E-Motor

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

E-Motor

Beitragvon BaschdlHorschd » So 8. Sep 2019, 10:49

Hallo zusammen,

Suche für ein Elektrofahrzeug (E-Bobbycar oder E-Laufrad,...) für meine Kinder einen geeigneten Motor. Ziel ist auch ein hoher Altmaterialanteil. Leider gibt mein Vorrat nix geeignetes her.
Ideal wären welche aus einem Hoverboard oder einen E-scooter...oder so?

Gruß von BaschdlHorschd
BaschdlHorschd
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 23:16

Re: E-Motor

Beitragvon Botanicman2000 » So 8. Sep 2019, 12:29

Hallo

ioch habe noch nen Brushless hier mit Spannzange auf 6,35mm Flexwelle.
es ist ein TP5694
hat ca 12KW

Gruß Uwe
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1862
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: E-Motor

Beitragvon Marsupilami72 » So 8. Sep 2019, 15:40

12kW im Bobbycar? Geil...:mrgreen:
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1407
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: E-Motor

Beitragvon BaschdlHorschd » So 8. Sep 2019, 16:34

Ja, das wär was...ohne Kids ganz klar die richtige wahl.
Abe ne, sry, das scheint mir doch ein bisschen zu viel für die Kids.
BaschdlHorschd
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 23:16

Re: E-Motor

Beitragvon Roehricht » So 8. Sep 2019, 22:43

Hallo,

500W 24V mit 19er Welle, Flanschmotor.

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3919
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: E-Motor

Beitragvon Botanicman2000 » So 8. Sep 2019, 23:14

Hallo

man muss die Leistung ja nicht ausnutzen sondern man kann dann eben die Betriebsspannung reduzieren

Gruss Uwe
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1862
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: E-Motor

Beitragvon Alexander470815 » Mo 9. Sep 2019, 01:45

12kW für ein Motor dieser größe sind auch völlig utopisch, das ist PMPO.
Dauerhaft kann man dem wohl kaum mehr als 5kW geben, noch dazu ist die Drehzahl extrem hoch und damit für Antriebsaufgaben von schweren Gefährten kaum nutzbar.
Da erscheint mir das von Roehricht die bessere Wahl.

Ein Hoverboard Motor wäre sicherlich auch gut.
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 1072
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: E-Motor

Beitragvon Botanicman2000 » Mo 9. Sep 2019, 07:01

HAllo

von wegen Utopisch,
diese Leistungen und noch deutlich mehr werden im Rennboot gerne und oft gefahren.

Schaue dir mal als Beispiel die Lehner 3080 Serie an wenn ich mich richtig erinnere gehen da gut 25KW über die Welle
kommt immer auf den Einsatzzweck an.
Und man kann den Motoren soviel abverlangen muss man aber nicht
Benutzeravatar
Botanicman2000
 
Beiträge: 1862
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg

Re: E-Motor

Beitragvon BaschdlHorschd » Mo 9. Sep 2019, 21:42

Hallo zusammen,

Ja, man muss die 15 kW nicht ausnutzen. Braucht trotzdem ein Getriebe -> sry, lieber nicht.
Gibt's technische Daten von dem Flansch Motor? Der hat doch schon ein Getriebe bei dem Wellendurchmesser?

Ein Hoverboardmotor oder vergleichbares wäre mir am liebsten

Grüße vom Horschd
BaschdlHorschd
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 23:16

Re: E-Motor

Beitragvon Roehricht » Mo 9. Sep 2019, 22:53

hallo,
Gibt's technische Daten von dem Flansch Motor? Der hat doch schon ein Getriebe bei dem Wellendurchmesser?


Der hat kein Getriebe. Das ist ein Nebenschlussmotor 2000 U/min bei 24V. Zieht 22A bei Nennleistung. Der hat im vorigem Leben ein Hydraulikpumpe einer Ruderanlage angetrieben . Er hat gerechnet 2,6 Nm Drehmoment.

Wenn ich nächstes mal im Lager bin lichte ich den (die) mal ab. Es gibt 2 Stk. Mit leicht unterschiedlichen Maßen.
Ich hab sowas auch noch in 110Vdc .

73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3919
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: E-Motor

Beitragvon Roehricht » Mi 11. Sep 2019, 18:03

hallo,
ich habe mir die beiden Motoren heute mal genauer angekuckt.
Also einer nimmt 22 A und der andere 18A. Beide haben eine Abgableistung 0,37kW. Somit doch etwas wenige Drehmoment.

