Trenntrafo gesucht oder Tips

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9264
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Do 2. Jul 2020, 07:23

Gary hat geschrieben:
Mi 1. Jul 2020, 22:14
Ich habe noch nie zwei Trafo zusammengeschaltet, hat da schon wer Erfahrung ? Taugt oder Notbehelf ?
Das hatte ich auch so gemacht mit 2 28V 500VA? Trafos bevor ich nen echten Trenntrafo hatte.
Die Trafos gabs als Aal aus ner alten BMZ.
Es ist machbar und ist nicht sooooo schlecht.
Man sollte eben nur nicht unter 24V gehen (also keine 12V Trafos nehmen zB!), dann wird die Ausgangsspannung so weich wie nach einem Klingeltrafo.
Bei 200W sind das bei 24V ja auch schon fast 10A.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10962
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von uxlaxel » Do 2. Jul 2020, 19:13

ich hatte 12V-ringkerne und die spannung war akzeptabel. das steht und fällt sicher mit der qualität des trafos, nicht mit der eigentlichen sekundärspannung.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3180
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Di 14. Jul 2020, 13:23

trenntrafo.jpg
Gibts Kritik?
Mir ist eben aufgefallen, daß ich den Automaten besser vor die Trafos setze. Die 24V würde ich auch rauslegen und gleichrichten, kann ich sicher auch brauchen. Leider fehlen mir überraschen viele Teile, warum sammelt man eigentlich die ganze Zeit.
Einen 1,5A Automaten z.B. finde ich gar nicht...

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9264
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Di 14. Jul 2020, 15:12

Gobi hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:23
Gibts Kritik?
Denn Stelltrafo nach den Trenntrafo!
Sonst ist die Ausgangspsannung weicher alsn Platter Fahrradschlauch.
Am Eingang fehlt das Schütz zur Überbrückung des Widerstands, der brennt sonst.
Guck dir den Schaltplan von meinem Trennstelltrafoturm an, aber lass den Booster weg.
Gobi hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:23
Mir ist eben aufgefallen, daß ich den Automaten besser vor die Trafos setze
Nein, der bleibt dahinter.
Ein Stelltrafo kann x Ampere ausgeben.
Bei 10V Ausgang und 10A wärste immernoch bei 100W und das is am Netz unter 1A -> Trafo brennt, aber Sicherung kommt nicht.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10962
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von uxlaxel » Di 14. Jul 2020, 16:07

Fritzler hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 15:12
Gobi hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:23
Gibts Kritik?
Gobi hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:23
Mir ist eben aufgefallen, daß ich den Automaten besser vor die Trafos setze
Nein, der bleibt dahinter.
Ein Stelltrafo kann x Ampere ausgeben.
Bei 10V Ausgang und 10A wärste immernoch bei 100W und das is am Netz unter 1A -> Trafo brennt, aber Sicherung kommt nicht.
schick sind in diesem falle sogar 3polige automaten, wenn man sie hat. zwei kontakte auf dem ausgangspfad und der dritte auf dem eingang (L oder N, eher nebensächlich)
... leider gibts die, außer in B16 und B10 ziemlich selten, dann lieber 2 oder einpolig auf den ausgang des stelltrafos.

Online
sukram
Beiträge: 810
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von sukram » Di 14. Jul 2020, 18:00

3pol Automaten mit kleinen Werten gibts leider nur zu Kursen, die einen die Pipi ins Auge treiben... Hier Beispielhaft ein C2, 3polig:

https://www.elanto24.de/verteilersystem ... 53001r0024

Ich würde da jetzt noch einstellbare Motorschutzschalter ins Gespräch bringen, aber da ist fraglich, ob einem nicht die Unterspannungsauslösung Ärger macht.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9264
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Di 14. Jul 2020, 18:15

Wir wollens mal nich übertreiben.
Ein 1 Pol Automat am Ausgang reicht, am Eingang kommt was gut träges mit Draht hin.
Wenn was fliegt dann doch die am Ausgang.

Insofern Gobi auch die 24VAC abnehmen will (ich sehe da Klemmen).
Dann dort noch ein 10A Automat hin, die gibts nu wie Sand am Meer.
Vllt nochn Gleichrichter dazu?

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3180
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Mi 15. Jul 2020, 00:00

Gute Infos!
Fritzler hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 15:12
Am Eingang fehlt das Schütz zur Überbrückung des Widerstands, der brennt sonst.
Das soll nur Glühobst sein zum Schutz oder alternativ eine Schmelzsicherung

Das der Stelltrao nach hinten muss ist schade, dann kann ich ja die 24V gar nicht regeln, aber gut.

