Trenntrafo gesucht oder Tips

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » So 28. Jun 2020, 12:19

Da es bei mir doch immer wieder Thema ist - ich muss mir mal einen Trenntrafo zulegen. Woher nehmen, was beachten?
Einen Stelltrafo sollte ich noch haben, aber der trennt nicht.
Soll ich mir so ein Ding überhaupt selbst bauen, oder besser kaufen?
Strombedarf wird so maximal bei 20Watt Röhrenverstärker liegen.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9239
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » So 28. Jun 2020, 12:38

Also bei 20Wättchen nimmste 2 Trafos 230V/24V und schaltest die hinternander.
Oder was haste denn noch so an Trafos inner Werkstatt rumliegen?

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » So 28. Jun 2020, 13:04

Muss ich mal suchen, ich habe zwar einiges, aber zwei gleiche....

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9239
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » So 28. Jun 2020, 13:20

Gleich ist gut, aber kein muss.
Der Trafo mit mehr VA ist dann eben direkt am Netz, der muss ja auch die Verlustleistung vom 2. Trafo mitliefern.

24V Sekundär sehe ich aber als Minimum an, darunter wird dann die Spannung am Ausgang zu weich.
Sehr gut wären natürlich 48V Trafos.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » So 28. Jun 2020, 13:27

Wieviel VA muss ich den überhaupt erwarten für so einen Röhrenverstärker? Ein Drittel mehr?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9239
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » So 28. Jun 2020, 13:35

Damit die Spannung nicht allzusehr absackt währe ich sogar für die doppelte Leistung von dem was der Verbraucher ziehen will.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » So 28. Jun 2020, 13:43

Ok! Wenn ich sage "20W Verstärker" ist aber vermutlich noch nicht die Heizung usw. dabei?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9239
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » So 28. Jun 2020, 16:28

Dafür hab ich zu wenig Plan von Röhrentechnik.
Aber mehr als 200W Gesamt solltens eher nicht sein.

Aber vllt haben da Andere mehr Wissen.

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2609
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von ESDKittel » So 28. Jun 2020, 16:39

>>"20W Verstärker"
Ausgangsleistung? Leistungsaufnahme?
Mein Schreibtisch-RöRa nuckelt schon 40W ausm Netz...

Hast Du Zugriff auf ein einfaches Energiekostenmeßgerät?

Gary
Beiträge: 2488
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gary » So 28. Jun 2020, 19:20

Ich biete 2 Ringkerntrafo, 42V 120 VA,
aktuell im Blechkleid, wenn die Elektronik raus fliegt sollten zwei rein passen.

Bei will haben PN

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » So 28. Jun 2020, 20:26

ESDKittel hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 16:39
>>"20W Verstärker"
Ausgangsleistung? Leistungsaufnahme?
Mein Schreibtisch-RöRa nuckelt schon 40W ausm Netz...

Hast Du Zugriff auf ein einfaches Energiekostenmeßgerät?
Nee.
Wenn ich hier so Schlagworte verwende, dann weil ich es auch nicht weiß - mein aktueller Gitarrenverstärker gilt glaube ich als 10 -15 Watt ( was vermutlich eher die Ausgangsleistung meint) und lauter brauche ich nicht :roll: nur so eine grobe Orientierung

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von uxlaxel » So 28. Jun 2020, 22:25

Gary hat geschrieben:
So 28. Jun 2020, 19:20
Ich biete 2 Ringkerntrafo, 42V 120 VA,
aktuell im Blechkleid, wenn die Elektronik raus fliegt sollten zwei rein passen.

Bei will haben PN
120VA klingt nach einer guten basis für sowas!

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4623
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Roehricht » So 28. Jun 2020, 23:46

Hallo,
ein 20W Amp gönnt sich im ungünstigen Fall 60-70VA aus dem Netz. Ein normaler Klasse B eher etwas weniger.

Son Trenn (stell)trafo sollte wenigstens 200VA machen. Dann ist er auch für anderen Kleinkram zu gebrauchen. Solche Trafos tauchen doch in regelmässiger folge preiswert bei ebay auf.

Zum Bleifisch der hier:
https://www.ebay.de/itm/Trenntrafo-220 ... wCTZe-NPh

Den kann man vor dem vorhandenen Stelltrafo schalten und schon khat man ein Stelltrenntrafo.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Herrmann
Beiträge: 705
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Herrmann » So 28. Jun 2020, 23:48

Ich hätte noch einen "echten"
Genaue Werte liefer ich morgen nach, muss ich erst im Keller kucken.
War auf jeden Fall ausreichend um einen Röhrenbestückten (ja, komplett mit Röhren, nicht nur der Bildschirm. Der Kenner sucht nach Philps K6 Chassis ;) ) Fernseher zu betreiben

Benutzeravatar
Herrmann
Beiträge: 705
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Herrmann » Mo 29. Jun 2020, 20:50

Hier isser:
transformator.jpg
Hab ich mir mitte der 80er von meinem Lehrlingsgehalt für 120 in echtem Geld gekauft, um meinen privaten Handel mit Fernsehern vom Sperrmüll etwas zu vereinfachen :lol: :lol:
Wiegt ungefähr 3-4 kilo und hat mir stets treue Dieste geleistet. Wichtig zu wissen: Du brauchst eine Einschaltstrombegrenzung sonst hauts Dir den Automaten zusammen.

