Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Was taugen Pollin, Reichelt und Co

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6889
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Hightech » Di 2. Mär 2021, 22:16

Das Pollin Überraschungspaket hat ein paar brauchbare Dinge enthalten.
Was hat das denn gekostet?

Benutzeravatar
Andreas_P
Beiträge: 1345
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Lohr am Main
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Andreas_P » Mi 3. Mär 2021, 22:30

Das hat 4,95 Euro gekostet.

berferd
Beiträge: 715
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » So 14. Mär 2021, 16:56

Wie schon hier viewtopic.php?f=12&t=16728#p353446 geschrieben,
taugen diese Pollin-FFP2-Masken von Hase:
https://www.pollin.de/p/10er-set-atemsc ... 000-692662
Für knapp 1,30 Pro Maske OK.

Die hier taugen leider nichts:
https://www.pollin.de/p/25er-set-atemsc ... ght-692682
(Stück zu rund 1 Euro, also nur wenig billiger).
Die Masken sind deutlich weniger steif als die Hase-Masken, haben so die Anmutung von "Lappen", und liegen darum am Rand nicht richtig auf. Getestet von mir und einem Freund, in beiden Fällen dichten die Masken nicht richtig ab. Die FFP2-Klassifizierung wird, so getragen, sicher nicht erreicht. Vielleicht gibts Leute denen die Masken passen...?

Leider scheint sich der schon hier viewtopic.php?f=20&t=19&start=1500#p336195 beschriebene Trend fortzusetzen: die Sortimente werden kleiner, teurer und mit weniger Überraschungs- (und damit Spaß-) faktor.
bisher 500g Elkos zu 2,95: https://www.pollin.de/p/sortiment-elkos-500-g-800225, Inhalt recht brauchbar viewtopic.php?f=20&t=19&start=1400#p319329
jetzt 250g Elkos zu 1,95: https://www.pollin.de/p/sortiment-elkos-250g-210941

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11606
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von uxlaxel » So 14. Mär 2021, 18:06

550156 Potischiene, Metall ordentlich gearbeitet, Kunststoff etwas spröde
536359 LED-Deckenfunzel mit Glitzer, könnte etwas heller sein, wird jetzt ein Gute-Nacht-Licht für die Kleine
533720 LED-Deckeneinbauleuchte, super! (nur größer, als sie auf dem Foto aussieht)
534806 Deckeneinbauleuchte LED, Mini-LED-Panel, gutes Licht und passt genau bei Decken-Panele, aber die Anschlußleitung ist nicht austauschbar und die vermeintlichen "Deckel über Klemmen" sind nur vorgetäuscht
534797 LED-Deckeneinbauleuchte, LED-Panel rund, dito wie zuvor
511663 Stapelboxen, super €/P-verhältnis
723215 Patchfeld Cat6A, augenscheinlich gute Qualität, noch habe ich nichts aufgelegt...
... und viel Geraffel, zähle ich nicht extra auf. Da jemand zu Hause war und das Paket nicht all zu schwer war, war der Versand unproblematisch (DPD)

Mirqua
Beiträge: 426
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Mirqua » So 28. Mär 2021, 17:24

Hallo,
für ein Projekt suche ich noch einen Spindelmotor;
den z.B.
https://www.pollin.de/p/dc-getriebemoto ... hts-310467

Leider hat Pollin keine Muttern mehr dafür.

Kennt jemand welche die ich sonst nehmen kann?
MfG
Andreas
Zuletzt geändert von Mirqua am Mo 29. Mär 2021, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.

Schneewittchen
Beiträge: 527
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Schneewittchen » Mo 29. Mär 2021, 07:44

Spindelmotor???

Mirqua
Beiträge: 426
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Mirqua » Mo 29. Mär 2021, 08:08

Mist..... bin in der Zeile verrutscht.
Ist jetzt aber korrigiert.
Wie gesagt Motor hat Pollin ja noch genug aber keine Muttern mehr.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7584
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von xanakind » Sa 3. Apr 2021, 22:35

Ich habe seit langem wieder mal was bei Pollin bestellt.
Unter anderem:
LED-Deckenleuchte, V-TAC VT-8-20 (663) EEK: A+, 20W, 2400 lm, 600 mm, 4000 K
https://www.pollin.de/p/led-deckenleuch ... 0-k-535504

Wer für wenig Geld viel Licht braucht--> zugreifen!
Das Licht ist Neutralweis, flimmert nicht und ist gut hell.
Die 20 Wat Leistungsangabe stimmt tatsächlich.
Aber: Wie in den Bewertungen zu lesen, ist der Anschluss wirklich scheisse gelöst.
Diese Lampen sind so wie sie sind praktisch nicht sinnvoll montierbar.
Ich habe meine beiden Lampen einfach aufgeschraubt, ein langes Kabel an das winzige Netzteil gelötet und seitlich in das Gehäuse ein Loch gebohrt.