Der Lampen Mensch
Beiträge: 92
Registriert: Do 14. Mär 2019, 20:08
Wohnort: Kunheim, Elsaß FR

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Der Lampen Mensch » Mi 15. Jul 2020, 17:07

uxlaxel hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 16:07
Fritzler hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 15:12
Gobi hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:23
Gibts Kritik?
Gobi hat geschrieben:
Di 14. Jul 2020, 13:23
Mir ist eben aufgefallen, daß ich den Automaten besser vor die Trafos setze
Nein, der bleibt dahinter.
Ein Stelltrafo kann x Ampere ausgeben.
Bei 10V Ausgang und 10A wärste immernoch bei 100W und das is am Netz unter 1A -> Trafo brennt, aber Sicherung kommt nicht.
schick sind in diesem falle sogar 3polige automaten, wenn man sie hat. zwei kontakte auf dem ausgangspfad und der dritte auf dem eingang (L oder N, eher nebensächlich)
... leider gibts die, außer in B16 und B10 ziemlich selten, dann lieber 2 oder einpolig auf den ausgang des stelltrafos.
Motorschutzschalter mit rein Thermischer Auslösung + LSS 2A oder Schmelzsicherung am Ausgang als Kurzschluss schutz wäre dafür ne Option

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4625
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Roehricht » Mi 15. Jul 2020, 22:14

hallo,

wenn man den Stelltrafo vor Überlast schützen will gehört am Ausgang ne Sicherung hin die auf den Betriebstrom des Stelltrafos ausgelegt sein soll. Wenn das dann auch bei einer kleinen eingestellten Spannungen funktionieren soll muss die Sicherung einen kleinen Eigenwiderstand haben. Bewährt haben sich da ETA Automaten. Ein Motorschutzschalter ist viel zu hochomig für kleine Spannungen.

Am Eingang gehört nur dann eine Sicherung wenn es ein relativ kleiner Trafo ist , bei grossen Trafos übernimmt den Schutz der Automat in der Verteilung.

Mein Trenntrafo hat 5kVA und ist mit 16A gesichert. Ausgangsseitig sind 25A gesamt und die Steckdosen mit 16/ 13A gesichert. Es ist nur ein Trenntrafo ohne Verstellung mit 115/230V

Mein Stelltrenntrafo hat nur 1,5kVA und ist im Power Tower fest verbaut.Der ist werksmässig mit nem ETA Automat am Ausgang geschützt

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3180
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Fr 11. Sep 2020, 20:18

So, das hat echt lange gedauert, weil mir so viel Künstler im Nacken saßen, aber gestern konnte ich endlich mal zusammenschrauben:
Trenntrafo1.jpg
Trenntraf2.jpg
Die Schraubsicherung ist keine, sondern überbrückt nur die Möglichkeit dort eine Glühlampe einzuschrauben, da muss noch ein Aufkleber drauf.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10962
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von uxlaxel » Fr 11. Sep 2020, 20:20

wow! sehr schick geworden!

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4625
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Roehricht » Fr 11. Sep 2020, 22:13

Hallo,
je kleiner der Trafo desto höher die Leerlaufspannung. Son 100W Teil kommt schon mal auf 250 bei 230V nominell. man sollte wenn es irgend geht den Trafo grösser wählen. Aus nachstehendem Grund:
im gegenzug knallen kurzschlüsse auch nicht mehr so gewaltig
...dafür kommen möglicherweise Sicherungen zu spät oder gar nicht. Schlechte idee.

Im normalem Bastler -und auch Profiladen sind Trenn(stell)trafos für Reparaturarbeiten zwischen 600-1000VA die ideale Grösse.

Zum Testen von kVA starkem Gerödel muss man das Zeugs dann direkt am Netz ansaften oder man besorgt sich ein simplen unverstellbaren Trenntrafo mit entsprechender Leistung.
Bei mir werkt am Arbeitsplatz ein 1,2kVA Stelltrenner und zusätzlich noch ein 6kVA Trenntrafo .Der läuft Prim. an 400V wegen entsprechendem Wumms. Da kann man auch mal ne fette neumodische PA Endstufe auf Max Power testen. Für Unterwegs hab ich ein alten Grundig Stelltrenntrafo mit 400VA.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9264
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Sa 12. Sep 2020, 08:11

Künstler im Nacken? Ich dacht die sind grad alle Pleite.
Ist aber auch gut für dich wenn weiter Aufträge reinkommen.

