neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Toddybaer » So 3. Jan 2021, 10:07

Hallo,

gib das hier jemanden, der mir einen neuen Lenker aus VA Rohr biegen kann?
Also gesetz dem Fall, das der kein ungewöhnliches Rohrmaß hat. Durchmesser ist wohl 22mm

Oder ist das eine Scheissidee, weil VA für den Anwendungsfall nicht geeignet ist?

ch_ris
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von ch_ris » So 3. Jan 2021, 10:09

was ist denn der Anwendungsfall? :?:
tendenziell würde ich die Bruchgefahr bei VA als höher einschätzen.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Toddybaer » So 3. Jan 2021, 10:14

ch_ris hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 10:09
was ist denn der Anwendungsfall? :?:
Die Steuerung der Fahrtrichtung bei einem Leichtkraftrad

ch_ris
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von ch_ris » So 3. Jan 2021, 10:15

ich würde kein va nehmen wenn's schneller ist als eine schubkarre.
Dann eher noch Alu.
wenn wir mal von standard material ausgehen was man so überall bekommt.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Toddybaer » So 3. Jan 2021, 10:46

ch_ris hat geschrieben:
So 3. Jan 2021, 10:15
.... wenn's schneller ist als eine schubkarre.
...
Na das will ich doch wohl annehmen :lol: es werden Geschwindigkeiten von 50/60 km/h angestrebt
erschwerend kommt hinzu, das im mittleren Bereich zwei 9mm Löcher gebohrt gehören, zur Befestigung.

Alu dacht ich ist zu weich und zu spröde?

Naja und Nachbaulenker in verchromt gibs ab 30€

ch_ris
Beiträge: 1365
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von ch_ris » So 3. Jan 2021, 11:31

guck ma bei ekz, ORIGINAL! Magura M für....
man müsst vorher vielleicht nachfragen ob die nicht krumm sind.

Alu ist dann natürlich wesentlich dicker, 4mm oder so.

Heinz
Beiträge: 249
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:32

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Heinz » So 3. Jan 2021, 11:36

Dein Frickeltrieb in allen Ehren, aber mein Halbwissen sagt mir, dass mir das für einen Lenker (Fahrrad oder Motorrad) zu heikel wäre. Mir ist mal ein (gekauftzer) Fahrradlenker während der Fahrt abgebrochen, zum Glück nur an einer Seite & unfallfrei zum Stehen gekommen. Werden die Rohre nicht vor oder nach dem Biegen warmgemacht, dass die Spannung rausgeht?

andreas6
Beiträge: 3098
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von andreas6 » So 3. Jan 2021, 12:01

So ein Lenker ist ein sicherheitsrelevantes Teil. Vor vielen Jahren hat mich die Verkehrspolizei mit einem Magura-Lenker aus dem Verkehr gezogen und das Ding bemängelt. Daraufhin habe ich wieder auf das Original umgerüstet. Es gab keine Beschwerden mehr bei der bestellten Vorführung.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Gobi
Beiträge: 3487
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg
Kontaktdaten:

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Gobi » So 3. Jan 2021, 14:21

Es gab immer einen Typen, der für Oldtimer Motorräder Lenker biegt, vielleicht findest du den online noch.
Ich habe mir einmal einen Lenker gebogen und das ist wirklich nicht einfach, da man ja spiegelverkehrt genau die gleichen Sachen biegen muss, das ist wirklich nicht trivial!

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 2199
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Propeller » So 3. Jan 2021, 16:40

Meine letzte Motorradrestaurierung ist schon sehr lange her, aber ich meine mich zu erinnern, daß Auspuff- Trommer sowas gemacht hat. Vielleicht da mal fragen. Ansonsten fällt mir noch Motorrad-Stemler ein.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von Toddybaer » So 3. Jan 2021, 18:42

Naja, bei gut 30€ für einen neuen Nachbaulenker macht es nicht wirklich Sinn, eine Firma damit zu beauftragen.
30€ Kost ja schon das VA Rohr bei ebay.

Also kommt erstmal der aufpolierte Lenker dran, ich hoffe mal der ist nicht zu doll verbogen. Und wenn ich den nicht mehr leiden mag, kommt was neues her.

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1404
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: neuen Lenker aus VA Rohr biegen

Beitrag von topmech » Mi 27. Jan 2021, 12:03

In meiner Zeit im Versuch ist mir auch mal ein Motorradlenker untergekommen, die werden nicht umsonst geprüft.
Nehm lieber das Nachbauteil statt irgendwas selbst gebautes, das ist schon sicherer.

Antworten