Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3859
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Weisskeinen » Do 30. Jun 2022, 15:22

Toddybaer hat geschrieben:
Mo 27. Jun 2022, 21:32
Weisskeinen hat geschrieben:
Mo 27. Jun 2022, 19:27
Doch, läuft zu schnell. Die Sonne geht am Tag ein Mal rum, der Stundenzeiger einer üblichen Uhr zwei Mal.
Bei euch steht dir Sonne auch im Norden ?
Wo wohnst du denn? :lol:
Nur weil ich einen Teil der Bahn nicht sehe, heißt das ja nicht, dass sie nicht da ist...

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 6070
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von video6 » Do 30. Jun 2022, 16:43

Luft-Reiniger Phillips
https://www.pollin.de/p/philips-luftrei ... in1-693648

Falls jemand mit dem Gedanken spielt sich solch Teil zuzulegen.
Macht einen wertigen Eindruck und ist recht leise.
99€ ist zwar auch nicht geschenkt aber noch grad ertragbar.

für die Frau geordert wegen Pollenallergie die sie schon jahrelang quält

Langzeittest steht jetzt aus der Filter scheint waschbar zu sein da aus Plastik.

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 10355
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » Do 30. Jun 2022, 17:01

Weisskeinen hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 15:22
Nur weil ich einen Teil der Bahn nicht sehe, heißt das ja nicht, dass sie nicht da ist...
Die Mimik muß den Weg aber nicht ganz abfahren, es macht eventuell schon Sinn daß sie bei "Nacht" wieder zurück fährt. Oder sind da Schleifringe?

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3859
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Weisskeinen » Do 30. Jun 2022, 17:07

Das ist schon klar, aber es ging ja um direkt auf der Stundenwelle montierte Solarzellen...

Nello
Beiträge: 1751
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Nello » Do 30. Jun 2022, 17:19

Das war seinerzeit so gelöst, daß der Weg durch Anschläge begrenzt war. Ein Trägerrohr wurde auf einen Dorn aufgesteckt, beide hatten je einen kleinen Teller, was zusammen eine gewichtsbelastete Schleifkupplung ergab. Morgens wurde die Mimik von Hand zurück gedreht (bzw. nach dem Aufziehen neu zusammengesteckt). Mehr war da nicht.

Und jetzt guck ich nochmal unter "Stundenwinkel" nach.
Edit: 15° je Stunde wandert die Sonne, der Stundenzeiger 30. Also hat der Apparat nichts getaugt :?
Gesucht: Wecker mit 24-Stunden-Zifferblatt.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 2256
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von sukram » Do 30. Jun 2022, 18:09

Nello hat geschrieben:
Do 30. Jun 2022, 17:19
Gesucht: Wecker mit 24-Stunden-Zifferblatt.
Oder zwei Reibräder im Verhältnis 1:2.

lightwave
Beiträge: 212
Registriert: Do 22. Okt 2020, 22:30
Wohnort: Bad Aibling

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von lightwave » Do 30. Jun 2022, 21:08

Eigentlich ja nicht mehr on-topic...

https://www.electronicsplanet.ch/Schalt ... hrung.html Geht bestimmt auch in groß.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4444
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von RMK » Do 30. Jun 2022, 21:09

Wir hatten mal eine Klein-Nachführung gebastelt, mit einen
Faulhaber-Motor und zwei Rücken an Rücken zusammengeklebten
und senkrecht zur Solarfläche montierten zusätzlichen
(einzelnen) Solarzellen die an den Motor gingen.
Je nachdem welche dieser Zellen mehr Licht abbekommen hat
hats den ganzen Apparillo gedreht, bis beide Zellen gleich
"beleuchtet" wurden.

Das hat ohne irgendeine Elektronik sehr gut funktioniert.

