Wer kann Bildröhren instandsetzen

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon tschäikäi » Di 9. Jan 2018, 10:36

... womit ich nicht meine, einen Schluss weg zu brennen oder so,
sondern Hals abschneiden, System raus, Phosphor, Aquadag und Aluminium rauswaschen,
neu beschichten und wieder zubraten.
Ich hab noch ca. 20 Projektionsröhren hier liegen, die alle mehr oder weniger verbrauchten Phosphor haben.
Vielleicht kennt ja jemand einen Frickler oder eine Firma, die sowas macht.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon video6 » Di 9. Jan 2018, 10:50

Ich denke das können nur Firmen.
Glaube nen Privater allein hat wohl nicht die Möglichkeiten dafür.
Es sei denn er baut Bildröhren.;-)
Nen Kumpel hat noch einige Rückprojektionsröhren rumzuliegen wenn sie noch da sind.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1868
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon barclay66 » Di 9. Jan 2018, 12:14

Hi,

da fallen mir nur die üblichen Verdächtigen ein:

- Thomas Electronics
- Pergo Elektronik AB (Schweden; ist aber wohl mit Thomas Electronics liiert)
- Niktec
- Mikado-Seisakusho

Gruß
barclay66
Benutzeravatar
barclay66
 
Beiträge: 455
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:12

Re: Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon zauberkopf » Di 9. Jan 2018, 19:11

sondern Hals abschneiden, System raus, Phosphor, Aquadag und Aluminium rauswaschen,
neu beschichten und wieder zubraten.

Du hast vergessen : Getter erneuern, Hochvakuum "einfüllen" unter ständigen erhitzen... ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6360
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon Wurstblinker » Di 9. Jan 2018, 20:42

Was sind denn das für Röhren , das es sich lohnt , überhaupt über so eine Aktion nachzudenken ?
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 482
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon tschäikäi » Di 9. Jan 2018, 23:20

Nen Kumpel hat noch einige Rückprojektionsröhren rumzuliegen wenn sie noch da sind.

Kannst ja mal nach den Bezeichnungen fragen.

Das sind Projektionsröhren, Panasonic P19LCP aus VDC Marquee.
Ich hab zwei solcher Kisten im Wohnzimmer (Stimmungsbeleuchtung und so :)), da aber mittlerweile die Versorgung knapp wird,
denke ich über Instandsetzung der Röhren nach, bevor auch die letzte Firma zu macht, die sowas noch bewerkstelligen kann.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Wer kann Bildröhren instandsetzen

Beitragvon jodurino » Fr 19. Jan 2018, 18:06

Hallo
frag doch mal im Elektromuseum Erfurt:
http://www.elektromuseum.de/
beim Umzug habe ich ganz viele Werkzeuge & Maschinen aus der Röhrenproduktion verladen,
vielleicht weiß dort jemand genaueres.
cu
jodurino
jodurino
 
Beiträge: 494
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43


Zurück zu Wer kann, ich brauche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

span