Sekundenkleber FIXPOINT SUPER GLUE
https://www.pollin.de/p/sekundenkleber- ... lue-890951
Sekundenkleber für wenig Geld.
Hier sind wirklich 20 Gramm enthalten. Nicht so wie bei diesen billigen Alu-Tuben mit "3g" Inhalt. Bei denen ist dann immer fast nur Luft drin :evil:

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » Sa 3. Apr 2021, 23:35

Sekundenkleber hab ich seit 15 Jahren immer nur die 20 ml-Flaschen mit dünnflüssigem Kleber genommen.

Und die Lampe wird wieder mal mit geringfügig falschen Daten beworben. Im Datenblatt ist ein PF von >0,5 angegeben, zumindest für die 10er und 20er, da lohnt sich der Aufwand nicht. Aber der Preis scheint ok.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von gafu » So 4. Apr 2021, 19:10

Bastelbruder hat geschrieben:
Sa 3. Apr 2021, 23:35
Und die Lampe wird wieder mal mit geringfügig falschen Daten beworben. Im Datenblatt ist ein PF von >0,5 angegeben
Leuchten in der bauform gibt es mit verschiedenen innenleben, was sich in einer ganzen spanne an möglichen wirkungsgraden äußert. Wer weiß schon, zu welchem leuchteninnenleben das datenblatt gehört...

Es ist zumindest ein schaltregler-netzteil in einem ende, die position des kabelausgangs ist aber mittelmäßig sinnlos wenn man das mitgelieferte befestigungsmaterial verwenden will (also montage ohne deckenabstand), und das offene Ende der anschlussleitung ziemlich knapp. Licht ist schön hell.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » So 4. Apr 2021, 19:23

Das Datenblatt gehört zu allen Varianten, und da ist eine Tabelle in der bis 20 Watt ">0,5" drin steht und ab 30 Watt ">0,9". Aber wer liest schon Datenblätter und wozu der ganze shice überhaupt. Hauptsache krass hell!
Da steht auch drin daß die Anschlüsse mit Isolierband wasserdicht verklebt werden sollen ...

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4176
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von gafu » Mo 5. Apr 2021, 12:14

die leuchte ist IP20, was nützt das, wenn ich außerhalb den anschluss wasserdicht verklebe. Das ist doch käse.

Da kommt eine kleine abzweig/Klemmdose dran. in meinem fall als unterschrankleuchte gleich mit wippschalter drin.

Mit varianten meinte ich nicht die Baureihe von V-Tac, sondern das es die von verschiedenen herstellern mit gleichem gehäuse, aber unterschiedlichen innenleben gibt. Und das kommt aus china, was da in dem datenblatt steht glaub ich erst, nachdem ich das verifiziert habe.

Tatsächlich zeigt das messgerät an der 20W leuchte einen leistungsfaktor von 0,52...0,56 an, je nachdem was im stromnetz gerade so für sinusähnliche kurven vorherrschen.

berferd
Beiträge: 715
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » Fr 9. Apr 2021, 10:50

Angeregt durch die aktuellen negativen Bewertungen beim Pollin-Platinensortiment https://www.pollin.de/p/leiterplatten-s ... -kg-800158 hab ich das noch mal bestellt. Und tatsächlich: enthalten waren neben einer normal-dicken Platine ausschließlich 0,3mm-Platinen! Die sind doppelseitig kupferkaschiert und so dünn, dass man aufpassen muss, sie beim Herausnehmen nicht dauerhaft zu verbiegen. :lol: Das wirkt haptisch eher so wie dünnes Kupferblech, auch vom Biegeverhalten her, ein bisschen federt es durch das Trägermaterial nach. Bin soweit zufrieden, denn solche Platinen bekommt man sonst kaum zu kaufen. Könnte nützlich sein für ultradünne SMD-Schaltungen, "Wearables" o.ä.. man wird denke ich nur aufpassen müssen dass dann die SMD-Teile beim Biegen der Platine nicht runterplatzen.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11606
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von uxlaxel » Fr 9. Apr 2021, 11:27

erst ab 23W ist in der EU ein PFC vorgeschrieben, daher haben annähernd alle billigen LED-Röhren nur 22W oder weniger, weil man da mit der schaltung schweinzen kann. bei energiespaßfunzeln war es ebenfalls so.

rene_s39
Beiträge: 1183
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von rene_s39 » Fr 9. Apr 2021, 22:35

Ich habe auch einige von diesen Funzeln verbaut, eine davon sogar im nahezu 24/7 Betrieb, bzw. solange jemand wach ist.
Dient als Unterbauleuchte in der Küche, übernimmt aber direkt die Dauerbeleuchtung um nicht das große Licht einschalten zu müssen.

