvon tryps » Di 4. Jul 2017, 01:16

Bei mir macht in letzter Zeit der Forenhost immer mal wieder Probleme beim Upload. Von den Bilder Hostern ist Abload wohl der zuverlässigste und am wenigsten nervige. Was Werbung angeht - geht Internet ohne Ublock-origin überhaupt noch? Ich würde mich gar nicht mehr zurecht finden.
Umskalieren und als Direktlink kann ich machen, inwiefern das aber für verschiedene Auflösungen gut geht oder nicht kann man da wohl vorher schlecht sagen.
Gruß und schönen Abend

Edit// Man kann den Link hinterm Thumbnail auch durch den Direktlink ersetzen, damit entgeht man dem Problem von voll skalierten Bildern im Beitrag und bei klick gibts volle Auflösung ohne Geblinke und Werbung - das sollte dann ja alle befriedigen.
tryps
 
Beiträge: 264
Registriert: Do 29. Sep 2016, 19:14
Wohnort: Hude

Re: TRICK 17

Beitragvon uxlaxel » Di 4. Jul 2017, 08:47

mit dem fingerischem bilderserver hatte ich noch nie probleme. vielleicht liegt es bei dir auch an deiner eigenen weichware. lg
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8795
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: TRICK 17

Beitragvon Mista X » Fr 28. Jul 2017, 14:41

Trick 17 um alte schlabbrige Kartoffelchips wieder lecker knusprig und würzig zu kriegen:

5 min auf Stufe 4 mit dem Heißluftfön anblasen in einer Dose(!!!!) bis es hörbar drin brutzelt.

Hmmm ofenfrisch ohne den Hintern aus der Werkstatt bewegt zu haben.

Und um Hightech vorweg zu zitieren:
Anfänger! Das macht mitm Dachpappenbrenner oder Lötlampe!
Benutzeravatar
Mista X
 
Beiträge: 1290
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: TRICK 17

Beitragvon Anse » Sa 12. Aug 2017, 17:19

Wenn man mal ein Räumwerkzeug für Sechskant mit 6,35mm braucht kann man einen Sechskantbit anschleifen.
Der Bit wird einfach mit dem Ende nach außen in ein Bohrfutter gespannt. Danach einem Dremel oä. mit einer schmalen Schleifscheibe mit möglichst kleinen Durchmesser wie im unteren Bild mittig vor den Bit halten.
Durch die Drehung von Bit und Schleifscheibe entsteht eine konkave Fläche mit scharfen Kanten. Siehe mittleres Bild.
Im Bild oben sieht man den Sechskantadapter von SW11 auf SW6,35. Der Innensechskant wurde mit einem 2mm Fräser vorgefräst. Danach einfach mit dem geschliffenen Bit die Innenradien ausgeräumt.
Man könnte auch einfach ein etwas größeres Loch bohren und mit dem Bit die Ecken räumen.
Dateianhänge
IMG_20170812_145628.jpg
IMG_20170812_150006.jpg
IMG_20170812_145432.jpg
Anse
 
Beiträge: 1066
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: TRICK 17

Beitragvon uxlaxel » Fr 18. Aug 2017, 13:40

Riesige Spinnen mögen WD40 nicht und legen nach der Ölung sich auf den Rücken und strecken die Beine in die Luft. Ging erstaunlich schnell, vielleicht 10 Sekunden.... Weit kam sie nicht mehr.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 8795
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: TRICK 17

Beitragvon bulle » Fr 18. Aug 2017, 15:26

uxlaxel hat geschrieben:Riesige Spinnen mögen WD40 nicht und legen nach der Ölung sich auf den Rücken und strecken die Beine in die Luft. Ging erstaunlich schnell, vielleicht 10 Sekunden.... Weit kam sie nicht mehr.


Tierquäler :!:
bulle
 
Beiträge: 647
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: TRICK 17

Beitragvon Freak » Fr 18. Aug 2017, 19:27

Nicht jeder hat ein Einstellgerät neben der Maschine, daher hier was zum Fräser ankratzen:
Zu schnell und es macht hässliche Geräusche, Macken ins Stück und den Fräser stumpfer. Zu langsam und, na ja, es dauert halt zu lang. Ausserdem lärmt die Spindel rum.

Ich nehme deshalb eine Parallelunterlage [20mm] und schiebe sie vor den Fräser, der so ganz grob Z plus 18mm hat. Dann Z runter, bis sie drunterpasst. Wegnehmen, so 3/10 hoch, wieder davor, 1/100 einschalten [an konventionellen Maschinen: Langsamer kurbeln], noch mal runter bis sie grad so durchgeht. An Steuerung oder Messystem: Eingabe Z plus 20. Nicht ganz exakt, aber schon für Gravuren von wenigen 1/10 Tiefe ausreichend genau - kann also so schlecht nicht sein.
Benutzeravatar
Freak
 
Beiträge: 788
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: TRICK 17

Beitragvon Hightech » Fr 18. Aug 2017, 20:53

uxlaxel hat geschrieben:Riesige Spinnen mögen WD40 nicht und legen nach der Ölung sich auf den Rücken und strecken die Beine in die Luft. Ging erstaunlich schnell, vielleicht 10 Sekunden.... Weit kam sie nicht mehr.

