Fernbedienung für Spraydose

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » Do 9. Jan 2020, 15:17

Hallo zusammen,

ich suche nach einer Möglichkeit, eine Spraydose per (kabelloser) Fernbedienung auszulösen. Die in Frage kommenden Spraydosen unterscheiden sich in der Größe, es müsste also irgendwie eine Universalhalterung mit Auslösemechanismus sein. Das Ganze soll dann innerhalb einer größeren Metallkiste angebracht werden, so dass es aus einem Loch nach außen sprüht, sich die Spraydose aber durch öffnen der Box (Klappdeckel) wechseln lässt. Pro auslösen der Fernbedienung soll nur ein kurzer Sprühstoß abgegeben werden.

Leider kann ich sowas nicht selber bauen. Ziel ist es, in einer Metallbox eine Simulationsmöglichkeit für Rauch und Gestank unterzubringen. Rauch ist ja mit einer kleinen Nebelmaschine schnell erledigt...

Kann jemand so etwas bauen? Wenn ja, bitte meldet euch bei mir, am besten direkt mit einer Preisvorstellung. Ich möchte das Gerät in der Arbeit verwenden, wer also eine Rechnung ausstellen kann - das wäre perfekt.

Ich komme aus München, soweit ich mich durchs Forum ein wenig durchgewühlt habe, kommen ja ein paar Bastler aus der Ecke. In der Region Köln bin ich aber auch öfters unterwegs.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3905
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von video6 » Do 9. Jan 2020, 18:13

Hol dir solch Brise Luft duft verseucher die Timergesteuert oder auf Bewegung reagieren.
den dann umstricken und auf Funk umbauen. ;)
Wäre mein erster Gedanke

Henning
Beiträge: 1499
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Henning » Do 9. Jan 2020, 20:52

Ich hätte folgendes vorgeschlagen - ja, ich habe gelesen dass der Threadersteller eben nicht selber bauen will:

Die Sprühdose wird von einer Klemmhalterung gehalten, ähnlich einer Mastschelle. Damit passt das ganze schon mal an unterschiedlich große Sprühdosen:

Bild

Das Betätigen des Sprühkopfs übernimmt ein Modellbauservo. Die Ansteuerung ginge per Funkmodul, ob die PWM für das Servo ein Arduino übernimmt müsste man klären, damit ließe sich aber auch eine Zeit für die Sprühdauer einstellen...

Lust hätte ich dazu, aber die Zeit...

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2711
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von RMK » Do 9. Jan 2020, 22:04

...und wenn kein Servo, dann ein Hubmagnet. Gegebenenfalls mit einer Druckfeder dazwischen, damit
es nicht den Sprühkopf zertrümmert..

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3905
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von video6 » Fr 10. Jan 2020, 00:19

den Bügel von Henning mit dem von mir erwähnten Drücker Funkmodul ran und das Ganze in die gewünschte Kiste. Fertich

Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » Fr 10. Jan 2020, 08:58

Hallo zusammen,

selbst bauen kommt für mich nur in Frage, wenn sich das "Level" dabei wirklich in Grenzen hält. Also nix selber zusammenlöten und so, dafür bin ich nervlich einfach nicht gemacht, ich lauf immer Amok wenn ein Klecks Lötzinn nicht da hin will, wo ich mir das wünsche...

Meinst du den Microbot Push? Da stellt sich mir nur die Frage, wie ich den passend befestige, denn die Dosen sind ja unterschiedlich hoch. Dosen für Brand- und Chemiegeruch sind eher dicke 150ml-Spraydosen. Ein ganz fieses Furz-Spray aus dem Scherzartikelbereich ist dann jedoch eine recht schmale 50ml-Dose, natürlich auch niedriger. Diese drei Dosen sollen primär eingesetzt werden, außer ich finde noch weitere geeignete "Düfte".

Diese Metallhalterung kommt meinem Wunschgedanken relativ nahe - nur dachte ich an einen höhenverstellbaren Boden, damit beim Knopfdrücken die Dose nicht einfach nur nach unten gedrückt wird. Ich hab mal einen hoch-professionellen Entwurf angehängt.

