Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

bastelheini
Beiträge: 1246
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von bastelheini » Mi 10. Jun 2020, 23:00

Taunusbär hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 22:32
Keine Ahnung wie das bei dir in den Staaten aussieht.
Verwechselst du da nicht jmd. ;)

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » Do 11. Jun 2020, 15:24

Taunusbär hat geschrieben:
Mi 10. Jun 2020, 22:32
Keine Ahnung wie das bei dir in den Staaten aussieht.
In den Vereinigten Staten von Österreich?
Gut wir haben auch einen Möchtegern Trump, aber sonst sieht es rosig aus, keine Straßenschlachten und vergleichsweise wenig Corona.
:mrgreen:

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » Do 11. Jun 2020, 18:22

Also leute zusammenfassend stehen jetzt zur auswahl:

Dräger x-plore
und
3M-Versaflo

finden wir noch eine gute 3te Option?

und gibt es dafür auch bessere filter als P3 also z.b. P3 + aktiv Kohle?
Also bei dem 3M-Versaflo und den neueren x-plore modellen

weil das xplore was normale anschraub filter frisst kann es klarer weise

Benutzeravatar
Taunusbär
Beiträge: 155
Registriert: So 4. Jan 2015, 23:40

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Taunusbär » Do 11. Jun 2020, 21:27

Jaaaa ich hab dich verwechselt :D

Von 3M gibts ja noch das Jupiter, ich blick da aber bei den Serien nicht so ganz durch.
Dafür gibt es jedenfalls A2P3 Kombifilter, fragt sich nur, brauchst du die wirklich ?

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » Do 11. Jun 2020, 21:39

Also wir hantieren oft mit Lösungsmitteln wen wir Vakuum teile reinigen und in einem Labor gibt es auch ne Flasche mit Fluor also ein omni filter gegen fast alles wäre schon nicht verkehrt. :D

Benutzeravatar
Freak
Beiträge: 936
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:38
Wohnort: 32UNC03848969

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Freak » Do 11. Jun 2020, 22:13

Universalfilter gibt's, haben aber höheren Atemwiderstand, nur dann verwenden, wenn wirklich nötig. Bei Fluor würde ich Schutzausrüstung von Adidas kaufen oder bei den Holländern fragen, die tragen zwar eher Holzschuhe, aber sie wissen wie man Land gewinnt. Dämpfe, Staub, Corona: A2P3.

Sir_Death
Beiträge: 2789
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Sir_Death » Do 11. Jun 2020, 22:16

Freak hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 22:13
....Schutzausrüstung von Adidas kaufen oder bei den Holländern fragen, die tragen zwar eher Holzschuhe, aber sie wissen wie man Land gewinnt....

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Das war jetzt ein Sickerwitz - aber saugeil! *ROFL*

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Robby_DG0ROB » Fr 12. Jun 2020, 12:17

Es scheint hier doch aber um zwei verschiedene Dinge zu gehen: Einmal die Sache in dem Labor, wo es eine Reihe Gefahrstoffe gibt und dann ein offenbar recht anspruchsvolles Schutzbedürfnis für die Öffentlichkeit, also die Wege zwischen Wohnung und Arbeit
Trax hat geschrieben:
Di 9. Jun 2020, 18:37
Also die Gefährdungsbeurteilung liegt an meinem Hausarzt ich brauch das teil wegen Corona damit ich aus dem Haus kann um bei ein paar dringenden Sachen die die Leute ohne mich nicht Schafen im Labor zu helfen.
Alle anderen haben halt die vorgeschriebenen Alibi Masken weil sie jung und gesund sind.

Aus meiner Sicht ist das so, dass für die Anforderungen im Labor der Dienstherr die nötigen Schutzmittel stellen muss, sonst kann er dort keinen beschäftigen. Die Regelwerke in OE werden denen in DL nicht unähnlich sein. Für den Privatbereich wurden hier ja eine Reihe von Geräten und Mitteln genannt. Aber das sind und bleiben zwei Baustellen, die unterschiedlich zu betrachten und bewerten sind, weil die Anforderungen grundverschieden sind.

