Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Wichtige Informationen und Hinweise zum Forum

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Marsupilami72 » Do 6. Jun 2019, 18:11

Kann denn jemand einen Vergrößerer mitbringen? Mein Trümmer ist zu groß, um den mal eben einzupacken...

Dann könnte man ja auch mal ein paar Abzüge vor Ort machen...

Eine Ausstellung fände ich auch interessant - ich kann auch ein paar Bilder beisteuern.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Sven » Do 6. Jun 2019, 19:20

Welchen hättet ihr denn gerne? Meinen Kaiser Farbvergrößerer oder den ganz großen 800er Durst?
Objektive 50, 40, 75 sind vorhanden.
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3646
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Marsupilami72 » Do 6. Jun 2019, 22:22

Was rollfilmfähiges wär schon nett...
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Sven » Do 6. Jun 2019, 23:15

Der Kaiser kann auch 6x6, der große Durst M800 müsste deutlich mehr können. Allerdings habe ich den Eumel noch nie benutzt, daher weiß ich nicht, ob für alle Formate Kondenserlinsen dabei sind und Objektiv Basisplatten. Dafür ist das Ding einfach ultimativ stabil.
Der Kaiser hat halt einen Farbkopf, für den Durst braucht man die üblichen Filter. Da müsste hier aber auch noch eine Schachtel mit original Kodak Gradationsfiltern rumstehen. :)
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3646
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Marsupilami72 » Fr 7. Jun 2019, 10:17

Das mit den Filtern wäre die nächste Frage gewesen...

Der Durst kann wohl bis 6x9 - ist die Frage, ob das jemand nutzen würde. Ich bring Vadderns SL66 und meine Intrepid 4x5 mit - für Erstere reicht 6x6, die anderen Negative vergrößere ich dann zu Hause ;)
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Fritzler » Fr 7. Jun 2019, 12:56

Mino hat geschrieben:Könnte man einen Workshop machen bei dem man ein bisschen auf die Grundlagen von C eingeht?
Es geht nicht um Programmierung, das kann man sich selbst beibringen. Im Netz gibt´s zu allem Beispiele.

Was mich eher interessiert ist das drumherum. Zum Beispiel tue ich mir schwer, zu erkennen was welche LIB kann und welche Befehle ich verwenden kann.
Dann das Ganze mit Klassen, Funktionen, globalen Zeug, die ganzen Dateien aus einem GitHub Paket verwenden usw. wie ist das zu verstehen? Insbesondere mit IoT und meinem akt. Lieblingstier ESP8266 tue ich mir z.T. schwer, wobei das Thema aber wie ich finde hochspannend ist.

Als Abschluss wäre ein kleines Gemeinschaftsprojekt nett:
Jeder nimmt einen ESP8266 und einen Temperatursensor DS18B20 (kostet zusammen keine 5€) . Temperatur erfassen und an einen zentralen Server (auch ESP) schicken. Dieser bringt dann aller Werte auf eine HTML Page, wo jeder sein, und das Ergebnis der anderen sehen kann. So weiß man gleich abends in welchem Pavillon gekocht wird :P

Kleines Projekt…jeder kann beitragen und sicher viel lernen.
Ich kann mich auch gerne um die Hardware kümmern, würde dann für jeden der Interesse hat, das nötige gegen Unkostenbeitrag mitbringen. Bei der Software wäre dann Unterstützung/Kompetenz nötig.
Hat wer Lust dazu?


Das sind ja viele Dinge auf einmal.
Das passt nicht alles in ein 30min Vortrag und selbst bei 5x 30min wird das knapp.

Was hätten wir da wenn mans aufteilt?

1)
Doch noch C++ programieren lernen, also wie man Klassen nutzt.
Wenn du dazu ein paar Dinge aus dem embeddet Softwareentwickler Alltag wissen willst, dann frag mich aufm Treffen einfach mal so nebenbei.

2)
Einführung in Versionsverwaltungen, best practices.
Es gibt nicht DAS Github "Paket".
Github ist nur eine Oberfläche für das Versionsverwaltungsystem GIT.
Jedes Projekt ist dann ein Repository und das kann sich jeder aufbauen/einsortieren wie er will.
(Python gibt da für Module ein bissel was vor)

3)
Librarys
Auch ein sehr großes Thema, da ist jede anders.
Da gibts nichts mit "was welche Lib kann".
Das steht und fällt mit der mitgelieferten Doku der Lib, wenn die sch**sse ist dann hast dun Problem.
Da könnt man höchstens was erzählen wie man selber ne Lib aufbauen sollte und wie man diese portabel, wartbar und testbar hält.

