Sennheiser MD441 reparieren

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 5055
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von Roehricht » Di 15. Jun 2021, 21:18

Hallo,
wer von den Feinmechanikschraubern ist in der Lage ein defektes MD441 von Sennheiser zu reparieren. Das Teil scheint ein Bruch der FeinstKupferfusseln an oder zu der Schwingspule zu sein.

73
Wolfgang

abryx
Beiträge: 16
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 21:21

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von abryx » Sa 19. Jun 2021, 19:24

Wenn der Fehler innerhalb der Spuleneineinheit (Kapsel, Elektro/Mechanik) liegt wird es ernsthaft problematisch.
Das Teil hat auch so einige Übertrager etc.
Zudem kommt es bei den ganz alten Teilen dazu, das sich der Akustikschaumstoff in Zuckerwatte verwandelt hat, diverse Kunststoffe und Verklebungen in die 5. Dimension verkrümelt (sic) haben etc.

Btw.: Hörst Du beim Schütteln des Mikros irgend was (mechanisches Klackern) ?

Wie genau äußert sich das Problem?

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 5055
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von Roehricht » So 27. Jun 2021, 20:45

Hallo,
das Mikro hat elektrisch keinen Durchgang. Ausser d er Buschse hinten bekomme ich das auch nicht auf ohne was kaputt zu machen.
Es gibt die Mikros mit verschieden Innenschaltungen. Sowas ist typische Uhrmacherarbeit.

73
Wolfgang

Konsole
Beiträge: 445
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von Konsole » So 27. Jun 2021, 23:20

Hier hat sich schonmal jemand an sowas versucht. Ich muß aber ehrlich sagen, großen Bock hätte ich auf so eine Risiko-fummelei nicht. Immerhin kann man auf den Fotos sehen, was einen da drinnen erwartet.

EDIT: Da gibts noch einen zweiten, mit noch mehr Bildla... :http://www.bymm.de/documents/11/Reparat ... 1_V0_3.pdf

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 5055
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von Roehricht » Mi 30. Jun 2021, 20:14

Hallo,
ich denke auch das es Fummelei ohne Ende ist. Anscheindend gibts keine Feinmechaniker (Uhrmacher) mehr.

73
Wolfgang

abryx
Beiträge: 16
Registriert: Fr 10. Feb 2017, 21:21

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von abryx » Mi 30. Jun 2021, 20:46

Naja, hab jahrelang analoge Studios "bedient" und nebst Mischpulten (MCI) entsprechende Erfahrung bei Mikros vor allem im Bereich Neumann und anderer Großmembranen.
Das Risiko ist vorhanden und trotzdem würde ich es mir wie gesagt zutrauen oder vorzeitig abbrechen, wenn ich da keinen weiteren Weg mehr sehe.
Nur eine 101% Erfolgschance kann halt niemand prognostizieren....

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4941
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von video6 » Mi 30. Jun 2021, 21:36

Roehricht hat geschrieben:
Mi 30. Jun 2021, 20:14
Hallo,
ich denke auch das es Fummelei ohne Ende ist. Anscheindend gibts keine Feinmechaniker (Uhrmacher) mehr.

73
Wolfgang
Feinmechaniker bin ich schon hab aber inzwischen zu viele Dinge hier zu liegen die auf Zuwendung warten.
Mach mal ein paar aussagekräftige Fotos von der Schadstelle.

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 5055
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von Roehricht » Sa 10. Jul 2021, 11:36

Hallo,
ich bekomme das teil gar nicht erst auseinander geschraubt.

73
Wolfgang

Konsole
Beiträge: 445
Registriert: Fr 16. Aug 2019, 20:52

Re: Sennheiser MD441 reparieren

Beitrag von Konsole » So 11. Jul 2021, 00:52

In einem anderen Forum wurde für ein defektes 441 dieser Herr empfohlen (war früher bei AKG):

https://www.mikrofonservice.at/

(Ich bilde mir aber ein, daß in einem der beiden pdfs zumindest im Text was übers Zerlegen vorkommt.)

Antworten