Nebenbei: Ich weis nicht, ob jemand von euch dieses Furz-Spray kennt (kleine gelbe Spraydose). Das darf unter keinen Umständen unbeabsichtigt auslösen ;)
Dateianhänge
spray.jpg

Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » Fr 10. Jan 2020, 09:11

noch ein kleiner Nachtrag:
diese Metallbox bekommt eine Stromversorgung (soll ja auch eine Nebelmaschine mit rein), an der natürlich die Spraydosenvorrichtung angeschlossen werden kann

Links der Sprays, zum besseren Verständnis:
https://www.rescue-tec.de/Brandgeruch-Spray.html
https://www.amazon.de/Pupsspray-duftend ... 168&sr=8-7

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1529
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Julez » Fr 10. Jan 2020, 10:59

Mach das so:
Spraydosengriff holen:
https://www.amazon.de/Ludwig-Lacke-Spra ... B00C0C6W26

In der Höhe des Dorns am Abzug unten seitlich am Griff ein Servo montieren, und zwar genau das DS3218MG, weil es gut ist. Dann ein Band an der anderen Seite des Griffs befestigen, als Schlinge um den Abzug legen und am Servoarm befestigen. Die Servobewegung löst dann aus.
Als Fernsteuerung reicht billiger Schrott:
https://www.conrad.de/de/p/absima-sr2s- ... 59004.html

Dann noch Akkus in die Funke drücken, und einen Empfängerakku oder -Batteriehalter besorgen, und fertig ist die Laube im mäßigen zweistelligen €-Bereich.

Ansonsten ruf mal meinen Kumpel Phil an:
https://hc-maschinentechnik.de/Impressum
Bestell einen schönen Gruß von mir, und sag ihm was du brauchst. Das ist ein kleiner Maschinenbaubetrieb, der auch gut Prototypenbau und "Bastelsachen" kann. Phil ist auch Modellflieger und kennt sich mit Servos und Fernsteuerungen aus. Auch 3D-Drucker und sonstiges sind vorhanden, der wird dir sicher gut helfen können. Mit Rechnung.

Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » Fr 10. Jan 2020, 11:19

Die Funktionsweise leuchtet mir ein, aber die Servo-Variante sprüht mir doch die halbe Dose leer, oder?

ein kurzes Tippen auf's Furzspray führt zu einer schlagartiger Selbstleerung eines 20qm-großen Raumes :lol: Es ist wirklich wichtig, dass das Spray nur kurz ausgelöst wird, wie eben ein kurzes Tippen des Spraykopfes.

duese
Beiträge: 4312
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von duese » Fr 10. Jan 2020, 11:21

Der Servo kann doch nicht nur anziehen sondern auch loslassen. Das ist doch nix anderes als ein über die Fernsteuerung verlängerter Finger.

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1835
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Propeller » Fr 10. Jan 2020, 12:16

Ich würde einfach einen kleinen Getriebemotor nehmen und einen Exzenter dranmachen. Der Exzenter betätigt den Sprühknopf und wenn die Umdrehung voll ist hält er über einen Mikroschalter den Motor an.

Ansonsten gibt es doch noch diese Dinger für's Bad, die per Bewegungsmelder ausgelöst werden und dann einen kurzen Sprühstoß "Raumduft" abgeben. Vielleicht läßt sich sowas modifizieren oder die Sprühdose umbefüllen (Furzspray mit einer Prise CS oder so.)

Online
ch_ris
Beiträge: 699
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von ch_ris » Fr 10. Jan 2020, 12:23

wenn's auf exakte steuerung nicht ankommt....
kurzer sprühstoß ginge mit ner universal zentralverriegelung für 15€.

Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » Fr 10. Jan 2020, 12:32

die Idee mit einer Universalfernbedienung hatte ich mir auch schon nach ausgiebiger Google-Recherche überlegt. So ein Stellmotor für das Türschloss fährt aber ja ein oder aus, somit würde der Motor auch wieder dauerhaft auf den Dosenknopf drücken. Ich hab mir dann gedacht, wenn der Stellmotor nur ein kleines Gummirädchen über den Knopf "fahren lässt" würde mit jedem Auf- oder Abschließen einmal kurz der Knopf gedrückt werden. Umsetzung ist mir persönlich aber nicht möglich, da bin ich echt zuwenig der Bastler für...

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6397
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Desinfector » Fr 10. Jan 2020, 12:44

das könnte mit nem Hubmagnet gehen. Der drückt, solange Strom anliegt.
als Befestigung der Dose eine universal ("endlos") Schlauchschelle oder auch gummierte Rohrschellen vom Klempner.