Benutzeravatar
Rial
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Rial » Mo 29. Jun 2020, 22:13

Ich hätte noch ein paar Ringkerner,gleicher Art,liegen.
Aber alles nur bei 12V rum..

Und ein Oversized (Igor) 2kw Trenntrafo...

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3176
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Di 30. Jun 2020, 00:01

oh Hilfe, jetzt bin ich gleich überfordert! :roll:

Einschaltsrombegrenzung? Das Ding scheint mir für meine Zwecke völlig überdimensioniert?!

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9239
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Di 30. Jun 2020, 06:49

Find ich auch grade interessant, dass der kleine Trafo ne Strombegrenzung braucht.
Aber das ist einfach gemacht mit einem 5W Widerstand und einem 230V Schütz.

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3468
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Weisskeinen » Di 30. Jun 2020, 16:43

Rial hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 22:13
Ich hätte noch ein paar Ringkerner,gleicher Art,liegen.
Aber alles nur bei 12V rum..

Und ein Oversized (Igor) 2kw Trenntrafo...
Was ist denn da Oversized? Auf meinem Regeltrenntrafo steht 4kVA drauf und der ist eigentlich recht kompakt...

Gary
Beiträge: 2488
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gary » Di 30. Jun 2020, 18:51

Falls wer einen "will haben Reiz" verspürt, ich habe hier einen Ringkerntrafo aus einem Solarwechselrichter. 1,5 oder 2 kVA nahezu 1:1.

Gegen Kupferpreis, Porto und ein/zwei Bier.

Benutzeravatar
Rial
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Rial » Di 30. Jun 2020, 19:54

Was ist denn da Oversized? Auf meinem Regeltrenntrafo steht 4kVA drauf und der ist eigentlich recht kompakt...
Ich kann morgen mal Fotos machen.
Das Teil ist zwar kompakt...
Aber sauschwer :?

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4623
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Roehricht » Mi 1. Jul 2020, 18:49

Hallo,
Du brauchst eine Einschaltstrombegrenzung sonst hauts Dir den Automaten zusammen.


Mit 2,5 A Nennstrom hat er um und bei 600VA. Wenn da der Automat kommt ist er ausgelutscht. Im Zweisfelsfall ein C Automat in die Verteilung einbauen. Son ganzes Strombergrenzungsgerödel ist nur ne unnötige Fehlerquelle. Evtl. noch ein NTC davor, aber das wars dann schon.
In meinen (Trenn)stelltrafos die ich bisher hatte , bzw noch habe waren diese Schaltungsteile die alleinige Fehlerquelle bei Störungen.
Was ist denn da Oversized? Auf meinem Regeltrenntrafo steht 4kVA drauf und der ist eigentlich recht kompakt...
Das kommt auf die Belastung in einem festgelegtem Zeitraum an. Es gibt kompakte Trafos die haben dann 6% ED und es gibt etwas grössere für Dauerbetrieb, 100% ED und es gibt welche die sind 120% dauerüberlastfähig bei Raumtempertur 20 grad C . Damit einhergehend ist das Blechpaket/Wicklung entsprechend.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Rial
Beiträge: 1797
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Rial » Mi 1. Jul 2020, 19:45

Da ist der Klopper
3,6 kVA
Dateianhänge
IMG_8124.JPG

Gary
Beiträge: 2488
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gary » Mi 1. Jul 2020, 22:14

Gobi hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 00:01
oh Hilfe, jetzt bin ich gleich überfordert! :roll:
Wir sollten Gobi nicht vergessen

Ich habe noch nie zwei Trafo zusammengeschaltet, hat da schon wer Erfahrung ? Taugt oder Notbehelf ?

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von uxlaxel » Mi 1. Jul 2020, 23:36

Gary hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 22:14
Gobi hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 00:01
oh Hilfe, jetzt bin ich gleich überfordert! :roll:
Wir sollten Gobi nicht vergessen

Ich habe noch nie zwei Trafo zusammengeschaltet, hat da schon wer Erfahrung ? Taugt oder Notbehelf ?
taugt, aber der innenwiderstand des gebildes ist natürlich etwas höher, weil man zwei mal die verluste der transformation hat. im gegenzug knallen kurzschlüsse auch nicht mehr so gewaltig :)

normalerweise sind wegen der transformationsverlusten die trafos so gewickelt, dass sekundär im leerlauf etwas zu viel spannung bringt (so 240 statt 230V) und unter last das sich auf ein gesundes maß reduziert. bei zwei identischen trafos kommt im leerlauf dann nur 230V und unter last eben etwas weniger raus. bei volllast sind es dann halt nur 200 bis 220V oder so, je nach güte.

Antworten