Ist weg!

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Ist weg!

Beitrag von xanakind » Sa 15. Mai 2021, 19:46

Ist weg, sukram macht daraus eine Beschimpfungsanzeige :lol:

Bevor ich dieses Potthässliche Ding in die Tonne drücke: Will es jemand haben?
1.jpg
2.jpg
3.jpg
Komme ich zu den tollen funktionen:
Display miserabel ablesbar, wenn man den dusseligen Farbfilter vor dem VFD entfernt könnte das besser werden
klingt beschissen, Bass & Höhen jeweils in 7 Stufen einstallbar
Fünftausend Watt PMPO Musikleistung, als Küchenradio brauchbar, die Wände wackeln damit ganz sicher nicht
abenteuerliche bedienung
Schublade vom CD-Fach geht nicht auf (Keilriemen muss neu, man hört den Motor)
Konnte wohl irgendwie auch mal Internet-Radio, geht aber nicht mehr. Ist wohl hoffnungslos veraltet.
Lautstärkeregler ist ein Drehencoder, den man nicht greifen kann und mit dem Finger bedienen muss.
Der UKW Empfang ist schlecht. Selbst starke Ortssender wie z.B. HR1 oder FFH rauschen mit einem Kabel als Antenne.
Tolles Teil oder? Ich könnte Verkäufer bei Mediasaturn werden :lol:
Ernsthaft: Mit fällt zu dieser Kiste nichts positives ein. Doch: Es hat einen AUX Eingang!
Vielleicht hat ja jemand solch ein hübsches Prachstück bei sich zuhaue und braucht einen Ersatzteilspender?
Zuletzt geändert von xanakind am Di 18. Mai 2021, 21:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Sa 15. Mai 2021, 19:49

Hier gib´s noch ein paar Infos:
https://www.philips.ch/c-p/MC-I200_22/streamium-mp3
Nein, diese krassen Lautsprecherboxen habe ich nicht mehr.
Und der CD-Player kann wohl sogar MP3´s abspielen.

MSG
Beiträge: 1152
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von MSG » Sa 15. Mai 2021, 20:12

xanakind hat geschrieben:
Sa 15. Mai 2021, 19:46
potthässliche ... miserabel ... beschissen ... abenteuerlich ... hoffnungslos veraltet
Ich liebe deine ehrlichen Beschreibungen :D :D :D

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8676
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Bastelbruder » Sa 15. Mai 2021, 21:02

Das Teil hat vor nicht ganz zwanzig Jahren 750CHF gekostet!

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8676
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Bastelbruder » Sa 15. Mai 2021, 22:00

Auch wenn die Empfängnis des MCi200 nicht so optimal ist - mit dem Tunerchip TEA5757H hat Philips ein völlig neuartiges Empfängerkonzept entwickelt und ist damit wohl etwas auf der Schnauze gelandet. Der Empfänger ist tatsächlich ein echtes Scan-Radio wie der TDA7000, aber mit der vertrauten 10,7 MHz-ZF. Wenn er dann einen Sender gefunden hat und die AFC den festhält wird kurzzeitig ein Frequenzzähler angeworfen und das Display versorgt. Auch für Funkamateure vertraute Geheimtechnik ist da drin: der UKW-Zwischenkreis enthält sogar einen Q-Multiplier! :o

Bei Tanya gibts das Manual.