Sofern der Sprühknopf nach oben zeigt:
Wenn ein Hubmagnet oder Exenter-Rädchen an einer Motorwelle noch nicht genug Kraft zum Drücken aufbringen,
könnte eine "Vorgewichtung" des Knopfes helfen. Also Sein Gewicht liegt auf dem Sprühknopf
und der Exenter drückt dann auf das Gewicht.
Die Federkraft von der Sprühdose muss natürlich danach das Gewicht wieder nach oben drücken können.
Vielleicht muss man auch mit 'ner Hebel-Konstruktion arbeiten.

Online
ch_ris
Beiträge: 699
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von ch_ris » Fr 10. Jan 2020, 13:37

nee, das geht mit der zv.
der zieht schnell (mS) an und lässt dann wieder los, evtl mit ner kleinen feder.
nicht viel anders als mit magnet, linear in der kraft halt und mit weniger ampere im vergleich.
wie lang der impuls von der steuerung ist und ob man das einstellen kann :?:

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1529
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Julez » Fr 10. Jan 2020, 14:04

Luninator hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 11:19
Die Funktionsweise leuchtet mir ein, aber die Servo-Variante sprüht mir doch die halbe Dose leer, oder?

ein kurzes Tippen auf's Furzspray führt zu einer schlagartiger Selbstleerung eines 20qm-großen Raumes :lol: Es ist wirklich wichtig, dass das Spray nur kurz ausgelöst wird, wie eben ein kurzes Tippen des Spraykopfes.
Das Servo bewegt sich so, wie du den Knüppel der Funke bedienst. Wahlweise kann man die Funktion auch auf einen Taster legen. Das Servo fährt eine Position an, solange der Taster gedrückt wird, und dreht wieder zurück, sobald losgelassen wird.

So Dinge mit Stellmotoren, Exzentern, Hubmagneten, Schlossverriegelungen usw. in allen Ehren, aber die Vorteile einer normalen Modellbau-Fernbedienung mit einem Servo liegen auf der Hand:
- Es ist billig
- Alle Komponenten sind Plug und Play aus der Packung raus
- Nix löten, nix rätseln, zusammenstecken und fertig
- Nur eine Batterie empfangsseitig benötigt, 4 Mignon Zellen reichen
- Keine speziellen Batterien für Empfangseinheit und "Exzentermotor oder Hubmagnet" notwendig
- schnelle Ersatzteilversorgung in jedem Modellbauladen garantiert
- Ersatzteilbeschaffung auch durch unkundige Leute möglich, alle Servos sind etwa gleich, gibts alles bei Conrad
- Ersatzteile können duch fachfremdes Personal eingebaut werden (Fähigkeit: "Stecker stecken" reicht)
- Funktion ist offensichtlich "Akku" "Empfänger" "Servo"
- Servo ist für Einbau an verschiedenen Positionen vorgefertigt, keine komplizierten Adapter nötig

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3905
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von video6 » Fr 10. Jan 2020, 14:16

ich meine die Dinger hier
Gehäusemäßig werden die ständig verändert
haben einen Knopf zum auslösen Automatisch mit Bewegung oder Zeitlich alle 1 2 oder 6 Stunden einen kurzen Stoss von einer halben Sekunde oder weniger es macht nur kurz PFFFt dann riecht es.
Frauenzeugs halt ;)

ich erschrecke mich Nachts immer wenn das Ding nießt.

man muss sich halt einen Universalhalter stricken für unterschiedliche Flaschen das wäre mein Problem da ich kaum Bearbeitungsmöglichkeiten habe.
die Elektronik umzubauen ist bei mir das wenigste.
Dateianhänge
glade-duftspender-brise-one-touch-citrus-353888.jpg

hoffendlichS3
Beiträge: 865
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 00:00

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von hoffendlichS3 » Fr 10. Jan 2020, 15:57

Öhm, der Vorteil der Modelbaufunke wäre noch, das man bestimmt den Nebler damit auch gleich ansteuern kann.

Ein Relais mit potenzialfreiem Schließer schalten, der dann die Taste der originalen "Fernbedienung" ersetzt.

Bei dem Furz-Spray... So wie du beschreibst müsste da doch sogar das Gasmessgerät mit SO2 ansprechen?

