WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Mi 26. Jun 2019, 12:26

Moin Jungs,

Timaks hat sich bereit erklärt, die WLAN-Abedeckung im Haus zu verbessern. Material ist da, uns fehlen aber noch Patchkabel (Cat5) auf Rolle und Stecker zum crimpen. Hat da jemand von euch vielleicht was zu liegen was wir verwenden könnten? Das dürfte die Attraktivität des Hauses drastisch steigern und uns unseren guten Ruf dort erhalten..

Euer Finger

MichelH
Beiträge: 1396
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von MichelH » Mi 26. Jun 2019, 12:29

Stecker habe ich gerade erst wieder 100stk gekauft. Bring ich gerne mit. Zange auch.
Kabel habe ich nur starre verlegeleitung. Zur not habe ich noch einige meter fertiges kabel, das kann man ja auch passend schneiden.
Zuletzt geändert von MichelH am Mi 26. Jun 2019, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2168
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Hansele » Mi 26. Jun 2019, 13:04

Super Projekt, da darf man sicherlich immer und immer wieder kommen :-).

Ob dort in ein paar Jahren eine ähnliche Anlage wie im Postbunker vergraben wird?
Dann wäre der Stromanschluss kein Thema mehr :lol: :twisted: .

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Mi 26. Jun 2019, 18:10

Ich glaube, Timaks sprach von Patchkabel. Vermutlich brauchen wir da ein paar mehr Meters....

rene_s39
Beiträge: 868
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von rene_s39 » Mi 26. Jun 2019, 18:55

Netzwerk-Set von Pollin (Tester, Zange, Abmantler), ein paar Stecker und mehrere Rollen 20-30m Cat5 Patchkabel habe ich hier und gebe sie gerne dazu.

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4096
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Roehricht » Mi 26. Jun 2019, 19:05

Hallo,
starre verlegeleitung

das heißt Installationsleitung. Ein oder 2 Patchfelder hätte ich noch anzubieten.


73
Wolfgang

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1479
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Marsupilami72 » Mi 26. Jun 2019, 19:15

Also normalerweise verkabelt man vom Patchfeld zur Dose mit Installationsleitung und nimmt nur für die letzten 2-3 Meter zum Endgerät ein Patchkabel...

P.S.: und nehmt wenigstens Cat.6...

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3207
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Heaterman » Mi 26. Jun 2019, 19:51

Stecker kann ich auch so ca. 50 Stück beisteuern. Geh gleich mal was abtuppern ...

thinkpad
Beiträge: 501
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 16:53
Wohnort: Rhein Neckar

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von thinkpad » Mi 26. Jun 2019, 20:04

Ich bin zwar nicht auf dem Treffen....

... haette aber noch im Keller Verlegekabel Reststücke übrig die wuerde ich hergeben gegen Erstattung des Versands.

Ausgemusterte Patchkabel unterschiedlichster Längen wären auch noch da.

24 Port und 48 Port Gigabit Switche (ohne PoE) wären auch noch da.

Mein Vorrat an Cisco Access Points ist drastisch reduziert, sonst haette ich da noch was abgeben.

Benutzeravatar
timaks
Beiträge: 460
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:01

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von timaks » Do 27. Jun 2019, 07:55

Auf Verlegeleitung kann man keine Stecker crimpen. Deshalb dachte ich mir wir nehmen der Einfachheit halber lange Patchkabel (z. B. Von der Rolle) um uns Dosen zu sparen.
Aber prinzipiell ist es ja egal. Cat5e reicht, die APs machen Gigabit und PoE. Vollprofessionell geht anders, weiss ich, wir müssen aber mit dem arbeiten was wir kriegen können.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Do 27. Jun 2019, 08:35

rene_s39 hat geschrieben:Netzwerk-Set von Pollin (Tester, Zange, Abmantler), ein paar Stecker und mehrere Rollen 20-30m Cat5 Patchkabel habe ich hier und gebe sie gerne dazu.

Gruß,
Rene
Cool, das Kabel können wir bestimmt brauchen....

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 2776
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Toddybaer » Do 27. Jun 2019, 09:04

Datendosen hätt ich noch welche da

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1479
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Marsupilami72 » Do 27. Jun 2019, 10:22

Von was für Strecken reden wir denn? Und von wie vielen Anschlüssen?

Benutzeravatar
timaks
Beiträge: 460
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:01

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von timaks » Do 27. Jun 2019, 12:29

DAS ist noch nicht klar.
Es steht bis jetzt im Raum:
1) professionelle Ausleuchtung mit Platzierung zur volkommenen Abdeckung in allen gewünschten Bereichen
2) Montage der APs "wie man so denkt dass es gut wäre"

Irgendwo (vermutlich im EG) wird ein Platz gesucht, wo die Internetanbindung zur Verfügung steht und der Switch zu stehen kommt (PoE 24 Port gibt es nicht in fanless - also sollte das nicht in einem Schlafraum sein ;-) )
Von dort wird sternförmig zu den APs verkabelt.
Ich hatte die Idee "quick & dirty" mit langen Patchkabeln vs. Verlegeleitung & Dosen nur aus Kostengründen und der Einfachheit halber angebracht.
Selbstverständlich ist die Profi-Lösung Verlegekabel, Patchfeld im EG und Dosen an den Aussenstellen.