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » Sa 13. Jun 2020, 21:03

Robby_DG0ROB hat geschrieben:
Fr 12. Jun 2020, 12:17
Es scheint hier doch aber um zwei verschiedene Dinge zu gehen: Einmal die Sache in dem Labor, wo es eine Reihe Gefahrstoffe gibt und dann ein offenbar recht anspruchsvolles Schutzbedürfnis für die Öffentlichkeit, also die Wege zwischen Wohnung und Arbeit.
Ich will mich aber nicht an der Uni umziehen ich will dicht eingepackt aus meiner Wohnung und dann wieder in selbige rein ohne zwischen durch mich aus zu packen.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Robby_DG0ROB » Sa 13. Jun 2020, 23:02

Und wo möchtest du die kontaminierte Schutzkleidung ablegen, mit der du dann wieder in deiner Wohnung aufschlägst?

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2581
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von RMK » Sa 13. Jun 2020, 23:32

vermutlich in der Dekontaminationsschleuse im Treppenhaus...

Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 790
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Später Gast » So 14. Jun 2020, 00:13

Verkneift euch doch bitte die Kommentare bzgl Notwendigkeit. Ich trage wg. Allergie auch ohne Bier-Virus im Sommer viel Maske und werde jetzt zum ersten Mal nicht komisch angeschaut dank Corona. Interessante Erfahrung. Ich kann jetzt nicht über Trax sprechen, aber ich mach das garantiert nicht freiwillig, sondern weil ich sonst schlicht nicht draußen sein kann.

@Topic: Mich wundert, dass es kein System gibt, bei dem man den Lüfter on-demand zuschalten kann. Entweder über einen Druckschalter in der Zuleitung, oder über einen Taster, der mittels Kauleiste betätigt wird. Kann doch nicht so schwer sein, das krieg sogar ich hin. :mrgreen:

Grüße
Mo

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2581
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von RMK » So 14. Jun 2020, 01:56

nichts läge mir ferner als die Sinnhaftigkeit des Vorhabens anzuzweifeln - speziell in diesem Forum...

ich gebe nur zu bedenken dass Trax eventuell die Tragweite falsch einschätzt (sic!), mit einfach mal eben so
einen (auch aktiv pustenden) Luftfilter umhängen ist es halt nicht getan.

Nicht umsonst werden Feuerwehrleute unter Atemschutz nach 20 min abgelöst, und die sind normaleriweise
trainiert - oder sollten es sein.

Ich fürchte halt Trax schätzt die Belastung die da auf ihn zukommt falsch ein. (den ganzen Tag im Vollschutzanzug? ernsthaft?!)

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 8699
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Fritzler » So 14. Jun 2020, 08:01

Da hatte ich doch im Videofred was gepostet.
Da gabs Kampfmittelräumer die sonen verseuchten Seegrund aufgeräumt haben.
Chemische Kampfmittel, daher Ganzkörperkondom.
Die wurden da für max 90min? reingeschickt und dann wurden die ausgetauscht.
Danach waren die komplett fertig.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5227
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Chemnitzsurfer » So 14. Jun 2020, 08:22

Eben, gerade wenn es draußen >20°C hat, sind die Ganzkörperkondome binnen Minuten eine Dampfsauna.
Mit angeschlagener Gesundheit damit länger wie 15min spazieren kannst du vergessen. Nicht umsonst müssen die Leute bei den Floriansjüngern regelmäßige Belastungstests absolvieren um weiterhin Atemschutzträger sein zu können.

Und auch wenn du nur mit ner Gasmaske spazieren gehst, ist dies um einiges anstrengender (Autofahren würde ich sein lassen, wegen verminderten Sichtfeld und wenn die Maske während der Fahrt beschlägt und du dadurch einen Unfall baust zahlt auch keine Versicherung)

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » So 14. Jun 2020, 09:35

Wie lange ich damit arbeiten kann sehen wir dann, wen es nur 90 min / Tag sind dann muss mein Prof halt damit leben.

Wobei wen ich kein Atem widerstand habe und das Labor ist ja klimatisiert, dann imho ist Wurst case das ich mach x min mich mal für 30 min zum in Ruhe durchatmen in die ecke setzen muss und dann kann es weiter gehen.
Ich schleppe ja keine Zementsäcke oder so sondern bastle an Aparaturen herum, Stecker anstecken abstecken hier oder dort was an / ab löten, irgendwelche Optiken irgendwo aufstellen, etc...