Brauchen die Lampen jetzt durch den schlechten cosphi letztendlich mehr Strom als Lampen mit gutem cosphi? Also es ist ja dann glaube ich ein höherer Blindstrom, die Frage ist, wie die Smart Meter diesen zählen. Ich hatte das zwar mal in der Schule, hab das aber nie ganz verstanden und war dann froh als ich die Klassenarbeiten halbwegs gut bestanden hatte :D

Wenn das wirklich ungünstig bzw. ineffizient ist, werde ich wohl zukünftig die nächstgrößeren Funzeln bestellen müssen.

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11606
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von uxlaxel » Sa 10. Apr 2021, 13:25

bei smartmetern kann es passieren, dass die tatsächlich durch den schlechten PFC mehr "wirkleistung" berechnen, als tatsächlich entnommen wurde. mehr "strom" ist relativ, es gibt auch leuchtstofflampen in induktiver schaltung :)

Benutzeravatar
UMdih
Beiträge: 215
Registriert: Di 13. Aug 2013, 17:13

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von UMdih » Sa 17. Apr 2021, 16:27

aktueller Pollin Gutschein über 5,00€, Mindestbestellwert 29,00€, gültig bis 09.05.2021, Code: 27CC96

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » So 18. Apr 2021, 21:39

Preissenkung!
StripFET STS4DNFS30L -82%
Nur noch 8 cent!

Unglaublich, dieser Preisverfall. Ich hab mir spaßhalber das Datenblatt runtergeladen und kurz überflogen.
Irgendwie scheint das ein Spaßbauteil zu sein, nicht nur die Beschriftung steht teilweise auf dem Kopf, auch gibts keine Daten zur Schottkydiode.
Noch etwas aufmerksamer betrachtet, ist keins der Diagramme vollständig plausibel oder gar mit den Tabellenangaben in Übereinstimmung.

Aber der Mosfetkiller-Hauptparameter R_DS-on ist gaaaanz genau vermessen und dokumentiert.

:? Wo ist die versteckte Kamera?

berferd
Beiträge: 715
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » Mo 19. Apr 2021, 00:23

Pollin hats nur falsch rum fotografiert, ich lese 4DFS30L-EZ623.
Die Eckdaten der Schotty-Diode sind im Datenblatt beschrieben (erste Seite unter "Features", und Tabelle 3), wenn auch spärlich.
Unplausible Diagramme: ich nehme an Du meinst z.B. Abbildung 4, die deutlich höhere Ids listet als selbst als Peak zugelassen ist?

EDIT: Grade gesehen, ich hab sogar eine Handvoll davon hier liegen, wohl mal irgendwann mitbestellt, ist offenbar schon länger auf 8 Cent reduziert. Umso verlockender, dem mal auf den Grund zu gehen.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8496
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Bastelbruder » Mo 19. Apr 2021, 04:51

Pollin-Fotos, naja. Leider finde ich bei ST nirgendwo Angaben zum Markierungsschlüssel.

Vergleich Fig. 4, 5: Warum erzählen die Kurven nur bei 3,0 V dasselbe?

Vergleich Fig. 4, 5, 8: Warum ist das Miller-Plateau bei 3,9 V und nicht bei 2 V?

Fig. 9: warum schneiden die Kurven bei 25 V nicht näherungsweise die in Tabelle 6 angegebenen Punkte 90 und 40 pF?

Fig. 12: die SD-Diode hat bemerkenswerte Traumparameter. Oder ist da bloß die X-Achse verrutscht? Die Skala ist sowieso ganz komisch beschriftet.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11606
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von uxlaxel » Mo 19. Apr 2021, 04:56

ihr macht euch viel zu sehr nen kopf um einen vielbeiner, den ihr eigentlich gar nicht braucht.
8ct für eine reißzwecke bzw. „pin“ für die pinwand ist doch okay. so muss kein NE555 oder gar UAA180 herhalten 😜

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9932
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Fritzler » Mo 19. Apr 2021, 06:59

Der is aber SMD?
Wie willste damit was anpinnen?