Das Gehäuse ist wirklich sehr schön geworden, dieses Stahlexoskelett macht echt was her!

Mein Trennstelltrafoturmgehäuse hätt ich wohl von dir bauen lassen müssen :mrgreen:

CH-Bastler
Beiträge: 146
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von CH-Bastler » Sa 12. Sep 2020, 09:33

Da habe ich zu meinem Trennstelltrafo auch noch eine Frage bezüglich der Absicherung. Und zwar reicht eine solche Sicherung aus: https://www.reichelt.com/ch/de/rueckste ... ol_7&nbc=1
Oder gleich ein 2A LSS? Ich habe noch ein 3A Stelltrafo dafür habe ich auch schon einen 3A Geräteschutzschalter, da es hier ja keine 3A LSS gibt.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10962
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von uxlaxel » Sa 12. Sep 2020, 09:43

aus meiner sicht passt diese sicherung. ein LSS wäre wohl arg sperrig. LG

CH-Bastler
Beiträge: 146
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von CH-Bastler » Sa 12. Sep 2020, 10:11

Danke für deine Antwort, diese Sicherung liegt bereits passend Zuhause, da kann ich die beruhigt verbauen.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3180
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Sa 12. Sep 2020, 10:57

Na ja, ich glaube nach wie vor, das ich gar nicht so große Leistungen brauche, falls doch ist das denke ich so aufgebaut, daß ich auch einen großen Trafo später noch reinbekomme wenn mir mal einer zuläuft
Fritzler hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 08:11
Künstler im Nacken? Ich dacht die sind grad alle Pleite.
Ist aber auch gut für dich wenn weiter Aufträge reinkommen.
Schwer zu sagen, die bildenden Künstler sind entweder sowieso immer pleite, oder aber sehr erfolgreich - daran scheint sich nicht viel geändert zu haben.
"Stahlexoskelett" sehr schön gesagt :D
...dafür kommen möglicherweise Sicherungen zu spät oder gar nicht. Schlechte idee.
Das verstehe ich nicht - die Sache ist jetzt so träge, das Automaten nicht mehr auslösen ? Ich habe mich auch schon gefragt, ob ich nicht am Eingang noch eine Sicherung verbauen sollte. Ich hatte ja gehofft, das in die Lampenfassung eine Sicherung reinpasst, ist aber nicht so.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7491
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Bastelbruder » Sa 12. Sep 2020, 11:14

Irgendwann macht es Sinn, nicht mehr nur den im Kurzschlußfall kaum ansteigenden Strom auszuwerten, sondern eher die Temperatur der Heizung - sprich: Trafowicklungen.
Ganz nobel wäre der Temperaturgradient, aber sowas gibts wohl nicht zu kaufen.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9264
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Sa 12. Sep 2020, 11:47

Bastelbruder hat geschrieben:
Sa 12. Sep 2020, 11:14
sondern eher die Temperatur der Heizung - sprich: Trafowicklungen.
Ganz nobel wäre der Temperaturgradient, aber sowas gibts wohl nicht zu kaufen.
Du meinst ich soll da was frickeln für meinen Turm?
Da dort eine Universalplatine verbaut ist, gibts auch 2 mal TypK Temperatureingänge (wenn ich die ICs bestücke).

Welche Temperaturgradienten wären denn bedenklich?

Nach dem Experiment könnt ich ja ne kleine Platine mit Hirn für den kleinen Fricklerkreis mit Trenn(stell)trafos bereitstellen.

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3180
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Sa 12. Sep 2020, 11:55

Wäre da eine schnöde Temperatursicherung nicht einfacher?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9264
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Fritzler » Sa 12. Sep 2020, 12:02

Wir sind hier im Forum für den durchgeknallten Bastler, also NEIN!

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3180
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Gobi » Sa 12. Sep 2020, 12:28

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: das leuchtet ein!

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2991
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von Robby_DG0ROB » Sa 12. Sep 2020, 18:11

Warum ist die E27-Schraubsicherung in einer Lampenfassung und hat kein richtiges Sicherungselement bekommen?

Online
andreas6
Beiträge: 2719
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Trenntrafo gesucht oder Tips

Beitrag von andreas6 » Sa 12. Sep 2020, 18:52

Das steht bereits oben:
Die Schraubsicherung ist keine, sondern überbrückt nur die Möglichkeit dort eine Glühlampe einzuschrauben
MfG. Andreas

Antworten