Das mit dem beschlagen beim Auto fahren ist ein Problem ja, dann muss mich ggf ein Kollege schoffieren oder der Prof zahlt mir die Taxis.

Das sind alles Probleme für später, erst mal muss ich überhaupt aus der Wohnung kommen weiter als 5m vor die Haustür um zu schauen das mein Auto nicht mal anspringt...


Zum zurück in die Wohnung Dekontaminationsschleuse genau.
resp. den Schutzanzug vor der Wohnungstür von allen Seiten ordentlich mit Desinfektionsmittel o.ä. ordentlich ab rubbeln.
Oder ich ziehe mir jeden tag ein neuen 1 weg Schutzanzug an, ist ja egal was das kostet zahlt ja der steuerzahler.

Ich weise auch darauf hin das laut den neuesten Erkäntnissen, sich Corona hauptsächlich über auerosole ausbreitet.

Je aufwändiger das ist um so mehr zeit kann ich weiterhin im Homeoffice verbringen also auch gut.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Robby_DG0ROB » So 14. Jun 2020, 13:35

Die höhere Belastung und damit der Luftbedarf kommen ja auch von der zusätzliche Masse und den somit höheren Kraftaufwand beim Bewegen mit Vollschutzanzügen zustande.
Trax hat geschrieben:
So 14. Jun 2020, 09:35
Ich weise auch darauf hin das laut den neuesten Erkäntnissen, sich Corona hauptsächlich über auerosole ausbreitet.
Die Erkenntnis ist nicht neu, sondern eigentlich fast seit Anfang an bekannt. Das nennt man eine sogenannte aerogene Ausbreitung bzw. Infektion, weil die lufgetragenen Erreger auch nur über die Lufwege in den Körper gelangen. Die sogenannten Schmierinfektionen spielen hier fast keine Rolle bzw. nur soweit, bis funktionsfähige Erreger auf Oberflächen gelangen, von einer weiteren Person von dort wieder aufgenommen werden und dann gezielt auf Schleimhäute von Mund und Nase gelangen. Für die Eindämmung der Ausbreitung einer Pandemie/Epidemie spielen solche Nebeneffekte aber kaum eine Rolle, da kein 100%er Infektionsschutz im Vordergrund steht, der auch technisch und organisatorisch gar nicht umsetzbar ist. Unterhalb einer gewissen Schwelle fallen solche Dinge unter das allgemeine Lebensrisiko, mit dem man einfach umgehen können muss.

Gary
Beiträge: 2301
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Gary » So 14. Jun 2020, 14:08

Für mich ist das längst kein Technisches Problem mehr. Man sollte es in den sozialen Bereich verschieben.

Rein statistisch ist es wahrscheinlicher das er bei einem Verkehrsunfall stirbt, zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Robby_DG0ROB » So 14. Jun 2020, 14:55

Es soll sich jeder selber überlegen, ob es ihm das Leben wert ist, sich selber solche Einschränkungen in der Lebensqualität aufzubürden, denn das ewige Leben hat man damit/dadurch auch nicht. Mir persönlich ist nicht das Erreichen eines möglichst hohen Alters am wichtigsten, sondern längstmöglich eine hohe Lebensqualität beizubehalten. Daher kann man auch viele schwer-/totkranke Personen verstehen, die gegen lebensverlängernde Maßnahmen um jeden Preis sind und auch selber über das Ende bestimmen wollen, solange es ihnen noch möglich ist. Außenstehende reagieren da oft nur mit Unverständnis.
Trax hat geschrieben:
So 14. Jun 2020, 09:35
(…)erst mal muss ich überhaupt aus der Wohnung kommen weiter als 5m vor die Haustür um zu schauen das mein Auto nicht mal anspringt...
Meinst du nicht auch, dass du hier nicht etwas übertreibst? Du kannst selbstständig atmen und dich bewegen, bist also nicht von Geräten und ständiger medizinischer Unterstützung abhängig.
Gary hat geschrieben:
So 14. Jun 2020, 14:08
…zu Tode gefürchtet ist auch gestorben.
Es kommt dem Versuch gleich, durch Suizid dem Tod zu entkommen.