Je nach verwendetem Getriebemotor benötigt man halt ein paar
Zellen in Reihe, der Faulhaber lief schon mit *sehr* wenig Spannung
los....

edit: gibt's inzwischen auch zu kaufen... %-)

https://lemo-solar.de/produkt/solar-nac ... r-solnl24/

berferd
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » Sa 10. Sep 2022, 15:38

ATEX (eigensicher, Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen möglich) Optokoppler, Polyurethan-vergossen, scheint ähnlich CNY17 zu sein.
https://www.pollin.de/detail/index/sArticle/103210
Datenblatt hier https://cdn.sos.sk/productdata/6d/5d/2d ... 03-0-i.pdf

Frage mich nur wie sich das Ding vom Standard CNY17 unterscheidet. Gehäuse bleibt dicht, wenn der enthaltene Koppler den Deckel hebt?
Passiert sowas bei Optokopplern überhaupt als Fehlermodus?
Gibts einen sinnvollen Bastler-Einsatzzweck, außer "ich möchte meine Schaltung so groß und interessant aussehend wie möglich bauen"?

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 10355
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » Sa 10. Sep 2022, 17:26

Bloß daß der CNY17 halt ein Spielzeug mit 600 DCV Isolation ist. Bei AC ist die periodeische Spitzenspannung dann 848 Vp.

Es gibt dann die Familie CNY64..66, die mit 10..17 mm Pinanstand schon 1 KV (1450 Vp) können und nicht bloß VDE :lol: sondern auch UL approved sind.

Zu Dekra sag ich jetzt nix, es gibt ja auch noch TÜV-Süd und TÜV-Rheinland ...

berferd
Beiträge: 1082
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » Sa 10. Sep 2022, 18:01

Aha, habe mich reinlegen lassen. Was da beim CNY17 so vollmundig mit "Isolation test voltage 5000 VRMS" ist nicht für den Betrieb oder gar Dauerbelastung gedacht.
https://www.vishay.com/docs/83606/cny17.pdf

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 10355
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » Sa 10. Sep 2022, 18:08

Die isolation test voltage hat mit den zulässigen Betriebsdaten nichts zu tun, seit über hundert Jahren sind kurzzeitig (einige Sekunden / einmalig) zulässige Prüfspannungen meist 5fach höher als die Betriebsspannung.

In Besigheim war letztes Wochenende sogar kurz das Gespräch, daß sogar Datenübetragung über Glasfasern nicht unbedingt hochspannungsgeeignet ist. Es hängt vermutlich an Kriechströmen entlang der nicht hydrophoben Faser ...
Bleibt also nur noch der gute, alte Äther. Davon gabs zu Anfang sogar zwei, einen Lichtäther und einen Funkäther, bis man erkannte daß Licht und Funkwellen praktisch dasselbe sind.

xanakind
Beiträge: 10275
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von xanakind » Do 22. Sep 2022, 23:13

Nach der Datenpanne bei Pollin hatte ich ja meine Mailadresse aus der Datenbank löschen lassen. Seit einiger Zeit ist der Umzug auf eine neue Mailadresse abgeschlossen und die alte gibt es nicht mehr.
Bestellt wird seit der Datenpanne nurnoch telefonisch.

Letzte Woche habe ich wieder Zeugs bestellt und es kam eine Versandbestätigung an meine aktuelle Mailadresse von Pollin.
Jetzt würde mich doch wirklich mal interessieren wo Pollin meine aktuelle Mailadresse her hat :?:
Morgen gleich mal anrufen und nerven.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6904
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Chemnitzsurfer » Fr 23. Sep 2022, 05:11

Bist du vll. bei der DHL registrierter Kunde (Packstation?)

tom
Beiträge: 1077
Registriert: Sa 19. Okt 2013, 23:17

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von tom » Fr 23. Sep 2022, 05:48

hast Du evtl. mit Pay-Pal dort Bezahlt ?

xanakind
Beiträge: 10275
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von xanakind » Fr 23. Sep 2022, 12:55

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Fr 23. Sep 2022, 05:11
Bist du vll. bei der DHL registrierter Kunde (Packstation?)
Ja, das bin ich tatsächlich.
In solchen Fällen bekomme ich dann aber von DHL eine Mail und nicht vom Shop.

xanakind
Beiträge: 10275
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von xanakind » Fr 23. Sep 2022, 12:56

tom hat geschrieben:
Fr 23. Sep 2022, 05:48
hast Du evtl. mit Pay-Pal dort Bezahlt ?
Früher ja. Allerdings damals noch mit der alten PayPal Mailadresse.
Seit dem Datenleck wird auf Rechnung gezahlt.