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2938
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Robby_DG0ROB » Fr 10. Jan 2020, 20:34

Es gibt doch statt Spray auch so Ampullen, wo ein Docht, ähnlich einer Lampe für flüssige Brennstoffe, zur Anwendung kommt. Das gibt es handelsüblich in einem Gehäuse, wo darüber ein aus Batterien versorgtes Gebläse ist. Man kann über Kodierschalter die Häufigkeit/Dauer der Auslösung einstellen, sowie die Quelle der Auslösung (Licht,Bewegung bzw. nur zeitabhängig).

Spraybasierte Lufterfrischer mit automatisierter Auslösung gibt es z.B. von CTS oder TORK.

Henning
Beiträge: 1499
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Henning » So 12. Jan 2020, 09:37

Mir ging das Thema jetzt das ganze Wochenende nicht aus dem Kopf.

Wie schnell brauchst du das, und was ist dein Budget dafür?

Wie flexibel muss die „Sprühdauer“ sein? Reicht dir einstellbar per Poti, z.B. 0,1-2s? Oder brauchst du ein Display und ein Menü wo du was einstellen kannst?

Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » So 12. Jan 2020, 15:50

Schönes Wochenende euch allen!

Also zeitlich möchte ich meinen Stink-Effekt bis April "in Betrieb" nehmen, da wäre ein wichtiges Training wo ich es gern stinken lassen würde. Früher wär natürlich auch super, dann könnt ich schon bisschen "Einsatzerfahrung" an anderen Übungsopfern sammeln.

Der finanzielle Rahmen ist nicht sehr groß. Ich hab ein Angebot einer Firma für knapp 500€, was mir für eine "Ausprobier-Variante" tendenziell zu teuer ist. Ich möchte in Übungssituationen von Einsatzkräften (Rettungsdienst) Gerüche (und Rauch) einspielen. Damit gibt es wenig Erfahrungswerte und auch wenn ich persönlich voll der Überzeugung bin, dass das funktioniert, besteht ja eine Restmöglichkeit, dass die Idee totaler Blödsinn ist. Wenn die erste Version nach einem Jahr an Materialschwäche den Geist aufgibt, die Sache aber ansich gut funktioniert, kann ich bestimmt Geld für eine hochwertige Ausführung freimachen.

Zur Sprühdauer: Das Spray für Brandgeruch ist nicht so intensiv, das Furzspray ist dafür wirklich abartig. Wenn pro Knopfdruck auf die Fernbedienung ein kurzer Sprühstoß abgegeben wird, muss man halt für intensiven Brandgeruch mehrmals drücken. Hat sogar den Vorteil, man könnte das gut dosieren und den Geruch langsam zunehmen lassen (es soll auch nur das entstehen einen Kleinbrandes simuliert werden, also nur Geruch und leichter Qualm).

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7357
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Bastelbruder » So 12. Jan 2020, 16:17

500 Goldranddollar ist doch vollkommen übertrieben, eine Zehnerpotenz niedriger wird man schon glücklich!
Leider finde ich die Beiträge zum Furzsensor von Rossmann auch im Forenbackup nicht mehr. Aber das ist kein Grund, es dort nicht nochmal zu versuchen. In den elektrisch kontrollierten Stinkbomben ist ein Zuckerwürfelkleines Magnetventil eingebaut, das mit 3 Volt öffnet. Das Ventil wird auf das Ventilrohr einer beliebigen Stinkverbesserungsdose aufgesteckt und mittels einer Feder fixiert wobei gleichzeitig das Dosenventil geöffnet wird. Die Feder oder Halterung ist an die verwendete Dose anzupassen. Es besteht auch die Möglichkeit, leere Originalstinkbehälter mit anderen Odeurproben wiederzubefüllen. ;)

Guck mal da: https://m.heise.de/make/artikel/Wider-d ... ?seite=all

Henning
Beiträge: 1499
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Henning » Mo 13. Jan 2020, 23:06

Okay, du hast mich.

Lass mich mal in den nächsten Tagen etwas Material zusammen sammeln, und dann baue ich einen Prototyp...

Du willst sicherlich die Versorgung per Akku haben, korrekt? Dann käme für den Prototyp mal eine Powerbank dran.

Luninator
Beiträge: 7
Registriert: Do 9. Jan 2020, 14:50

Re: Fernbedienung für Spraydose

Beitrag von Luninator » Do 16. Jan 2020, 22:35

Stromversorgung ist vorhanden. Die Nebelmaschine braucht ja auch Strom...

Antworten