WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Sir_Death
Beiträge: 2371
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Sir_Death » Fr 28. Jun 2019, 11:04

Ich denke, die Montage sollte auch Kinder- & Jugendsicher sein.
Nagelschellen sind da wohl nicht so das beste.
Kleiner Kabelkanal? - Wer hat etwas herumliegen?

Benutzeravatar
Senf
Beiträge: 243
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Senf » Fr 28. Jun 2019, 11:22

Kabelkanal wäre wohl das sinnvollste. Bei dem Gebäude sollte es ja reichen, je Etage einen AP in Flurmitte anzubringen und eventuell einen mit Richtantenne für draußen.

Und wie wollt ihr die Authentifizierung machen?
Ich könnte mich ran setzen und was mit RADIUS und Webinterface bauen. Oder was mit IPFire basteln.

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1481
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Marsupilami72 » Fr 28. Jun 2019, 12:38

Kleine Kabelkanäle hab ich wohl noch ein paar Meter, die kann ich mitbringen.

TDI
Beiträge: 1904
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von TDI » Fr 28. Jun 2019, 14:09

Senf hat geschrieben:
Und wie wollt ihr die Authentifizierung machen?
Ich könnte mich ran setzen und was mit RADIUS und Webinterface bauen. Oder was mit IPFire basteln.
Ist sowas noch nötig? Ggf als Freifunk laufen lassen?

Benutzeravatar
timaks
Beiträge: 461
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:01

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von timaks » Fr 28. Jun 2019, 22:37

Nee, nicht so ein Aufwand. Wenn das eine Fritz ist strahlen wir 2 SSIDs ab - intern und Gast. Der Gastzugang bringt ja dann schon alles mit: Bestätigung "ich bin brav" etc.
@Chris: ja, sind ein paar Meters. Geht aber. Das Gelände soll ja nicht voll ausgeleuchtet werden?!?

Benutzeravatar
Rial
Beiträge: 1511
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Rial » Sa 29. Jun 2019, 03:35

Stecker zum Pressen habe ich auch noch jede Menge da.
Ebenso dieses Netzwerk-Werkzeug-Set von Pollin.

Ich würde auch noch ein Samsung Galaxy Tab3 Lite
(SM-T110) sponsern.
Liegt hier nur rum und könnte das LH dann ja selber
nutzen,oder auch an die Gäste verleihen.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4038
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Sa 29. Jun 2019, 09:03

Das Gelände hätte ich jetzt ausgespart....

Benutzeravatar
ange12lo
Beiträge: 389
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:22

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von ange12lo » Do 4. Jul 2019, 08:13

PFsense hätte sonst ein Captive Portal an board. Ein Minirechner oder sonst irgend ein Stück Hardware für PfSense ist immer aufzutreiben.

sirell
Beiträge: 298
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Nürnberg/Tuchenbach

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von sirell » Fr 5. Jul 2019, 10:35

Ich war früher auch so: "Selber gebaut ist besser"... ;)

Spätestens wenn es um den Support geht WILLST du das nicht mehr machen.
Nen Plastikrouter bekommt der "Kunde" irgendwo bei den verdächtigen. Die Config liegt auf nem USB-Stick.
Wenn kaputt -> neu, alte Config rein, Fertig.
Sobald mehr als "Schnell mal vorbeikommen"- Entfernung zum Kunden liegt mach ich das nur noch so.

Nur ne Empfehlung, privat habe ich auch pfsense nach dem Modem.

urmel
Beiträge: 897
Registriert: Di 22. Apr 2014, 13:47
Wohnort: Karlsruhe & Wittlingen

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von urmel » Mo 8. Jul 2019, 10:58

Sodele, es liegen jetzt mal vier Cat 5E Patchbays im Kofferraum

Thomas
Beiträge: 285
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Thomas » Mi 10. Jul 2019, 22:51

Hallo,

Schön das Ihr da sowas macht,
ich biete meine Manpower an,
ich hab zwar nur beschränkt Ahnung
von dem was Ihr da macht aber ich musste in
meinem Berufsleben mich öfters mit so Sachen
wie Kabel legen und Auflegen derselben auf Dosen
und Montage des Zeugs abgeben.
Auflegewerkzeug hab ich.
Bei wem darf ich mich melden?

Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4038
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Finger » Do 11. Jul 2019, 08:30

Melde dich einfach bei Markus vor Ort (Timaks). Meistens (bestimmt auch in zwei Wochen) erkennbar am FBI-Shirt :mrgreen:

Thomas
Beiträge: 285
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Thomas » Do 11. Jul 2019, 21:07

Danke Meister,
Ich fühle mich geehrt!

Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3183
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von gafu » So 21. Jul 2019, 12:12

timaks hat geschrieben:Auf Verlegeleitung kann man keine Stecker crimpen. Deshalb dachte ich mir wir nehmen der Einfachheit halber lange Patchkabel (z. B. Von der Rolle) um uns Dosen zu sparen.
Auf Cat5(e) kabel (auch bei verlegeleitung) kann man Stecker problemlos aufcrimpen, denn Cat5 Kabel haben noch die dünnere massive adernisolation, erst die höherwertigen leitungen haben schaumisolierte adern mit größerem durchmesser (das senkt die unerwünschte kabelkapazität durch vergrößerung des abstandes zwischen adern und schirmfolien und hat nebenbei noch einigen großen einfluss auf andere störgrößen wie übersprechen)

Benutzeravatar
timaks
Beiträge: 461
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:01

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von timaks » Mi 24. Jul 2019, 11:14

Wie wir das nun verkabeln ist ja egal und kann vor Ort entscheiden werden.
Was wir noch bräuchten wäre:
- Schlagbohrmaschine um Löcher für die Kabel zu bohren (eventuell langer Bohrer)
- Dübel und Schrauben, um die Halterungen der Accesspoint anzuschrauben

Switch(e) bringe ich ja mit. Da kann man die Ohren um 90° drehen, dann kann die Montage auch direkt ohne Schrank z.B. an der Wand erfolgen

Ich werde eine Ausleuchtung durchführen - dann schauen wir wie die APs zu platzieren sind.

Über jede helfende Hand vor Ort bin ich natürlich dankbar.

MichelH
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von MichelH » Mi 24. Jul 2019, 11:18

Ich hab nen ordentlichen Makita Akku bohrhammer und bohrer dabei. Schrauben und dübel auch ein paar. Muss gleich mal eben gucken wie viele.

Langen bohren um durch wände zu kommen hab ich nicht. Damit kann aber vieleicht Uwe aushelfen?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7604
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Fritzler » Mi 24. Jul 2019, 16:00

Reichen dir 37cm länge und 25mm Durchmesser mit SDS Plus?
Wenn ja dann pack ich den Dildo mit ein.

Is aber schon leicht angerostet.

MichelH
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von MichelH » Mi 24. Jul 2019, 16:12

Solang es sds plus und nicht das max sind können wir das gut gebrauchen :)

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7604
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Fritzler » Mi 24. Jul 2019, 16:25

Is SDS Plus laut Gravur -> eingepackt.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Toddybaer » Mi 24. Jul 2019, 22:13

Ich pack dann mal die Datendosen ein. Und wenn ich noch AP Gehäuse finde nehm ich die auch mit.

Den Meterbohrer nehm ich auch mal mit. müsste 16mm sein. Da sollten wir in dem Bau wohl durch jede Wand kommen.

Benutzeravatar
m3rt0n
Beiträge: 635
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von m3rt0n » Mi 24. Jul 2019, 23:15

Festool akku sds, schrauber, bohrer, stichsäge, makita flex etc hab ich alles im kofferraum, bringt der job so mit sich :)
Und meinen walabot ist auch dabei, falls kritische stellen durchleuchtet werden müssen. Wer mit dem ding spielen möchte, braucht die app und nen vollen akku :lol:

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 1922
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: WLAN - Kleine Spende ans Haus in Fuhrenkamp

Beitrag von Botanicman2000 » Do 25. Jul 2019, 21:50

Hallo

sag an ob ich Samstag was mitbringen soll
MichelH hat geschrieben: Langen bohren um durch wände zu kommen hab ich nicht. Damit kann aber vieleicht Uwe aushelfen?

Antworten