Bzzz
Beiträge: 1104
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 01:06
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bzzz » Sa 24. Sep 2022, 09:38

Ich möchte gar nicht wissen, wieviel Spam bei der Menge an Datenpannen hier ankommen würde, wenn nicht jeder Account (600!) auf eine eigene Mailadresse gehen würde, die demnach auch separat auf /dev/null umgeleitet werden kann. Pollin, Chemieonline (gleich doppelt, und dann nochmal Spam auf die Adresse mit nem s davor?!), DSLRforum, Fahrgemeinschaft, Planet3DNow, Last.fm, Omikron, und Mozilla stellt Supportadressen für Plugins crawlbar zur Verfügung (ja herzlichen Dank).
Kurios sind dann Sachen, die einen mit einer fixen Mailadresse nicht treffen würden wie "bigbertiebawbag@..." oder zwei Variationen von den Mozilla-Adressen, aber die fischt Thunderbird recht zuverlässig raus und sind dann zur Not auch gut sperrbar.

Hab gerade den Junk-Ordner mal durchgesiebt und neben vier spamartigen Newslettern auch eine echte Mail gefunden :oops: War wohl die Ticketreservierung fürs Edinburgh Tattoo (mit vielen eingebundenen Bildchen und repetitiven Disclaimern auf orangem Hintergrund), für die der Support eine Woche gebraucht hat. Ich hatte mir zwischenzeitlich über den Shop den anderen Sitz daneben bestellt und weil die Reservierung wohl dummerweise nicht verfällt...während der ausgebuchten Show Platz neben mir :roll: :mrgreen:

Ein bisschen Verlust ist ja immer...

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11734
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Fritzler » Sa 24. Sep 2022, 09:55

Bzzz hat geschrieben:
Sa 24. Sep 2022, 09:38
Ich möchte gar nicht wissen, wieviel Spam bei der Menge an Datenpannen hier ankommen würde, wenn nicht jeder Account (600!) auf eine eigene Mailadresse gehen würde, die demnach auch separat auf /dev/null umgeleitet werden kann. Pollin, Chemieonline (gleich doppelt, und dann nochmal Spam auf die Adresse mit nem s davor?!), DSLRforum, Fahrgemeinschaft, Planet3DNow, Last.fm, Omikron, und Mozilla stellt Supportadressen für Plugins crawlbar zur Verfügung (ja herzlichen Dank).
Kurios sind dann Sachen, die einen mit einer fixen Mailadresse nicht treffen würden wie "bigbertiebawbag@..." oder zwei Variationen von den Mozilla-Adressen, aber die fischt Thunderbird recht zuverlässig raus und sind dann zur Not auch gut sperrbar.
Ja, nen eigener Mailserver ist da von Vorteil.
So wusst ich bei der dicken Spamwelle auch direkt, dass Völkner gecybert wurde.
Aber nicht nur die Mailadresse sollte imemr anders sein, sondern auch das Passwort.
Das is noch viel wichtiger, da das mehr als nervig ist wenn sich wer ind eine Accounts einloggt und auf deine Kosten was bestellt.
Da man sich so viele Passwörter nicht merken kann, nimmt man dann ein Passwortmanager wie Keepass.
Passwörter speichert man zudem NICHT im Browser, das ist durch Hacks auch auslesbar!

Bzzz
Beiträge: 1104
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 01:06
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bzzz » Sa 24. Sep 2022, 10:10

Voelkner habe ich nicht mitbekommen, das war aber auch kein Datenbankdump, sondern man hat sich das Zeug ercrawlen müssen, so wie sich die Berichte lesen. Da bin ich gänzlich verschont geblieben.
Aber ja, KeePass verwaltet die Passwörter dazu.

Antworten