Patchfeld gesucht

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
TDI
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Patchfeld gesucht

Beitrag von TDI » So 22. Mär 2020, 11:34

Moin,
hat jemand noch ein Netzwerk Patchfeld über?
Mit LSA und gigabit tauglich wäre schön.
Danke und Grüße
TDI

Benutzeravatar
licht_tim
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von licht_tim » So 22. Mär 2020, 12:04

Cat.5e von Telegärtner. 24 Buchsen auf 19". Zwei Stück hätte ich übrig, da ich verbaselt hab die selber einzubauen :roll:
IMG_20200322_105955~2.jpg

hoffendlichS3
Beiträge: 709
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von hoffendlichS3 » So 22. Mär 2020, 15:25

So eins hätte ich auch noch über, aber weis jetzt nicht ob Cat 5, 5e oder 6...

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 558
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von OnOff » Mi 25. Mär 2020, 10:49

Nur aus Interesse,
warum LSA ?

Gruß Sebastian

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 6610
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von Bastelbruder » Mi 25. Mär 2020, 13:41

Vielleicht weil das die einzige Möglichkeit ist, Installationsleitung zuverlässig zu kontaktieren?

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10238
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von uxlaxel » Mi 25. Mär 2020, 13:49

Bastelbruder hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 13:41
Vielleicht weil das die einzige Möglichkeit ist, Installationsleitung zuverlässig zu kontaktieren?
kennst du keystones?

hoffendlichS3
Beiträge: 709
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von hoffendlichS3 » Mi 25. Mär 2020, 15:24

Wir machen nur noch mit Keystones.
Allerdings haben meine etwas älteren Mitarbeite da Probleme und saßen an einem Schon mal 3 Stunden bis er IO war :D

Ich hab noch ne 24er mit Keystones da, daher könnte ich wie Gesagt die LSA auch abgeben...

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10238
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von uxlaxel » Mi 25. Mär 2020, 15:50

wir machen in der 4ma nur noch mit keystones. man schafft es tatsächlich, die falsch zu verarbeiten, aber da gehört schon viel dummheit und grobmotorik dazu.

hoffendlichS3
Beiträge: 709
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von hoffendlichS3 » Mi 25. Mär 2020, 20:58

Um sie in Schutz zu nehmen:

Wir haben bis vor zwei Jahren ausschließlich Profibus gemacht, ich laber aber seit Jahren das wir auf Profinet umsteigen.
Haben wir auch getan, alleine wegen der neuen 1200er und 1500er CPU's die nur PN/IE haben.
Aber die Konfektionierung habe immer ich gemacht, da saßen sie das erste mal selber dran, weil ich ausvfiel wegen Arbeitsunfall.

TDI
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von TDI » Mi 25. Mär 2020, 23:24

Bastelbruder hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 13:41
Vielleicht weil das die einzige Möglichkeit ist, Installationsleitung zuverlässig zu kontaktieren?
Die Keystones werden ja auch mit Schneid-Klemm-Technik wie bei LSA kontaktiert. Ich finde die LSA Pstchfelder etwas einfacher zu verarbeiten.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10238
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von uxlaxel » Do 26. Mär 2020, 01:00

wenn man 24 leitungen aus einmal auflegen will, ist ein LSA-patchfeld gut und günstig.
will man aber regelmäßig im laufendem betrieb nachrüsten, ohne das patchfeld zu demontieren, ist man mit den keystones / e-stones besser bedient. letzte sind ne ecke teurer

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 558
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von OnOff » Do 26. Mär 2020, 09:16

uxlaxel hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 01:00
wenn man 24 leitungen aus einmal auflegen will, ist ein LSA-patchfeld gut und günstig.
will man aber regelmäßig im laufendem betrieb nachrüsten, ohne das patchfeld zu demontieren, ist man mit den keystones / e-stones besser bedient. letzte sind ne ecke teurer
Genau das wollte ich sagen.
Außerdem lässt sich nachträglich auch schnell die Reihenfolge ändern.
Und die Montage der Keystones finde ich schöner.
Da kann man Kabel für Kabel bearbeiten und hat nicht immer das ganze Patchfeld da liegen , was mit 24 Leitungen dann schon sperrig wird...
Das ablängen in unterschiedlichen längen und beibehaltung des Schirmes fällt auch weg.
Wenn man etwas Übung hat geht das in 1 Min pro Keystone.
Bekomme die Immer von unserem Elektro Großhändler.
Ich meine da steht was von „Eltropa“ auf der Packung.
Die jetzigen haben auch eine feste Zugentlastung, und nicjt mehr separate Kabelbinder.
Einzig wenn Du ein Kabel mit deutlich mehr Adern hast (z.b. von der Telefonanlage kommend) macht ein normales LSA Patchfeld sinn.

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 321
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von Geoschreiner » Do 26. Mär 2020, 12:42

Moin,

falls noch jemand ein Patchfeld mit LSA loswerden möchte (ein kleines mit 12 Leitungen würde ausreichen), hätte ich auch Interesse. Das kann auch gebraucht sein und ein paar Kratzer haben, solange es technisch noch in Ordnung ist.

Falls das hier nicht passt, bitte kurze Info - dann mach ich ein neues Thema auf.

hoffendlichS3
Beiträge: 709
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von hoffendlichS3 » Do 26. Mär 2020, 13:55

TDI meldet sich hier ja irgendwie nicht?

Also ich hab definitiv ein 19" mit 24 LSA über.
ich hab mittlerweile für mich diverse mit Keystone aus dem Schrott geangelt.

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 321
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von Geoschreiner » Do 26. Mär 2020, 15:09

Ich melde mich gleich per PN.

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 558
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von OnOff » Do 26. Mär 2020, 15:33

ich hätte ansonsten auch noch 24er als 19 Zoll über...

TDI
Beiträge: 1998
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von TDI » Do 26. Mär 2020, 16:16

hoffendlichS3 hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 13:55
TDI meldet sich hier ja irgendwie nicht?

Also ich hab definitiv ein 19" mit 24 LSA über.
ich hab mittlerweile für mich diverse mit Keystone aus dem Schrott geangelt.
Ups, ja, sorry, Tim hatte mir ja bereits eins angeboten.
Für Keystone gibts es gute Argumente. Falls verfügbar würde ich doch eher dahin tendieren.
Hat ggf jemand etwas?

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 558
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Patchfeld gesucht

Beitrag von OnOff » Do 26. Mär 2020, 20:17

Leider nur neu im Lager.

Kann Dir aber mal ein paar zum testen überlassen...
Dann PN mit Adresse.
Falls dann Interesse besteht kann ich mal gucken was der Rahmen mit 24 Jacks kostet.

Gruß Sebastian

Antworten