Hier die Bilder:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


73
Wolfgang
Benutzeravatar
Roehricht
 
Beiträge: 3919
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: E-Motor

Beitragvon licht_tim » Mi 11. Sep 2019, 20:01

Hehe, also das Bobbycar will ich sehen wo die Eumel drin werkeln :shock:
Benutzeravatar
licht_tim
 
Beiträge: 914
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: E-Motor

Beitragvon BaschdlHorschd » Mi 11. Sep 2019, 22:03

Was für ein Trümmer! Der ist bestimmt langlebig. Scheint mir in der Tat auch etwas zu groß und zu schwer. Aber danke für die Fotos.

Sind die E-Scooter und Hoverboards so langlebig oder wo landen die? Weder in der Bucht, noch bei Kleinanzeigen...ja, ich kenn den anderen Faden

Gruß vom Horschd
BaschdlHorschd
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 23:16

Re: E-Motor

Beitragvon Anse » Mi 11. Sep 2019, 22:25

BaschdlHorschd hat geschrieben:Weder in der Bucht, noch bei Kleinanzeigen...ja, ich kenn den anderen Faden
Hm, du machst was falsch. Bei mir gibt es in weniger als 10 km Umkreis schon mehrere defekte Boards im unteren zweistelligen Eurobereich. Hier z.B. https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/hoverboard/1160093338-187-8668
Anse
 
Beiträge: 1369
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:30
Wohnort: Bühl

Re: E-Motor

Beitragvon RMK » Mi 11. Sep 2019, 23:06

ich würde auch nach nem Hoverboard aus den Kleinanzeigen Ausschau halten, für 35-50 EUR findet sich
regelmässig was. für ein Bobbycar brauchst allerdings eigentlich ein funktionsfähiges, weil Du die Räder
mit den Motoren, die Platine und den Akku haben willst....

ansonsten halt von Pollin einen oder zwei der Akkuschraubermotoren, die sind nicht wirklich teuer,
drehen nur sehr hoch...
https://www.pollin.de/p/hochleistungs-g ... -es-310505

...oder gleich ein bis zwei komplette Akkuschrauber verbauen, entweder günstig aus den Kleinanzeigen
fischen ("Akku defekt") oder lass Dir ein Aalpaket übers Forum schicken, meiner Erfahrung nach ist pro Paket
mindestens ein Schrauber enthalten #-)
Benutzeravatar
RMK
 
Beiträge: 1934
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: E-Motor

Beitragvon bastelbjoern » Do 12. Sep 2019, 00:01

Wo ich gerade Akkuschrauber lese, ich hab noch welche Ich gehe morgen mal tauchen
bastelbjoern
 
Beiträge: 291
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: E-Motor

Beitragvon Desinfector » Mi 18. Sep 2019, 11:16

in diesen Kinderautos sind auch nur E-Motoren im Format Akkuschrauber drin.
oder wenn grösser, dann aber nicht mehr viel.

Ein Vergleich mit einem Rennboot hinkt dann aber auch etwas.
Wasser ist ein ganz anderes Medium als Weg/Strasse

Wie schnell soll die Karre denn laufen?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 5026
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: E-Motor

Beitragvon topmech » Mi 18. Sep 2019, 19:52

Ich würde generell fahrfertiges Gewicht, Endgeschwindigkeit und Beschleunigung mit betrachten.
Aber so ein Akkuschrauberantrieb ist schon cool. Kannst ja zwei Akkuschraubermotoren auf eine Achse loslassen, die dürften pro Stück 15-20A bei Vollgas ziehen.
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 1294
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: E-Motor

Beitragvon BaschdlHorschd » Mi 18. Sep 2019, 23:04

Ihr seid echt super drauf.
Bin grad an nem Board dran, günstige sind hier in der Gegend rar. Scheinbar haben hier in der Gegend alle zu viel Geld.
Die 12kmh reichen für die Kids völlig. Gewicht: ich will auch fahren ;-)
Wie lange hält den so ein Akkuschrauber Vollgas aus? Länger als der Akku kann?

Grüße
BaschdlHorschd
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 26. Nov 2016, 23:16


Zurück zu Wer hat, ich suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

span