Sir_Death
Beiträge: 2789
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Sir_Death » So 14. Jun 2020, 20:38

Aktuell - Stand gestern - hatte Wien 272 infizierte von etwa 1,9 Mio Einwohnern.
Nachdem die Dunkelziffer scheinbar seit Wochen sehr gering sein muss - sonst wäre die infektionsrate schon explodiert - sind also etwa 0,14 Promille der Wiener Bevölkerung aktuell infiziert.
https://orf.at/corona/stories/3157533/

Du fährst mit dem Auto zu deinem Labor und triffst dort auf wie viele Kollegen am Tag? - Treffen bedeutet: Im geschlossenen Raum, weniger als 2m Abstand, mehr als 15 Minuten. Sind es vielleicht 10 Personen? - Wenn überhaupt?
Das wären dann 10 von 1,9 Mio von denen nur 0,14 Promille infiziert sind. Sprich eine Wahrscheinlichkeit von 7,5 x 10^-10 oder 1: 1.327.205.882
Die Chance für einen Lottogewinn ist 1:8.145.060
Sprich: Es ist 163 mal wahrscheinlicher, dass du einen Lottosechser hast.

Nimm dir eine FFP2 Maske - die bekommt man inzwischen schon wieder relativ leicht, eine Schutzbrille und freu dich. Alternativ ein Faceshield reicht auch.
Wenn du tatsächlich mehr Angst hast, dann bleib zu Hause.

BernhardS
Beiträge: 740
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:58

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von BernhardS » Mo 15. Jun 2020, 11:35

Trax hat geschrieben:
Do 11. Jun 2020, 21:39
..... und in einem Labor gibt es auch ne Flasche mit Fluor also ein omni filter gegen fast alles wäre schon nicht verkehrt. :D
Man hat nicht einfach eine Flasche Fluor. Und es gibt kein omni-Filter.

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » Di 30. Jun 2020, 10:38

So Leute ich brauche nochmal eure Meinung

Dräger X-plore 8500 Gebläseeinheit (IP)

oder

3M VERSAFLO TR-602E

Welches der beiden ist glaubt ihr besser?

Oder gibt es noch was besseres?

hoffendlichS3
Beiträge: 812
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von hoffendlichS3 » Di 30. Jun 2020, 12:49

Ich favorisiere immer Dräger^^

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2828
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Robby_DG0ROB » Di 30. Jun 2020, 16:56

Trax hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 10:38
Welches der beiden ist glaubt ihr besser?
Keine der beiden Apparaturen wird signifikant schlechter als die andere sein - davon gehe ich aus. Also kann man "besser" nur mit einem Vergleich von konkreten Eigenschaften/Anforderungen bzw. Gewichtungen von Eigenschaften belegen.

Benutzeravatar
Trax
Beiträge: 1583
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 23:21

Re: Elektrische luft pumpe für Gas-Maske

Beitrag von Trax » Di 30. Jun 2020, 18:03

Robby_DG0ROB hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 16:56
Trax hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 10:38
Welches der beiden ist glaubt ihr besser?
Keine der beiden Apparaturen wird signifikant schlechter als die andere sein - davon gehe ich aus. Also kann man "besser" nur mit einem Vergleich von konkreten Eigenschaften/Anforderungen bzw. Gewichtungen von Eigenschaften belegen.
jaaa das macht die Auswahl so schwierig.

Ich glaub ich gehe mit dem Ansatz das ist mein persönlicher Schutz Anzug und den behalte ich nach Corona Ende/Impfung dauert e'h lang genug das ich den dann für 5% Restwert der Uni abkaufen kann.

Und bei Dräger gibt es die filter als Einzenstück wären 3m wohl nur 5er Packst verkauft, und bei dem preis und der Tatsache das die ein Ablaufdatum haben wäre das Geld Verschwendung wen ich mir für meinen einen Anzug 5 stk kaufe. Bei Dräger bekomme ich die einzeln für einen privat kompatiblen preis.

Antworten