Ausserdem müssen wir vor Ort mal sehen, wie wir die Verlegung hinbekommen. Stichwort lange Bohrer, böse Fallen (Rohre etc.) usw.

Die Kabellängen von Switch zu den APs sind ja technischerweise auf 100m begrenzt.

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1479
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Marsupilami72 » Do 27. Jun 2019, 12:45

Naja, so ne 100m Rolle Cat.6 Installationskabel kostet in der Bucht 30€, da würde ich wirklich kein Patchkabel verlegen...

rene_s39
Beiträge: 868
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von rene_s39 » Do 27. Jun 2019, 13:21

Ich erweitere mein Angebot evtl.:
Auf der Arbeit steht noch eine Kiste mit RJ45-Dosen die rausgeflogen sind, weil die Gira-Abdeckungen nicht drauf passten.

Ich kann ja mal fragen, ob die vielleicht weg sollen.

Gruß,
Rene

urmel
Beiträge: 897
Registriert: Di 22. Apr 2014, 13:47
Wohnort: Karlsruhe & Wittlingen

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von urmel » Do 27. Jun 2019, 14:11

Ich hätte noch irgendwo eine Kiste voll Patchbays

Kenakapheus
Beiträge: 59
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 20:43
Wohnort: Wienhausen

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Kenakapheus » Do 27. Jun 2019, 14:54

Also ich werde einige 100m Pachtkabel für das WLAN auf dem Treffen mitbringen, davon kann ich gerne was abgeben.
Allerdings wird das alles CCA sein, da ich damit deutlich kosten effizienter wegkomme.
Mit meinen APs Funktioniert das Zuverlässig, aber mit anderen hatte ich da schon Probleme.

Von den Kosten her würde ich auch vorschlagen Verlegekabel und Dosen zu nehmen,
das ist zwar mehr Aufwand beim Installieren, aber helfende Hände sollten ja ausreichend da sein.
(Kupfer-)patchkabel kostet teilweise 2 mal so viel wie das gleiche in starr und anscheinend habe hier ja noch viele Reste rumliegen.

Lukas

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1479
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Marsupilami72 » Do 27. Jun 2019, 15:43

Also beim Installieren kann ich helfen, Werkzeug zum Auflegen ist vorhanden...

Benutzeravatar
Mr_T
Beiträge: 73
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:55
Wohnort: SP

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Mr_T » Do 27. Jun 2019, 16:08

Falls noch Bedarf besteht - ich hätte da noch ein Rudel Linksys Router/Access-Points, die ich sowieso beim Treffen veraalen wollte.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4780
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Chemnitzsurfer » Do 27. Jun 2019, 17:17

Braucht ihr Brandschutzmasse in Silikonkartuschen um Bohrlöcher zu verschließen? Oder müsst ihr nicht durch Brandabschnitte durch ( ist bei solchen Gebäuden gern ein heikles Thema)

Werde zwar selber wahrscheinlich nicht kommen, könnte aber was über die Arbeit organisieren und dann Finger per Paket schicken wenn benötigt.

so etwas hier
https://isolierprofi.eu/zz-brandschutzm ... 14858.html

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10062
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von uxlaxel » Do 27. Jun 2019, 17:25

Chemnitzsurfer hat geschrieben:Braucht ihr Brandschutzmasse in Silikonkartuschen um Bohrlöcher zu verschließen? Oder müsst ihr nicht durch Brandabschnitte durch ( ist bei solchen Gebäuden gern ein heikles Thema)

Werde zwar selber wahrscheinlich nicht kommen, könnte aber was über die Arbeit organisieren und dann Finger per Paket schicken wenn benötigt.

so etwas hier
https://isolierprofi.eu/zz-brandschutzm ... 14858.html
das gebäude hat keinerlei brandabschnitte im erdgeschoss. brandschutztüren oder andere bauliche BS-maßnahmen wären mir aufgefallen. da fällt wohl fast alles unter altbestand.

welche längen werden bei den patchkabeln überlicherweise benötigt. ich müsste auch noch zwei kaum benutzte 20m-ringe haben.
... alternativ besorge ich gebrauchtes cat7 und keystone-module.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Fr 28. Jun 2019, 07:44

Ich hab gerade Grundrisse bekommen und an Timaks geschickt. Schätze, da gehen schon ein paar Meters rein ins Gebäude ;-)

TDI
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von TDI » Fr 28. Jun 2019, 09:24

Wie soll das Kabel denn verlegt werden?
Soll ja bestimmt auch ordentlich aussehen.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Fr 28. Jun 2019, 11:01

Heisskleber auf Tapete? Oder doch lieber Heftpflaster, das schmiert nach einem Jahr so schön :mrgreen:
Im Ernst: Guter Einwand, ich hab keinen Plan....

@Timaks: Was sagst du dazu? Die Pläne hab ich dir geschickt....

Antworten