Ich kann das in 0,1 Sekunden.
PLATSCH

Aber ich habe kein Problem mit Spinnen, nur mit Spinnern.
Ich trage die immer auf Geheiß meiner quieetschenden LV in der Hand nach draußen.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3234
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: TRICK 17

Beitragvon Hightech » Fr 18. Aug 2017, 20:55

Freak hat geschrieben:Nicht jeder hat ein Einstellgerät neben der Maschine, daher hier was zum Fräser ankratzen:
Zu schnell und es macht hässliche Geräusche, Macken ins Stück und den Fräser stumpfer. Zu langsam und, na ja, es dauert halt zu lang. Ausserdem lärmt die Spindel rum.

Ich nehme deshalb eine Parallelunterlage [20mm] und schiebe sie vor den Fräser, der so ganz grob Z plus 18mm hat. Dann Z runter, bis sie drunterpasst. Wegnehmen, so 3/10 hoch, wieder davor, 1/100 einschalten [an konventionellen Maschinen: Langsamer kurbeln], noch mal runter bis sie grad so durchgeht. An Steuerung oder Messystem: Eingabe Z plus 20. Nicht ganz exakt, aber schon für Gravuren von wenigen 1/10 Tiefe ausreichend genau - kann also so schlecht nicht sein.

An sich eine gute Idee, aber warum nicht so:
Kalibriertes Teil 20mm vor den Fräser halten, welcher zu tief ist, und dann so lange Z nach oben mit 1/100 bis dass Teil drunter rutscht ?
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3234
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: TRICK 17

Beitragvon Anse » Sa 19. Aug 2017, 00:43

Freak hat geschrieben:Ich nehme deshalb eine Parallelunterlage [20mm] und schiebe sie vor den Fräser, der so ganz grob Z plus 18mm hat. Dann Z runter, bis sie drunterpasst. Wegnehmen, so 3/10 hoch, wieder davor, 1/100 einschalten [an konventionellen Maschinen: Langsamer kurbeln], noch mal runter bis sie grad so durchgeht. An Steuerung oder Messystem: Eingabe Z plus 20. Nicht ganz exakt, aber schon für Gravuren von wenigen 1/10 Tiefe ausreichend genau - kann also so schlecht nicht sein.
Sorry, das ist etwas verwirrend :roll: Was bedeutet bei Dir hoch und runter? Hoch = Z+, runter = Z- so kenne ich es.
Geht es bei euch so sparsam zu das es im ganzen Betrieb keine Messdose gibt?
Anse
 
Beiträge: 1066
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: TRICK 17

Beitragvon Lukas_P » Sa 19. Aug 2017, 14:31

Vermutlich Fräßmaschine alla Deckel FP1 ... Z+ = Tisch runterkurbeln, Z- = Tisch hochkurbeln ;)
Benutzeravatar
Lukas_P
 
Beiträge: 1384
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:21
Wohnort: Nussdorf Debant

Re: TRICK 17

Beitragvon Anse » Sa 19. Aug 2017, 14:49

Lukas_P hat geschrieben:Vermutlich Fräßmaschine alla Deckel FP1 ... Z+ = Tisch runterkurbeln, Z- = Tisch hochkurbeln ;)
Deckel macht das etwas ungewöhnlich. Alle Maschinenhersteller beziehen sich auf das Werkzeug. Pfeil Z hoch, Werkzeuge entfernt sich von Werkstück. Auch wenn sich in manchen Fällen dann der Tisch runter bewegt.
Das gleiche gilt für X und Y. Man sollte eigentlich immer aus Werkzeugsicht denken.
Deckel macht das natürlich anders herum. Sehr gefährlich...

Solche Beschreibungen sollte man universell halten. Als ich das gelesen hatte hatte ich die C40 im Kopf bei der die Spindel sich in Z bewegt. Besser wäre wenn Freake geschrieben hätte: "Fräser solange von Werkstück abheben bis die Parallelunterlage darunter passt".


Ganz klar ist mir aber immer noch nicht, geht es bei der Beschreibung um das Ablängen des Werkzeugs oder um das setzten des Nullpunktes?
Anse
 
Beiträge: 1066
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arne, basti1, Günne, janosch, lanivada, reutron, uxlaxel und 19 Gäste

span