berferd
Beiträge: 715
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » Mo 19. Apr 2021, 13:55

uxlaxel hat geschrieben:
Mo 19. Apr 2021, 04:56
ihr macht euch viel zu sehr nen kopf um einen vielbeiner, den ihr eigentlich gar nicht braucht.
Also nach dem Sinn und Zweck zu fragen ist hier glaub ich der falsche Ansatz. Wie das mal sinngemäß jemand in einem anderen Forum schrieb: Auspacken, Staunen, an alte Zeiten denken. Ich sehe das eher als so eine Art Pollin-Sonntagsrätsel, und wenn man das Zeugs noch für irgendwas verwenden kann: umso besser. Beim Diskutieren der Teile lernt man auch noch was dazu, habe das z.B. gestern mal als Anlass genommen, mich mal über das Miller-Plateau zu informieren.

"Vergleich Fig. 4, 5: Warum erzählen die Kurven nur bei 3,0 V dasselbe?" ... würde ich mal auf die Ungenauigkeit der Grafik schieben. Stimmt ansonsten grob überein (2,5V: 2,2A, 3V: 5A, 3,5: 14A vs 12A, 4V: 22A vs 18A, 5V: 32A).

Ansonsten und in Summe riecht das aber schon stark nach Schludrigkeit beim Zusammenstellen des Datenblatts. Die Achsenbeschriftung der SD-Diode ist verdächtig, die 100A sitzen da sicher falsch, und auch die teils interessanten Bereiche (bis 4A... das ist nämlich der spezifizierte Dauerstrom!) fehlen...

Der IC lässt sich aber m.E. gut verwursten als einfacher Lowside-Lastschalter in 5V-Bastelprojekten, dafür hatte ich die gekauft. Für 3v3 könnte es, je nachdem wie man das DB liest und wie die Anwendung ist, schon etwas knapp werden. Aber mit Idmax 4A Dauer, 16A gepulst ist das doch ansonsten gut zu gebrauchen. Die Schottky-Diode würde ich mal links liegen lassen - wenn man ein Schaltnetzteil baut ist man sicher besser beraten, aktuellere (noch verfügbare) Teile zu verbauen, mit vertrauenswürdigeren Datenblättern.

Über den IC ist sonst recht wenig zu finden. Nur ST selber erwähnt den mal in einem anderen Datenblatt, als empfohlene Außenbeschaltung für den LNBEH21, hier https://www.mouser.com/datasheet/2/389/ ... -55953.pdf auf Seite 4.

Benutzeravatar
Raja_Kentut
Beiträge: 757
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 13:11
Wohnort: Veitsbronn-Bernbach

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von Raja_Kentut » Mo 19. Apr 2021, 14:43

der Pursche STS4DNFS30L ist seit 2015 obsolet.
Datenblatt habbich angehängt
STS4DNFS30L.pdf
(298.32 KiB) 21-mal heruntergeladen
VDS Drain-source voltage (vgs = 0) 30 V
VDGR Drain-gate voltage (RGS = 20 kΩ) 30 V
VGS Gate- source voltage ±16 V
ID Drain current (continuous) at TC = 25°C 4 A
ID Drain current (continuous) at TC = 100°C 2.5 A
IDM (1)
1. Pulse width limited by safe operating area.
Drain current (pulsed) 16 A
PTOT Total dissipation at TC = 25°C dual operation 2 W

berferd
Beiträge: 715
Registriert: Mi 3. Apr 2019, 23:45

Re: Erfahrungsaustausch über Pollin & Sortimente

Beitrag von berferd » Mo 19. Apr 2021, 14:58

Die Grundparameter sind soweit klar, das Datenblatt ist ja bereits bekannt da bei Pollin auf der Produktseite verlinkt.
Es geht nun mehr um die Widersprüche im DB...

EDIT:
Bei Pollin gibts ja den STS4DNFS30L, im Datenblatt vom recht ähnlichen Bruder STS4DNFS30 https://www.infinite-electronic.sk/data ... DNFS30.pdf ist zumindest das Miller-Plateau plausibler, und auch die 100A für die SD-Diode fehlen dort. Aber irgendwie ist die ganze Serie komisch: Datenblatt vom PMOS-Äquivalent STS4DPFS30L:
https://datasheet.octopart.com/STS4DPFS ... -91591.pdf
Fig. 8: Id vs Vgs, bei konstanter Vgs = 15V? Gemeint ist wohl Vds = 15V. Polarität von Vgs ist auch nicht konsequenz durchgezogen, manchmal positiv (dh Betragswert), manchmal negativ...

Antworten