4)
Wie funktioniert HTTP mit seinem POST/GET.
Das könnt ich wenn überhaupt nur allgemein (Java *würg*) erklären, weil ich da noch Folien und Projekte aus meiner Tutorentätigkeit rumlungern habe.
Dann versteht man aber schonmal diese mystischen Callbacks vom lwip HTTP Server besser. :mrgreen:
(Wobei ich mich da eher mit Micrium auskenne)

5)
Das Projekt mit ESP.
Da kann ich ganix zu beitragen, ich hab bisher keines gebraucht.
Aber dann versteht man wenigstens schonmal


Also ich mach höchstens ein Vortrag, ich hab noch das LED Panel Projekt im Nacken :twisted:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 6895
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Sven » Fr 7. Jun 2019, 21:28

Denn packe ich den Kaiser mit zwei Optiken :)
Für den Durst "fehlt" mir auch die 6x9 Optik (aber auch die Kamera, die 6x9 produziert)

Wenn jemand Fragen zu C und C++ hat, kann er mich auch zwischendurch mal abpassen. ;) Ich werde es aber leider nicht schaffen, einen Workshop vorzubereiten.
Benutzeravatar
Sven
 
Beiträge: 3646
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Arndt » Mo 8. Jul 2019, 22:25

Ich möchte noch ein offenes Symposium anregen:
Thema:
CosPhi(U)-Regler vs. Q(U)-Regler Unterschiede, Gemeinsamkeiten und was soll das eigentlich alles.

Zeit und Ort ergeben sich vermutlich von selbst; Bei gemäßigten Temperaturen gern zur Q-ompensation bei einem Bierchen orthogonal im FKNW-Zelt, oder Abends mit größerem Kaliber am Lagerfeuer ;)
Nicht, dass das ausartet wie die Maxwellschen Gleichungen in Eiterfeld 8-)
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Kuddel » Mo 8. Jul 2019, 22:36

Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber evtl. bekommen wir einen spannenden Vortrag zum Thema Wasserstoff.
@Arndt: Dein Thema sagt mir zwar nix, aber der Rest klingt interessant. Bis hin zur Gleichung.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 3412
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Arndt » Di 9. Jul 2019, 19:49

Mir sagt das auch nix :lol:
Naja, stimmt nicht ganz, aber das wird sich schon finden...
Ich bringe mal ein Whiteboard nebst Stiften für's FKNW-Zelt mit, dann kann keiner den aktuellen Spruch ausm Büro bringen:

"Ich habe nicht die Zeit und die Buntstifte um Dir das zu erklären!" ;) :? :lol:
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Kuddel » Di 9. Jul 2019, 19:53

EIN WHITEBOARD!!!!!
EIN WHITEBOARD!!!!!
EIN WHITEBOARD!!!!!
*freu*
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 3412
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Rial » Di 9. Jul 2019, 21:33

Jibbet schon einen zeitlichen Plan für die Workshops ?
Man will ja nix verpassen ! :roll:
Benutzeravatar
Rial
 
Beiträge: 1393
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Toddybaer » Di 9. Jul 2019, 21:40

ich nehm dieses JAhr auch mal wieder einen Anlauf mit dem Bienenvortrag.

Kann aber noch nicht genau sagen wann ich aufschlage....
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 2479
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Arndt » Di 9. Jul 2019, 21:47

Wasserstoff klingt interessant!
Wann und wer wird denn was über Wasserstoff erzählen?
Gibt es auch eine praktische Vorführung?

Bienen sind auch gut!
die kommen auch nächstes Jahr in den Garten.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon EE2050 » Mi 10. Jul 2019, 07:46

Ja, ein Vortrag über Wasserstoff wäre der Hammer. Das müssen wir unbedingt haben.
Da freue ich mich schon sehr drauf.
EE2050
 
Beiträge: 3
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon duese » Mi 10. Jul 2019, 07:49

Noch kein Zeitplan, kommt aber noch. Wenn es für die angekündigten Aktionen schon Terminwünsche gibt, gerne her damit, dann kann ich das von vorn herein schon berücksichtigen.
duese
 
Beiträge: 3599
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Kuddel » Mi 10. Jul 2019, 09:28

Dann melde ich proaktiv schon mal den H2-Vortrag unter Vorbehalt an. Eigentlich ist es der Vortrag/die Arbeit eines vortragsunwilligen Gastes, da müssen wir noch ein wenig überreden. Aber da das Thema spannend ist, werde ggf. ich das Reden übernehmen. Dauer geschätzt 0,5h + ggf. Redezeit.
Am Samstag wird es ja viele Veranstaltungen (Maschinenrennen?) geben, da ist ein Zeitplan auf jeden Fall prima.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 3412
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon jodurino » Sa 13. Jul 2019, 08:43

Hallo
habe lange nix von Tesla gehört, wird es dieses Jahr einen Schweißworkshop geben?