Nein, ich will ihn nicht.
Dateianhänge
Q-multiplier.png

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Sa 15. Mai 2021, 22:33

Ich frage mich aber wirklich wie man einen UKW Empfänger so verkacken kann.
Zumal Philips ja mit Radios auch etwas Erfahrung hat.
Der Empfang ist wirklich lausig. Der eingebaute UKW Empfänger in meinem China-LowPhone hat einen besseren Empfang.

bastl_r
Beiträge: 1123
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58
Wohnort: Net weit vo Schtuagert

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von bastl_r » So 16. Mai 2021, 00:47

Bastelbruder hat geschrieben:
Sa 15. Mai 2021, 22:00
Der Empfänger ist tatsächlich ein echtes Scan-Radio wie der TDA7000, aber mit der vertrauten 10,7 MHz-ZF...
Bin immer wieder erstaunt und auch ein wenig neidisch mit welcher "scheinbaren Leichtigkeit" Du solche Zusammenhänge hier Abledern kannst. Daher Danke für den steten Input.

bastl_r

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 796
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Raja_Kentut » So 16. Mai 2021, 09:24

...mit zum nächsten stattfindenden Fingertreffen bringen. Igorverstärker dran. LAUTsprecher dran. Die Voodoo Fraktion schickt Leidenslaute über 100Mhz über den Äther.
Gärätt mit Benzin tränken. Boris erledigt mit einer Propanlanze den Rest...

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Lötfahne » So 16. Mai 2021, 10:19

Raja_Kentut hat geschrieben:
So 16. Mai 2021, 09:24
...mit zum nächsten stattfindenden Fingertreffen bringen. Igorverstärker dran. LAUTsprecher dran. Die Voodoo Fraktion schickt Leidenslaute über 100Mhz über den Äther.
Gärätt mit Benzin tränken. Boris erledigt mit einer Propanlanze den Rest...
Man könnte an dieses Ensemble auch noch das Stylophon dranhängen... :mrgreen:

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Mo 17. Mai 2021, 23:38

Ende der Woche wird diese Schönheit entsorgt.
Natürlich muss die Entsorgung fachgerecht passieren.
Aktuell schwanke ich zwischen:
mit dem Stapler drüberbügeln
Als LKW Bremskeil benutzen
Belastungstest in der Müllpresse
:lol:

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8676
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Bastelbruder » Mo 17. Mai 2021, 23:53

Eine große elektrische Flackerkerze:

Die beiden Lüfter (!) blockieren, Ballade Pour Adeline voll aufreißen und die PMPOs in eine 12 V Halogen-Scheinwerferbirne einspeisen.

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Lötfahne » Di 18. Mai 2021, 05:28

Helene F. laufen lassen, und dazu langsam erhitzen. Das ganze dann unter ständigem Filmen gleichmäßig unters Volk mischen. Nach Abkühlen mit etwas Schredder garnieren.
Fertig.
:mrgreen:

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2633
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Mista X » Di 18. Mai 2021, 10:20

Määh Profivariante:

Man nehme einen MOT oder ähnliches.
Das eine Ende kommt unten ins Gerät auf GND
Das andere Ende kommt von oben auf die Leiterplatte gelegt.

Gerät wieder zu machen.

Helene F oder ähnliche Volksverblödung auf volle Dröhnung und dann Kamera an - so das man aber den MOT usw. dahinter nicht sieht.

Bei dem Refrain dann den MOT zuschalten.... BZZZZZTT POOOOFFFF QUALM BRATZEL... :twisted: :twisted: :twisted:

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4979
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Matt » Di 18. Mai 2021, 10:57

Ne...

Ich habe in Ausbildung schon öfter über taube Empfang von DVB-T Receiver von Grundig aufgeregt, der zeigt mir oft Klotz inkl Ruckler, trotz Sichtweite zu Nürnberger Ei (Fernmeldeturm), nichtmal 5km entfernt. Also...400V ins Eingang gespeist. -> auf billige Ding ausgetauscht und der macht ihre Arbeit.
Genau so sollte man mit Glump umgehen ;-)

Zuerst 10kV Cap Bank basteln und in ihre Antenne-Eingang jagen, während der rauschende Musik abspielt.

Wenn Rest geht, dann Eurostecker abschneiden und CEE ranbasteln. braun an L2, blau an L1.
Dann hängt der brutale hässliche Teil an Drehstrom-Stelltrafo und du dreht bis zu 400V hoch, während der H-F-Musik abspielen. Vielleicht steigt PMPO von 500W auf 2000W :lol:

Bastel-Onkel
Beiträge: 227
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Bastel-Onkel » Di 18. Mai 2021, 11:29

Viel besser, in den nächstgelegenen und am meisten verhassten Elektromarkt tragen, an eine freie Stelle in oder neben ein Regal stellen und einen Aufkleber für "Abverkauf Sonderpreis" drankleben. Nach dem Motto: "Wir haben Angebote, von denen wir selber nichts wissen!" :mrgreen:

Das einzige, was schade ist, ist daß man die Reaktion des Personals bzw. der Kunden wohl nicht mitbekommt, falls jemand das Teil tatsächlich zur Kasse schleift.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4779
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von video6 » Di 18. Mai 2021, 11:45

Bastel-Onkel hat geschrieben:
Di 18. Mai 2021, 11:29
Viel besser, in den nächstgelegenen und am meisten verhassten Elektromarkt tragen, an eine freie Stelle in oder neben ein Regal stellen und einen Aufkleber für "Abverkauf Sonderpreis" drankleben. Nach dem Motto: "Wir haben Angebote, von denen wir selber nichts wissen!" :mrgreen:

Das einzige, was schade ist, ist daß man die Reaktion des Personals bzw. der Kunden wohl nicht mitbekommt, falls jemand das Teil tatsächlich zur Kasse schleift.
Der ist ja mal super mir fiel der Kaffee fast aus dem Gesicht :lol:

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Di 18. Mai 2021, 11:52

Die Idee ist super, aber ich stelle es mir schwierig vor, dieses hässliche Ding unbemerkt in einem Mediasaturn zu schmuggeln.
Mit Kleingeräten geht das etwas einfacher.
z.B. eine alte Elektrische Zahnbürste, mit der ich vorher meine Felgen geputzt habe.
Oder ein altes Nokia Tastenhandy zu den ganzen HighPhones stellen :lol:

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 3581
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von PowerAM » Di 18. Mai 2021, 11:59

Jeder Händler, der solch Elektronik-Gelump verkauft, muss es kostenfrei zurück nehmen. Und das unabhängig davon, ob es dort mal verkauft wurde oder man gerade einen aktuellen Kauf raustragen möchte.

Das macht einigen zwar weniger Spaß als das Anzünden oder Sprengen des Gerätchens, wäre aber eine saubere Sache. Schlaue Mitglieder dieses Forums könnten damit noch etwas anfangen. Ich sehe rückwärtig eine LAN-Buchse, die für Internetradio taugen würde, wenn das Gerät nicht an irgendein bereits abgeschaltetes Portal gekoppelt wäre.

Dass der Ukw-Empfänger so lausig umgesetzt wurde, das scheint dem Zeitgeist geschuldet zu sein. Wenn der Entwickler annimmt, dass eine Funktionalität seines Produkts nicht gebraucht wird, dann sollte er sie doch besser weg lassen...

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7399
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Desinfector » Di 18. Mai 2021, 13:28

xanakind hat geschrieben:
Sa 15. Mai 2021, 19:46
Bevor ich dieses Potthässliche Ding in die Tonne drücke:
hast Du nicht mal Drehstromversuche gemacht?

mal zwischen 2 Phasen klemmen und schauen wie laut das dann wird :mrgreen:

Oder ganz oldschool einfach mal in die Anzeigen stellen.

dann aber mal so ganz fancy Bilder davon machen und mindenstense 200EUR verlangen

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Di 18. Mai 2021, 15:24

Drehstrom......auch nicht schlecht. :D
Bisher hat noch niemand ernsthaftes Interesse (im Sinne von: ich brauche sie z.B. als Ersatzteilspender), ich glaube, es sieht für dieses hochwertige HiFi Produkt wohl schlecht aus...

