Seite 1 von 1

Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 02:29
von berferd
Hallo Leute,

hat jemand zufällig alte Transistor-Datenbücher zuhaus oder weiß eine gute digitale Quelle? Ich suche gelegentlich Datenblätter für ältere Typen... elektro-archäologisches Interesse sozusagen... (mit "alt" meine ich so Zeitraum 50er bis 70er, von Valvo, ITT-Intermetall, Siemens, etc.)

(Einige wenige Info gibts im radiomuseum, aber auch nicht zu allen Transisoren bzw. zu einigen Typen nur seeehr spärliche Infos unklarer Zuverlässigkeit.)

berferd

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 13:25
von xoexlepox
Ist bei diesem Zeugs
Bild
etwas dabei, was du suchst?

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 20:18
von berferd
Das SIemens-Buch rechts oben hab ich sogar schon :lol:
Aktuell suche ich konkret nach Datenblättern für den ITT OC450, der ist vermutlich nur in den ITT-Büchern. Aber die Anfrage war allgemein, da ähnliche Probleme ja immer wieder auftreten. Hast Du obige Bücher zu verkaufen, oder war das ein Angebot ggf. einzelne gezielte Transistoren mal rauszusuchen?

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 20:37
von Chemnitzsurfer
Das Vergleichsbuch, was sich mein Vater nach der Wende bei Conrad gekauft hat meint dazu


OC450

PNP Silizium Schaltertyp 75V750mA T01 Gehäuse EBC
Vergleichstypen
Siemens BCY77
Valvo BSV 68
Fairchild BC62
Texas BC 213
Ditratherm BC 205
Amerika. MPS 6518
Japan. 2SA429G

Klingt nach 0815 Standardtyp oder?

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 20:47
von berferd
Hmnaja,... Verstärkung ist z.B. beim OC450 offenbar rund 20 (den spärlichen Infos des Netzes zu entnehmen),
beim BCY77 hingegen 125-500? Grenzfrequenz passt auch nicht (800 kHz vs. 150 MHz), usw.
Insofern sind die Vergleichstypen immer etwas mit Vorsicht zu genießen, soll wohl mehr heißen "mit welchem modernen Typ könnte die Schaltung ebenfalls funktionieren", weniger "der Originaltransistor verhält sich ähnlich".

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 20:59
von Chemnitzsurfer
Ansonsten vll. hilft dir die DVD weiter.
https://www.reichelt.de/elektronik-soft ... 51811.html

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 21:14
von andreas6
Du wirst heute keine passenden Ersatztypen finden können oder schlachtest Altgeräte aus. Meine Jaegerlisten aus den 90ern kennen noch ungefähr eine Seite OC-Typen (Deinen speziellen aber nicht), es hat etwa drei oder vier Ersatztypen dafür, die in aller Regel deutlich besser sind, in sämtlichen Parametern. So wird z.B. für nahezu alle AF-Transistoren der AF239 als Ersatz angeboten. Der kann da auch funktionieren, muss aber nicht. So kleine Verstärkungen wie etwa 20 produziert niemand mehr im Kleinleistungsbereich, weshalb auch so alte Grundschaltungen wie ein simpler Schmitt-Trigger nicht mehr nach Lehrbuch aufbaubar sind. Kaufe die Nachlässe verstorbener Bastler auf und schaue dort rein, die haben jedes Stück Germanium noch gesammelt.
Vor vielen Jahren habe ich mal eine Rarität bekommen, einen Transistor mit Steckfassung. Mit handschriftlichem Datenblatt der ausgemessenen Werte. Ein Bein war dicker als die anderen, so konnte man ihn nicht falsch in die Fassung einsetzen. Schon damals kurios und nicht benutzbar, aber nett anzuschauen.

MfG. Andreas

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 21:34
von Bastelbruder
Die ganzen Vergleichstabellen sind vollkommen für die Katz. Trotzdem funktionieren viele Schaltungen sogar mit weit hergelobten Ersatztypen, weil sie auch mit 25% aller anderen Transistoren im gleichen Outfit "funktionieren". Die anderen 75% sind falsche Polarität oder falsches Material.

Zu den alten Transistoren gibts natürlich Tabellenbücher wie die KTT oder den Katalog von D.A.T.A., aber dort ist auch nicht immer die ganze Wahrheit zu finden. Ein ernsthafte Datenblatt enthält mehrere Diagramme, solche sind schwer zu finden.

Der OC450 ist zweifelsfrei von Intermetall, ein einseitig legierter Flächentransistor aus Silizium, PNP, mit viel Glück findet sich ein Jahresheft wo der drin ist. In meiner Sammlung findet sich soo altes Zeug leider auch nicht, eher ein Transistor als das Datenblatt.