So mit In-Trance-Flexschleifen und Erweckung durch den Meister?

cu
jodurino
jodurino
 
Beiträge: 735
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Hightech » Sa 13. Jul 2019, 10:21

Ich würde gerne ein OpenLab machen mit
First Steps mit Avr Microcontroller, C
Arduino Esp IoT Node
MQTT
Node Red

Jeder bringt sein Geraffel was er mal im Wahn gekauft, aber nie zum laufen gebracht hat mit und wir versuchen es zum blinken zu bringen.
Ein fester Ort über die 3Tage wären gut und eine Liste der Teilnehmer und Tutoren wäre gut.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 4418
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Arndt » Sa 13. Jul 2019, 10:30

Ui, das klingt toll,
ich habe noch ein Hoverboard mit Hirnschaden liegen, den würde ich gern neu flaschen, sodass eine Bedieung mittels NunChuck tut.
Also quasi den hier:
https://github.com/NiklasFauth/hoverboard-firmware-hack
Bekantlich ein STM32 welchen ich aber gern mal mit dem Presto bearbeiten wollte.
Bevor man sich da alleine "durchquält" wäre das eine schöne Sache zu zweit/dritt/...
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Finger » Sa 13. Jul 2019, 11:04

Soll ich den Forte einpacken?
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 3710
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon uxlaxel » Sa 13. Jul 2019, 13:06

ich bin gerade dabei, meinen wohnwagen mit armaflex (isoliermatte auf kautschuk-basis) zu dämmen. hat jemand ernsthaft interesse an einem kleinen erfahrungsaustausch? ich denke, dass das in maximal 10 minuten abgehandelt ist und man sich irgendwo spontan trifft.
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9796
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Kenakapheus » Sa 13. Jul 2019, 15:11

Hightech hat geschrieben:Ich würde gerne ein OpenLab machen mit
First Steps mit Avr Microcontroller, C
Arduino Esp IoT Node
MQTT
Node Red

Jeder bringt sein Geraffel was er mal im Wahn gekauft, aber nie zum laufen gebracht hat mit und wir versuchen es zum blinken zu bringen.
Ein fester Ort über die 3Tage wären gut und eine Liste der Teilnehmer und Tutoren wäre gut.


Bei MQTT und NodeRed kann ich mit Rat und Tat helfen, da habe ich habe ich einiges an Erfahrung.
Die Entsprechenden Server könnten in einer VM auf dem Hauptserver Installiert werden.

C auf AVR kann ich auch Wissen beisteuern, aber eher auf Bitschubslevel und nur unter Linux.
Kenakapheus
 
Beiträge: 48
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:43
Wohnort: Wienhausen

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Hightech » Sa 13. Jul 2019, 19:42

Fein.

Ich würde ein Setup aufbauen, so wie man es Zuhause hat

Ein Router mit WLan-Netz mit einem Raspi als MQTT Broker und nodered-Server für die Darstellung.
Dann verschiedene Geräte die mit dem Broker und dem Nodered sprechen.
Die Nodered-UI würde ich gerne von Aussen erreichbar machen.

Das ganze dient dann der Darstellung von Sensordaten und Schaltzuständen von Smarthome-zeug und Stromzählen usw.
Auch soll über die Nodered UI Schaltzustände an den IoT-Nodes geändert werden.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 4418
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Treffen 2019 - Vorträge/Workshops

Beitragvon Arndt » Sa 13. Jul 2019, 21:52

na das passt doch wie A... auf Eimer, bin zu Hause gerade dabei mit nem Raspi und ESP8266 rumzufrickeln.
Volkszähler liest am Stromzähler und bekommt von einem weiteren ESP8266 nebst BME280 Temperatur, Luftdruck ud Feuchte.
nun soll die Kiste noch bei >600W Einspeisung ein Ladergerät für den Akku anschmeißen und abends bei >500W Bezug die Batterien auf einen kleinen PV-Wechselrichter schalten.
Mehr zu dem Projekt forlgt noch.

Linuxbasierte Entwicklungsumgebung bin ich auch dabei! Da gibt es noch Nachholbedarf.

@Chris, den Forte wollte ich mir auch mal gern angucken, wäre fein, wenn Du den mit einpackst.
Benutzeravatar
Arndt
 
Beiträge: 2131
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

VorherigeNächste

Zurück zu Internes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

span