Hydraulikkrams

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 115
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Hydraulikkrams

Beitrag von Jan-DIY » Do 10. Jun 2021, 19:45

So, und jetzt komme ich in die nächste Wirkstätte.

Hydraulik.
Hab von neu bis alt.
Von proportional und 1/0 einiges hier.

Ich würde das Thema erstmal offen lassen um zu gucken wo ich helfen kann.

Meldet euch einfach.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 3140
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von Hansele » Fr 11. Jun 2021, 20:43

Ich könnte ggf. 1-2 Hahnen brauchen, ich würde gerne an die Schlauchtrommel des Hochdruckreinigers was zum abstellen anbauen :-).

Grüßle

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 115
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von Jan-DIY » Fr 11. Jun 2021, 20:48

Wasser kann ich nicht.
Das ist ne ganz andere Baustelle.

Du müsstest dann deinen HD Reiniger auf Öl umstellen.
Dann wäre das kein Problem.
Öl ist eh besser….

QuadPrime
Beiträge: 127
Registriert: So 24. Nov 2013, 19:41

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von QuadPrime » Fr 18. Jun 2021, 11:18

Ok - dann hilf einem Ahnungslosen mal:

Ich benötige ein 5/2 Wege-Ventil mit einem Hebel. Zieht man am Hebel, fährt ein Zylinder aus, lässt man ihn los bzw drückt den Hebel zurück fährt der Zylinder wieder ein. Idealer Weise "Proportional" zum hebelweg.
Ist das eine Brauchbare beschreibung? Hydraulik ist eher nicht so mein Steckenpferd.

Es geht natürlich um eine Armatur für eine Hydraulikpresse. Ob Vermutlich wird es auch ein Einfachwirkender Zylinder mit Federrückstellung werden...

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 115
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von Jan-DIY » Fr 18. Jun 2021, 11:24

Also ein Handhebelventil?

Ich kann mal gucken ob ich das was in meinem Krams habe.

Die sind aber recht günstig zu erwerben.
Man muss nur ein bisschen bei den Schiebertypen aufpassen.

ando
Beiträge: 1861
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von ando » Mo 21. Jun 2021, 14:32

Moin,

ich könnte auch ein HandhebelVentil gebrauchen für meinen Holzspalter.

Stellung 1 ausfahren, selbsttätig zurück auf Null, Stellung 2 Einfahren. Eilgang wäre shcön, muss aber nicht.

Große Durchflussmenge wäre gut, das jetzige hat 10ner Leitungen ( Aussen gemessen) und ist zu eng.

Hast du auch Schlauch da?

Ando

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 115
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von Jan-DIY » Mo 21. Jun 2021, 14:41

Hi,
automatische Umschaltventile habe ich nicht.
Irgendwo liegen hier aber ein paar Vorentwicklungen von Eilgangschaltungen.
Da gehen aber ca. 240L/min durch, also vielleicht etwas zu groß.

Was für Schlauch?

Das ist fast wie Kabel.

Burnie
Beiträge: 68
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:28

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von Burnie » Mo 21. Jun 2021, 19:54

H Jan,

ich bau grad nen Anhänger (nein, nicht der 750kg) in der Endphase und wollte zum einen kippen können, zum anderen nen doppelten Zylinder für nen kleine Kranarm bewegen. Entweder oder. Nie beides (Hänger muss umgerüstet werden).

Kraftquelle ist der Deutz D30. Er hat bisher nur nen einfachen Kipperanschuss neben Heckheber und Mähbalkenaushebung)

Ich habe echt noch wenig Ahnung von Hydraulik in der Praxis, aber ich will nen Drucklosen Rücklauf dazu bauen (Stopfen raus, 90° Bogen, Rohr, Steckkupplung, Drucklosen RücklaufFilter?) und dann per Steckkupplung und Schlauch zum Hänger.
Für den Kipper braucht ich ja nur noch n längeren Schlauch und Steckkupplung. Nen Zylinder muss ich noch finden, irgendwas um die 65-70 cm Gesamtlänge passen sicher rein, Ladung ist so im 1-2 Tonnenbereich angesiedelt (220cm x135cm Ladefläche).

Zumindest für den kleinen Kran und den doppelwirkenden Zylinder wäre n doppelwirkendes Steuergerät kleinster Ausführung und das was man dafür braucht sehr nice.
Druckbegrenzung etc.. keine Ahnung was man da alles neben der eigentlichen Verrohrung noch einbauen soll.

Hab noch nen kaum alten Hydraulikmotor, den würde ich eigentlich auch gerne verbauen (Winde), aber da raten die Leute ab, weil die Pumpe im D30 das nicht lange mitmachen soll und man da mehr machen muss, Bypass und so, anderes Steuergerät? Muss mich noch einarbeiten. Wenn ich alles zusammen bekomme, würde ich dann eine per Zapfwelle angetrieben Pumpe verbauen. Hab noch eine von nehm kleinen, stehenden Holzspalter die hier.

Hast du da geeignete Sachen dafür?

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 115
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Hydraulikkrams

Beitrag von Jan-DIY » Mo 21. Jun 2021, 21:00

Ich hab da jetzt nicht alles von verstanden aber bei Kran klingeln die Glocken.
Egal ob privat oder Gewerbe.
Da musst du auf Ausfallsicherheit achten.
Rohrbruchsicherungen sind da Pflicht.
Ich kann da nicht weiterhelfen da du und ich dann in der Pflicht sind.
Kleiner Tip.
Entsperrbare Rückschlagventile helfen da nicht da das System extrem ins schwingen kommt.
Guck mal bei SUN Hydraulik.
Die haben da das meiste für.

Bin sonst nicht der Typ der den Aluhut aufhat, aber das ist nicht ohne.

Schicke mir ne PN und wir können darüber reden.

Antworten