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Di 18. Mai 2021, 19:38

Desinfector hat geschrieben:
Di 18. Mai 2021, 13:28
dann aber mal so ganz fancy Bilder davon machen und mindenstense 200EUR verlangen
So?
schrott.jpg
:lol:
Eigentlich müsste ich hier an den Boden noch LED-Streifen kleben, damit der Unterboden mit bunt diffus beleuchtet wird.
So wie neue Produkte aus dem HighPhone-Konzern immer beworben werden :lol:

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8676
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Bastelbruder » Di 18. Mai 2021, 20:31

Hast Du eigentlich mal probiert ob das vielleicht noch funktioniert?
Module Internet Audio - Software Upgrading
Press CONNECT followed by OPTIONS buttons, then press the Right-Hand Soft Key (<) on the
system to select the "SET OPTIONS".
Use the navigation Jog Shuttle to select "SOFTWARE UPGRADE" from the list and press OK (>)
to confirm and follow the instruction given on the display.

Module Internet Audio - Clear Email Address and Presets memory
By holding the CONNECT and ENTER (>>) buttons depressed while switching on the Mains
supply (without the need to be in either Service or Factory mode), all Email address and presets
stored in the memory will be cleared.
The display will shows "CONNECT" for a few seconds. When the stored information in the memory
has been cleared, the display will shows "FACTORY RESET". Subsequently, the software is upgraded
(if necessary) when the set is first connected to the internet.
Alternatively, press CONNECT followed by OPTIONS buttons, then press the Right-Hand Soft Key
(<) on the system to select the "SET OPTIONS".
Use the navigation Jog Shuttle to select "RESTORE DEFAULTS" from the list and press OK (>) to
confirm and follow the instruction given on the display.
Ich hab den Schaltplan nochmal genauer angeguckt, der Tuner mit Q-Multiplier ist bloß in der Internationalen Variante "NON CENELEC" verbaut, hier ist ein normaler Tuner (ohne Schaltplan) in einem Blechkästle wie man es von Autoradios kennt. Erst ZF und scan-Logik sind in dem großen Chip.
Der Netztrafo hat noch eine Heizwicklung für ein VFD, die ist durchverdrahtet bis knapp for die Frontplatine, dort hat man wohl recht kurzfristig auf LCD gesetzt.
Zuletzt geändert von Bastelbruder am Di 18. Mai 2021, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von sukram » Di 18. Mai 2021, 20:33

Ist das ein VFD oder LCD da drin? Ich bin direkt versucht, ob man nicht die Netzwerkintellenz nich zu irgendwas missbrauchen kann... Und wenn das Ding einfach nur Beschimpfungen anzeigt

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7850
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von xanakind » Di 18. Mai 2021, 21:27

sukram hat geschrieben:
Di 18. Mai 2021, 20:33
Ist das ein VFD oder LCD da drin? Ich bin direkt versucht, ob man nicht die Netzwerkintellenz nich zu irgendwas missbrauchen kann... Und wenn das Ding einfach nur Beschimpfungen anzeigt
Kann ich dir leider nicht sicher sagen.
Also auf dem ersten Blick sieht das für mich nach einen VFD aus.
Man kann es halt so schlecht erkennen.
Kann aber auch sehr gut ein LCD sein?

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7399
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Hässliche Philips Kompaktanlage

Beitrag von Desinfector » Mi 19. Mai 2021, 08:08

xanakind hat geschrieben:
Di 18. Mai 2021, 19:38
Desinfector hat geschrieben:
Di 18. Mai 2021, 13:28
dann aber mal so ganz fancy Bilder davon machen und mindenstense 200EUR verlangen
So?

schrott.jpg
:lol:
Eigentlich müsste ich hier an den Boden noch LED-Streifen kleben, damit der Unterboden mit bunt diffus beleuchtet wird.
So wie neue Produkte aus dem HighPhone-Konzern immer beworben werden :lol:

also für einen Verkauf darf natürlich keine Fehlermeldung im Display sein :lol:

Antworten