Als Ersatz eignen sich vermutlich so ziemlich alle TUPs, wenn man eventuell die Schaltung auf die viel besseren Nachfolgetypen anpaßt. Die Vergleichstypen aus dem Unradbuch könnten vielleicht funktionieren, aber außer daß sie zu den oben erwähnten 25% gehören haben die nichts gemeisam. Garnichts. Die sind völlig anders aufgebaut. Bei der Enscheidungsfindung hilfreich wäre natürlich zu wissen, in welcher Schaltung der Transistor eingebaut ist.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 22:25
von berferd
Da hab ich ja wieder was angestoßen :lol:
Ich glaube ich habe mich missverständlich ausgedrückt. Ich suche keine Ersatztypen und ich will die Dinger auch nicht ersetzen. Ich möchte mit den Altbeständen etwas rumexperimentieren und suche, auch aus historischem Interesse, die dazugehörigen Datenblätter. Interessant dann z.B. um einschätzen zu können was die Oririginalwerte waren und in wie weit Alterung das Ganze verändert hat.
Darum: Archäologie 8-)

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 10. Dez 2019, 23:34
von xanakind
Taugt eigentlich diese DVD von Reichelt was?
Ich stelle mir das bei der suche nach Ersatztypen wesentlich entspannter vor.
Da muss ich mir dann nicht mehr die Finger wund googeln.

Solch alte Tabellenbücher (Siemens, Valvo, ITT) habe ich auch noch. Gerade bei der Recherche (z.B. Pinout) von solchen alten Germanium Halbleiter sind die sehr hilfreich.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Mi 11. Dez 2019, 05:53
von Bastelbruder
berferd hat geschrieben:
Di 10. Dez 2019, 22:25
... um einschätzen zu können was die Oririginalwerte waren und in wie weit Alterung das Ganze verändert hat.
Ich befürchte daß sich da tatsächlich nichts tut. Kürzlich haben wir mit 7 Wochen Dauer-Sonne 45 Jahre Oscar-7 gefeiert. Seit die nach etwa 6 Jahren verreckten NiCd-Zellen ausgegast sind und ihre Kurzschlußphase überstanden haben, funktioniert die Technik da draußen wieder genau so wie ursprünglich vorgesehen.
Daß sich Murks irgendwann rächt ist klar, aber Alterung bei nicht grenzwertig belasteten Halbleitern möchte ich ziemlich ausschließen. Das betrifft natürlich nicht unverpackte Dreckeffekt-Halbleiter aus Kupferoxydul und Selen.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Mi 11. Dez 2019, 12:10
von xoexlepox
Hast Du obige Bücher zu verkaufen, oder war das ein Angebot ggf. einzelne gezielte Transistoren mal rauszusuchen?
Bein kurzen Durchblättern habe ich den von dir gesuchten Transistor leider nicht gefunden, aber so lustige Dinge wie Vidicons oder "Feinstruktur-Röntgenröhren". Und wenn du möchtest, kannst du auch gerne etwas davon (oder auch das Komplettpaket) erwerben.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Do 12. Dez 2019, 16:02
von berferd
Was hattest denn gedacht preislich?

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Do 12. Dez 2019, 19:01
von xoexlepox
Was hattest denn gedacht preislich?
Naja, wenn nach Abzug der Portokosten eine Kiste Bier (als Motivationshilfe, für die Verpackung, und den Transport zum Paketdienst) übrig bleibt, isses ok.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Sa 14. Dez 2019, 00:57
von Roehricht
Hallo,
Datenbücher im Original hab ich reichlich. Ganz viel von RCA , etwas Miesens und etwas Motorola und einig OVLAVs. Die gibts nicht. Die bleiben hier. Aber das eine oder andere könnte ich scannen/abfotografieren.

73
Wolfgang

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Sa 14. Dez 2019, 23:36
von berferd
Also akut suche ich eigentlich nur mehr Infos zum OC450. Das mit den Datenbüchern ist möglicherweise was für ein Treffen mal? Dann spart man sich den Versandaufwand.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Sa 14. Dez 2019, 23:45
von Chemnitzsurfer
https://www.radiomuseum.org/forum/histo ... ctors.html im unteren drittel findest du eine Tabelle wo auch der OC450 auftaucht
demnach ist einen andere Bez. auch 2N261

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Mi 18. Dez 2019, 01:02
von shaun
Bitteschön
ITT_OC450.pdf
(219.55 KiB) 65-mal heruntergeladen

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: So 22. Dez 2019, 00:13
von berferd
Dank Dir!

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 31. Dez 2019, 01:55
von bastl_r
Schaut Mal bei Bitsavers rein!
Die haben Unmengen an auch alten Büchern gescannt.
Vielleicht ist das auch nur versehentlich offen. Habe das Archiv auch erst kürzlich entdeckt.

bastl_r

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Di 4. Feb 2020, 22:42
von Roehricht
Hallo,
ich hab gefühlte 10 Regalmeter mit alten Datenbüchern. Haupsächlich Motorola, RCA, Valvo, Siemens, TFK. Generell ab 1970. Von Intermetall müsste es auch noch ein altes Buch geben. Die sind danmn von ITT(SEL) einverleibt worden.

73
Wolfgang

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Fr 7. Feb 2020, 20:21
von reutron
IMG_20200207_175517.jpg
Wenn ihr öfter mit "alten" Halbleitern zu tuhen habt und Euch eine dieser Bücher über den Weg läuft, kann ich Euch nur empfehlen es Euch zu zu legen.

Re: Alte Transistor-Datenbücher

Verfasst: Sa 8. Feb 2020, 17:46
von sukram
Roehricht hat geschrieben:
Di 4. Feb 2020, 22:42
Hallo,
ich hab gefühlte 10 Regalmeter mit alten Datenbüchern.
Hach, da träume ich auch von. Bin erst bei 1m :lol: